Pornos in einer Beziehung

Benutzer34056  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Warum gehen mir bei diesen Sätzen immer die Wörter "Gedankenverbrechen" und "Ministerium für Liebe" durch den Kopf ? (diejenigen, die 1984 gelesen haben, wissen bescheid)

Off-Topic:
oh ja.....das trifft in der tat zu


Wäre das hier ein politisches Thema und du würdest so etwas ähnliches behaupten, würd ich dich als Faschist beschimpfen.
Nun, geht aba net um Politik, sonder um Pornos. Hier würd ich dich als "weitab jeglicher Realität" einschätzen.
Nichts für ungut, Playbunny, aber du leidest anscheinend unter Realitätsverlust bzw. verweigerst wirklich hartnäckig die Realität.

Off-Topic:
das haben wir bei anderen posts von ihr auch schon festgestellt :ratlos:


Das dein Freund niemals an andere Frauen denkt, wag ich doch stark zu bezweifeln. Ich weiß, ich kenn ihn nicht, aber das ist wirklich absolut realitätsfremd.

das sieht sie leider nicht bzw. will es nicht sehen.....mir tut ihr freund auf jeden fall leid, wenn sie ihm alles verbietet.....
"er hat ja mich => er braucht keine pornos" "er hat dafür gar keine zeit => woher will sie das wissen?"

ich finde sie hat einfach angst, dass sie ihm nicht genügt und weigert sich deswegen gegen diese "bösen" pornos.
deswegen verteufelt sie alle, die das nicht so sehen wie sie und sticht durch ihre fast schon hassparolen gegen pornos bzw. deren gucker hervor.
 
2 Monat(e) später

Benutzer70287 

Verbringt hier viel Zeit
Beziehungsängste, Frauenhass ...

... es gibt ganz gute Selbsthilfe-Literatur zum Thema Pornographie/Sucht - im "PSratgeber" von Mario Brocallo steht z.B., dass Pornokonsum oft nichtsexuelle Gründe hat: z.B. Isolation, Minderwertigkeitsgefühle, Langeweile, depressive Verstimmung ... interessanterweise ist der Autor auch ehrlich genug, um "diffusen Frauenhass" (schau dir mal die aggressivität in den Pornos an!) und "Angst vor Nähe" zu nennen
siehe Link wurde entfernt ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer54734  (35)

Klein,aber fein!
... es gibt ganz gute Selbsthilfe-Literatur zum Thema Pornographie/Sucht - im "PSratgeber" von Mario Brocallo steht z.B., dass Pornokonsum oft nichtsexuelle Gründe hat: z.B. Isolation, Minderwertigkeitsgefühle, Langeweile, depressive Verstimmung ... interessanterweise ist der Autor auch ehrlich genug, um "diffusen Frauenhass" (schau dir mal die aggressivität in den Pornos an!) und "Angst vor Nähe" zu nennen
siehe Link wurde entfernt ...
machst du hier promotion für die seite oder warum ist das schon dein 6.beitrag mit selben inhalt...? :ratlos:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren