Pornodarsteller?

A

Benutzer

Gast
( ... und jeder Mann der mal ehrlich ist, hat sich sowas o.ä. auch schon überlegt ! )

Also ich habe mir sowas noch nicht überlegt und finde die Vorstellung auch eher gräßlich. Zum Einen das Set, ich denke man sollte schon eine ausgeprägt exibitionistische Ader haben. Dann das "müssen", also es ist ja kein Sex aus Vergnügen, sondern Arbeit zu einem bestimmten Termin. Ob das dann noch so viel mit Lust zu tun hat, ich wäre da mehr als skeptisch. Dann wird man ja nicht machen können was man will, sondern muß gewisse Vorgaben erfüllen bis die Szenen so im Kasten sind, wie sie gewünscht werden. Ob man das nun toll findet oder nicht. Und zu guter letzt die Darstellerinnen, mag sein, dass ich ziemlich anspruchsvoll bin, aber die Darstellerinnen die ich aus 0815-Kommerzpornos kenne, finde ich extrem selten anziehend. Und mit einer Frau zu vögeln, die man nicht sexy findet, *brr* furchtbare Vorstellung, dabei lasse ich ja nun alle nicht-körperlichen Aspekte noch außer acht. Oder den eher schmierigen Charakter der Branche.

Moralisch hingegen sehe ich eher keine Probleme, sonfern man nicht plant öffentliche Ämter anzustreben oder in sonstigen "sensiblen" Bereichen arbeitet. Und Hand aufs Herz, wer interessiert sich in Pornos schon für das Gesicht des Mannes? Die Reichweite irgendeines 0815-Pornos dürfte auch nicht so groß sein, ist ja kein Hollywood-Blockbuster. Wenn Dich die Vorstellung reizt, probiers halt mal aus. Denke aber, dass Wunsch und Wirklichkeit da ganz schön auseinanderklaffen könnten.
 
J

Benutzer

Gast
Also die Webseite, die GreenGoblin hier angegeben hat ist mit Vorsicht zu genießen. Diese Webseite ist ja nun von einem Verein ins Leben gerufen und in Ihrer Berichterstattung sehr einseitig gehalten. Die Texte die hier verwendet werden, scheinen vom amerikanischen Markt zu kommen und sind sehr mit religiösen Formulierungen gespickt. Als Beispiel hier ein Text, in dem eine Frau ihren Mann beim Ansehen eines Pornofilmes antrifft. Sie ist völlig von den Socken, weil sie gar nicht wusste, dass viele christliche Männer offenbar an Sexabhängigkeit leiden und in der Kirche auch nichts darüber erzählt wurde. Außerdem sei Ihr Mann ja auch unauffällig, weil er regelmäßig beten würde und auch immer in die Kirche geht. Etwas später kommt dann eine Stelle, wo sie ihn im Wohnzimmer empört zur Rede stellt mit den Worten: „Hast du immer noch mit Pornographie und Masturbation zu tun?“

Naja, jedenfalls macht diese Quelle keinen wirklich seriösen Eindruck nach einem solchen Text. Hier ist noch einmal der Link dazu: http://www.nacktetatsachen.at/deutsch/ehebruch.php

Aber noch kurz zum Thema. Angesprochen wurde ja schon, dass der Job sicher nicht so ideal aussieht, wie die der Eindruck der Endfassung im Fernsehen zulässt. Das man eine Neigung haben muss, viel von sich zu zeigen, dürfte klar sein, denn man ist ja nicht allein mit der Frau da, sondern es ist tatsächlich noch ein großes Team dabei. Vielleicht solltest Du Dir mal eine dieser Biographien zu Gemüte führen, die einige mehr oder weniger bekannte Darstellerinnen dem Publikum zugemutet haben. Das hilft sicher schon, sich einen Eindruck zu bilden. Ansonsten musst Du es eben ausprobieren. Castings finden ja immer wieder statt, hier gibt es ja Portale in jeder großen Stadt. In Berlin gibt es so ein Portal, wo die ganzen Bordelle und Clubs mit deren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen gelistet sind. Dort gibt es immer wieder mal so "Special-Angebote" wo dann auch mal zu einem Casting aufgerufen wird. Ansonsten hast Du dir ja sicher schon ein Bild von der Szene gemacht und kennst die verschiedenen Labels, die garantiert auch eine Internetpräsenz haben. Somit sollte der Anlaufpunkt eigentlich klar sein.

Wenn ich das aber mitbekommen habe, willst Du dass nur nebenbei machen, weil es Dir nicht um das Geld geht, sondern um die verschiedenen Praktiken. Ob Du diese Praktiken auch dann noch toll findest, wenn die Darstellerin mal gar nicht deinen Wünschen entspricht, das mag einmal dahin gestellt sein. Worüber Du dir aber Gedanken machen solltest, ist der Effekt, der sich auf dein Privat und Berufsleben auswirkt. Das Internet wird immer vernetzter und was einmal das Internet berührt, ist auch nicht mehr von dort weg zu bekommen. Da ich beruflich mit diesem Feld etwas zu tun habe, möchte ich hier eine gewisse Warnung aussprechen. Es wird auch im deutschen Raum immer mehr zur Selbstverständlichkeit, dass Personalberater und auch einfachere Unternehmensspitzen ihre zukünftigen Mitarbeiter durch spezielle Suchmaschinen schicken. Das muss jetzt nicht Google sein, denn es gibt immer mehr Suchmaschinen, die viel spezieller suchen. Die Folge ist, wenn Du einmal einen solchen Film machst, dann tauchst Du garantiert irgendwo im Internet auf und sei es nur auf dem Cover der Internetpräsenz. Auch wenn Du einen Künstlernamen hast, ist es mittlerweile kein Problem mehr, deinen Namen deinem Gesicht zuzuordnen. Hier gibt es amerikanische Suchmaschinen, die auch hier immer beliebter werden, die so etwas völlig automatisch machen. Dieser Eintrag ist dann für immer mit Dir verbunden und zukünftige Arbeitgeber kommen an diese Informationen sehr leicht. Möchtest Du also hauptberuflich einen halbwegs seriösen Job ausüben, dann ist die nebenberufliche Tätigkeit im Pornogewerbe sicher nicht zu empfehlen. Die Welt wird durch das Internet immer mehr zu einem Dorf und wenn Du nicht möchtest, dass über dich getratscht wird, dann solltest Du hier keinen Anlass geben. Denn es ist wirklich sehr schwer und auch sehr teuer, diese Informationen über dich nachträglich zu entfernen oder zumindest in den Suchergebnissen nach hinten zu drängen.

Also, überleg Dir das. Vielleicht steigst Du erst mal auf eine Swingerplattform um oder suchst Dir anderweitig einen idealen Sexpartner.

Alles Gute. Jakob




[Ein Postskriptum]
Nun habe ich doch nochmal etwas hinzuzufügen. Ich habe tatsächlich einen Bericht von einem gefunden, der männlicher Pornostar war und dem es auch nicht so gefallen hat. Link: http://www.nacktetatsachen.at/deutsch/vj.php

Diese Story kommt ebenfalls wie die anderen Storys der Webseite von einer amerikanischen Webseite, einer ehemaligen Darstellerin.
Link: Link wurde entfernt

Sie hat, genauso wie die Erzähler der anderen Storys den Absprung aus dem Gewerbe über Gott geschafft. Alle beten dann und streben nach einem Leben in ''sexueller Reinheit'', was auch immer das ist. Zum Teil erhalten sie dabei Hilfe von einer Organisation oder Kirche, manchmal liegt das ja nah beieinander, namens XXXChurch. Link: http://xxxchurch.com/

Also, auch wenn das nicht die idealen Quellen sind, da hier keine von sich begeisterten Porno-Stars repräsentiert werden, so geben Dir diese Links vielleicht doch einen gewissen Denkansatz.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer45886 

Verbringt hier viel Zeit
Na ok, du hast Dir überlegt Pornodarsteller zu werden. Hast Du Dir auch schon überlegt, wie Du in diese "Szene" reinkommst?
 
L

Benutzer

Gast
ich sage nicht, dass jeder Mann sich überlegt hat Pornodarsteller zu werden, aber sehr viele Männer würden schon gerne auch mit anderene Frauen schlafen !!
Zudem ist für einen Mann Sex etwas anderes als für eine Frau. Es geht Ihm mehr um die Sache an sich und nicht in erster Linie um Liebe und Zugneigung usw. so wie bei vielen Frauen.
soviel stuss hab ich selten hier im forum gelesen. bei dir verschwimmt die grenze zwischen fantasie und realität scheinbar total. nur weil viele männer sich vielleicht vorstellen mögen, auch mal mit ner anderen schlafen zu wollen, heißt das ja nicht, dass sie das auch in der realität tun würden. manchmal macht einen die fantasie heiß - aber in die tat umsetzen? damit komme ich gleich zu deiner zweiten aussage: für mich hat sex auch sehr viel mit liebe zu tun. schonmal richtig guten sex gehabt, bei dem nicht nur deine partnerin sich geborgen gefühlt hat, sondern auch du selbst? schonmal das gefühl gefühlt gehabt, "gewollt" zu werden...quasi dass deine partnerin nix anderes wollte als dich zu spüren...und hattest du mal das gefühl, deine partnerin so richtig zu wollen, ihr was gutes zu tun, deine eigenes verlangen hinter das der partnerin zu stellen? mir scheint, als ginge es dir nur um deinen eigenen trieb, was die frau an deiner seite dabei fühlt, scheint dir egal zu sein.
sex, und damit meine ich nicht nur den akt, ist doch das beste an ner beziehung...und wenn man mal ohne beziehung sex hat, sind doch beide auf ein geiles erlebnis aus. aber das scheint dir noch nicht passiert zu sein. schade.
ich hab mal bei rtl n video ausm bordell gesehen, da steckte sich die prostituierte ne fluppe an, während er sie von hinten nahm. echt toll. so ungefähr kann man sich glaub ich auch pornosex vorstellen...überleg's dir nochmal und denk mal über deine anschauungen nach.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Mein lieber Herr Gesangsverein, hier ist aber jemand bezüglich der Tätigkeit noch gewaltig verblendet.
Pornodarsteller is einer der schwersten Jobs die es gibt, da is nix mit "geile Frauen ficken".

Du brauchst erstmal einen optisch ansprechenden Johannes in überdurchschnittlicher Größe, du musst mit Frauen ficken, die schon mit 100 andern gefickt haben, du musst immer einen Steifen bekommen können und abspritzen wann der Regisseur dir das sagt und auf die Weise wie er es sagt, dabei filmt dich ein mindestens 5 Mann Kamerateam noch. Noch dazu gibt es auch hässliche Frauen und widerliche Praktiken, die du auch tun musst auch wenn es dir nicht gefällt. Mal von potentiellen (no pun intended) Hilfsmitteln wie Viagra garnicht zu reden.

Der Beruf ist ganz bestimmt kein Zuckerschlecken.
Voll zustimm... Ich kann mir zwar durchaus vorstellen, daß der Job auch seine geilen Aspekte hat - aber es ist Arbeit. Auch als wenig erfahrenem Pornokonsumenten sollte einem u.a. auffallen, daß die Jungs für die Kamera das tun, was sie im richtigen Leben sicher nicht machen: kurz vorm Orgi rausziehen und auf die Mädels spritzen... Klingt doch richtig geil :-(
 

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwo her müssen ja auch die Männer kommen die es vor der Kamera machen. Ob es Deine Berufung ist, wird sich zeigen. Wenn es dich interessiert würde ich erst versuchen Kontakt Aufnehmen mit der Szene bzw. mit Leuten die es machen.

Ich würde in der Suchmaschine mal unter Till Kraemer gucken, der hat eine sehr nett gemachte Seite mit eigenen Forum wo er persönlich auch postetet. Dort würde ich mal umgucken, vielleicht siehst Du dann klarer. Berücksichtigen musst Du auch das es Dein Umfeld mitbekommen würde. Das würde ich auch mal versuchen abzuklopfen, wie die Reaktionen wären.
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Hallo TS,

ich habe mir überlegt millionär zu werden. Da kannste dir die schönsten Frauen kaufen und dich von denen verwöhnen lassen ohne dass du groß schuften musst oder etwa anstrengende Stellungen machen musst. Und ficken ohnen ende ....

Im Ernst. Was meinste denn, wieviele notgeile 25-jährige in der Bewerberschlange vor dir stehen würden, wenn das so leicht wäre.

Alle die armen Hansel, die ins Puff gehen müssen, wären dann doch Pornodarsteller.

und unterschätze den Beruf mal nicht. Schon mal ausprobiert, einen Steifen zu bekommen - und auch zu halten - wenn 20 leute zuschauen?
 

Benutzer44891  (44)

Verbringt hier viel Zeit
@ ts

stell dir das mal nicht zu leicht vor. erstens bist du nicht der einzigste, der das vor hat und somit nur die auch längerfristig erfolg haben, bei denen das aussehen, die hygiene, die bestückung, das durchhaltevermögen und wahrscheinlich auch die ausstrahlung passt.

zweitens ist das halt so, wenn ich diversen reportagen glauben kann, das du nicht einfach so ne nummer schiebst, sondern dich quasi "vorheizen" musst. das kann schon mehrere stunden dauern, das du dran bist und von 0 auf 100 loslegen mussst. dann wie schon beschreiben die leute drumherum hast. je nachdem was für ne produktion, brauchst du auch relativ häufig nen aids test (hab mal was von alle 2 wochen gehört).

der einzige, der mir bekannt ist, der das mehr oder weniger geschafft hat, ist sachsen paule. vom freund der bruder hat sich mit dem mal in leipzig auf ner uni feier (war quasi als belustigung da) unterhalten, der ist schon nen armes würstchen. obwohl der film echt lustig ist. nicht die eigentlichen akt szenen (kenn da nur eine, und die frau war hässlich), sondern der vorspann zu den eigentlich szenen, wo er quasi die frauen auf sächsisch "heissredet".
 

Benutzer62334 

Verbringt hier viel Zeit
Dafür hast du da dann aber das "nervige Drumrum" von diversen Kameraleuten, einem Regisseur und wer vielleicht noch so alles beim Dreh rumläuft, das alles zusammen mit der Atmosphäre einer Bahnhofshalle... doch, klingt nach richtig geilem Sex...
LOOOOOOOOOOOOOOOOOL
aber treffend ausgedrückt.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Leute, es geht hier nicht ums Geld. Hat denn keiner Verständnis dafür, dass ich mit jeder einigermaßen guteaussehenden einfach nur ficken will ?
Ich will das als einer Art Befriedigung, sagen zu können, die habe ich schon gefickt ! Im normalen Alltag geht das doch garnicht.
Dort haste als Mann die Möglcihkeiten mit zwei Frauen gleichzeitig usw. mach das mal einer Freundin klar, das gibt nur ein riesen Trara.

Wenn Du es sowieso schon weißt, was Du willst, dann gibt es ja eigentlich keine Frage mehr.

Immer rauf auf die Mädels und viel Spaß!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren