Planet-Liebe.de eV

Benutzer28726  (31)

Verbringt hier viel Zeit
LOL
Ich hab mir fast gedacht das die Umfrage so endet.
 
R

Benutzer

Gast
wenn so etwas kommt is pl so schnell weg wie ein luftballon den man mit einer nadel ansticht.

beim luftballon kommt dann immerhin ein knall, bei pl nix :zwinker:
 

Benutzer14785 

Verbringt hier viel Zeit
Mitgliedsgebühr würde ich schon bezahlen, das Forum ist KLASSE, aber neue Mitglieder die das Forum zufällig im Internet finden wird das abschrecken, deshalb lieber nicht.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Prinzipiell wäre ich wohl schon bereit, auch regelmäßig zu bezahlen im Zuge eines Vereins (eigentlich tu ich das ja auch jetzt schon, wenn ich dauernd LCs auflade, weil ich nciht will, dass mein Avatar verschwindet... :grin:), aber ich fürchte, mein Geld reicht für solche Extravaganzen nicht...

Also lassen wie es ist...
 

Benutzer10612 

Verbringt hier viel Zeit
wieso zahlen? dann wird es vermutlich weniger user geben.
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Ich kann zwar bloss für mich persönlich sprechen, aber ich hatte bis jetzt recht wenig Probleme mit zu lahmen Servern. Gut der war seit ich angemeldet bin vielleicht zwei, dreimal down, aber da hab ich kein Problem mit wenns in etwa bei der Häufigkeit bleibt.
Is auf jeden Fall besser so als mit zahlen, weil dann sind halt hier 80% weg :grrr:
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
so lassen, wie es ist...

obwohl, die vereins-idee find ich schon nicht schlecht...
 

Benutzer10  (46)

im Ruhestand
Wer gerne einen Verein gründen will, kann das ja machen:

Planet-Liebe.de - Förderverein


Man macht Spendensammlungen, Verlosungen, usw. - und überweist das gesammelte Geld dann an Planet-Liebe.de

So hat jeder was er will: der eine seinen Planet-Liebe Verein und wir das nötige Geld um weiter den Service auszubauen.
 

Benutzer12283 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

ich denke, dass die meisten hier sowieso nicht verstanden haben, um was es geht. Es geht darum, dass ein gemeinnütziger e.V. mehr Möglichkeiten bietet das Forum finanziell zu tragen, als das bei Einzelpersonen der Fall ist. Das liegt daran, dass er Staat hier über Steuererleichterungen solchen Vereinen kräftig unter die Arme greift. Das passiert auf der einen Seite durch die Absetzbarkeit von Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Auf der anderen Seite bekommen gemeinnützige Vereine Steuererleuchtungen. Zum Beispiel kann die Umsatzsteuer u.U. komplett entfallen.

Womit es definitiv nichts zu tun hat, sind folgende Punkte, die ich hier herausgehört habe:

  • Ob man die Lovecoins weiter beibehält. Der Unterschied liegt nur darin, dass das Geld anders besteuert wird und dass es bei einem Verein definitiv in der Vereinskasse landet.
  • Zwangsmitgliedschaft um das Forum zu nutzen. Dies würde einer Gemeinnützigkeit im Wege stehen, da man dann nicht mehr die Allgemeinheit fördert, sondern Eigeninteressen im Vordergrund stehen.

Für die Mitglieder des Forums ändert sich nicht viel: Sie haben die Möglichkeit auch Mitglied im Verein zu werden und können damit das Forum unterstützen. Sie können Spenden absetzen, wenn sie Steuern bezahlen.
Ansonsten macht es einfach überhaupt keinen Unterschied für die Nutzer. Die Außenwirkung eines gemeinnützigen e.V. ist aber erheblich besser. Bei Sponsoren sitzt das Geld lockerer, da diese das auch absetzen können und so kostenlose PR bekommen. Man kann schauen, ob man nicht auch staatliche Fördergelder bekommen kann. Der Verbleib von Einnahmen ist eindeutig. Die Abhängigkeit des Forums von einzelnen Personen, aber auch die Abhängigkeit der Person vom Forum ist geringer. Wenn Klagen kommen, dann gehen die halt an den e.V. und nicht an die Privatperson.

Dann noch etwas zur Gemeinnützigkeit des Forums: http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/ao_1977/__52.html

Da kämen u.U. Bildung & Erziehung, Förderung der Jugendhilfe und/oder Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens in betracht. Das kann man aber recht einfach beim Finanzamt nachfragen. Grundsätzlich müsste das mit der Gemeinnützigkeit klappen, denn:

Zitat: Eine Körperschaft verfolgt gemeinnützige Zwecke, wenn ihre Tätigkeit darauf gerichtet ist, die Allgemeinheit auf materiellem, geistigem oder sittlichem Gebiet selbstlos zu fördern.

Also die "sittlichen Gebiete" werden hier doch genug gefördert :zwinker:

Tschööö, nomoku
 

Benutzer10  (46)

im Ruhestand
Eine Frage hätte ich noch: Wenn der Verein seit Entstehung immer rote Zahlen schreibt, woher kommt das Geld?
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
nomoku schrieb:
Für die Mitglieder des Forums ändert sich nicht viel: Sie haben die Möglichkeit auch Mitglied im Verein zu werden und können damit das Forum unterstützen. Sie können Spenden absetzen, wenn sie Steuern bezahlen.
Ansonsten macht es einfach überhaupt keinen Unterschied für die Nutzer.
Alos kann man es auch lassen und ist bleibt wesentlich flexibeler :smile:
Wie gesagt, Spendenquittungen drüfte für einen Großteil der User uninteressant sein, und selbst wenn macht das den Bock auch nicht fett.

Aber die Idee mit einem reinen Förderverein (der nicht Träger dieser Plattform ist), damit könnte ich mich anfreunden :smile:
 
K

Benutzer

Gast
DocDebil schrieb:
Eine Frage hätte ich noch: Wenn der Verein seit Entstehung immer rote Zahlen schreibt, woher kommt das Geld?

Darlehen, Kredite etc. Als Verein kannst Du nur mit Vermögen wirtschaften,
das Dir zur Verfügung steht.

Allerdings kann man einen Verein auch mit Starteinlage gründen...

LG
 

Benutzer12283 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

DocDebil schrieb:
Eine Frage hätte ich noch: Wenn der Verein seit Entstehung immer rote Zahlen schreibt, woher kommt das Geld?

Woher würde es denn jetzt her kommen? Fällt es vom Himmel?

Nein. Dann müsse man also versuchen massiver Spenden einzutreiben. Für die Spender ergeben sich die oben genannten Vorteile gegenüber der jetzigen Situation. Da es sicherlich genug Leute gibt, die am Erhalt des Forums interessiert sind, würde es da sicherlich eine Lösung geben.

Aber gerade wenn es um das Finanzielle geht, gibt der Verein erhebliche Sicherheiten: Ein eingetragener Verein haftet nur mit dem Vereinsvermögen. Die Privatvermögen der Aktiven bleibt außen vor, wenn sie nicht grob fahrlässig oder strafbar gehandelt haben.

Tschööö, nomoku
 

Benutzer12283 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Lt. Cmdr. Data schrieb:
Alos kann man es auch lassen und ist bleibt wesentlich flexibeler :smile:

Wo es unflexibel ist, leuchtet mir nicht ein. Das normale Geschäft übernimmt ein Vorstand, der normalerweise von den aktivsten Leuten besteht. Die Handlungsfreiheiten, die benötigt werden, kann er sich von einer Mitgliederversammlung vorher geben lassen.

Lt. Cmdr. Data schrieb:
Wie gesagt, Spendenquittungen drüfte für einen Großteil der User uninteressant sein, und selbst wenn macht das den Bock auch nicht fett.

So, so, hier arbeitet also keiner. Und natürlich kann man über Spenden recht ansehnliche Summen zusammenbekommen, wenn das notwendig ist.
Ein Verein bietet einfach eine rechtlich saubere Grundlage. Er schützt die Aktiven vor der privaten Haftung. Darüber hinaus ergeben sich weitere steuerliche Vorteile für den Verein selbst.

Lt. Cmdr. Data schrieb:
Aber die Idee mit einem reinen Förderverein (der nicht Träger dieser Plattform ist), damit könnte ich mich anfreunden :smile:

Das ist kein gemeinnütziger Zweck. Wenn er nicht trägt, dann haftet er auch nicht. Praktisch fallen dann alle Vorteile weg, die für eine Vereinsgründung sprechen.

Tschööö, nomoku
 

Benutzer10  (46)

im Ruhestand
Kommerzieller Vorteil:

Ich schreibe die Verluste persönlich ab. Bekomme dafür immer eine Steuerrückzahlung.
Mein Steuerberater rät zu einer GmbH und nicht zu einem Verein, wenn schon diese Überlegung sein soll.
Darum lassen wir das Thema Vereinsgründung - eher gibt's noch den Beziehungsstatus "glückliche/r Poppbeziehung & unglückliche/r Liebelei". :grrr:
 

Benutzer8776 

Verbringt hier viel Zeit
DocDebil schrieb:
Kommerzieller Vorteil:

Ich schreibe die Verluste persönlich ab. Bekomme dafür immer eine Steuerrückzahlung.
Mein Steuerberater rät zu einer GmbH und nicht zu einem Verein, wenn schon diese Überlegung sein soll.
Darum lassen wir das Thema Vereinsgründung - eher gibt's noch den Beziehungsstatus "glückliche/r Poppbeziehung & unglückliche/r Liebelei". :grrr:
Off-Topic:
bei einer GmbH kannst du die Verluste aber nicht in deiner persönlichen Steuererklärung geltend machen
 

Benutzer10  (46)

im Ruhestand
GmbH macht auch nur Sinn, wenn man Gewinne schreibt. Ansonsten ist GmbH aber auch nicht schlecht für Insolvenzen :link:
 

Benutzer8776 

Verbringt hier viel Zeit
DocDebil schrieb:
GmbH macht auch nur Sinn, wenn man Gewinne schreibt. Ansonsten ist GmbH aber auch nicht schlecht für Insolvenzen :link:
Das ist so auch nicht ganz richtig. Denn oftmals bürgt man auch mit Teilen aus dem Privatvermögen wenn es um die Liquidität geht...und im Falle einer Insolvenz ist das dann auch mit weg...
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
nomoku schrieb:
Wo es unflexibel ist, leuchtet mir nicht ein. Das normale Geschäft übernimmt ein Vorstand, der normalerweise von den aktivsten Leuten besteht. Die Handlungsfreiheiten, die benötigt werden, kann er sich von einer Mitgliederversammlung vorher geben lassen.
... und wenn die Mitgliederversammlung nicht zustimmt hat sind ihm mehr oder weniger die Hände gebunden.
Wo die Flexibilität fehlt: Was ist wenn einer Mist baut?
Momentan kann einfach der Account gesperrt werden und gut is.
Bei einem Verein bracuht es einen Mehrheitsbeschluss, der betroffene kann Rechtsmittel einlegen, etc.
Was wenn sich eine Mehrheit findet die was ganz anderes will als der Vorstand und diesen stürzt?
Kann momentan nicht passieren.
Was ist mit Entscheidungen die eine Mitgliederversammlung genehmigen müsste?
Geht momentan einfach so.

So, so, hier arbeitet also keiner.
Das habe ich nicht gesagt. Aber wenn ich mir die Statistik mal so ansehe:
Gut 37% sind unter 20 Jahre alt, da drängt sich schon die Vermutung auf dass ein Großteil noch nicht arbeitet und somit 0,garnichts von Spendenquittungen hätte.

Ein Verein bietet einfach eine rechtlich saubere Grundlage.
Ein weiterer Fetzen Papier ... der selbiges ggf. nicht wert ist.

Ich würde einem Verein höchstwahrscheinlich nichts spenden, da ich nicht weiß was ich von dem Geld habe.
Wenn ich mir Lovecoins kaufe weiß ich konkret was ich damit machen kann.

Und ich verwette meinen Arsch dass sich keine Handvoll Mitglieder finden würden.

Die überwiegende Mehrheit scheint (verständlicherweise) keinen Verein zu wollen, also was soll dann die weitere Diskussion?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren