Plattenspieler

Benutzer77511  (32)

Benutzer gesperrt
und ja, hab damals auch immer mixtapes gemacht, so richtig durchgeplant, die übergänge mehrmals vorher geübt und so weiter :engel: ... auf die soundqualität wurde natürlich geschissen und das tape ging dann im freundeskreis immer rum wie ne tscheschiche nutte... :grin: :grin:
aber das ist ein seeehr teures hobby, hab mir lang keine platte mehr geholt...

Wenn ich mir überlege, wieviel mein Freund in den letzten Jahren für seine Plattensammlung hingeblättert haben muß :eek:
Dabei hat er das meiste schon längst als MP3, und jede neu erworbene wird mit den Worten "Dieses Album muß man einfach auch auf LP haben" begründet :grin: Naja, ich gönne ihm seinen Spaß....
Aber das mit den Mixtapes muß bei denen wohl "damals" (vor 8-10 Jahren) fast schon eine Subkultur gewesen sein......heute kaum noch nachvollziehbar :grin:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Mixtapes hat mein Freund vor noch deutlich längerer Zeit sehr ausgiebig zusammengestellt, und er ist zwanzig Jahre älter als Dein Freund, tessa.
Mit einer Frau hat mein Freund mal regelmäßig Tapes ausgetauscht, das hat er erzählt - einmal pro Woche ging ein Umschlag mit Kassette in die anderer Stadt, sie war da wohl auch recht einfallsreich. Klar waren da auch diverse Botschaften auf den Tapes enthalten... so weit ging das bei mir nicht. Ich hab selbst auch Kassetten zusammengestellt, aber nicht so exzessiv. Und als ich mich das erste Mal richtig verliebte, waren CDs deutlich beliebter - hab damals dann von CD auf Kassette aufgenommen, CDs zu brennen war da noch nicht angesagt.

Einige Platten habe ich noch, auch einen - allerdings eher schlechten - Plattenspieler, so ein Reisemodell :zwinker:.

Ich freu mich drauf, nach dem Umzug mal gemeinsam in unseren jeweiligen Musiksammlungen zu stöbern.
 

Benutzer69850 

Verbringt hier viel Zeit
Bei uns wird auch noch gern und viel gehört. Mein Papa ist High-Fidelity-Freund und hat auch noch eine ziemlich große Vinylsammlung (was hier überall noch in Kartons schlummert will ich gar nicht wissen).

Schallplatten selbst haben einfach auch in der Wiedergabe und in den Klangfarben einen eigenen Charme, lediglich bei aktuellen Aufnahmen, die im Ursprung digital waren und nur analog auf die Schallplatte überspielt wurden, gibt es diesen Effekt nicht - wie auch, die Vinylpressungen von aktuellen Werken sind, gerade im Pop-Sektor, qualitativ nicht wirklich zu gebrauchen. Das geht von Wellen in den LPs zu Grundbrummen aufgrund von qualitativ ungenügendem Rohmaterial.

Was die älteren Scheiben (Beatles, Eagles, Dire Straits um ein paar meiner Favoriten zu nennen) angeht, ist Vinyl für mich erste Wahl und auf der großen Anlage im Wohnzimmer knackt (entsprechend saubere Vinylpressung vorausgesetzt) die Schallplatte auch nicht mehr als die CD und steht dieser in nichts nach.


Gruß
 
M

Benutzer

Gast
Meinen Plattenspieler hab ich vor ein paar Monaten von meiner Oma geschenkt bekommen. Inklusive einiger alter Elvis und Johnny Cash LPS. Wer hätte gedacht, dass meine Oma mal auf sowas stand? :eek:
Ich liebe meinen Plattenspieler inzwischen extrem.
Mir gehts einfach so, wenn ich Musik von ner Vinyl-Scheibe höre, noch selbst umdrehen muss etc, nehm ich alles viel genauer wahr von der Musik. Von CD/ MP3 ist das meist eher Nebenbeigedudel.

Was Mixtapes angeht... Mixtapes sind Kult! Meine beste Freundin und ich zB wohnen leider relativ weit auseinander. Jedesmal wenn wir uns sehen schenken wir uns gegenseitig ein Mixtape mit Songs die uns an den anderen erinnern, neuen musikalischen Errungenschaften oder einfach schönen Liedern. Natürlich ist die Qualität scheiße, aber der Gedanke, dass sich da jemand richtig Mühe gemacht hat, ist einfach toll.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren