Pilz und Süßigkeiten

A

Benutzer

Gast
Hallo

Hab die Suchfunktion benutzt, aber nichts passendes gefunden.
Meine Frage ist, ob es stimmt, dass man wenn man einen Pilz hat keine Süßigkeiten essen darf weil das dem Pilz irgendwie Nahrung bringt oder was weiß ich.

Und meine 2. Frage:

Hab gehört (auch von einem Frauenarzt), dass sich Männer bei Pilzen so gut wie gar nicht anstecken können, weil der Pilz sich da nicht festsetzen kann. stimmt das? Weil ich glaueb ich habe einen Pilz den ich jetzt auch behandle aber ich habe einmal mit meinem Freund geschlafen (seitdem ich glaueb ihn zu haben und auch längere Zeit davor hatten wir keinen Sex) und ich will jetzt wissen ob er mitbehandelt werdn muss oder ob da nur eine geringe Gefahr besteht dass er sich angesteckt hat.und falls er mitbehandelt werden muss..kann mir da jemand eine creme empfeheln?

vielen Dank schon im Vorraus
 

Benutzer26792  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Es wurde schon mal irgendwann entdeckt, dass vermehrter Süßigkeitenkonsum Pilze begünstigen kann. Aber da muss man meiner Meinung nach mindestens ein paar Kilo Süßes am Tag essen.

Männer bekommen Pilze eher weniger, weil auf ihrem Penis einfach nicht das Milieu vorhanden ist, welches man in der Scheide der Frau findet. Dort haben sie es nämlich warm und feucht. Übrigens: Pilze sind laut FA fast immer in der Scheide vertreten, nur wenn sie sich übermäßig vermehren bekommt frau Probleme.
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
ja, man sollte zu viel süßes meiden (zucker).
stand in so ner infobroschüre einer pilzsalbe.
 
A

Benutzer

Gast
also braucht mein freund keine salbe? ich mein wir hatten ja auch nur einmal sex seitdem ich den pilz habe.

danke für die antworten
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Dein Freund soll sich auf jeden Fall mitbehandeln lassen! Männer bekommen auch Pilze - aber sie haben oft keine Symptome. Trotzdem kannst du dich bei ihm wieder anstecken ("Ping-Pong-Effekt"). aber bitte nicht testweise mit irgendeiner Salbe einschmieren, sondern beim Arzt nachhaken.

Wegen Pilz und Zucker: Hefepilze brauchen Zucker zur Energiegewinnung (Kennt noch jemand "Hermann" :grin: ) und Darmpilze werden oft mit Diäten "ausgehungert". Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass eine Zuckerreduzierung sinnvoll ist - allerdings werden ALLE Kohlehydrate (Nudeln, Kartoffeln, Brot, ..) zu Glucose umgewandelt, d.h. man müsste alle Kohlenhydrate reduzieren..
 
A

Benutzer

Gast
naja ich würde ihn halt einfach in die apotheke schicken und er soll sich dann vom apotheker beraten lassn. wäre das falsch?
 
B

Benutzer

Gast
also von einer "pilzdiät" halte ich nichts. dabei muss nämlich auf wie schon erwähnt auf kohlenhydrate und sogar auf Zitrusfrüchte verzichtet werden. wichtiger erscheint es mir jedoch, dass man auf gesunde, vitaminreiche Ernährung achtet, denn pilz ist immer ein anzeichen von Immunschwäche.

und wegen deinem freund: der soll sich einfach mit dem rest der creme eincremen, die du selbst schon benutzt hast!
lg
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
Bienchen16 schrieb:
also von einer "pilzdiät" halte ich nichts. dabei muss nämlich auf wie schon erwähnt auf kohlenhydrate und sogar auf Zitrusfrüchte verzichtet werden. wichtiger erscheint es mir jedoch, dass man auf gesunde, vitaminreiche Ernährung achtet, denn pilz ist immer ein anzeichen von Immunschwäche.

naja, ne extremdiät sicher nicht, aber man sollte auf viel zucker verzichten (wies auch in viele packungsbeilagen steht) und zwar dauerhaft, um erneuten infektionen vorzubeugen, nicht nur während man eine hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren