Pille durchnehmen Ja oder Nein? (Regelschmerzen bis hin zur Migräne beenden!)

Benutzer152251  (27)

Benutzer gesperrt
Hallo liebe Community,

vorerst: ja ich werde diese Frage auch meiner Frauenärztin stellen. Da der Termin aber erst im Mai ist wollte ich mir schonmal vorab Erfahrungen von euch einholen, da ihr da evtl. ähnliche Probleme habt/hattet wie ich.

Ich leide meistens ziemlich an Regelschmerzen von Rücken-, über Bauchschmerzen bis hin zur heftigen Migräne. Letzteres ist der eigentliche Grund weshalb ich darüber nachdenke meine Pille durchzunehmen (Natürlich nur in Absprache mit meinem Arzt!). Mein Neurologe riet mir zu dieser Methode. Alternativ meinte er ich könne auch eine Ibuprofen-Kur machen indem ich jeden Tag während der Regel eine Tablette schlucke. Dies wäre meiner Meinung nach auch nicht das optimale..

Dennoch plagen mich Zweifel: Ist das nicht sehr schädlich für meinen Körper? Was sind die Vor- und Nachteile dieser ganzen Aktion?

Und ich bin ehrlich - es ist doch trotz alledem immer wieder erfreulich die Abbruchblutung willkommen zu heißen, da man ja doch ziemlich sicher sein kann nicht schwanger zu sein. (Trotz richtiger Einnahme bestehen da bei mir immer Zweifel, da auch die Pille nicht zu 100% sicher ist)

Deshalb nun zum Kern meiner Frage(n):

  • Nehmt ihr selbst die Pille durch und wie geht es euch damit?
  • Ist es sehr schlecht für meinen Körper?
  • Könntet ihr mir Vor- & Nachteile nennen?
  • Habt ihr mit anderen Methoden eure Regelschmerzen gemildert/verhindert?
Ich wäre wirklich dankbar für hilfreiche Antworten!
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
es ist doch trotz alledem immer wieder erfreulich die Abbruchblutung willkommen zu heißen, da man ja doch ziemlich sicher sein kann nicht schwanger zu sein.
Das gerade nicht. Die Abbruchtblutung kommt durch den Hormonentzug. Daher sagt sie nichts über eine mögliche Schwangerschaft aus.

(Trotz richtiger Einnahme bestehen da bei mir immer Zweifel, da auch die Pille nicht zu 100% sicher ist)
Der LZZ erhöht aber den Schutz, da du seltener Pause machst und dadurch seltener in der gefährlichen Woche 1 bist.

Ist das nicht sehr schädlich für meinen Körper?
Der LZZ ist nicht schädlich. Mit der Pille greifst du eh in deinen Hormonhaushalt ein. Die drei Wochen Einnahme und dann die Woche Pause, werden als so normal angesehen, da sie mit dem natürlichen Zyklus am Ehesten übereinstimmen.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
  • Nehmt ihr selbst die Pille durch und wie geht es euch damit?
  • Ist es sehr schlecht für meinen Körper?
  • Könntet ihr mir Vor- & Nachteile nennen?
  • Habt ihr mit anderen Methoden eure Regelschmerzen gemildert/verhindert?
  • ja, ich nehme die pille nun seit ca. 2 jahren durch und mache nur ungefähr alle halbe jahre eine pause, meist, wenn ich eh eine zwischenblutung bekomme
  • ich wüsste nicht warum es schlecht für den körper sein sollte. man gaukelt auch mit pause dem körper eben nur einen zyklus vor. ob der nun 28 tage oder 200 tage geht, ist dem körper im prinzip wurst.
  • vorteile sind eben geringere regelschmerzen und wenn man blutet eben bedeutend schwächer. außerdem befindet man sich so dauerhaft in einnahmewoche 3, was es leichter macht mit einnahmefehlern umzugehen. nachteile sehe ich persönlich keine (im übrigen hat die blutung ohnehin kaum aussagekraft).
  • naja, eben auch mit ibu. aber die hab ich jetzt nicht mehr nötig :thumbsup:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Und ich bin ehrlich - es ist doch trotz alledem immer wieder erfreulich die Abbruchblutung willkommen zu heißen, da man ja doch ziemlich sicher sein kann nicht schwanger zu sein. (Trotz richtiger Einnahme bestehen da bei mir immer Zweifel, da auch die Pille nicht zu 100% sicher ist)
zuerst mal dazu 2 anmerkungen:1.sagt die abbruchblutung nichts über das bestehen oder nicht bestehen einer schwangerschaft aus.sogar die natürliche periode kann monatelang weitergehen,obwohl man schwanger ist.2.die pille ohne pause zu nehmen verstärkt die sicherheit der pille.und wenn man die nie vergisst und auch sonst keine einnahmefehler macht,ist es ausgeschlossen,schwanger zu werden.

  • Nehmt ihr selbst die Pille durch und wie geht es euch damit? ja,das mach ich jetzt seit ein paar jahren und mir gehts bestens damit.und ja,die migräneanfälle,die durch die hormonschwankungen in der pillenpause hervorgerufen werden,bleiben so natürlich aus (auch wenn ich natürlich noch immer migränepatientin bin).
  • Ist es sehr schlecht für meinen Körper? meines wissens nach ist es auch nicht riskanter,die pille durchzunehmen,als sie mit pause einzunehmen.die abbruchblutung hat nun mal keinen medizinischen nutzen.
  • Könntet ihr mir Vor- & Nachteile nennen? einziger nachteil:durchnehmen ist etwas teurer,weil du ja mehr pillen nimmst als vorher.vorteile sind,dass man sich die nervige blutung spart inkl möglicher schmerzen und aufgebläht wirkendem bauch.und zudem kann man halt nicht durch hormonschwankungen migräneanfälle bekommen.
  • Habt ihr mit anderen Methoden eure Regelschmerzen gemildert/verhindert? ich hatte eher rückenschmerzen als krämpfe-und nein,da half gar nichts wirklich gut dagegen.und man sollte ja auch bedenken,dass ständige schmerzmitteleinnahme sehr ungesund ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ich sehe den einzigen Nachteil auch darin, dass die Packung schneller leer ist.
Ansonsten echt nur Vorteile, vor allem die höhere Sicherheit und dass man halt nicht alle paar Wochen Blutung hat. In der pillenpause habe ich meistens durchgehend Kopfschmerzen, dass ist so natürlich auch seltener, und ich habe seitdem auch nicht mehr garantiert durchgehend Kopfschmerzen, sondern nur noch an einzelnen Tagen während der Pause.

Kann es nur empfehlen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Man macht doch auch im LZZ Pause, nur eben nicht so oft. Da kann sie dann doch in den (seltenen) Pausen Kopfschmerzen haben.
ah ok so meint sie das dann wohl.doch nicht jeder macht da mal pause.ich hab in den ca 3 jahren,die ich die pille geschätzt nun durchnehme,genau ein mal testweise nach einem jahr eine pause gemacht-um zu schauen,ob die blutung vllt schon ausbleibt.war aber leider nicht so,also nehm ich die nun seit langem einfach weiter durch.
mein FA weiß das übrigens und hatte dagegen gar nichts einzuwenden-eben weil die pillenpause keinen medizinischen zweck erfüllt und ich auch nicht ein einziges mal eine zwischenblutung hatte (in dem fall wird ja geraten,dann eine pause zu machen).
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Ich nehme die Pille ganz ohne Pause durch, finde es ziemlich sinnlos, mich mit irgendwelchen unnötigen Blutungen zu quälen. Oder sie überhaupt zu haben. Die haben keinen Zweck, also kann ich es mir sparen. Für mich ist LZZ auch deshalb besser, weil ich die Hormonschwankungen in der Pause überhaupt nicht vertragen habe und davon Schüttelfrost, Pilze und dergleichen bekommen habe. So ist mein Hormonhaushalt relativ gleichmäßig auf einem Level, das ist deutlich besser für mich und mein Gemüt. :zwinker: Blutungen hab ich gar keine mehr, auch keine Zwischenblutungen. Nachdem das aber, wie schon öfter erwähnt, ja nichts mit einer Schwangerschaft zu tun hat und der Körper auch sonst keine Blutung "braucht", vermisse ich sie auch nicht wirklich.
Da ich die Pille aus gesundheitlichen Gründen nehme, bekomme ich sie auch von der Kasse bezahlt, da ist es mir egal, ob die Packung jetzt schneller leer wird.
Allgemein bin ich kein Freund der Pille, sehe aber einen LZZ nicht als schädlicher an als die Pille normal zu nehmen und sehe darin auch nur Vorteile gegenüber der normalen Einnahme.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
hmm?nun bin ich irritiert.ich denke du machst keine pause?!
Ich muss (leider :zwinker: ) alle paar Monate Pause machen, weil ich dann Schmierblutungen bekomme und die sonst leider nicht weggehen. Da hab ich lieber ein paar Tage "gezielt" den Mist und dann ersmal wieder lange Ruhe... :smile:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich muss (leider :zwinker: ) alle paar Monate Pause machen, weil ich dann Schmierblutungen bekomme und die sonst leider nicht weggehen. Da hab ich lieber ein paar Tage "gezielt" den Mist und dann ersmal wieder lange Ruhe... :smile:
ah ok klar,dann verstehe ich das natürlich.war eben nur irritiert.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ich denke, dass nichts dagegen spricht, sie durchzunehmen und die "schädlichen" Nebenwirkungen auf deinen Körper nicht nennenswert verschieden zu einer gewöhnlichen Pillenanwendung sind.

Frage einfach nochmal deine Ärztin, denn manche Pillen sind besser für den Langzeitzyklus geeignet als andere...
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Mein FA hat mir eben abgeraten die Pille im LZZ zu nehmen, da ich sonst eben keine Beschwerden habe.

Ich würde es natürlich sofort machen, da ich keine Lust auf die Blutung und so habe.

Habe einmal 3 Monate durch genommen, und schon waren Schmierblutungen da. Nach Absprache mit meinem FA hat er mir dann gesagt, das meine gar nicht für einen LZZ geeignet ist.

Und wenn sich dein Körper daran gewöhnt hat, und die dann deine Beschwerden los bist, dann wäre ich auch froh drum.

Den Rest wird dir sicher deine FÄ erklären.
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Blue_eye1980 Blue_eye1980 Warum nimmst du denn dann nicht einfach eine geeignete Pille, wenn dir LZZ lieber wäre?:confused: Oder musst du speziell die nehmen?
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Blue_eye1980 Blue_eye1980 Warum nimmst du denn dann nicht einfach eine geeignete Pille, wenn dir LZZ lieber wäre?:confused: Oder musst du speziell die nehmen?

Weil mein FA mir keine für den LZZ gibt, wenn keine Beschwerden vorliegen.

Und ich muss sagen, ich nehme die schon lange, und habe damit eben keine Probleme...
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Weil mein FA mir keine für den LZZ gibt, wenn keine Beschwerden vorliegen.

Und ich muss sagen, ich nehme die schon lange, und habe damit eben keine Probleme...
Naja, ich nehme halt schon immer eine Pille, die sehr gut für LZZ geeignet ist und bin dann eben darauf umgestiegen... Ich verstehe nur irgendwie nicht, warum man ein Präparat nicht wechseln kann, wenn mans gerne möchte.
Aber wenn es einem lieber ist, man nimmt eine, die man kennt und bei der man weiß, dass man sie verträgt, als dass man was andres ausprobiert, um sich die Blutungen zu ersparen, ist das für mich schon nachvollziehbar. Nur was der Arzt dagegen hat, versteh ich eben nicht...
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
trombone trombone

Tja, da hätte ich auch nix dagegen. Und meine ist nicht dafür geeignet. Hatte früher schon ein paar Probleme wie ich umgestiegen bin.

K.A warum mein Arzt da so dagegen ist...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich nehme meine Pille insgesamt seit 11 Jahren und davon fast die komplette Zeit im LZZ. Etwa alle 3 oder 4 Monate muss ich in die Pause, weil ich sonst Zwischenblutungen bekomme, aber das ist ja in Ordnung. Ich sehe am LZZ nur Vorteile.

Von meinem Arzt würde ich mir wohl kaum sagen lassen, ob er die Idee vom LZZ gut findet oder nicht. Meiner weiß gar nicht, wie ich das mache. Ist ja auch letztlich meine Sache. Und natürlich würde er mir eine andere Pille verschreiben, wenn ich die aus Grund X haben möchte. Ich bekomme vom FA sogar meine Blutdrucktabletten, sodass ich überhaupt nicht mehr zum Hausarzt muss, wenn ich nicht krank bin.
 

Benutzer152383 

Sorgt für Gesprächsstoff
Da dir vor allem die Migräne zu schaffen macht: weisst du, woher sie kommt?

Ich leide stark unter Migräne-Anfällen, aber leider kann kein Arzt genau diagnostizieren, wovon sie tatsächlich kommen.
Man hat das immer auf meinen 'Zyklus' zurück zu führen versucht (meine Oma und Mama hatten das gleiche Problem damit, und ab der Menopause war das Theme erledigt). Ich habe 10 Jahre die Pille genommen, nun seit ca. 5 Jahren nicht mehr. Migräne habe ich immer noch, aber die kurz vor der Periode bleibt ohne Pille (meistens) aus. Ich habe das Gefühl, bei mir spielen da mehrere Faktoren zusammen...

Ich persönlich bin kein Fan mehr davon, meinen Körper mit Medikament voll zu stopfen. Von daher kam es nie für mich in Frage, die Pille durchzunehmen und schliesslich sie nach so langer Zeit weiter zu nehmen. Mir geht es besser ohne Pille, was nicht heissen kann, dass es bei dir auch so sein wird.

Andere Nebenwirkungen wie Rücken- und Unterleibsschmerzen sowie Kreislauf sind bei mir, seit ich die Pille nicht mehr nehme, quasi inexistent. Hatte ich in den 5 Jahren 1 Mal...

Sprich mal mit deinem Arzt darüber...

Was bzgl der Migräne vielleicht auch hilft, ist ein Schmerz-Tagebuch zu führen um eventuelle andere Störfaktoren ausfindig zu machen...

Ich hoffe wirklich, du findest die passende Lösung...
 

Benutzer142319 

Verbringt hier viel Zeit
Ich nehme die Pille immer drei Monate durch :smile: ich war gestern beim Frauenarzt und sie meinte, ich kann die Pille auch sechs Monate oder ein Jahr durch nehmen...
Ich habe gehört, dass sich die Wirksamkeit nach langer Zeit verbessert...
Der Vorteil ist auf jedenfall, dass du selten deine Tage hast, je nachdem wie lange du sie nimmst und du nach wie vor bestimmen kannst, wann sie kommem :smile:
Nachteile sehe ich jetzt groß keine. Außer das du vergisst, wie schmerzhaft die Regelblutung war und sie dann möglicherweise, wenn du doch mal deine Tage hast wieder mit am Start sind :frown:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren