Pille - Eisprung

Benutzer135906 

Verbringt hier viel Zeit
Guten Abend :smile:,

Ich hätte da mal eine Verständnisfrage zur Pille.
Ich nehme meine Pille stets korrekt - regelmäßig und zur gleichen Zeit.
Die Pille sorgt meines Wissens nach ja dafür, dass es gar nicht erst zu einem Eisprung kommen kann (korrigiert mich bitte, wenn ich damit falsch liege!) d.h. wenn ich meine Pille immer korrekt einnehme, besteht nicht die Gefahr, dass der Empfängnisschutz an einem Tag nicht mehr völlig gegeben ist aufgrund eines Eisprungs?
 

Benutzer135906 

Verbringt hier viel Zeit
Ok super! :smile:

Manchmal trifft man nämlich auf Leute, die einem irgendetwas erzählen wollen und das sorgt dann für Unsicherheit - nicht dass ich mir in ein paar Monaten einen Schwangerschaftstest kaufen muss :grin:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Nicht nur das sie den Eisprung verhindert, sie macht auch den Muttermund Schleimpfropf für Spermien unpassierbar und verhindert zudem noch das sich die Gebärmutterschleimhaut soweit aufbaut, so daß selbst im Falle eines Eisprungs (durch einen Vergesser) und einer Befruchtung (was ja auch erst mal klappen muss und durch die andere Wirkweise ja hinreichend verhindert wird), keine Einistung erfolgen kann.

Ausserdem muss ein Ei intakt sein (mindestens 30% in deinen Eierstöcke wird verhüten oder unverhütet wird nie dazu geeignet sein länger als ein paar Tage zu überstehen) und erst mal 1-3 Tage reifen bevor es springen kann und bei einem Einzelvergesser bei dem die Pilleneinnahme fortgesetzt wird,wird auch das noch zumindest halbwegs gestört.

Einfach mal so um zu zeigen, wie sicher die Pille bei korrekter Einnahme wirkt. Eisprung ist beileibe nicht alles.

Im übrigen gibt es natürlich Gestagenpillen (Minipillen, die exakt stundengenau genommen werden müssen ) , die sehr wohl einen Eisprung erzeugen ,aber eben auf andere Wirkweise bauen. Ich gehe nicht davon aus das du so eine nimmst.

Welche Wirkstoffe/Hormine deine Pille enthält solltest du natürlich wissen bzw. Der FA sollte dir Inhalt und Wirkweise sowiso vorher genau erklärt haben und zusätzlich hilft es ungemein den Beipackzettel zu lesen und zu verstehen und bei evt. Unklarheiten den Arzt dazu zu befragen, das ist auch nicht nervig sondern seine Pflicht das genau abzuklären mit seiner Patientin. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren