Pillen-Chaos!

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen!

Jetzt bräuchte ich auch mal Hilfe von den Pillen-Expertinnen (oder vereinzelt auch Experten) unter euch :zwinker:

Als ich vorhin meine Pille (Belara) wie gewohnt um 18 Uhr einnehmen wollte, ist mir aufgefallen, dass ich statt 3 Pillen, die noch im Blister sein müssten, nur noch 2 übrig habe. Komischerweise war die Sa-Pille bereits eingenommen worden - doch ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann? :ratlos: Ich muss also an einem Tag zwei Pillen eingenommen haben, ohne es zu merken.

Das Problem ist nun: Ich habe eine Pille zu wenig, d.h. ich würde schon Sa anstatt So in die Pause gehen. Das möchte ich eigentlich nicht, da ich mich in den über 2 Jahren, in denen ich die Pille schon nehme, gut an den Rythmus gewöhnt habe.
Die zweite Möglichkeit wäre, am Sa eine Pille aus dem neuen Blister zu nehmen und diesen dann zu einem Ersatz-Blister zu machen - macht es denn etwas, wenn ich statt 21 Pillen in diesem Monat einfach 22 nehme?

Die zweite Möglichkeit hat nur einen Haken: Ich kann laut meiner Krankenkasse nur einmal im Quartal ein Pillenrezept abholen.
Was mach ich also, wenn mir der Ersatzblister dann im September fehlt?


Könnt ihr mir weiterhelfen? Ich wäre echt dankbar!
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Dass du 22 Pillen nimmst ist nicht schlim! Man kann auch mehrere Blister hintereinander nehmen.
Mit der Krankenkasse weiß ich auch nicht so recht. Stellen die sich wirklich so an? :ratlos:
Vielleicht rufst du da mal an und erklärst deine Situation.
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Mit der Krankenkasse weiß ich auch nicht so recht. Stellen die sich wirklich so an? :ratlos:
Vielleicht rufst du da mal an und erklärst deine Situation.

Letztes Quartal ist es auch so rausgegangen, dass ich ein zweites Rezept holen musste (rein rechnerisch kann das schon mal passieren, dass man mit den Rezepten und der Quartal-Rechnung nicht rauskommt, immerhin hat ein Monat 30/31 Tage und der Zyklus eben 28) und meine FA hat sich ziemlich angestellt und meinte, man könne mir kein zweites Rezept ausstellen. Sie hat mir dann einen Probeblister mitgegeben, den sie noch in der Praxis hatte, aber ob sie das nochmal macht? :ratlos:



Wenn dir der Wochentag so wichtig ist, könntest du jetzt zB auch eine eintägige Pause machen - auch so bleibt der Schutz erhalten.

Stimmt, das wäre auch eine Möglichkeit, an die ich gar nicht gedacht habe - allerdings weiß ich nicht, ob ich das will, denn ich bin so glücklich über die Regelmäßigkeit meines Zyklus', ich kann quasi die Uhr danach stellen, wann ich meine Blutung bekomme und ich möchte auch eigentlich, dass es so bleibt. Mit so einer eintägigen Pause würde ich doch sicher alles durcheinander bringen... mmmh...
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Dann ist es ja nicht die Krankenkasse sonder dein FA der Probleme macht. Geh einfach zu deinem Hausarzt und lass dir da die Pille verschreiben.
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Dann ist es ja nicht die Krankenkasse sonder dein FA der Probleme macht.

Doch doch, die Krankenkasse übernimmt nämlich nur einmal im Quartal die Kosten für eine Dreimonatspackung, ein zweites Mal darf kein Rezept mehr ausgestellt werden. Ich denke, da kann mir auch der Hausarzt nicht weiterhelfen, aber ich werde einfach mal fragen. Bis es so weit ist hab ich ja noch Zeit, vielleicht kann ich bis dahin mal bei der Krankenkasse in Erfahrung bringen, was für Möglichkeiten ich habe. Danke!
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Der Zyklus komt von einer einmaligen Eintagespause nicht so besonders durcheinander. Das wird kaum Einfluss nehmen.
Naja, aber würde dann die Entzugsblutung nächste Woche nicht ausbleiben? Das möchte ich eigentlich nicht.
(Ich weiß ja, das kann man nie mit Sicherheit sagen, immerhin ist der Körper keine Maschine)


Aber das geht doch nicht auf, das Jahr hat ja 52 Wochen und nicht nur 48, für die die Rezepte reichen :ratlos:
Ja eben, deshalb muss ich wohl mal dort anrufen und ordentlich auf den Tisch hauen :grin:

Ich denke, ich werde nun einfach am Sa eine Pille aus dem neuen Blister nehmen und mir dann nächsten Monat überlegen, wie ich weiter vorgehe (dann geht das Spiel ja wieder von vorne los). Bis dahin weiß ich wahrscheinlich auch schon, woran ich bei der Krankenkasse bin.

Danke für eure Hilfe!
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Mmh, ich muss mir das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen.
Vielen Dank für deine Hilfe! :smile:
 

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
dieses rezeptproblem kenn ich auch von einer bekannten, aber ihre FÄ handhabt das so, dass sie ihr dann 2-3 probeblister dazugibt, damit es eben genau für das jahr mit den pillen hinkommt. es kann ja immer mal sein, dass man z.b. wegen durchfall eine zweite pille einnehmen muss oder mal aus versehen ein zuviel nimmt.

rechne doch mal genau durch, wie viele pillen exakt am jahresende fehlen würden + 5 reservepillen, falls eben was unerwartetes dazwischenkommt. wenn du ihr das so detailiert schilderst, dass es auch mit den rezepten pro quartal nicht hinkommt, dann kannst du vielleicht mit ihr vereinbaren, dass sie dir auch noch mehr als nur einen probeblister pro jahr gibt. das kostet sie doch nix.
 
P

Benutzer

Gast
Hi,

auch ich nehme die Belara (seit 3 Jahren) und mir ist das auch mal passiert, dass ich an einem Tag aus Versehen 2 Pillen genommen habe. Ich bin dann Ausnahmsweise einen Tag früher in die Pause gegangen und habe den nächsten Blister dann ganz normal, wie sonst auch, angefangen. Heißt also, meine Regel hat nach dem nächsten Blister wieder wie üblich eingesetzt. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass dadurch jetzt irgendetwas durcheinander kommt oder sich was in deinem Zyklus verändert :zwinker: Das passiert jetzt nur bei diesem einen Mal und damit sollte man umgehen können.... hier setzt die Regel ja nur einen Tag früher ein und nach dem nächsten Blister, den du dann wieder ganz normal nimmst, kommt sie dann auch wieder wie sonst :zwinker:

Mit den Rezepten geht es mir ähnlich, aber ich habe bei meiner Frauenärztin auch so argumentiert, dass die Blister nicht für ein Quartal reichen und ich ja schlecht zwischendrin eine längere Pause einschieben kann, nur weil ich keine Pillen mehr habe :ratlos: Ich bekomme in solchen Fällen nun immer ein Rezept für eine Monatspackung (enthält 1 Blister). Wenn das die Krankenkasse in deinem Falle nicht übernehmen sollte, würde ich dir raten, einen Wechsel zu einer anderen vorzunehmen... Aber klär das erst einmal alles ab und erklär den Leuten deine Situation. Sollte mich wirklich wundern, wenn sie sich hier weigern, das zu übernehmen :ratlos:

Viel Glück
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für eure Antworten!

Ich werde mich einfach mal mit der Krankenkasse in Verbindung setzen. Da muss doch etwas zu machen sein!


Ich bin dann Ausnahmsweise einen Tag früher in die Pause gegangen und habe den nächsten Blister dann ganz normal, wie sonst auch, angefangen. Heißt also, meine Regel hat nach dem nächsten Blister wieder wie üblich eingesetzt. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass dadurch jetzt irgendetwas durcheinander kommt oder sich was in deinem Zyklus verändert :zwinker: Das passiert jetzt nur bei diesem einen Mal und damit sollte man umgehen können.... hier setzt die Regel ja nur einen Tag früher ein und nach dem nächsten Blister, den du dann wieder ganz normal nimmst, kommt sie dann auch wieder wie sonst :zwinker:
Du hast also einen Tag früher Pause gemacht, aber wie gewohnt dann wieder mit dem nächsten Blister angefangen? Damit hast du die Pillenpause ja verlängert und der Schutz war nicht mehr gewährleistet. Korrigiere mich bitte, wenn ich jetzt irgendetwas durcheinander bringe :zwinker:
 
P

Benutzer

Gast
Du hast also einen Tag früher Pause gemacht, aber wie gewohnt dann wieder mit dem nächsten Blister angefangen? Damit hast du die Pillenpause ja verlängert und der Schutz war nicht mehr gewährleistet. Korrigiere mich bitte, wenn ich jetzt irgendetwas durcheinander bringe :zwinker:

Das stimmt, aber nach 7 Tagen korrekter Einnahme ist der Schutz wieder gegeben. Du müsstest also nur eine Woche zusätzlich mit Kondom verhüten :zwinker:
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Das stimmt, aber nach 7 Tagen korrekter Einnahme ist der Schutz wieder gegeben. Du müsstest also nur eine Woche zusätzlich mit Kondom verhüten :zwinker:
Nein, zwei Wochen. (bzw 15 Tage)
Während der Pause und in den 7 Tagen nach der Pause.
Denn durch das Verlängern der Pause ist der Schutz bereits während dieser weg.

Ich würde von dieser Methode abraten, da es immer blöd ist, wenn man den Schutz mutwillig verliert und dann womöglich was mit dem Kondom schiefgeht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren