Piratins Piratenbaby

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
9+1

:herz::herz::herz:Zwei Ärmchen, zwei Beinchen, zwei Äuglein, ein Mündchen - mein ganzes Glück verteilt auf 2,52 cm - das ist mein heissersehntes und lange herbei gewünschtes Piratenbaby. :herz::herz::herz::herz:

Abgesehen davon, dass es ohnehin nicht einfach ist, mit ausgeprägtem PCO Syndrom schwanger zu werden, eine Endometriose dazwischenfunkte und eine Eileiterschwangerschaft verursachte, bin ich nach einigem Nadelstechen, unzähligen Blutabnahmen und soviel Medikamenten die einen mittelgroßen Schimpansen ins Nirvana geschickt hätten, in doch überschaubarer Zeit schwanger geworden. ;-)

Ich hatte mir Schwangersein immer ganz anders vorgestellt, man ist aber tatsächlich mit seinem ganzen Körper dabei und muss ihm all seine Rechte, die der verlangt, zugestehen.

Gottseidank ebbt die morgendliche Übelkeit langsam ab, und Ulf ruft nicht mehr als Erstes in aller Herrgottsfrühe an. Dafür fängt jetzt langsam der Hosenbund an zu kneifen, was mich auf die Suche nach schicker Umstandsmode geschickt hat.

Meine beabsichtigten Quellen: h&m, bellybutton (ist die Designerin nicht die Ex von Till Schweiger? Egal, die Frau hat 4 Kinder und ist Kalifornierin, die wird wissen was man Nettes anziehen kann, auch wenn der Olle sie sang- und klanglos verlassen hat), Esprit und Mamalicious. Gut, dass Schichtenlook und weite Oberteile gerade sowieso in sind und die Hälfte aller pubertierenden Mädchen aussieht, als wäre sie in anderen Umständen. *gg*

Als Schwangere kommt man ja zuweilen auf seltsame Ideen. So bin ich zwanghaft von der Vorstellung besessen, dass man nur noch Naturkosmetik verwenden darf, weil das Shampoo sonst das Kind zum Gremlin machen könnte (auf welcher Eso-Homepage hatte ich das denn schon wieder gelesen? :rolleyes:) Ich bin also zu dm und alle Weledaprodukte gekauft, die da so rumstanden. Blöd nur, dass man dfa nicht dran riechen konnte, da sie zugeschweisst waren. Noch blöder, dass mir in meiner neuen Geruchsempfindlichzeit von dem ganzen Rosenorangenlimettenblütenmist schlecht wird! :ashamed: Naja, macht sich ganz gut als Blickfang im Bad.

Also Kleines, wachs weiter so schön und nimm`s Mama nicht so übel, dass sie doch wieder auf lòreal umgestiegen ist. :bussi:

Deine Mama

PS: du hast einen ganz tollen Papa! Kannste dich schon drauf freuen. :smile:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Naja, so langsam werde ich um die Mitte etwas mollig, um genau zu sein, entwickle ich eine kleine Plautze und die Knöpfe von den Jeans drücken seit ein paar Tagen ganz schön. ;-) Nachdem ich jetzt mit offener Hose auf der Arbeit rumlief (und in ständiger Angst lebte, eine unvorsichtige Bewegung zu machen und mein snoopyschlüpferbekleidetes Hinterteil würde entblößt werden, hab ich beschlossen, am Freitag endlich mal shoppen zu gehen. Oberteil pressieren ja noch nicht so, aber Hosen!

Ein paar nette Sächelchen werde ich mir garantiert im Internet bestellen, da sind meine Favoriten echt bellybutton und Mamalicious. Hier sind meine Lieblingsstücke:

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Wer die Bilder größer sehen will, kann sich auch mein Album angucken. *gg*

Ich bin halt so gern nett angezogen, dann fühle ich mich wohl. ;-)

In der Arbeit freuen sich alle mit mir, fragen mich alle 5 Minuten, wie es mir geht, und versuchen, mich zu mästen ("Du musst jetzt auch ordentlich essen in deinem Zustand!")*lach*

Liebes Kleines!

Ich weiss, du bist noch nackelich, aber vielleicht freut dich der Gedanke, dass Mama etwas Schickes über dir drüber trägt, wenn du nach mir geraten bist. *gg* Wenn du nach deinem Vater gerätst, könnte dir nichts egaler sein, da wäre ein schwarzes T-Shirt auf dem steht: "Biker-Embryo inside" das Höchste der Gefühle.

*bussiaufbauchi* (gibt dir dein Papa jeden Abend)

Deine Mama
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
10+0

Gottseidank, endlich Wochenende. *gg* Mir geht es ganz gut, bin nur ziemlich erschöpft nach der langen, harten Arbeitswoche, und das obwohl ich schon jetzt ein paar Erleichterungen eingeräumt bekommen habe. Momentan kletter ich nach der Arbeit liebend gerne ins Bett und mach erst mal ein schönes Frühabendschläfchen. Danach geht es mir meistens besser. Aber zur Zeit könnte ich schlafen, schlafen, schlafen. Oder mich packen seltsame Gelüste. Auf warme Blutwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln beispielsweise, das hab ich in meiner Kindheit so gerne gegessen, jetzt gibt`s sowas gar nicht mehr (und es ist bei genauerer Betrachtung auch ein höchst widerliches Gericht). *gg*

Und Honigbrote, Honigbrote, Honigbrote.

Ich hatte heute ein etwas seltsames Gespräch mit einer guten, alten Freundin, das mich ein wenig traurig gemacht hat. Sie wünscht sich schon seit 2 Jahren ein Kind, aber es klappt einfach nicht. Heute erinnerte sie mich an alte Zeiten, als wir noch die It-Girls unserer damaligen Studentenstadt waren und von Party zu Party switchten und meinte sowas in der Art, früher warst du so ein steiler Zahn und jetzt sitzt du schwanger da, jetzt will dich von unseren alten Societyfreunden keiner mehr und früher haben sich alle um dich gerissen, aber du musstest dich ja unbedingt von diesem langhaarigen Rocker schwängern lassen, warum hattet ihr es eigentlich so eilig. Du hättest alles haben können und hast es weggeschmissen, so war der Tenor.

Das fand ich irgendwie blöd, warum sagt sie denn sowas? Sie selber hat vor kurzem den Mann aus der "richtigen" Gesellschaftsschicht geheiratet, mit allem Drumunddran.
Ich glaub noch nicht mal, dass sie es böse meinte (der Typ ist sie nicht). Hmpf.

Bild wurde entfernt

Liebes Kleines!

Danke, dass du Mama die Übelkeitshormone langsam abdrosselst. Auf einmal ist das Leben wieder schön! :smile: Ich hoffe, es macht dir nichts aus, kein schicker Society-Fötus zu sein, ich verspreche dir, es wird dir trotzdem an nichts fehlen. Ach ja, ab heute bist du offiziell kein Embryo mehr, herzlichen Glückwunsch, mein Süßes!

*knutschis*

Deine Mama
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
11+0

So, 12. Woche ist erreicht, hurra! Da ist die kritische Zeit ja eigentlich bald vorbei, auch wenn der nächste Vorsorgetermin noch zwei Wochen hin ist. Ich bin ja mal sooo gespannt, was dann alles auf dem Ultraschall zu lesen ist. *gg*

Mittlerweile kann ich die Schwangerschaft völlig vergnügt geniessen, wo mir nun nicht mehr so schlecht ist. Obwohl, manchm,al habe ich den ganzen Tag einen Bärenhunger, freue mich wie wahnsinnig auf`s Abendessen....und dann ist mir schon beim Kochen auf einmal schlecht und ich stocher hinterher bloß in meinem Teller herum, und mein Freund lacht mich aus. ;-)

Sehr stolz bin ich auf meinen Minibauch der aber leider noch zu klein für meine drei jüngst eingetroffenen Schwangerschaftsjeans ist (die auch leider ein wenig groß sind - ich werde sie wohl alle gegen eine Nummer kleiner eintauschen). Es ist lustig, so einen kleinen Bauch zu haben. Er ist auch nicht schwabbelig, wie es Fett wäre, sondern eigenartig hart - man fühlt halt die ein wenig nach vorn gewölbten Muskeln.

Falls sich jemand fragt, was ich so esse und lese:

Lesestoff: Das große Buch der Schwangerschaft von Franz Kainer und Annette Nolden

Das gibt umfassenden Rat für jede Woche und da sind jede Menge Bilder drin.

Mein Schwangerschaftstagebuch von A. Christine Harris

Da steht die Entwicklung des Kindes Tag für Tag drin, super spannend zu lesen, wann sich genau was entwickelt. Und man kann selber Notizen reinschreiben wie man sich fühlt, Gewicht und Bauchumfang angeben etc. Ich hab bis jetzt noch gar nichts zugenommen. :-(

Meine Ernährung ist eher sprunghaft,. weil ich als eingefleischte Gemüse- und Obsthasserin ganz schön umschalten musste. Morgens esse ich ne Schüssel Müsli mit Milch, einen Fruchtzwerg und trinke ein Glas Hohes C Frühstückssaft. Vormittags esse ich eine Banane und einen Apfel und mittags ein belegtes Vollkornbrötchen. Gestern allerdings hab ich in der Stadt höchst vergnügt Currywurst mit Pommes mit Mayo in mich reingespachtelt. *gg*

Abends koche ich dann ein vollwertiges Essen. Allerdings hüpft mir nachmittags das eine oder andere Schokoladestück über den Weg.


Schwangerschaftsvitamine/hormone: Fembion Phase 1 (bis zur 13. Woche), Folsäure, Eisen (wegen schlechtem Hämowert verschrieben), Progesteron
Emotional bin ich eher etwas unsicher, die Merciwerbung reicht schon, um mich zum Heulen zu bringen, aber am schlimmsten ist Brot für die Welt. ;-) Und wehe, der Wasserhahn ist erstmal angedreht...dann geht der so schnell nicht mehr aus.

So, das war`s für heute. ;-)
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
11+4

So, zurück von ein paar Urlaubstagen am Meer, ahhhhh, herrlich. Alte Freunde getroffen, riesigen Familiengeburtstag gefeiert (meine Oma), ganz viel selbstgebackenen Kuchen gefuttert, letzte Erdbeeren vom Feld gepflückt, die unvergleichliche ländliche Ruhe und Entspannung genossen, alle Verwandten wieder getroffen und da meine Mutter schon geplaudert hatte, die frohe Botschaft mit ihnen geteilt. *gg* Es freuen sich alle ganz wahnsinnig mit uns und haben die Ultraschallbilder bestaunt.

Ein Wermutstropfen war, dass ich mit meinen alten Partyfreundinnen nicht mehr wie früher in die Disse konnte (wenn man schon um 9 Uhr abends hundemüde ist, und einem vom Alkoholdunst schlecht wird und man zudem seit neuestem panische Angst vor überfüllten Räumen und spitzen Ellenbögen hat, geht man mit den Mädels zwar schön essen, aber verzichtet dann im Anschluss aber doch lieber auf die wilde Partynacht, zumindest geht mir das so. ;-) Das verkaterte Gesicht meines Brüderleins am Morgen am Familiengeburtstag war mir dann allerdings Entschädigung genug, hehe. ;-)

Ich hatte früher aber mal eine Bekannte, die auch noch mit ganz dickem Babybauch in die Disco gegangen ist, ich kann das irgendwie nicht.
Dafür hab ich schon mal gaaanz langsam angefangen, ein paar Dekorationen für das Babyzimmer zu sammeln. Da ich als Kinmd gern Malen nach Zahlen gemacht habe, hab ich mich jetzt meiner alten Künste besonnen und ein Malen nach Zahlenbild gemalt: Mutterstute und Fohlen auf der Weide. *gg*

Dann hab ich noch vier auf antik getrimmte weisse zueinander passende kleine Bilderrahmen gekauft, in die man kleine Bildchen machen kann. Da ich nicht so ein Freund davon bin, alles mit Fotos zu tapezieren, wollte ich da kleine Tiergemälde rein tun.

Da mir nicht mehr schlecht ist und man noch keine Kindsbewegungen fühlt, und der nächste Vorsorgetermin erst in zwei Wochen ist, schwebe ich so ein bisschen im luftleeren Raum, was das Gefühl der Schwangerschaft angeht. Ich hoffe, dem Kleinen geht es gut. Habe jetzt angefangen, meine kleinste Schwangerschaftsjeans zu tragen, da mir normale Jeans mittlerweile zu weh am Bauch tun. *gg*

Liebes Kleines!

In genau einem Jahr darfst du mit mir und deinem Papa auch mit ans Meer fahren, die salzige Luft durch deine kleinen Nasenlöcher atmen, Windmühlen und Pferdchen und grasende Kühe anschauen und dich von allen deinen neuen Verwandten beglucken lassen. *gg*

Deine Mama
 
2 Woche(n) später

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
13+3

warning: Leser liest auf eigene Gefahr, Zuckerschock aufgrund piratinmütterlicher Verzückung möglich. ;-)

Heite waren wir mal wieder beim Babyfernsehen, es war soooooooooo süüüüüüüüß!!!!! *schmacht* Zum ersten Mal US über den Bauch, zur Nackenfaltenmessung (alles unauffällig und Kind bestens entwickelt) und ich bin fast gestorben vor mütterlichem Entzücken über das strampelnde kleine Baby in mir drin. Mittlerweile hat das Kleine auch eine allerliebste Stupsnase, ganz feine Fingerchen und Füsschen und kasperte so richtig drollig auf dem Bildschirm rum, machte den kleinen Mund auf und zu, legte die Händchen vor die Augen, saß mal im Schneidersitz, mal strampelte es, ich hätte da ewig zugucken können, aber ich musste ja irgendwann zur Arbeit.;-)

Hab mal wieder ordentlich geflennt, ohne Freudentränchen verlasse ich scheinbar zur Zeit diese Arztpraxis nicht. ;-)

Der stolze Vater und der Lütte haben auch zugeschaut und der Kleine hat sich gleich das schönste Bild rausgesucht, für seine Pinnwand vom zukünftigen Geschwisterchen, er hat schon von jedem US bis jetzt eins.

Ich freu mich, dass es meinem Kind so gut geht, die vielen Spaziergänge an der frischen Luft, die pfundweise verspeisten Mandarinen und die vielen Mittagsschläfchen tun auch mir gut. ;-)

Auf der Arbeit werde ich schrecklich gehätschelt, das ist auch prima. *gg*

Liebes Kleines,

du bist ein gesunder süßer Schatz und ich würde dich am liebsten ohne Ende abknutschen. ;-) Leider musst du noch ein bisschen großer werden, damit du das aushältst, du bist nämlich erst 7,5 cm groß und hast noch eine ganz dünne Haut. ;-)
Ich kann`s kaum abwarten, dich zu Ostern im Arm halten zu dürfen.

Deine Mama
 
2 Woche(n) später

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
15+1

Mein Liebes,

gestern lagen dein Papa und ich aneinandergekuschelt vor dem Fernseher und haben gekuschelt und einen Film geschaut, und da hast du dich zum ersten Mal für mich spürbar bewegt! Es war als ob ein kleiner Fischschwanz in meinem Bauch schlage. Ich war so gerührt, ich hab gleich schon wieder geheult (deine Mama ist eine größere Heulsuse als du es jemals sein könntest *gg*), aber aus ganz doller Freude.
Mittlerweile kannst du ja auch schon ein bisschen hören und kriegst sicher was von dem lustigen Treiben hier bei uns zu Hause mit. Wir können es kaum erwarten, bis du auch mit dabei bist. Ich bin schon fleissig dabei hübsche Bildchen für dein Kinderzimmer zu malen, fertig sind schon zwei: Mutterstute mit Fohlen auf einer grünen Wiese (Reiten und Pferde sind bei uns großes Familienhobby) und zwei Mäuse, die den Sternenhimmel betrachten, heute habe ich mit dem eines kleinen Hundes angefangen. Noch weiss ich ja nicht, ob du ein Junge oder ein Mädchen wirst, deshalb habe ich lieber solche Motiove genommen, die allen Kindern gefallen. ;-)

Deine Mama

Bei uns ist alles prima, keine Komplikationen, keine Übelkeit, ungetrübte Freude und die viel versprochene "Wohlfühlzeit" des zweiten Trimesters. Ich sehe auch rosig und frisch aus und bin voller Energie. Mein Freund zieht jetzt bald aus seinem Arbeitszimmer aus und macht sich ein nettes Gewölbe im Keller (ist ausgebaut ;-) ) zurecht, ich geh jeden Tag kilometerweit spazieren und hab jetzt angefangen, 1x pro Woche mit einer Freundin zum Schwimmen zu gehen und mache es mir gern zu Hause gemütlich, frühstücke mit Freundinnen oder vertreibe mir die Zeit auf ähnlich ruhige Weise.

Mo in ner Woche ist nächstes Baby TV, bin schon voll aufgeregt!
 
1 Woche(n) später

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
16+4

Heute wieder mal beim Ultraschall. Hurra, wir kriegen ein Mädchen!!!!! *freeeeeeeeeus* Ich hab gejubelt, mein Freund bekam eine plötzliche leichte Kreislaufschwäche ("Ich geh gleich mal ne Schrotflinte besorgen um uns die Kerls in 14 Jahren vom Hals zu halten!"), in der Praxis freuen sich alle mit uns und jetzt können wir nach Neujahr mit Renovieren und Möbel kaufen loslegen. *ggg*

Ich hab danach dem armen Kerl erstmal eine Currywurst ausgegeben. Mit Pommes. *gg* Er ist völlig von den Socken. ;-)

Die Kleine ist putzmunter, suuuuuuper niedlich, lutscht am Däumchen, macht Faxen ohne Ende, hat für ihr Alter ein stattliches Gewicht von 200 Gramm (ein Päckchen Butter, wie süüüüüß!!!) und eine Länge von ca. 23 cm und ihrer Mami geht es ausgezeichnet. Ich geh jetzt immer schwimmen (Sauna soll ich nicht) und jeden Tag spazieren (Huch, muss gleich mal los, wird schon dunkel) und habe ganztägig einen Heisshunger dass ich ganze Schweine fressen könnte. ;-)


Meine liebe Kleine,

seit heute wissen wir, dass du eine Piratenprinzessin bist! Ich kann mich vor Glück kaum fassen. ;-) Hoffentlich magst du Barbies und Pferde gern, deine Mami nämlich sehr! ;-) Aber wenn nicht, ist auch nicht schlimm, dein großer Bruder verfügt über eine beachtliche Playmobilpiratenundrittersammlung und kennt jede Menge tolle Jungsspiele.

Ich knutsch dich ganz doll,

Deine Mama
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
17+0

Hilfeeee, aus meinen Brüsten kommt Flüssigkeit raus! *gg* Ich fühl mich wie in der Pubertät, als der Körper einen auch täglich mit irgendeinem nochniedagewesenen Firlefanz überrascht hat. Mein Körper ist ne Großbaustelle! ;-)

Das Krabbeln im Bauch nimmt zu, wie süß! Ich kann`s kaum erwarten, bis ich mal richtig was spüre bzw. man was von außen merken kann. Wenn ich ein Sweatshirt und ne Jeans trage, sieht man von aussen noch kaum etwas, nur wenn ich nackich bin, ist da ne richtig schöne feste kleine Kugel. *gg*

Meine Eltern sind immer noch lustig, sao als ob ich immer noch ihr kleines Mädchen bin, das ihnen was von ihrer Babypuppe, die sie sich zu Weihnachten wünscht, erzählt. *lach* Sie haben sich noch nicht recht an den Gedanken, Großeltern zu werden, gewöhnt, bzw. fehlt ihnen (noch) die Vorstellungskraft. In der Familie meines Freundes gibt es bis dato nur Jungs, ein Mädchen wird sicher fürchterlich verwöhnt werden. Die Mutter meines Freundes freut sich schon, da man "für ein Mädchen viel hübschere Sachen kaufen kann als für Jungs". ;-)

Der arme Wurm, ich hab schon jetzt furchtbar viel mit ihm vor, auch wenn ich weiss dass ein Neugeborenes ein Neugeborenes ist und nicht von Tag 1 an zum Babyschwimmen, zu Krabbelgruppen und zum Mutter-Kind-Turnen gehen kann. ;-) Und wenn ich Leuten erzähle, dass ich mir schon eine Jahreskarte für den Zoo für nächstes Jahr organisiert habe, lachen sie mich aus. Aber ich bin selber eine sehr aktive, gesellige, energiegeladene Person und möchte, dass mein Kind ganz selbstverständlich da rein wächst. So wie ne Freundin von mir jeden Tag mit dem Kind zu Hause vor dem Fernseher rumgammeln kann ich mir gar nicht vorstellen.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
18+0

Meine kleine Süße,

frecherweise hab ich schonmal dein Sternzeichen rausgesucht und geguckt, was das Universum (und das Internet) so sagen was für ein Schnuckelchen du wirst. Du bist ein Stierkind. *gg*

Der Stier als Kind

Der kleine Stier ist ein richtiger Wonneproppen. Kein Wunder, ist er doch meist im Wonnemonat Mai geboren, in dem sich die Natur von seiner üppigsten Seite zeigt. Er ist ein überaus friedliches Kind, das seinen Eltern viel Freude macht. Mit einem Stier-Kind gibt es keine Probleme. Es ist friedlich, zufrieden und isst gerne und viel. Der kleine Stier ruht in sich. Bei seinen Tätigkeiten ist er ausdauernd und beharrlich. Er begreift etwas langsamer, als andere Kinder, dafür bleibt er bei seiner Tätigkeit bis er alles „begriffen“ hat. Und das muss der Stier, er muss einen sinnlichen Kontakt zu den zu erlernenden Dingen herstellen. Er muss sie im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“. Daher ist es besonders wichtig mit dem kleinen Stier viel zu kuscheln und zu spielen. Sie wollen jedoch nicht gehetzt werden. Langsam und gemächlich erkunden sie die Welt, dafür umso intensiver.

Jetzt bin ich ja mal gespannt, wieviel dann davon stimmt, hört sich zumindest prima an. *freus*. Mal sehen, wieviel du dann mit deiner schnellsprechenden, temperamentvollen Mami anfangen kannst, hihi! ;-)

Du strampelst schön in mir rum, wenn ich ganz ruhig liege, das liebe ich und lache dann immer vor Glück, dass ich dich habe! Da du schon hören kannst, singe ich dir beim Autofahren auch immer selbstausgedachte Lieder vor, vielleicht erkennst du ja meine Stimme wenn du auf der Welt bist. Auf den Ultraschallfotos bist du schon jetzt für mich das hübscheste und perfekteste kleine Baby, das man sich vorstellen kann. *herz*

Ich hab dich schon jetzt soooooooo lieb und freu mich ganz doll auf den Frühling, wenn du endlich zu uns kommst.

Deine Mama
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
18+6

So, fast Halbzeit, juhu! *gg*

Morgen führt mich mein Weg mal wieder zu h&m, damit ich mir die Schwangerschaftsdaunenjacke (und noch ein paar Hosen) kaufen kann, mein munter wachsendes Bäuchlein drückt mittlerweile in meinen Jacken vom letzten Jahr ganz schön. *jammer*

Eben hatte ich meine Hand auf meinem Bauch und auf einmal hab ich da so einen ganz leichten Gegendruck gespürt, als ob von innen auch ein Händchen dagegen gepresst wird, das war ganz zauberhaft! *strahl* Allerdings ist das Gefühl noch so unbestimmt, dass ich mittlerweile gar nicht mehr sicher bin, ob ich`s wirklich gefühlt habe, aber der Moment war wirklich wunderschön. *träncheninaugenhab*

Noch zwei Wochen bis zum nächsten Termin *seufz* ich bin immer so ungeduldig und überglücklich, wenn ich mein Prinzesschen wohlbehalten auf dem Fernseher in meiner Praxis sehen kann und mich freue, dass es ihr gut geht.

Bald ist auch meine große Geburtstagsparty, mal sehen wie lange ich durchhalte. Wir kochen unten auf unserem Hof im Schnee über offenem Feuer in einem großen Kessel Glühwein, und momentan würde ich meine Seele für einen Schluck verkaufen, aber ich bleibe natürlich bei Kinderpunsch. ;-)

Nächste Woche entstehen beim Kindchen die Haare, ich hab neulich ein hübsches kleines Mädchen mit glänzenden ganz dunkelbraunen Haaren (die hätte ich) und blauen Augen (die hätte mein Freund) gesehen, ein richtiges kleines Schneewittchen. So eins hätte ich auch gern. ;-) Oder strahlend blond und blauäugig wie mein Freund, das wäre auch fein. Aber kann man ja nicht auf nen Wunschzettel schreiben oder et kütt wie et kütt wie wir im Norden sagen.

PS: kann man mandarinensüchtig sein?

PPS: habe meiner Freundin freudestrahlend von dem Horoskop berichtet und was für ein ruhiges glückliches Kind wir zu erwarten haben. Sie guckte mich auf ihre süße Art schräg an, und sagte: "Du weisst schon,dass der xxx(ihr kleiner Sohn, der unglaublich agil und dickköpfig ist und sein besonders unruhiges Schreibaby gewesen ist) auch ein Stierkind ist?" Soviel dazu! *laaaaaach*

Piratin
 
2 Woche(n) später

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
20+6

Heute war eeendlich mal wieder Baby TV, ich hatte schon solche Sehnsucht nach meiner Kleinen. ;-)

Alles top in Ordnung, Mami hat schon insgesamt 7 Kilo zugenommen *schluck* ;-) Das Baby ist bestens entwickelt, wiegt schon 440 Gramm auf 27 cm und hat einen wunderhübsch geschwungenen Mund. Schöne Fotos gab`s diesmal leider keine, weil die Kleine so in mir rumgeturnt ist, dass nichts für`s Familienalbum dabei war. Aber dass sie sich gut entwickelt freut mich ungemein.:smile: Noch vier Wochen und sie könnte ausserhalb meines Körpers überleben,. krasse Sache. Aber natürlich soll sie bis zum Ende schön drin bleiben und fertig werden. ;-)

Wir haben jetzt noch gar nichts weiter für sie ausser ein paar Klamotten (bei ebay ersteigert *gg*), also im neuen Jahr geht`s mit Volldampf los: Zimmer renovieren, Möbel kaufen usw.!

Ich freu mich auf die besinnliche fröhliche Feiertagszeit, die jetzt kommt, hoffentlich kriegt mein Baby von den schönen Schwingungenh auch was mit. :smile:

Liebe Grüße

Piratin
 
1 Woche(n) später

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
22+1

Puh, wie die Zeit vergeht.....noch zwei Wochen und der 6. Monat ist auch vorbei. ;-)

Wir hatten gestern einen sehr schönen Heiligabend mit der Familie und versammelten uns recht malerisch um den perfekt geschmückten Weihnachtsbaum meiner Schwägerin. ;-) Es gab zudem "das perfekte Dinner" und tolle Geschenke - ich hab für mein Kleines unter anderem so ein "Mein erstes Jahr" Babybuch bekommen, wo man die ersten Bilder einkleben und allerlei Sachen reinschreiben kann z.B. wa´nn das Baby das erste Mal im Bauch gestrampelt hat, wie die Geburt war, was für Schlagzeilen da grade in den Tageszeitungen waren, wann es das erste Mal gelacht hat, einen Habdabdruck reinmachen kann etc. pp - voll süß! ;-)

So saßen wir also alle gemütlich zusammen (und dass ich aus Versehen das neue Schwert eines der Kinder kaputt gemacht habe war nur ein kleiner Schönheitsfehler ;-) ), der Lütte sah toll aus mit seinem neuen Pullover und seinem neuen Haarschnitt und benahm sich wunderbar und wie ein ganz normales Kind und sang sogar ein Weihnachtslied vor, das Baby strampelte hin und wieder in mir drin, mein Freund und ich haben uns zum ersten Mal in unserer Geschichte zu Weihnachten nicht gezankt - perfekt! *lach*

Ich kann zur Zeit allerdings gar nicht gut schlafen und wälze mich die halbe Nacht hin und her, und die ständige Aufsklorennerei ist noch schlimmer geworden (kaum vorstellbar) ;-) Ich hab immer noch keine Nachsorgehebamme (Piratin, krieg endlich deinen Hintern hoch!), aber immerhin habe ich meine Schwägerin gebeten, mir bei der Geburt beizustehen, und sie hat sich gefreutv und zugesagt, das beruhigt mich. ;-) Mein Freund ist natürlich auch dabei, mal sehen wie hilfreich er ist. ;-) Die Geburt vom Lütten hat er als unangenehme Erinnerung im Gedächtnis, aber andere Frau, vielleicht anderes Glück, haha. *gg*

Meine süße Kleine,

wie freuen wir uns alle schon auf dich! Schon jetzt trudeln die ersten Geschenkchen von unseren Freunden für dich ein: kleine Söckchen und eine Kuscheldecke, eine Prinzessinnenlampe und originalverpackte Schnullis. Alle Welt freut sich mit uns und unserem Glück. ;-) Bei deinem großen Bruder finden sich von anderen Müttern im Kindergartenfach süße Schwangerschafts- und Namensgebungsbücher mit lieben handgeschriebenen Zeilen für uns zwei ein (jetzt hab ich schon ein ganzes Regal an Ratgebern für deine und meine Entwicklung und lese alle mit Freude parallel, wobei dein Papa auch gern zuhört) und auf dem Boden unterm Dach stapeln sich die Kartons mit geschenkten und von uns neu gekauften Sachen, dabei haben wir noch nicht mal mit dem Renovieren deines zukünftigen Zimmers angefangen.

Jetzt hast du fast zwei Drittel deines Aufenthalts in deiner gemütlichen kleinen Wohnung in meinem Bauch hinter dir, und hoffentlich entwickelst du dich in den letzten Monaten weiter so schön wie cbis jetzt. Du bist ein großes und sehr hübsches Baby! Ich hab mal nach einer Formel berechnet, wie groß du ungefähr werden könntest und da sind 1m76 bei rausgekommen - ein großes Mädel - aber deine Mama und dein Papa sind beide auch sehr groß.

Ich geh jetzt Frühstück für die anderen machen und für dich ess ich drei Mandarinen und einen leckeren Landliebejoghurt mit. Du magst übrigens McDonalds Eis mit Karamellsauce derzeit am liebsten, mal sehen ob das später immer noch so ist. ;-)

*knutsch dich ganz doll*

Deine Mama

PS: dein Papa redet jeden Abend mit dir - hörst du das schon?

Edit:

Hurra, mein Papa schenkt uns einen nigelnagelneuen Inglesina Kinderwagen zur Geburt! *freus*

Erst wollte der stolze werdende Opa doch tatsächlich die gesamte Erstausstattung vom Strampler bis zum Zimmermobilar kaufen, aber er hat sich dann doch davon überzeugen lassen, dass wir schon genug selber beiseite gelegt haben, und unser einziger verbleibender Wunsch der Mercedes unter den Kinderwägen ist. ;-)
 
2 Woche(n) später

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
24+0

Oh wie schade, die schöne Weihnachts- und Feierzeit ist vorbei und am Montag geht`s wieder mit der Arbeit los. Obwohl, Silvester war eher lauwarm, was vielleicht auch daran lag, dass ich noch vor 12 Uhr auf der Couch eingeschlafen bin (wir waren bei Freunden) und nach dem Feuerwerk alle Mann ins Auto eingesammelt habe und nach Hause gefahren bin. *lach* Da die Freundin meines Bruders aber mindestens genauso müde war wie ich, konnten sich die Männer nur noch ergeben und die Partystimmung war eh nicht so die richtige gewohnte Partystimmung wie man sie sonst an Silvester hat.

Ich hab ja total klare Vorstellungen davon, wie eine "richtige" Silvesterparty zu sein hat, und dazu gehören auf keinen Fall ein dicker Bauch, kein Alkohol, ständiger Harndrang (es ist zum Reihern), ein bequemes Alltagsoutfit und fiese Müdigkeit. Vielleicht wäre es auch netter gewesen, wenn die Gastgeberin nicht in einer Tour die Konversation an sich gerissen und stundenlang über ihre Brutpflege und Erziehungsideen referiert hätte, während wir andern lediglich höflich zuhören durften. *gg*

Heute muss ich den Baum abschmücken. *schnief*

Gestern hab ich schön mit zwei Freundinnen gefrühstückt, von der die eine ihr 10 Wochen altes Baby mitgebracht hat - sooooo süüüüß! Ich finde, sie macht das auch alles total vorbildlich und vernünftig, da kann ich mich gut dran orientieren. Ich finde zum Beispiel gut, dass sie dem Kind das Teefläschchen wegnimmt, sobald es nur noch "aus Spaß" daran nuckelt und nicht mehr richtig trinkt (ist ja kein Schnulli *gg*) ich kann es irgendwie nicht leiden, wenn manche Kinder den ganzen Tag ein Fläschchen im Mäulchen haben. Der Kleine von meinem Freund hatte ganz schiefe und braune Vorderzähne, weil er bis 4 noch jeden Abend mit Fläschchen ins Bett gebracht wurde und da die ganze Nacht dran genuckelt hat, er war es halt so gewöhnt. Ich hab ihm das ruckzuck abgewöhnt und mit Grusel-Gänsehaut alle Fläschchen sofort entsorgt, als ich das mitgekriegt habe. Jetzt sind die hässlichen Milchzähne Gottseidank weg und stattdessen riesige weisse neue Zähne nachgewachsen. *gg*

Die kleine Maus strampelt tüchtig und jeden Tag kräftiger in meinem Bauch, das ist so ein cooles Gefühl! Ich lieg dann immer grinsend auf der Couch und geniesse diesen kleinen "Kontakt" mit meinem Töchterchen. Hab auch schon jede Menge Baby Kleinkram und Klamotten zusammen, da muss ich uinbedingt mal ein Foto von machen und hier reinstellen - ein Orkan aus Pastellfarben. Der Kleine hat neulich von seinem Taschengeld ein pinkes Fläschchen und zwei Schnullis für seine zukünftige Schwester gekauft, das fand ich super lieb von ihm.

Mein Bauch juckt ziemlich doll und ich muss ihn ein paar Mal am Tag eincremen. Keine Linea nigra und keine Schwangerschaftsstreifen soweit, einfach nur eine weisse kompakte Kugel mit einem winzigen flachen Bauchnabel. Mittlerweile sieht mein Körper aus wie ein entfernter Bekannter, ich erkenne mich fast nicht wieder. Bonus: tolle Haut+ Haare!

Meine süße Kleine,

schön weiterwachsen und groß und stark werden!

*knutsch dich ganz doll*

Deine Mami
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
25+0

Heute waren wir mal wieder beim Frauenarzt, war alles super! ;-) Die kleine Maus wiegt mittlerweile schon 720 Gramm und ist 32 cm groß; kaum zu glauben! *freus* Laut Schwangerschaftsbuch hätte sie schon eine 82%ige Überlebenschance, wenn sie in diesem Moment auf die Welt käme, was sie aber natürlich noch nicht soll. Der Gebärmutterhals ist noch lang und alles gut verschlossen und so soll es ja die nächsten 15 Wochen auch bleiben. Sieht alles gut und im Rahmen aus.

In vier Wochen machen wir dann den Zuckerbelastungstest, da bin ich ja mal gespannt. So weit habe ich weder besonders großen Durst, noch ist das Baby zu dick, also hoffe ich, dass der Gestationsdiabeteskelch an mir vorübergeht. In vier Wochen komme ich auch zum ersten Mal an das CTG Gerät, juhu! *gg* Früher hab ich immer sehnsüchtig den Frauen hintergeguckt, die mit dickem Bauch im "Babyzimmer" verschwanden, aus dem man dann die komischen ctg-typischen Geräusche des Herzschlags hörte, und jetzt bin ich das bald selber.

Mein Bauch ist unglaublich gewachsen, ich sehe jetzt richtig schwanger aus, und alle begrüßen mich immer mit "na ihr zwei" *gg*

Ich glaube, ich habe jetzt genug Babyklamotten für die erste Zeit, hab den größten Teil mal in zwei Schüben fotographiert, wobei alles übereinander liegt. Momentan sagt die Inventur folgendes:

Kurzarmbodies: 25
Langarmbodies: 10
Schlafis: 7
Strampler+ Oberteil: 12
Kleider: 4
Strumpfhosen: 8
Röcke: 1
Hosen: 12
Oberteile: insgesamt 20
Jacken: 3
Sweatanzüge: 2
Socken: ????
Mützen: 6
Kopftücher: 2

Schlafsäcke: 2

alles in Größe 56/62

sollte erstmal reichen.

Die Bilder kann man in meinem Album auch groß sehen.

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt


Jetzt kann ich mich auf Spielzeug, Möbel und Dekoration konzentrieren.

Piratin
 
4 Woche(n) später

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
29+1

Die dreissigste Woche ist erreicht, bald lasse ich die "2" hinter mir, wie aufregend! :smile: Bei uns zu Hause sind alle wie verrückt im Nestbau begriffen. Ständig gehen bei uns handwerkende Kumpels ein und aus, die den Babypalast, sorry, das Babyzimmer renovieren, mein Freund ochst auf Hochtouren damit alles fertig wird, der Lütte bastelt ein Mobile nach dem anderen für sein zukünftiges Schwesterchen, ich hab so viel Zeuch gehortet dass die Tür vom Ankleidezimmer nicht mehr zugeht von den ganzen Kisten die da rumstehen, ächze mich durch meine letzten Arbeitswochen, fluche über meine schmerzende Symphyse, mache im GVK Aerobic, messe seit neuestem Blutzucker und stelle meine Ernährung um (Scheissschwangerschaftsdiabetes), versuiche, mein von Wassereinlagerungen völlig verquollenes Gesicht zu ignorieren (mein Freund: "Süß, Schatz, du schaust langsam aus wie Karlsson vom Dach!" *ggggrrrrrrr*) und generell herrscht hier aufgeregte Frontierstimmung. *gg*

Wie alle (werdenden) Mütter halte ich mein Kind für das Allerhübscheste, was ich je gesehen habe, und glotze mir in jeder freien Sekunde die Fotos an. *lach*

Ich hab mir schon ein paar DVDs für dioe faule Zeit im Mutterschutz bestellt: Sabrina, the teenage witch und Buffy, the vampire slayer. *gg* Aaaach, da freu ich mich schon drauf, schade, dass ich dazu nun nicht mehr wie geplant kiloweise Häagen Dasz verputzen kann. :-(

Piratin

Meine süße Prinzessin,

du machst deiner Mami so viel Freude! Bei unserem ersten CTG hast du so lustig gestrampelt dass mein Bauch wie ein Alien aussah, und das obwohl du sonst deine kuschlige Vorderwandplazenta mit deinen Füsschen nicht trittst.
Aber bitte dreh dich doch mal mit dem Köpflein nach unten, wir wollen zumindest wissen, ob du es kannst, dann hast du noch ein paar Wochen Zeit, dich hin und her zu drehen.

*tausendküsse*

Deine Mami
 
2 Monat(e) später

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Soho, dann hier mal wieder ein Eintrag von mir, obwohl sich alles nun dem Ende zuneigt, ich schon ziemliche Übungswehen jeden Tag habe und für das Baby alles fix und fertig ist. Jetzt kann ich`s kaum noch erwarten: noch 13 Tage bis zum Termin! :smile:

Hier sind die Bilder - in meinem Ordner sind sie groß zu sehen. ;-) Auf der Couch stehen schon Maxi Cosi und Kliniktasche bereit. ;-)

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt

Bild wurde entfernt
 
3 Woche(n) später

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Geburtsbericht

Wegen meinem Schwangerschaftsdiabetes sieht es die Regel vor, dass pünktlich zum Termin eingeleitet wird, um dem Kind das erhöhte Risiko einer Plazentainsuffizienz bei Übertragung zu ersparen. Frei nach dem Motto: lieber ein gesundes Baby auf dem Arm, als ein totes im Bauch. Also fanden wir uns pünktlich um 7 Uhr in der Frühe mit gepacktem Köfferchen im Krankenhaus ein, wo ich erstmal ans CTG angeschlossen wurde und ein Ultraschall gemacht wurde. Keine Wehen, Muttermund fast zu, Kind ausgereift und normalgewichtig, Plazenta in Ordnung. Dann wurde die erste Tablette gelegt. Ich las ein paar Zeitschriften und guckte ein bisschen fern. Es tat sich genau nichts. ;-) Ja, meinten die Ärzte, das sei nicht ungewöhnlich, manche Einleitungen dauerten Tage, ich solle mich entspannen und mit längeren Wartezeiten rechnen. Um 16 Uhr wurde die zweite Tablette gelegt, und so gegen 18 Uhr fing ich an, leichte „Menstruationskrämpfe“ zu spüren, die sich rasch intensivierten. Mein Freund kam von der Arbeit zu mir ins Krankenhaus um mir die Zeit zu vertreiben und meinte dann, dass er meinen Hund (der im Auto saß) doch lieber gleich zum Hundesitter brächte, vielleicht dauerte es ja nicht mehr lang. Ich lachte und sagte: nee, kein Stress, das wird heute nix mehr. Aber mein Freund hatte keine Ruhe und brachte meinen Hund vorsichtshalber gleich weg. Als er zurückkam, kamen die Wehen im Abstand von 2 min und waren schon recht kräftig. Um genau zu sein, heulte ich ihn an, sobald er zur Tür von meinem Krankenhauszimmer reinkam. Die Schwester beruhigte mich und meinte, das könnten „Einleitungswehen“ sein – Kontraktionen die durch die Medikamente ausgelöst wurden, aber nichts zur Öffnung des Muttermundes beitrügen. Ich könne eh gleich hoch zum CTG gehen und mir da dann auch ein Beruhigungsmittel für die Nacht geben lassen, denn heute würde es sicher nichts mehr damit.
Als ich um 21:45 Uhr nach oben in den Kreissaal kam, jammerte ich schon ziemlich rum und schnappte nach Luft – Wehenpausen von 1 min und das CTG Gerät schlug bis auf 80, 90 aus. Zwischen drin kotzte ich ein paar Mal, und die anwesende Hebamme meinte: „Das ist ein gutes Zeichen! Das sind echte Wehen und der Muttermund geht auf!“ und ich undankbares Wesen dachte in diesem Moment: „Gutes Zeichen? Ich hau dir gleich in die Fresse!“ (Kotzen bei Wehen….tolles Gefühl! ;-) )Der Muttermund war bei drei cm und man rief meine persönliche Hebamme an, damit sie mal einen Blick drauf würfe. Sie war 20 min später da und meinte später: „Als ich dich schreien gehört habe, dachte ich: „Oh Gott, Muttermund bei 3 cm, und schon solche Schmerzen – das schafft mir die Piratin gar nicht!“
Sie untersuchte mich: in einer halben Stunde war der Muttermund auf 7-8 cm aufgegangen, 10 min später war er ganz offen. Das hatte natürlich einen hohen Preis: saumäßig schmerzhafte Wehen und Wehenpausen von 30 sek.. Da ich noch meine normalen Klamotten anhatte zog ich mich jetzt schnell um, und dann weiss ich nur noch Bruchstücke. Ich krallte mich in das T-Shirt meines Freundes, alles war um mich herum dunkel (in Wirklichkeit war es hell erleuchtet), schemenhaft sah ich die Gesichter meiner Hebamme und der Ärztin, ansonsten war mein Blick komplett nach innen gerichtet und auf die Urgewalten, die mich da überkamen. Und ehrlich gesagt, schrie ich wie am Spiess, teils wegen der Schmerzen, teils wegen dieser unglaublichen Power, die da im Körper auf einmal ungeheure Spannung entstehen lässt. Meine Hebamme liess mich schreien, das treibt nämlich den Prozess voran. *gg* Die Fruchtblase platzte, dann weiss ich noch wie meine Hebamme mich bei vier Wehen mitpressen liess: „Piratin, bei der nächsten Wehe schreist du nicht sondern presst!“ und dann hörte ich die Ärztin sagen „Ich kann`s sehen, das Köpfchen dreht sich! Eine Geburt wie im Bilderbuch!“ meine Hebamme meinte: „Piratin, hattest du bei deiner Geburt Haare? Dein Kind hat welche, ich kann sie sehen!“ Meine Antwort: „Ich will eine PDA!!!! Jetzt sofort!!!!!! Eine PDA!!!“ Die Ärztin: „Frau Piratin, sie brauchen keine PDA mehr: Sie bekommen jetzt ihr Kind!“ dann noch einmal pressen – aber langsam und in drei Atemzügen - (autsch das tat diesmal besonders weh) und alle riefen: „Das Köpfchen ist da!“ mein Freund meinte: „Du hast es fast geschafft, Süßi!“ und bei der nächsten Wehe flutschte das Körperchen raus und die Schmerzen hörten schlagartig auf. „Du hast es geschafft! Du hast unser Kind auf die Welt gebracht!“ jubelte mein Freund. Es war genau 23:50 Uhr. Und da lag es dann auf meinem Bauch, das kleine nasse Geschöpf und zappelte mit Armen und Beinen und ein ganz ungeheures,tiefes Glücksgefühl überkam mich, das kann man gar nicht beschreiben. Mein Freund schnitt die Nabelschnur durch und sagte: „Willkommen im Leben, mein kleiner Schatz!“, die Ärztin nähte den einen winzigen Dammriss, den ich hatte (währenddessen rief mein Freund schon die wichtigsten Wartenden an und teilte ihnen die Neuigkeit mit), und dann durften wir es uns nach der U1 (kommentar der Ärtztin: „Endlich mal ein richtiges normal dünnes Baby! In letzter Zeit hatte ich nur dicke Neugeborene.“ )in einem besonderen Zimmer bei abgedunkeltem Licht gemütlich machen. Die Kleine wurde mir angelegt und ich guckte mir das kleine süße Gesichtlein an und streichelte ihre winzigen Hände und Füße. Mein Freund fuhr schnell zur nächsten Tankstelle und holte mir das größte Eis, das es dort zu kaufen gab. 
Fazit: das was man in Hebammenkreisen eine „schöne Geburt“ nennt. 
Kommentar der Wochenstationsschwester: „Eine Erstgebärende, die in zwei Stunden ihr Kind bekommt, darf so laut brüllen wie Sie, Frau Piratin, das ist nur natürlich!“ 
Und jetzt liegt unser kleiner Milchsäuger in seinem Laufstall und schläft und ich platze vor Glück, wenn ich ihr Gesicht anschaue. Die Milch ist eingeschossen und wir machen es uns alle hier gemütlich.

Unkomplizierte Schwangerschaft, schöne Geburt, entspanntes Wochenbett: was will man mehr?
Piratin
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren