Po-Übungen

Benutzer122362 

Ist noch neu hier
Ich mache schon seit Jahren immer wieder zuhause Bauch-Beine-Po- Übungen..
Nur jetzt ist meine Frage nimmt der Po, wenn man die Übungen regelmäßig macht, nun ab oder zu ?
Eigentlich wird er ja praller, weil man sich mehr Muskeln antrainiert, meine Lehrerin jedoch ist extrem trainiert und muskulös und hat fast gar keinen Po..
Liegt es eventuell auch an den Körper, weil jeder Körper ist ja anders? Oder ist es bei ihr einfach so,weil sie schon zuu viel trainiert hat?
Das würd mich mal interessieren und ich danke schon einmal im Voraus für Antworten :smile:
 

Benutzer119934 

Öfter im Forum
Das hängt von der Trainingsintensität, dem Trainingsrythmus, der Trainingsdauer usw. usf. ab.

Wie oft und dabei wie lange machst Du Dein Bauch/Beine/Po-Übungen?

.
 

Benutzer122362 

Ist noch neu hier
Das hängt von der Trainingsintensität, dem Trainingsrythmus, der Trainingsdauer usw. usf. ab.

Wie oft und dabei wie lange machst Du Dein Bauch/Beine/Po-Übungen?

.
Also nicht täglich, eher so 3-4 mal die Woche und dann konzentrier ich mich meistens auf eine Sache, also an einem Tag Bauch, den anderen Po. Und da ich nicht immer viel Zeit habe so von ab einer halben stunde - 1 1/2 stunden. Aber ich mein das eigentlich so allgemein, nicht nur bei mir :tongue:
 

Benutzer108225 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das hängt klar vom Körperbau ab. Wenn du am Po generell gut bestückt bist, wirst du durch das Training weder viel ab noch zunehmen, eher wird er straffer da du deine Muskeln ja austrainierst.
 

Benutzer119934 

Öfter im Forum
Aber ich mein das eigentlich so allgemein, nicht nur bei mir :tongue:
Vereinfacht gesagt: lange Trainingsdauer mit geringer Intensität (also z.B. wenig Gewicht) bei täglichen Trainingseinheiten = straffer, knackiger, "kleiner" Po.

kurze Trainingsdauer mit hohem Krafteinsatz (also z.B. viel Gewicht) bei 2-3 Trainingseinheiten pro Woche = mehr Muskelaufbau (aber auch straff und knackig).

Dazu kommen noch Faktoren wie z.B.: Ernährung, allgemeine Bewegungsintensität im Alltag, "vorhandener" Körperbau, Körpergröße, genetische Veranlagung, etc.

.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Nur jetzt ist meine Frage nimmt der Po, wenn man die Übungen regelmäßig macht, nun ab oder zu ?
Eigentlich wird er ja praller, weil man sich mehr Muskeln antrainiert, meine Lehrerin jedoch ist extrem trainiert und muskulös und hat fast gar keinen Po..
Liegt es eventuell auch an den Körper, weil jeder Körper ist ja anders?
Genau, jeder Körper ist anders.
Es ist auch individuell ganz verschieden, ob du eher dicke oder ehe lange Muskeln bekommst. Marathonläufer haben meist einen winzigen Po, ganz anders z.B.Kurzstreckenläufer. Auch schon die Wahl der Sportart ist nämlich nicht unabhängig vom Körpebautyp.

Dann besteht der Po ausser aus den Gesässmuskeln auch noch aus Fettgewebe. Das muss so sein. Früher diente es als Reservefett, besonders für die Frauen in der Schwangerschaft, heute ist es immer noch wichtig als Polsterfett. Damit man nicht überall ein Kissen mit nehmen muss :grin: (darum ist das Fett am Hintern auch so resistent gegen Schlankheitskuren, man nimmt dann überall ab, nur nicht dort....)
Wieviel Unterhautfettgewebe du am Po hast, ist auch wieder individuell verschieden. Und vor allem hat es mit der sportlichen Tätigkeit wenig zu tun. Das heisst: mit Übungen für den Po nimmt der Muskelanteil zu, der Po wird straffer. Aber auch runder. Dafür nicht breiter
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das ist jetzt ein bißchen böse, aber das meiste, was die Durchschnittsfrau so als Übungen für den PO macht, wird völlig wirkungslos sein. Es fehlt an Intensität (Es ist nicht anstregend genug), es fehlt an Progression (man verbessert sich zu wenig bei den Übungen).
Wer Muskeln aufbauen will muss diese Muskeln schwer belasten (keine Übungen, die man relativ mühelos > 5 mal hintereinander machen kann) und muss in diesen Übungen auch besser werden und größere Lasten bewegen.
Wer Fett abbauen will, muss ein Kaloriendefizit einhalten; das hat wenig mit Sport zu tun, punktuelle Abnahme durch Sport ist eine Legende.
 

Benutzer122743 

Ist noch neu hier
Off-Topic:
@schweinebacke: Was meinst du genau mit "punktuelle Abnahme durch Sport"?
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Ich kann da Schweinebacke nur beipflichten.
Wie groß der Po ist, hängt bei Frauen in erster Linie davon ab, wie hoch ihr Körperfettanteil ist. (breite Beckenknochen machen zwar ein breites Becken, aber noch lange keinen großen Arsch aus)
Wenn du wirklich einen pralleren Hintern durch Training zu Hause haben willst, dann versuche es mal mit schwereren Übungen. Z.B. einbeinige Kniebeugen (je nachdem wie viele du schaffst mit Zusatzgewicht in Form eines Rucksackes mit Wasserflaschen) oder große Ausfallschritte, bei denen du richtig tief herunter gehst.
Wie Schweinebacke schon sagte, bringen nur Übungen, die so schwer ausgeführt werden, dass man nur ~6-12 Wdh. schafft, einen signifikanten Muskelzuwachs. Alles andere ist .. naja, es formt jedenfalls den Körper nicht direkt. Man verbrennt halt nur Energie dabei.
Willst du den Hintern gleichzeitig noch schön straffen, solltest du deine Ernährung umstellen. Sinnlose Kalorien wie irgendwelche Softdrinks, Säfte usw. durch Wasser/Tee ersetzen usw.
 

Benutzer122362 

Ist noch neu hier
I
Wenn du wirklich einen pralleren Hintern durch Training zu Hause haben willst, dann versuche es mal mit schwereren Übungen. Z.B. einbeinige Kniebeugen (je nachdem wie viele du schaffst mit Zusatzgewicht in Form eines Rucksackes mit Wasserflaschen) oder große Ausfallschritte, bei denen du richtig tief herunter gehst.
Wie Schweinebacke schon sagte, bringen nur Übungen, die so schwer ausgeführt werden, dass man nur ~6-12 Wdh. schafft, einen signifikanten Muskelzuwachs.

Na, genau solche Übungen mache ich auch! Und ich mache auch mehrere Wiederholungen, auch wenn es schon langsam anfängt weh zutun und von Tag zu Tag verbesser ich mich dann und mache wieder mehr Übungen. Ich habe auch eine gute App die das alles intensiv und lange zeigt.. Aber ja, ihr habt Recht, dass es an der Frau liegt :smile: Ich wollte halt nur so eine allgemeine Antwort, wenn man richtig die Übungen und lange macht, dann wird der Po so und so ...
Aber wenn es wirklich nur an dem Fettanteil und dem eigenen Po liegt..,das wusste ich nicht, danke :smile:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Willst du den Hintern gleichzeitig noch schön straffen, solltest du deine Ernährung umstellen. Sinnlose Kalorien wie irgendwelche Softdrinks, Säfte usw. durch Wasser/Tee ersetzen usw.
und dann trotzdem noch damit rechnen dass er nicht schön straff wird :zwinker:

Aus meiner eigenen Erfahrung weiss ich dass der Po der ungehorsamste Körperteil ist. Es liegt ja nicht nur am Fettanteil, sondern auch an der Fettverteilung. Der Kampf gegen den Hintern produziert reihenweise "tragische Heldinnen"....
Ich verstehe genug von Anatomie, von Training und Ernährung, und setze das alles auch um. Trotzdem bin ich meinen "weiblichen" Hintern (samt Oberschenkeln) nicht los geworden.

Darum ist es besser man hat noch den "Plan B".
Plan B = sich mit seinem Körper abfinden und anfreunden, wenn man ihn nicht wie gewünscht in Form bringt. Und sich freuen dass man (noch)keinen flachen Autofahrer- und Alters"hintern" hat :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren