Platonische Freundschaft - gibt es die?

Benutzer64154 

Verbringt hier viel Zeit
sorry absolut kein widerspruch zu dem was ich behaupte, du warst sogar in sie verliebt :grin:, und nun biste es nicht mehr und würdest SIE IN DEINER FANTASIE IMMER VON DER BETTKANTE STOSSEN..:tongue:




wers glaubt

Wie gesagt, ich hab mehrere ziemlich gute Freundinnen, in eine davon war ich eben mal verliebt. Was jetzt (seit einigen Jahren) nicht mehr so ist, also ich würd sie definitiv von der Bettkante stoßen. Ich will von keiner von denen was, sonst könnte ich ja nicht mit ihnen befreundet sein. Vll kannst du das nicht verstehen, da du das nie erlebt hast, aber so was gibt es. Nimms leicht.
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Platonische Freundschaft - gibt es die?
Laut mir ja.
Also bei mir sind gute platonische Freundinnen solche, die ich einfach schon ewig kenne, so typische "Sandkastenfreundschaft", oder solche, mit denen ich mal fast was gehabt hätte, dann doch irgendwas gefehlt hat auf einer oder beiden Seiten, und man sich aber auf irgend'ne andere Art doch zu lieb hatte, um sich ganz "bleiben zu lassen".
Das sind fast so die besten Freundschaften überhaupt geworden wenn ichs recht bedenk.
 

Benutzer18545 

Benutzer gesperrt
meine erfahrungen sind:

es klappt...unter folgenden voraussetzungen:

- beide sind vergeben
- beide gehören unterschiedlichen sexualitäten an
- beide hatten mal was miteinander


bei allen anderen konstellationen habe ich die erfahrung gemacht, dass einer von beiden irgendwann immer mehr wollte und es dann doch nicht so reinplatonisch war, wies zu beginn aussah...
 

Benutzer61384 

Verbringt hier viel Zeit
Na ja, wenn du richtig liegen würdest müsste ich 3/4 meiner Freunde über bord werfen, da ich im generellen einfach mit mädchen besser auskomme als mit männern. Und darunter sind auch frauen, die ich (rein äußerlich) auch als anziehend ansehen könnte. Iich weiß nicht, ich find einfach das frauen angenehmer sind, gibt weniger idioten darunter (scheint mir zumindest so.)
Ich kann mit ihnen über alles reden, bin für sie da (wie auch männ freunde), wenn sie in der patsche stecken, kann rumalbern,... nicht viel anders als mit typen. Also vll gehör ich ja wirklich zu ner minderheit, aber es funktioniert.

Das kommt mir schwerstens bekannt vor...
willkommen im Club!
Dass sich gelegentlich aus Freundschaften mehr entwickelt, ist weder ein Geheimnis, noch unerstrebenswert, aber es ist absolut nicht obligatorisch, es kommt halt immer auf die Ebene der Nähe an... ich kann mir mit einer nicht sexuell-paarbeziehungs-freundin jede Art von non-sexueller physischer/psychischer Nähe vorstellen und gehöre damit nochmals zu einer Minderheit, da das von der Gesellschaft und auch von den Mädels nicht selten mit s. Attraktion verwechselt wird!
Daran ist mir schon die eine oder andere potenzielle Freundschaft gescheitert.
Zugegeben, platonische Zärtlichkeiten vs. sexuell angehauchte Zärtlichkeiten liegen nahe beieinander, ich ziehe da jedoch trotzdem eine eindeutige Grenze im Kopf.


Nein, wir Männer müssen nicht gleich über jedes weibliche gebärfähige Wesen herfallen, es soll angeblich auch noch Leidensgenossen geben, die sich insofern ganz gut kontrollieren können. :cool1:
 

Benutzer67113  (30)

Verbringt hier viel Zeit
natürlich gibt es platonische freundschaften.. aber meist enden die leider damit das sich im nachinein einer verlieb (is hier zumindest öfter so)

Beispiel: N Kumpel von mir war schon lange mit nem mädel das ic hkenne befreundet.. der Kumpel hat sich verleibt, die beiden warn zusammn und nach 3 monaten macht sie schluss.. seitdem gucken die sich mim arsch netmehr an...

aber ich hab ziemlich viele gute freundinnen - und ic hwill ehrlich gesagt von keiner etwas (nur von eina aba dasn anderes thema :-P)
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Kommt halt immer auf die beteiligten Leute an obs klappt oder nicht!

Ich hab einige platonische Freundschaften... Männer sind manchmal einfach die besseren Freundinnen :smile:
Hab sehr gute männliche Freunde! Und mit denen wird niemals im Leben was laufen!!!! Und die sehen das genauso :zwinker:
Wir waren auch schon befreundet, als alle noch Single waren, oder als ich vergeben war oder als alle vergeben waren..... also nur damit hats auch nix zu tun... Ich hatte auch nix mit denen und schwul sind sie auch nicht :smile:
Und es klappt trotzdem und zwar auch sehr gut!
 

Benutzer64154 

Verbringt hier viel Zeit
ich kann mir mit einer nicht sexuell-paarbeziehungs-freundin jede Art von non-sexueller physischer/psychischer Nähe vorstellen und gehöre damit nochmals zu einer Minderheit, da das von der Gesellschaft und auch von den Mädels nicht selten mit s. Attraktion verwechselt wird!
Daran ist mir schon die eine oder andere potenzielle Freundschaft gescheitert.

Eigentlich ist es mir bis jetzt noch nie als Problem erschienen mit einem Mädchen befreundet zu sein, aber interessanterweise hat fast die halbe Bevölkerung dieses Planeten (Liebe) ein Verstehensmanko mit der Materie. Kapier ich echt nicht.
Dabei müsste es doch genau andersrum sein, so wie sich pausenlos irg. Typen hier beschweren, dass sie immer auf der "Gute-Freunde-Schiene" landen, die müssten das doch als das natürlichste der Welt ansehen.
 

Benutzer61384 

Verbringt hier viel Zeit
Eigentlich ist es mir bis jetzt noch nie als Problem erschienen mit einem Mädchen befreundet zu sein, aber interessanterweise hat fast die halbe Bevölkerung dieses Planeten (Liebe) ein Verstehensmanko mit der Materie. Kapier ich echt nicht.
Dabei müsste es doch genau andersrum sein, so wie sich pausenlos irg. Typen hier beschweren, dass sie immer auf der "Gute-Freunde-Schiene" landen, die müssten das doch als das natürlichste der Welt ansehen.

letztere sind halt nicht gerade begeistert, dass sie sexuell anscheinend so unattraktiv sind dass die mädels so gar nicht von ihrer männlichkeit dahinschmelzen, das sehen viele als angriff auf ihre männlichkeit, und das tun nicht nur "hoarte männer" sondern auch und gerade "softies", wie einer den ich kenne, und ich könnts auch verstehen wenn ich was sexuell-romantisches von einer will und die mich abblitzen lässt würde ich auch nicht gerade hocherfreut sein! :smile:
nur, die gleichung mann + frau = sex/kind ist dann doch, obwohl und gerade weil in den köpfen der meisten halbaffen eingebrannt, ziemlich primitiv geschlussfolgert.

wobei doch die menschliche seele mit all ihren feinen emotionen dermaßen komplex ist... ich finde, es gehören noch viele WORTE erfunden, für emotionen die bis jetzt noch keiner in angemessene worte zu fassen gewußt hat. na, wo bleiben die süssen, attraktiven psychologinnen/-studentinnen:engel:, lasst und fleissig an der menschlichen seele forschen! :grin:
 

Benutzer53028 

Verbringt hier viel Zeit
Schwierige Frage. An sich würd ich sagen, die gibts, aber ich finds bei mir selbst auch schwierig, weil mein bester Freund und ich schon ein bisschen über das rein platonische hinaus gehen :schuechte
 

Benutzer64154 

Verbringt hier viel Zeit
wobei doch die menschliche seele mit all ihren feinen emotionen dermaßen komplex ist... ich finde, es gehören noch viele WORTE erfunden, für emotionen die bis jetzt noch keiner in angemessene worte zu fassen gewußt hat. na, wo bleiben die süssen, attraktiven psychologinnen/-studentinnen:engel:, lasst und fleissig an der menschlichen seele forschen! :grin:

Ich finde, dass musste einfach noch mal hervorgehoben werden.
 

Benutzer29870 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Meinung zum Thema: Ich hoffe zumindestes erst mal, dass es platonische Freundschaft gibt, weil ich gerade jemanden gefunden hab, mit dem ich das vielleicht gern hätte, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher obs klappt. Einerseits meint meine Freundin er wolle eindeutig mehr von mir. (Immer wenn wir uns sehen, läufts schon ein wenig so ab, vor allem da wir uns noch nicht lange kennen. Aber das ist ne andere Geschichte) Und andererseits ist es jetzt trotzdem nicht so dass er sich jetzt mal von alleine melden würde, meistens trifft man sich durch Zufall und hängt dann miteinander rum
Und von meiner Seite ists jedenfalls so, ich hätte sehr gerne eine Freundschaft mit dem, ab und zu was mit ihm Unternehmen und so!
Aber leider kann man ja keine Gedanken lesen..:grin:
Kenne allerdings auch einen anderen Jungen, den ich aber nur in der Schule treff und dort abundzu mit ihm rede, kenne den noch nicht gut, aber bei ihm fällts mir nicht schwer an eine platonische Freundschaft zu glauben, einfach weil er allgemein viel mit Mädels rumhängt, aber auch mit Jungs (und er ist also nicht schwul, ja?)
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
also ich hab ne platonische freundschaft mit meiner attraktiven mitbewohnerin ..
ich hatte mit ihr das gespräch auch schon.

sie ist der meinung, es gäbe solche freundschaften ..
ich bin anderer meinung.

also ich würde sex mit ihr haben ^^
aber ich hoffe oder erwarte ihn nicht.. würde halt nur nicht ablehnen.
insofern sind wir schon platonisch befreundet.
 

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube schon, dass es platonische Freundschaften zwischen Männern und Frauen gibt. Aber dafür muss man den anderen wohl auf irgendeine Weise abstoßend finden. Tut man das nicht, landet man irgendwann im Bett, bzw. einer von beiden würde es gerne und die Freundschaft geht dadurch kaputt.
Mein bester Freund ist jedenfalls für mich aufgrund einiger Eigenschaften unattraktiv und ich für ihn auch. Klappt als platonische Freundschaft wunderbar. :smile: Und das schon seit knapp 15 Jahren. *g*
 

Benutzer64201 

Verbringt hier viel Zeit
Platonische Freundschaften zwischen Mann und Frau!?!
Also ich bin aus eigener Erfahrung der Meinung, dass es wunderbar funktionieren kann. Bin mit meinem allerbesten Freund seit 1997 befreundet. Man könnte sagen, es hat damals sofort "gefunkt", auf geistiger Ebene. Seit dem haben wir alle möglichen Konstelationen durch (einer Single, einer vergeben, beide Single, beide vergeben...) und es hat immer Funktioniert. Wir kennen uns in und auswendig, sind wie Brunder und Schwester. Manchmal sehen wir uns ganz oft und dann gibt es Zeiten, da sehen wir uns nur selten. Aber jedesmal, wenn wir uns treffen, ist es, als sähen wir uns täglich.

Ich denke, sowas funktioniert, wenn beide kein "sexuelles" Interesse am Anderen haben. Auch Männer können sowas. Verstellen braucht sich dann auch keiner, ich mein jeder ist wie er ist. Deswegen ist man doch befreundet, oder!?!?

Freundschaften zwischen Mann und Frau fördern meiner Erfahrung nach außerdem die jeweilige Beziehung...
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin mittlerweile so richtig schön desillusioniert, was das angeht. :mad:
 

Benutzer47939 

Verbringt hier viel Zeit
also ich hab ne platonische freundschaft mit meiner attraktiven mitbewohnerin ..
ich hatte mit ihr das gespräch auch schon.

sie ist der meinung, es gäbe solche freundschaften ..
ich bin anderer meinung.

also ich würde sex mit ihr haben ^^
aber ich hoffe oder erwarte ihn nicht.. würde halt nur nicht ablehnen.
insofern sind wir schon platonisch befreundet.

also naja gut, um wieder zum punkt zu kommen, wär sie häßlich, dann wärs ne absolut platonische freundschaft, SO ist es eine art... naja, du hast ja genügend andere mädels, fireblade ....warmhalten *G*

@ piratin illusionen brauchst du dir keine zu machen, nur im kopf haben, dass ne menge kerle denen du deine einkaufserlebenisse in der platonischen freundschaft vordichtest, womöglich das am liebsten in deinem bett fortführen würden wollen *G* (übertrieben - erstma interesse auf mehr ham!)
aber ausnahmen sind sicher die regel - ich zähle mich nicht dazu *geoutet*
 
2 Monat(e) später

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Seit nunmehr 1 1/2 Jahren habe ich einen besten Freund. Ich finde ihn sowohl sympatisch und meines Erachtens daraus folgend auch attraktiv, aber er passt nicht in meinen "Beziehungs-Partner-Schema". Beruht sich auf Gegenseitigkeit.

Frueher als wir in der selben Gegend lebten sind wir mindestens 3x die Woche zusammen weggegangen und keiner von uns sah das als Zeitverschwendung an. Ich hatte meine Freundinnen dabei, er seine Freunde. Und jeder von uns beiden hatte von Zeit zu Zeit eine/n Partner/in.

Ich glaube nicht nur, ich weiss, dass es platonische Freundschaften gibt.
 
A

Benutzer

Gast
Mein bester Freund und ich kennen uns jetzt seit 10 Jahren und sind seit 8 Jahren dick befreundet.
Zwischendrin waren wir auch mal beide zur selben Zeit single- und auch mal stark betrunken. Da lief nie was. Wir sehen uns mehr wie Bruder und Schwester- also eher asexuell.
Da wird nie was zwischen uns laufen. ´Habe auch nie irgendwelche Anzeichen von seiner Seite bekommen so Eifersucht oder sowas auf meine Freunde. Im Gegenteil. ALso ich bin der Meinung: das kann funktionieren. Aber: sehr selten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren