Pille einen Tag zu spät

Benutzer267 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

meine Freundin hat mit der neuen Pillenpackung einen Tag zu spät angefangen, die hätte die erste Donnerstag nehmen müssen, hat aber erst Freitag angefangen. Wirkt sich das negativ auf die Sicherheit/den Schutz aus?
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
wenn sie die pille später als nach 12 h genommen hat (d.h. z.b. sie müsste die pille am do um 20.00 nehmen, hat sie am freitag später als um 8 in der früh genommen) ist der schutz weg!
die pillenpause kann man verkürzen aber nicht verlängern :blablabla
auf jeden fall zusätzlich verhüten!
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Auf den Schutz könnt Ihr Euch in dem kompletten Zyklus nicht mehr verlassen. Wirklich sicher seid Ihr erst wieder ab der ersten Pille des darauffolgenden Streifens.
 

Benutzer267 

Verbringt hier viel Zeit
Mom, nur weil sie die Pille einen Tag zu spät genommen hat ist der Schutz den ganzen Monat nicht mehr da?????
 

Benutzer26992 

Verbringt hier viel Zeit
JTD schrieb:
Mom, nur weil sie die Pille einen Tag zu spät genommen hat ist der Schutz den ganzen Monat nicht mehr da?????

Ja natürlich ! Du musst die Pille auf jeden Fall immer schön regelmässig nehmen! Mit 7 Tagen Pause !
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
JTD schrieb:
Mom, nur weil sie die Pille einen Tag zu spät genommen hat ist der Schutz den ganzen Monat nicht mehr da?????

Klar! Der natürliche Zyklus muss von Anfang an in Schach gehalten werden, um die Follikelreifung und einen möglichen Eisprung wirklich sicher zu verhindern. Inzwischen wird in einigen Packungsbeilagen von Pillen angegeben, dass bei einem Einnahmefehler in der ersten Woche der Schutz nur für die nächsten sieben Tage verloren ist. Z.B. bei der Valette wurde dieser Hinweis vor einiger Zeit eingefügt, früher wurde auch für den kompletten Zyklus zusätzliche Verhütung vorgeschrieben. Ich würde mich aber auf keinen Fall auf irgendwelche Experimente einlassen. Das war ein massiver Einnahmefehler nach dem ich mich in dem Zyklus auf GARNICHTS mehr verlassen würde.
 

Benutzer26792  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Sicher ist sicher, und ein Kondom ist ja nichts schlimmes. Außerdem kann deine Freundin sicher ungefähr ausrechnen wann ihr fruchtbarster Tag wäre, damit ihr da besonders aufmerksam verhüten könnt - oder einfach mal nicht miteinander schlaft.
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Lhuna schrieb:
Außerdem kann deine Freundin sicher ungefähr ausrechnen wann ihr fruchtbarster Tag wäre, damit ihr da besonders aufmerksam verhüten könnt - oder einfach mal nicht miteinander schlaft.

Nein, das kann sie definitiv nicht. Unter Pilleneinnahme mit Anwendungsfehler ist der Zyklus total durcheinander, da kannst Du einfach nicht mehr ausrechnen, wann ein Eisprung stattfinden könnte. Also bleibt nur, durchgehend bis zur nächsten Packung anders zu verhüten oder eben auf GV zu verzichten.
 
R

Benutzer

Gast
Macht das bitte mit der Rechnerei auf keinen Fall (es sei denn ihr wollt 'n Schwangerschaftsrsiko eingehen): 'ne Freundin von mir war in der gleichen Situation, hat gemeint soviel koennte das mit der verspäteten Pilleneinnahme ja nicht machen, hat zusaetzlich gemeint das ausrechnen und abschaetzen zu koennen.... nun ist 'se seit 1 1/2 Jahren Mama. :rolleyes:
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Freut mich ja, dass Du meine theoretischen Ratschläge mit einem Praxisbericht untermauert hast, aber diese Form von Bestätigung hatte ich mir dann doch nicht gewünscht :link:
Naja, hoffe jedenfalls, dass das alles zusammen jetzt für den Threadstarter eindrucksvoll genug war...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren