Pille durchnehmen - Risiko für Brustkrebs wird verringert?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich denke, dann werde ich jetzt erstmal normal weiter machen bis ich das nächste mal beim FA bin und das dann abklären.
 

Benutzer32813  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Also zum Risiko des Brustkrebses unter Einnahme von oralen Antikonzeptiva:

Wenn orale Kontrazeptiva länger als 5 Jahre eingenommen werden, führt das zu einem moderaten Anstieg des Risikos für Mammacarcinoms (relatives Risiko 1,2- 1,4) Zum Vergleich Adipositas (Fettsucht) führt zu einer 2-3fachen Risikoerhöhung.

Setzt man die Kontrazeptiva wieder ab, sinkt das Risiko wieder ab.
Außerdem scheint das Risiko mit zunehmender Einnahamedauer anzusteigen und ist dosisabhängig.

Wie das Risiko unter/nach Langzeitzyklen ist, dazu konnte ich bisher noch keine Daten finden.

@ L.F. Wo hast Du das denn gefunden? Frage aus persönlichen Interesse.

Liebe Grüße
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab das aus einem anderen Forum, wo es im Offtopic darum ging und eine meinte, sie würde die Pille jetzt schon ewig durchnehmen und da kam dann das genannte Zitat.

Aber ich denke, ich vertrau hier mal lieber euch :zwinker:
 
8 Jahr(e) später

Benutzer136013  (28)

Ist noch neu hier
Bin hier gerade drauf gestoßen und wollte dann doch noch was dazu sagen. Also das Brustkrebsrisiko wird tatsächlich geringer. Ich muss genau aus diesem Grund die Pille seit einiger Zeit durchnehmen.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Der Thread ist fast 8 Jahre alt. Falls noch Redebedarf besteht, kann man gerne wieder öffnen, aber nach so langer Zeit vermutlich eher nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren