Petting, Gott und ein schlechtes Gewissen...

Benutzer100593 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hej Community :smile:
Ich bin katholisch und stehe auch zu meiner Religion. Und da es im Christentum als Sünde gilt - es ist "unrein" - Sex und jeglichen näheren Körperkontakt zu haben, weiss ich jetzt nicht, was ich machen soll.
Wir hatten schon Petting und oft war es so, dass ich danach ein schlechtes Gewissen gegenüber meinem Vater und vor allem Gott hatte.
Sex werden wir bis zur Hochzeit nicht haben, da bin ich mir schon sicher. Es ist nicht so, dass meine Eltern mich zwingen. Ich bin gerne Christ und alle Entscheidungen über mein Leben fälle ich selber.
Es geht aber eher ums Petting. Ich weiss, dass es eine Sünde ist, doch ich mag es ja auch. Ist Petting denn genau so schlimm wie Sex? Wird man dadurch auch unrein?
Ich hab auch etwas Angst, dass mein Freund das nicht versteht, dass ich eventuell kein Petting mehr haben will. Er ist übrigens auch Christ, also ein normaler, der auch in die Kirche geht und bettet.
Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. :smile:
Bitte schreibt keine christfeindlichen Texte.

Gruss, Nici :
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Etwas was beiden Spaß macht und niemandem weh tut kann nicht falsch sein.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich kann Deine christliche Grundeinstellung nachvollziehen und durchaus verstehen, dass Du ein schlechtes Gewissen hast (hab ich mich auch mal mit rumgeschlagen :zwinker: ).
Aber hast Du mal darüber nachgedacht, dass es durchaus auch seinen Sinn haben könnte, dass Gott den Menschen den Spaß am Sex gegeben hat?
Immerhin hat er Dir auch einen Körper gegeben, den Du nach bestem Wissen und Gewissen "nutzen" sollst und dafür musst Du ihn ja kennenlernen - auch mit Deinem Partner zusammen.
 
W

Benutzer

Gast
hey - also - wo steht in der Bibel, dass Petting verboten ist? ich bin auch gläubiger Christ (und studiere sogar Theologie auf Lehramt), aber das kann ich Dir versichern - das steht da nicht!
Und außerdem müssen die biblischen Texte auch in den Kontext der Zeit übertragen werden - das sind über 2000 Jahre alte Texte, die Gottes Wort in der damaligen Zeit darstellen und für die Menschen der damaligen Zeit verständlich sein sollten. Und von daher ist der größte Fehler den Du machen kannst, die Dinge 1 zu 1 zu übernehmen - man muss da immer schauen, was gemeint ist und wie man das in die heutige Zeit übertragen kann!
Genauso ist das mit dem Sex vor der Ehe - das Problem ist, dass damals eine Frau, die ohne einen Mann ein Kind hatte, auf der Straße verhungert ist, ohne dass sich wer um sie gekümmert hat - weil das war damals ein absolutes no-go! aber das ist heute anders und viele Gebote in der Bibel sind auch dazu da, die Menschen zu schützen! Das darf man nicht vergessen - und der Kontext hat sich gewandelt! Und damit kann ich als gläubiger Christ auch ohne Probleme Sex vor der Ehe haben - Gottes Wort steckt in den Texten drin - die sind aber nicht wörtlich Gottes Wort - und somit auch nicht wörtlich auf unsere Zeit zu übertragen! Und solange man den anderen nicht überredet, mit einem ins Bett zu gehen, und er es nicht will, oder ihn vergewaltigt, ist Sex für mich auch kein Problem - man sollte nur verantwortungsbewusst damit umgehen!!
:smile:
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Super Wildschwein!
Sowas wollte ich schreiben, bin aber nicht "faktensicher" genug und habs daher besser gelassen :zwinker:
 

Benutzer129118  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Also das wäre mir neu, dass Körperkontakt eine Sünde ist.
Ich bin ebenfalls katholisch aber mein Glaube hat deswegen nichts damit zu tun was ich mit wem mache.
Solltest du dich wirklich dazu entscheiden weder Sex noch Petting haben zu wollen bevor du nicht verheiratet bist aus Angst Gott zu verärgern, wäre es wohl besser du würdest ins Kloster gehen und Nonne werden.

Die Bibel ist keine Lektüre die man "eins zu eins" ins Leben umsetzten kann.
Sollte es wirklich Sünde sein würde es KEIN EINZIGER MENSCH schaffen der Hölle zu entkommen, da selbst ein unreiner Gedanke schon zur Sünde führen würde.
 
R

Benutzer

Gast
Es wäre ganz hilfreich zu Erfahren auf welche Stelle der Bibel du deine Thesen stützt, Sex mache dich unrein...da gibt es je nach AT/NT, Verfasser, Übersetzung und Auslegung durchaus unterschiedliche Aussagen. So pauschal kann man also deine Fragen nicht beantworten...
 
M

Benutzer

Gast
Die Bibel ist alt und veraltet dazu kommt dass man zwischen den Zeilen lesen muss. Die Bibel gibt uns einen groben Weg, der in uns nur das Gute zeigen soll und im Leben begleitet. ich habe auch schon öfters gesündigt, na und? Der liebe gott ist barmherzig und wird mich wegen diesen mini taten locker in den Himmel schicken xD

Glaube nicht alles was in der Bibel steht bzw wie gesagt, lies zwischen den Zeilen :zwinker:
 

Benutzer100593 

Sorgt für Gesprächsstoff
Verdammt, was lernt ihr in der Kirche??!
Die Bibel verliert nie ihren Wert, sie ist immer aktuell! Und es kann ja nicht sein, dass man damals keinen Sex haben durfte, und heute darf man. Jede böse, schlechte Tat ist ein Werk des Teufels. Und es gilt nunmal als unrein, wenn man Sex vor der Ehe hat. Ist es also ok, dass Mädchen schon x Mal Sex mit nem anderen hatten?
Ich wohne in Polen und hier ist der Glaube viel fester als in Deutschland. Die Bibel hat ihren Wert noch nicht verloren und jeden Monat wird gebeichtet. Und immer muss ich mir dann anhören, dass der Heilige Augustus gesagt hat, dass der Körper des Anderen nicht als Unterhaltung (pl. rozrywka) dienen darf.
 
D

Benutzer

Gast
hey - also - wo steht in der Bibel, dass Petting verboten ist? ich bin auch gläubiger Christ (und studiere sogar Theologie auf Lehramt), aber das kann ich Dir versichern - das steht da nicht!
Und außerdem müssen die biblischen Texte auch in den Kontext der Zeit übertragen werden - das sind über 2000 Jahre alte Texte, die Gottes Wort in der damaligen Zeit darstellen und für die Menschen der damaligen Zeit verständlich sein sollten. Und von daher ist der größte Fehler den Du machen kannst, die Dinge 1 zu 1 zu übernehmen - man muss da immer schauen, was gemeint ist und wie man das in die heutige Zeit übertragen kann!
Genauso ist das mit dem Sex vor der Ehe - das Problem ist, dass damals eine Frau, die ohne einen Mann ein Kind hatte, auf der Straße verhungert ist, ohne dass sich wer um sie gekümmert hat - weil das war damals ein absolutes no-go! aber das ist heute anders und viele Gebote in der Bibel sind auch dazu da, die Menschen zu schützen! Das darf man nicht vergessen - und der Kontext hat sich gewandelt! Und damit kann ich als gläubiger Christ auch ohne Probleme Sex vor der Ehe haben - Gottes Wort steckt in den Texten drin - die sind aber nicht wörtlich Gottes Wort - und somit auch nicht wörtlich auf unsere Zeit zu übertragen! Und solange man den anderen nicht überredet, mit einem ins Bett zu gehen, und er es nicht will, oder ihn vergewaltigt, ist Sex für mich auch kein Problem - man sollte nur verantwortungsbewusst damit umgehen!!
:smile:

Dem kann ich so zustimmen. Die Bibel ist 2000 Jahre alt, da kann man nicht alles wörtlich nehmen, dann würden wir noch heute in einer archaischen, rückständigen Welt leben.

Ein Kumpel von mir ist auch gläubiger Katholik, ist in der Gemeinde tätig, arbeitet mit dem Pfarrer zusammen und studiert mit mir Philosophie.
Und beim Petting und auch beim Sex geht es letztlich um Liebe, um etwas Gutes und er meint auch, dass das nicht im Widerspruch zu Gott sein kann (und der Typ ist teilweise echt konservativ).
Daher denke ich nicht, dass du dir diesbezüglich große Gedanken machen musst. Ich bin nicht gläubig, aber ich finde die buddhistische Weisheit "Nimm nichts an, was du selbst nicht nachvollziehen kannst und durchdacht hast." sehr schön diesbezüglich und kombiniert mit der Erkenntnis, dass es bei Religion vor allem um ethische Kontexte geht, sehe ich auch nicht, was am Petting schlecht sein sollte, auch vor dem biblischen Kontext (und ja, ich hab die Bibel gelesen). Religiöse Menschen streben danach ein gutes Leben zu führen, anderen zu helfen, seinen Nächsten zu lieben. Das ist die Essenz einer jeden Religion. Danach sollte man sich richten, diese Grundsätze, wenngleich tausende Jahre alt, gelten noch immer, aber nicht zwangsläufig Sittengesetze, die auf Grundlage der damaligen gesellschaftlichen Situation verfasst wurden (wie Wildschwein ja bereits geschrieben hat).
Also, mach dir darüber nicht zu viele Gedanken, es ist völlig normal, dass man das andere Geschlecht erkunden möchte, lass dir nicht von deiner Religion ein schlechtes Gewissen einreden, das würde nur zu Komplexen und Neurosen führen. :smile:
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Verdammt, was lernt ihr in der Kirche??!
Die Bibel verliert nie ihren Wert, sie ist immer aktuell! Und es kann ja nicht sein, dass man damals keinen Sex haben durfte, und heute darf man. Jede böse, schlechte Tat ist ein Werk des Teufels. Und es gilt nunmal als unrein, wenn man Sex vor der Ehe hat. Ist es also ok, dass Mädchen schon x Mal Sex mit nem anderen hatten?
Ich wohne in Polen und hier ist der Glaube viel fester als in Deutschland. Die Bibel hat ihren Wert noch nicht verloren und jeden Monat wird gebeichtet. Und immer muss ich mir dann anhören, dass der Heilige Augustus gesagt hat, dass der Körper des Anderen nicht als Unterhaltung (pl. rozrywka) dienen darf.


Ja dann machs halt nicht....:rolleyes:
Rechne aber damit das dein Freund damit nicht klarkommen könnte.
 
R

Benutzer

Gast
Opferst du auch brav regelmäßig Ochsen, weil der Geruch Gott so gefällt? Steinigst du gern Leute die des Nachbars Weib angesehen haben o.ä.? In der Bibel gibt es einige! kuriose Dinge und auch die bibeltreusten Katholiken treffen eine Auswahl, was sie befolgen und was nicht...deshalb muss man schon genau wissen, welche Auslegung du nun wählst...aber ich wiederhole mich...
 
M

Benutzer

Gast
. Und immer muss ich mir dann anhören, dass der Heilige Augustus gesagt hat, dass der Körper des Anderen nicht als Unterhaltung (pl. rozrywka) dienen darf.

Heißt also du wirst nur Sex zur Fortpflanug haben. Kondome sind ja auch nicht erlaubt, so wie ich weiss.
mmmhm, ich als ..naja Misch-Masch gläubiger könnte so ein leben nicht führen. Ich würde mich vieel zu eingeschränkt fühlen. Ich will so leben wie es es für nötig halte und nicht nach einer Lehre leben wo ich auf alles achten müsste xD

EDIT: und wer weiss...vielleicht gibt es keinen Gott und dein leben, was du so beschränkt gelebt hast, war so gesehen dann für die katz gewesen :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Du kannst ja mal das Buch Carrie lesen bzw. den Film dazu gucken.


Ich respektiere jeden Glauben, aber er sollte einem das Leben erleichtern und ihm nicht Verbote aufzwingen.
Gott wird- wenn es ihn überhaupt gibt - dich nicht "bestrafen", wenn du das Beisammensein mit deinem Freund genießt.

Man sollte ein Leben führen, das einem selbst Freude bringt und man sollte das Leben seiner Mitmenschen schöner machen.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
@ sWeEt_DrEaMs94


Ich finde es übrigens etwas frech hier in Frage zu stellen was andere in der Kirche "lernen"
Kirche ist eine Glaubenssache die mehr als nur eine Auslegung hat.
 
W

Benutzer

Gast
also - erstmal - Gottes Wort verliert nie an Aktualität - man muss es nur im Kontext der Zeit sehen und neu auslegen.
Und damals "durfte" man nur keinen Sex ohne Ehe-Mann dazu haben, da eine Frau mit unehelichem Kind (wie bei uns auch noch bis ins 20. Jahrhundert hinein) gesellschaftlich ausgestoßen war. Im Alten Testament werden sehr oft Huren erwähnt - und oft auch nicht negativ! Und solange da kein Kind raus entstand, war das auch kein Problem - für den Mann sowieso nicht - aber der kann ja alttestamentlich gesehen auch viele Frauen haben - und zwar genau so viele, wie er durch seinen Beruf ernähren kann! Das war eine ganz ganz andere Gesellschaft.
Und wie gesagt - wenn man verantwortungsbewusst mit seinem Sexleben umgeht, dann ist das ok! Und Fremdgehen ist für mich heute genausowenig ok wie es damals vor 2000 Jahren auch war.
Und mit dem "festen Glauben" darfst De das nicht pauschalisieren - das sind alles gesellschaftliche Normen, die sich in den verschiedenen Ländern unterschiedlich wandeln. Ich würde nicht sagen, dass die Bibel in Deutschland an Wert verloren hat - klar ist die Zahl der Menschen, die aus der Kirche austreten hier höher - aber auch unter den evangelischen und katholischen Christen hat sich das Bild gewandelt, dass man nicht mehr alles so übernehmen muss, wie es in der Bibel steht.

Und da gibt es kein "richtig" oder "falsch" - das ist alles Auslegungssache und was man wie mit seinem eigenen Glauben vereinbaren kann. Nur man sollte es für sich reflektiert haben und selber zu einer eigenen Meinung gekommen sein - und nicht das Weltbild anderer übernehmen, ohne es hinterfragt zu haben.
 
M

Benutzer

Gast
@ sWeEt_DrEaMs94


Ich finde es übrigens etwas frech hier in Frage zu stellen was andere in der Kirche "lernen"
Kirche ist eine Glaubenssache die mehr als nur eine Auslegung hat.

Darum gibt es noch Glaubenskriege in Länder, die noch bissl wie vor 2000 jahre leben :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Ich respektiere jeden Glauben, aber er sollte einem das Leben erleichtern und ihm nicht Verbote aufzwingen.
Gott wird- wenn es ihn überhaupt gibt - dich nicht "bestrafen", wenn du das Beisammensein mit deinem Freund genießt.

Man sollte ein Leben führen, das einem selbst Freude bringt und man sollte das Leben seiner Mitmenschen schöner machen.
Off-Topic:


Off-Topic:
Na ja, damit macht man sich es etwas einfach. Es gibt eben Regeln, die vielleicht nicht unbedingt einem selbst helfen, aber z.B. für die Gesellschaft besser sind. Aber das trifft natürlich nicht auf Petting oder so zu.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Verdammt, was lernt ihr in der Kirche??!
Die Bibel verliert nie ihren Wert, sie ist immer aktuell! Und es kann ja nicht sein, dass man damals keinen Sex haben durfte, und heute darf man. Jede böse, schlechte Tat ist ein Werk des Teufels. Und es gilt nunmal als unrein, wenn man Sex vor der Ehe hat. Ist es also ok, dass Mädchen schon x Mal Sex mit nem anderen hatten?
Ich wohne in Polen und hier ist der Glaube viel fester als in Deutschland. Die Bibel hat ihren Wert noch nicht verloren und jeden Monat wird gebeichtet. Und immer muss ich mir dann anhören, dass der Heilige Augustus gesagt hat, dass der Körper des Anderen nicht als Unterhaltung (pl. rozrywka) dienen darf.

Tja, dann wirst du wohl das Petting mit deinem Freund einstellen müssen. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie wir dir helfen sollen - wenn du aufgrund deines Glaubens sexuelle Aktivitäten als Sünde betrachtest und dich auch nicht vom Gegenteil überzeugen lassen möchtest, dann musst du halt entweder in Sünde oder keusch leben, andere Alternativen gibts nicht. Deine Entscheidung.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Tja, dann wirst du wohl das Petting mit deinem Freund einstellen müssen. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie wir dir helfen sollen - wenn du aufgrund deines Glaubens sexuelle Aktivitäten als Sünde betrachtest und dich auch nicht vom Gegenteil überzeugen lassen möchtest, dann musst du halt entweder in Sünde oder keusch leben, andere Alternativen gibts nicht. Deine Entscheidung.

Off-Topic:
Vielleicht will sie ja Tipps wie sie ihren Freund bekehren kann. Aber ein Leben das nur zur Fortpflanzung dient....
Da fahre ich lieber zur Hölle ^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren