pilznachsorge: joghurttampon (wie oft?) versus apotheken-zeug

Benutzer59511 

Verbringt hier viel Zeit
Und schmerzhaft ist das noch dazu.... :geknickt:

hattest du das ?

ich wollte das mal nur gerne wissen :smile: ... danke nubecula

hm geht es das der pilz von alleine weggeht ?

ich hatte mal im september ein paar anzeichen auf nen pilz aber dann ists von selbst weggegangen bevor ich einen frauenarzt gefunden hatte .. ( ca. 3 tage )
dann hatte ich in den darauffolgenden monat 2 mal so ein pickelartitige erhoehung das rot war und verdammt weh getan hat .. ist aber auch von selbst weggegangen oO ...
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Normalerweise hat man in der Tat unglaubliches Brennen in der Scheidengegend, dass man dann wohl schnell einen Arzt aufsucht. Nicht selten hat man dann sowieso vermehrten bröckigen, andersfarbenen, riechenden Ausfluss. Hattest du das denn?

LG
 

Benutzer1789  (37)

Sehr bekannt hier

also nen pilz hatte ich definitiv schon mehrmals, aber ich hab ihn immer sofort behandelt. Mir reicht das brennen und jucken in der vaginal gegend schon, da brauch ich nicht, dass er sich zum after ausbreitet... :kopfschue

Behalten will ich das doch nicht :kopfschue
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
Bei den Wirkstoffzäpfchen, gegen den Pilz, hast du doch auch keinen Tampon hinterhergeschoben, oder?

das waren ja tabletten zum einführen, das jetzt zum aufbau der scheidenflora sind zäpfchen.

tabletten brauchen ewig lange zum auflösen und laufen dann auch nicht so sehr aus einem raus, weil der haupt/trägerstoff, aus dem sie bestehen nicht flüssig wird und "schmilzt".

bei den zäpfchen isses hartfett und bei körpertemperatur zerläufts wie butter in der pfanne.

das is im anfühlen schon n großer unterschied.

also, heut nacht hatte ich nur n taschentuch im slip, war erträglich, ab und an liefs und beim aufstehen liefs mehr, aber passt schon, besser, als wenn ichs auch noch austrockne.

ich nehm in solchen fällen lieber vaginalzäpfchen oder vaginaltabletten.

? häh?

worauf beziehst du dich?

hier gehts doch genau darum: zäpfchen und tabletten...?

Glaub mir, wenn du einen hast, lässt du ihn behandeln :zwinker: Das willst du nicht länger als nötig aushalten.

:grin: das denke ich auch!

@Julia:
Was steht denn in der packungsbeilage dazu? Da steht doch sicht was drinnen, oder? würd mich mal interessieren :smile:

ähem, die hab ich bereits entsorgt...

hab sie aber vorher gelesen und stand nix von tampon drin.

EDIT: hab sie nochmal aus meinem papierkorb gesucht:
da steht nur tief einführen, nix zu dem problem, dass es laufen könnte. is aber eh ne sehr knappe beilage...
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
das waren ja tabletten zum einführen, das jetzt zum aufbau der scheidenflora sind zäpfchen.

tabletten brauchen ewig lange zum auflösen und laufen dann auch nicht so sehr aus einem raus, weil der haupt/trägerstoff, aus dem sie bestehen nicht flüssig wird und "schmilzt".

bei den zäpfchen isses hartfett und bei körpertemperatur zerläufts wie butter in der pfanne.

das is im anfühlen schon n großer unterschied.
Ja, stimmt schon.
Wobei ich sagen muss, ich fand das Auslaufen der Wirkstoffzäpfchen am nächsten Morgen wesentlich unangenehmer, weil die regelrecht geschäumt haben... Das sah aus, als hätte ich die Tollwut, aber den Schaum nicht vorm Mund sondern an anderer Stelle :-D
 

Benutzer1789  (37)

Sehr bekannt hier
Wenn es dir zu schnell aufgelöst wird, nimm das nächste mal vagisan. Das sind zwar auch zäpfchen, aber die lösen sich ganz langsam nur auf, find ich. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren