Pille und Zeitverschiebung (blöde Frage?)

Benutzer12112 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,
was einem so alles einfällt, wenn man nichts zu tun hat.

Kurze Frage: angenommen frau nimmt jeden Tag zur gleichen Uhrzeit die Pille (21.00). Es müssen ja immer 24 stunden zwischen der Einnahme liegen. Wie ist das dann eigentlich bei der Umstellung auf die Sommerzeit? Weil ja dann der eigentliche Zeitpunkt verschiebt, oder nicht?
 
B

Benutzer

Gast
E sollten möglichst immer 24 Stunden sein, dem Körper ist es ja erstmal egal, wieviel Uhr wir diesen Zeitpunkt jetzt nennen. 23 oder 25 Stunden sind aber auch kein Drama.
 

Benutzer9415 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

ich nehme sie immer vor dem schlafen gehen... Mal um 23 Uhr, mal um 20 Uhr, mal um 2 Uhr... halt immer täglich innerhalb von 36 Stunden...

Da hab ich auch mal ne blöde Frage :zwinker: : Wie ist das, wenn ich sie alle 36 Stunden nehmen würde - dann würde ich doch einige Pillen einsparen, oder? Nur rein theoretisch gemeint...

lg
cel
 
S

Benutzer

Gast
@ Celina83

ja, du würdest pillen einsparen, allerdings auch den verhütungsschutz :smile:
die pille ist dafür dosiert, dass man täglich (im normalfall 24 stunden) eine nimmt, solltest du _einmal_ den "überziehungsramen" voll ausschöpfen ist das ok, aber schwanger werden willst du doch auch nicht, oder :zwinker:
 
B

Benutzer

Gast
Deswegen würd ich auch empfehlen, sie nicht nach dem Aufstehen oder vor dem Schlafengehen zu nehmen. Außerdem kann es übel enden, wenn man sie abends vergisst, da sind es dann teilweise direjt 8 Stunden Verspätung. Das kann sich nämlich arg verschieben am Wochende. Ich nehm meine zum Mittagessen.
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
also wenn die sommer oder winterzeit anfängt dann nehme ich die pille dann eine stunde früher oder später, je nachdem welche verschiebung der zeit gerde war.

auch wenn in den pillenpackungen steht, das man sie auch 12 stunden später einnehmen kann, ohne den schutz zu verlieren, sollte man dies nicht ausreizen. damit ist gemeint, das der volle schutz gegeben ist, wenn es ein oder zweimal im monat vorkommt geht der schutz nciht verloren. man sollte aber trotzdem versuchen die pille immer zur gleichen uhrzeit zu nehmen. denn wenn ich sie mal um 20.00 am nächsten tag dann um 2.00 dann um 19.00 und dann um 22.00 nehme usw. verringert sich der schutz ein klein wenig, aber dies klein wenig kann ausschlaggebend sein, das die verhütung versagt. und dann kann man auch nicht mehr davon reden, das man die pille regelmäßig genommen hat.
 
K

Benutzer

Gast
twinkeling-star schrieb:
also wenn die sommer oder winterzeit anfängt dann nehme ich die pille dann eine stunde früher oder später, je nachdem welche verschiebung der zeit gerde war.

Das mach ich auch so obwohl ich hier mal gehört hab das das unnötig wär :smile:

Hab heute in dem Heftchen was bei meiner Pille dabei lag gelesen dass man nach 12 Stunden ne Zwischenpille oder sowas einnehmen kann (wenn die Zeitverschiebung jetzt arg doll is - Australien oder so - wenn man nach England fährt wär das wohl nich nötig) und die Pille danach alle 24 Stunden normal weiter nimmt.... Wirklichg verstanden wie das Konkret sein soll hab ichs aber ehrlich gesagt nich :schuechte
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren