Pornos als Trennungsgrund!

Tarzan 73   (46)

Ist noch neu hier
Dieses Thema Pornos in der Beziehung beschäftigt mich aktuell auch...
Die Einstellung meiner Freundin ist schon etwas krass und nicht ganz normal.
Neulich an einem Abend ich war alleine zuhause im Schlaufzimmer Freundin war Einkaufen und ich hatte langeweile was macht man dann ja man schaut sich einen Porno an irgendwann habe ich mich dann selbstbefriedigt kurz vor dem kommen steht plötzlich meine Freundin im Zimmer und sieht mich.
Sie pflippt völlig aus beschimmft mich Wild als Hure und Fremdgeher das macht man nicht als Christ du schaust andernen Frauen in den Arsch u.s.w ich sagte nur komme mal runter das ist doch nichts schlimmes was stimmt mit dir nicht.
Sie ging dann aus dem Zimmer ich dachte nur bist du verklemmt.
Sie wehrt sich gegen alles neues beim Sex man kann auch nicht über Sexthemen und wünsche mit ihr reden Sie haut dann sofort ab...
Das ist die totale Beziehungs Sackgasse für mich
Ich glaube das mache ich nicht mehr lange mit dann bin ich weg.
 

Rosoideae Fragaria   (27)

Sehr bekannt hier
Prinzipiell sind sowohl Ablehnung als auch Konsum von Pornografie total in Ordnung.
Wichtig ist das man in einer Beziehung zu einem Konsens bei dem Thema kommt. Das scheint bei euch nicht der Fall zu sein und so abfällig wie ihr euch übereinander in Bezug auf das Thema äußert glaube ich auch nicht as ihr zu einer Einigung kommen werdet.
Außerdem scheint das komplette Thema Sex nicht zu funktionieren.
Das kann also durchaus ein Trennungsgrund sein.
 

Tarzan 73   (46)

Ist noch neu hier
Sie ist voll der Kirchen und Bibel Fan und glaubt an alles was dort geschrieben ist .
Ich glaube diese Einstellung zu Sexthemen und wünsche liegt an einen gestörten Selbstwertgefühl.Sobald man irgendetwas über Sex mit ihr redet wird Sie komisch meckerlich und haut ab.
Das ist doch nicht normal in einer Beziehung.
Sollte man des Frieden wegens auf alles verzichten.
 

Kokiri  

Planet-Liebe-Team
Moderator
Sie ist voll der Kirchen und Bibel Fan und glaubt an alles was dort geschrieben ist .
Ich glaube diese komische Einstellung zu Sexthemen und wü nsche liegt an einen gestörten Selbstwertgefühl.Sobald man irgendetwas über Sex mit ihr redet wird Sie komisch meckerlich und haut ab.
Also so wie du über sie hier redest...liebst du sie überhaupt? Das klingt so, als hättest du keinen Respekt vor ihr und/oder ihrer Einstellung...irgendwie keine gute Basis.
 

unitylejean  

Sorgt für Gesprächsstoff
Dann lass dir das doch von ihr erklären, wie das alles zusammenhängt. Dann weißt du, woher sie ihre Einstellungen hat und wie sie aussehen.
 

SnakePlisken  

Meistens hier zu finden
Schwierige Angelegenheit mit zwei Sturköpfen, du hast deine Meinung zu ihr und ihrem Glauben und sie über Pornos und deinen Konsum derer.
Ihr seid beide sehr respektlos zueinander und voreingenommen.
Du solltest mal herausfinden warum Sie beim Thema Sex so abblockt und Sie sollte lernen als erwachsene Person ne Konversation zu führen.
Die Fragen, die ich mir noch stelle sind:
-Wie lange seid ihr zusammen?
-Wie alt ist sie?
-Hattet Ihr mal bessere Zeiten
und
-konntet ihr mal über alles normal reden?
 

Goldbär  

Sorgt für Gesprächsstoff
Interessant wäre es zu wissen, ob sie ihre Einstellungen schon hatte, als ihr euch kennen gelernt hattet, sie dir bekannt waren, oder ob sie diese erst im Laufe eurer Beziehung entwickelt hat.
 

Damian  

Doctor How
Hmm..also..bewertet wurde das ja schon...und die Antworten waren ja sicherlich in einem Forum wie diesem sicherlich auch nicht unerwartet...
Also...wie genau lautet deine Frage?
 

...oleander...  

Verbringt hier viel Zeit
Das ist doch nicht normal in einer Beziehung.

Fragt man Deine Freundin, wird sie wahrscheinlich zu Deinem Pornokonsum sagen: "Das ist doch nicht normal in einer Beziehung"...

Wer bestimmt denn, was "normal" und was "abnormal" ist? Geschmäcker und Ansichten können sehr verscheiden sein. Was der eine interessant findet, lehnt der andere ab.

Hier müsst ihr einen gemeinsamen Nenner finden. Zu- und Abgeben muss man in jeder Beziehung, dazu gehört auch auf etwas verzichten was der andere nicht mag, und andersherum etwas (für und mit dem anderen) zu tun, was man selbst vielleicht nicht mag. Da geht man z.B. sonntags gemeinsam in die Kirche und anschließend gemeinsam auf den Fußballplatz. Oder aber auch jeder für sich.

Wenn man darüber redet, ist es einfacher die Dinge hrauszufinden. Manchmal "kann" oder mag auch einer (manchmal auch beide) nicht darüber reden, dann ist es schwieriger, weil man die Dinge anders herausfinden muss.

Und irgendwann muss man sich die Frage stellen, passte es (noch) oder passt es nicht (mehr). Wenn es (eher) nicht passt, sollten beide darüber nachdenken die Beziehung zu beenden. Klingt sehr nüchtern, ist aber was dran...
 

Tarzan 73   (46)

Ist noch neu hier
Schwierige Angelegenheit mit zwei Sturköpfen, du hast deine Meinung zu ihr und ihrem Glauben und sie über Pornos und deinen Konsum derer.
Ihr seid beide sehr respektlos zueinander und voreingenommen.
Du solltest mal herausfinden warum Sie beim Thema Sex so abblockt und Sie sollte lernen als erwachsene Person ne Konversation zu führen.
Die Fragen, die ich mir noch stelle sind:
-Wie lange seid ihr zusammen?
-Wie alt ist sie?
-Hattet Ihr mal bessere Zeiten
und
-konntet ihr mal über alles normal reden?
Sie ist 44..
Ich 46
Wir sind fast 6 Jahre zusammen mittlerweile ist unser Sex weniger geworden etwa alle 2-3 mal Wochen von ihr kommt halt kaum bis gar keine Aktivität im Bett immer die selbe Stellung sonst nichts...
Ich machte dann halt mal den Vorschlag das man doch mal was neues ausprobieren könnte im Bett um es schöner zu machen.
Nein keine Chance man kann mit ihr über alles Reden nur irgendwie nicht über Partnerwünsche beim Sex und verbesserungen irgendwann bis du dann müde und genervt.
Überlegst nur noch so das so dein ganzes Leben so weitergehen???
Wenn dann gar nichts richtig läuft dann schaut man sich halt mal einen Porno an ist ja nichts schlimmes natürlich in Maßen.
Immer noch besser nen Porno zu schauen als in den Puff oder Fremdzugehen das geht ja gar nicht .
Paartherapie kannst du auch vergessen funktioniert möchte sie nicht machen muss man ja offen reden.
 

blubb  

Verbringt hier viel Zeit
Wenn sie so fest an alles glaubt was in der Bibel steht frage ich mich allerdings, warum sie mit dir Sex hat, obwohl ihr nicht verheiratet seid. Das finde ich eigentlich nicht ganz konsequent.
 

SnakePlisken  

Meistens hier zu finden
Dann bleibt wirklich nur gehen oder ertragen, wobei zweiteres sich wohl noch mit der weiteren Zeit negativ steigern könnte.
Wenn keine gute Kommunikation mehr möglich ist, ist meiner Ansicht nach nen wichtiger Standpfeiler in der Beziehung futsch und bei euch ist der sexuelle Pfeiler schon kaputt, da ist es nur ne Frage der Zeit bis der Rest zusammenbricht.
 

Souvereign  

Meistens hier zu finden
Wenn sie so fest an alles glaubt was in der Bibel steht frage ich mich allerdings, warum sie mit dir Sex hat, obwohl ihr nicht verheiratet seid. Das finde ich eigentlich nicht ganz konsequent.

nicht nur das ... Sex dient ja nicht der Lustbefriedigung, sondern dem Zeugen von Kindern. Es werden also keine Kondome benutzt / auch sonst nicht verhütet und natürlich nicht nur zum Spass gepoppt.
 

Damian  

Doctor How
Wichtiger Punkt, den SnakePlisken SnakePlisken da anspricht.

Faktisch habt ihr kein Problem mit Pornos...das Thema verdeckt nur das eigentliche Problem.
Bei euch ist die Kommunikation massiv gestört und zumindest zum Teil ist deine Partnerin dafür verantwortlich. Sie versteckt sich hinter Religion, während das Problem mit Sicherheit woanders liegt. Irgendwo hat sie irgendwie eine schädliche Einstellung zum Thema Sex, Liebe und Beziehung mitbekommen und es nie geschafft sie ganz abzulegen. Und ich vermute mal, dass das in dem Alter auch sehr sehr schwierig wird.
Versteh mich keiner falsch...Änderungen sind immer möglich...es wird nur immer schwerer, je älter man wird.

Deswegen muss ich leider sagen, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass es wirklich bei den beiden Möglichkeiten bleiben wird:
- bleiben und ertragen (und entweder seine (Grund-)Bedürfnisse woanders befriedigen oder eben ignorieren und selbst leiden)
- gehen

Ist sie nicht willig an sich zu arbeiten wird es nicht anders gehen...
 
2 Woche(n) später

[Schatten]Fox  

Sorgt für Gesprächsstoff
Ansich aber schon naiv zu denken man könne eine Person verändern, oder täusche ich mich da. Bibelfeste Christen sind jetzt nicht gerade für ihre ausufernden (Sex-)Partys bekannt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren