Verhütung Pille-danach: Apotheker übernehmen Beratung

Benutzer20345 

Meistens hier zu finden
Noch bis Frühjahr bleibt die Rezeptpflicht für die Pille-danach in Deutschland bestehen. Danach könne man im Notfall die Pille-danach auch ohne den obligatorischen Arztbesuch in der Apotheke erhalten. Allerdings übernehmen die Apotheker sozusagen die Pflichten der Ärzte, obwohl sie die gesundheitlichen Risiken nicht in gleicher Weise überblicken können. Daher sind einige Apotheker skeptisch.

Heilpraxisnet
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Pharmazeuten haben doch eh mehr ahnung von medizin als Mediziner:grin:.

Nee spaß beiseite, allgemein kennen sie die risiken natürlich genauso gut wie ein arzt, allerdings kann der apotheker natürlich nicht die individuelle situation der patientin berücksichtigen, da er keine körperliche untersuchung durchführt. inwieweit das nötig ist und nebenwirkungen von der konstitution der patientin abhängen kann ich allerdings nicht sagen.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
da er keine körperliche untersuchung durchführt.
Ich glaube, das passiert sooo selten, dass ein Arzt eine Patientin vor dem Verschreiben der PD untersucht, dass man das echt vernachlässigen kann. Gerade in Notfällen, bei denen man dann zu einer Notaufnahme fahren muss, wird man ja oft von Ärzten betreut, die davon (verständlicherweise) nicht allzu viel Ahnung haben.
 
1 Monat(e) später
B

Benutzer

Gast
Ist in der Schweiz schon lange so - ausser mit der Übernahme der Kosten. Ich finde diese Regelung auch sehr gut! Einen festen Hausarzt habe ich noch nicht mal und für die meisten Tests wie Abstriche etc. brauchts bis zum Ergebnis eh mehrere Tage. Über die Biochemie und Wechselwirkungen wissen Apotheker eh viel besser Bescheid, als Ärzte - so viel hat mir eine Medizinerin selbst bestätigt. Man erspart sich somit Kosten und Aufwand und ich wette, dass der Besuch zum Arzt Mädchen auch schon davon abgehalten hat, sich die Pille danach zu holen.
 
2 Woche(n) später

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Heute hatte ich die unendliche Freude, das neue System selbst zu testen :whoot:

Mein Freund fuhr also morgens auf dem Weg zu einer Veranstaltung zu einer Apotheke. Die Apothekerin wollte mich persönlich sprechen und hat mich auf dem Handy angerufen.
Wir sind dann einen Fragebogen durchgegangen bzgl. anderer Medikation, Zyklus, Verhütungspanne, Art der Einnahme usw.
Die Dame war sehr freundlich und einfühlsam und am Ende hellauf begeistert davon, dass ich so aufgeklärt war. Nach einem halbstündigen Telefonat durfte mein Freund die PD dann kaufen.

Ich muss sagen, dass ich das echt super fand. Ich glaube nicht, dass sich ein Arzt in der Notaufnahme eines Krankenhauses (wo ich ja hingemusst hätte, wäre sie nicht rezeptfrei) so detailliert mit mir auseinander gesetzt hätte. Ich habe mich wirklich gut beraten gefühlt und hatte auch den Eindruck, dass diese Apothekerin die PD nicht leichtfertig an irgendwen herausgibt.

Mein Fazit: Habe den richtigen Zeitpunkt für die Verhütungspanne ausgesucht :grin: Und ich glaube nicht, dass das auf diese Weise mehr missbraucht wird.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren