plötzliche starke depressionen (suizid-gedanken)

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Berlin-Lankw.26 schrieb:
..ich vermute, dass allein ein geeigneter Partner zur Problembewältigung durch Sprache in vielen Fällen fehlt, das ist das tragische daran..

Als ich angefangen habe, mich zu trauen, stellte sich raus, dass mein Partner sehr gut zuhören kann. :zwinker: Er kann nicht alles nachfühlen, was ich erzähle, weil er viele Gefühle von sich selbst nicht kennt. Aber er versucht es und akzeptiert vor allem, dass es bei mir eben so ist, wie ich es sage... Das hilft schon sehr...

Besser reden kann ich trotzdem mit meinem besten Freund. Zum einen haben wir oft viel ungestörter Zeit (mein Freund hat häufig Bereitschaft, währenddessen mag ich nicht reden) und zum zweiten hat er selbst oft ähnliche Gedanken / Gefühle und kann meine eher nachvollziehen.
 

Benutzer9556 

Meistens hier zu finden
Hallo AncientMelody,

ich glaube nicht dass du die Einnahme minutengenau einhalten musst, da Antidepressiva glaubei ich 24h wirken, auf jeden Fall haben sie eine lange Halbwertzeit.

Ich würde mal sagen die Depressionen kommen nicht weil du die Tabletten ungenau einnimmst, sondern durch deine depressiven Gedanken, die du immer hast! Die sind ja der Grund dafür dass es dir so schlecht geht. Machst du eine Therapie? Bei Selbstmordgedanken würde ich auf jeden Fall einen Neurologen aufsuchen, mit dem du dann eine Strategie besprichst wie du wieder auf die Beine kommst, also vielleicht Therapie oder stationärer Aufenthalt wenn es ganz schlimm sein sollte.

Gruß
 
A

Benutzer

Gast
ja, ich habe doch schon mehrfach geschrieben, dass ich regelmäßig termine bei einem psychologen habe.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
AncientMelody schrieb:
ja, ich habe doch schon mehrfach geschrieben, dass ich regelmäßig termine bei einem psychologen habe.

das mag sein, dass es diese termine gibt (30 minuten, in denen deine eltern sich beschweren können, was du falsch machst...).

aber diese termine bringen DIR nicht so viel. weil du nicht wirklich über DICH reden kannst, über das, was DICH bewegt. du hast zu ihm (und anderen experten, wie du sagtest) kein vertrauen - und du willst privat keinem zur last fallen. tja...

also redest nie wirklich mit jemandem (außer hier) über deine situation...

und bleibst somit stecken. weil du es weiter mit dir ausmachst und anderen gegenüber eher verschlossen bist (auch selbstschutz, klar).
 
A

Benutzer

Gast
mit wem sollte ich denn reden? im moment habe ich keine wirkliche bezugsperson mehr. glücklicher weise verstehen meine eltern und ich uns in letzter zeit wieder etwas besser. das verzwickte ist nur, dass es mir manchmal sehr gut geht und manchmal sehr schlecht. in so momenten, in denen es mir gut geht, möchte ich nicht an die schlechten sachen denken und nicht darüber reden. aber wenn es mir nicht gut ist, kann ich mit niemandem darüber reden, zum einen, weil ich nicht weiß, mit wem ich das machen sollte oder aber auch, weil man zum psychologen nicht einfach so ohne termin kann...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
und es ist definitiv keine option, dir einen ANDEREN psychologen zu suchen, zu dem NUR du gehst? ggf. eine frau, vielleicht hilft das? jedenfalls jemand, bei dem du noch nicht warst.

dennn...na weißte, du sagst zum einen, du willst keinen belasten.

zum anderen, du kannst kein vertrauen zu psychologen fassen (also es ging nie bei denen, bei denen du bisher warst). du hast aber auch keinen privat, mit dem du reden kannst (und hättest auch angst, scham, willst keinem zur last fallen...). aber eigentlich hast du eben durchaus redebedarf.

das heißt für mich: du musst dir wen suchen, mit dem du reden kannst. und wenn es noch so viel überwindung kostet, das zu tun, es ist wichtig...

deine eltern sind wohl die falsche adresse, bei der vorgeschichte, ihren vorbehalten und natürlich existenten urteilen dir gegenüber und elterlichen meinungen über dich und dein fehlverhalten....

also wer anders. du bist einsam und hast keine freunde, mit denen du darüber reden kannst, okay. so fix lässt sich das nicht ändern.

liebe ancientmelody, SUCHE jemanden, mit dem reden geht. wir kennen dein umfeld nicht. du selbst musst auf die suche gehen. wenn du sagst: es gibt keinen, mit wem soll ich reden? sage ich: wenn privat nicht geht, dann mit weiteren fachleuten. jemand, der für DICH da ist.
 

Benutzer9312 

Verbringt hier viel Zeit
Daß es Dir immer noch schlecht geht, hat sicher nichts mit der Aufteilung der Dosis zu tun, sondern wahrscheinlich damit, daß die Wirkung noch nicht ausreichend ist. Laß Dir doch für die Nacht ein weiteres Medikament verschreiben, eine niedrige Dosis Zyprexa hat bei mir sehr gut geholfen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren