Periode

Benutzer70813 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen :zwinker:

Folgende Frage : Ich selber habe das Problem, das ich meine Periode einfach überhaupt nicht bekomme, wenn ich nicht die Pille nehmen würde. Gerade deswegen war der Rat meiner FA die Pille zu nehmen, in Ihren Augen eine Art Terapie ... wie Sie immer so schön sagt. Mich würde aber einfach mal interessieren was es sein könnte, das ich meine Periode einfach nicht auf natürlichem Weg bekomme ?!

Ca. mit 12 hatte ich zum ersten mal meine Periode, mit ca. 14 - 15 dann eben die Pille, nicht nur für die Verhütung sondern auch weil ich in diesen 2 Jahren wenn überhaupt auch nur 2 mal meine Tage hatte eben super super unregelmäßig / selten.

mit 17 habe ich dann auch zum Test einfach mal die Pille abgesetzt um zu sehen, wie es nun abläuft, aber nein ... immer noch keine Periode, bis heute ... es sei eben ich nehme die Pille schön fleissig und wie sichs auch gehört.

aber was ist es oder was kann es sein, das es Frauen gibt die ohne Pille einfach keinen vernüpftigen Ritmus intus haben, wenn sie eben nicht die Pille nehmen würden ?!

Interessiert mich einfach mal, danke :zwinker:
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Wie lange hast du denn die Pille abgesetzt, um zu sehen, ob du so deine Tage bekommst?
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Wie lange hast du denn jeweils die Pille abgesetzt, um zu schauen, ob du deine Periode auch auf "natürlichem Weg" bekommst? Der Körper braucht ja ersteinmal eine Zeit, um sich nach der Pilleneinnahme wieder auf den natürlichen Rythmus einzustellen. Ich habe gelesen, das kann schonmal ein halbes Jahr oder sogar länger dauern.

Dass in jungen Jahren die Periode sehr unregelmäßig kommt, ist ja ziemlich normal. Bevor ich mit 16 Jahren mit der Pilleneinnahme begonnen habe, hatte ich sie auch nur alle 3 Monate, wenn überhaupt. Bei mir hat die Blutung allerdings altersmäßig auch sehr spät eingesetzt (mit 15), was vor allem daran lag, dass ich damals noch sehr intensiven Leistungssport betrieben habe.
 

Benutzer70813 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe wie gesagt mit 17 einmal die Pille abgesetzt und erst kurz vor meinem 19 geb. wieder mit der Pille angefangen ergo ... wieder gute 2 Jahre Ohne Pille, in der auch keine Periode kam.
Wohl angemerkt, ich brauchte in denn 2 Jahren mich nicht um Verhütung bezuglich GV zu kümmern. Deswegen habe ich damals auch denn Test gemacht, in der Hoffnung ... Nun bist du älter, kann sich ja eingependelt haben, aber nein ... nichts.
Und etwa auch mit 19 hab ich nach einigen Monaten nocheinmal die Pille komplett abgesetzt. Und nun erst wieder mit 20 angefangen und bin nun auch erst seid 4 Monaten wieder mit der Pille dabei. Dennoch Ohne Pille habe ich keine Chance das sich das Natürlich einpendelt.
Ich möchte noch hinzufügen das man sich nun um meine Verhütung keine sorgen machen braucht, da ist alles bestens und es besteht kein Grund zu Sorge, es geht nun ausschließlich darum, das ich eben Ohne Pille völlig aufgeschmießen bin im Bezug auf die Periode.

Und ! Das gleich Problem liegt auch in der Familie, meine Mutter sowohl auch meine Tante ( Ihre Schwester ) haben das selbe Problem auch im Alter hoch, es blieb immer gleich ... keine Pille = keine Periode auch Jahrelang nicht. Bei meiner Mutter, gut ... da hat es sich durch das stolze Alter erledigt, aber meine Tante hat das gleiche Problem und das auch noch mit 40 Jahren. Ohne Pille geht da nichts.
Lg :smile:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Wenn dein Arzt keine Diagnose stellen kann, dann können wir das hier dreimal nicht.

Grundsätzlich kann eine sekundäre Amenorrhoe (so nennt man das Ausbleiben der Periode, wenn sie vorher schon mal da war) oder eine Oligomenorrhhoe (zu seltene Blutungen) eine ganze Reihe von Ursachen haben.
Untergewicht, Gewichtsverlust, Leistungssport, seelischer Stress - das sind so die Gründe, die oft auf Anhieb erkennbar sind.
Wenn es nichts in der Richtung ist, muss weiter gesucht werden, Hormonstatus etc.
Das Spektrum möglicher Ursachen reicht von Störungen in der Funktion der Eierstöcke über ein Zuviel an männlichen Hormonen bis zu gutartigen Tumoren der Hypophyse und noch viel weiter.
Es ist ziemlich sinnlos hier darüber zu spekulieren, was in deinem Fall die Ursache sein könnte.

Das musst du mit deinem Arzt und gegebenenfalls weiteren Spezialisten abklären und eventuell behandeln lassen.
 

Benutzer70813 

Verbringt hier viel Zeit
Dann muss ich weiter schaun und am besten meine FA wechseln, Sie kennt das Problem ja und wenn ich drüber reden will kommt da nicht wirklich viel oder aber mir wird das nächste Info Helft in die Hand gedrückt ... beantwortet mir aber rein garnichts. okay dann mal dennoch danke für die antworten.


Lg
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Es ist natürlich einfacher, das Problem zu beseitigen, indem man der Patientin einfach die Pille in die Hand drückt.

Dadurch löst sich aber das eigentliche Problem nicht. Manchmal kommt der Zyklus zwar gerade durch die Pille wieder in Schwung, aber bei dir hat das ja nicht geklappt.
Jetzt ist das vielleicht sogar ganz angenehm (ich war nie scharf drauf, meine Tage zu haben) und durch die Pille hast du auch eine ausreichend hohe Östrogendosis, um kein unnötiges Osteoporoserisiko einzugehen (was bei andauernder Amenorrhoe der Fall ist).
Aber spätestens wenn du irgendwann mal Kinder bekommen möchtest, holen dich die unbehandelten Zyklusstörungen wieder ein.
Zwar bedeutet eine fehlende Blutung nicht automatisch (momentane) Unfruchtbarkeit, aber das sollte dennoch abgeklärt werden, um ein böses Erwachen Jahre später zu vermeiden.
 

Benutzer70813 

Verbringt hier viel Zeit
Das mit dem Kinderwunsch wie du´s angesprochen hast ist eben ein Gedanke der mir auf Grund meines Problemes oft durch denn Kopf geht, da ich gerne irgendwann Kinder möchte. Und denn Eindruck das meine FA mir einfach die Pille gibt und somit die sache vom tisch ist, so kommt es mir auch vor. Ein wechsel steht wohl an :geknickt:
LG
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Ja, besser wird es schon sein, du holst mal eine zweite Meinung zu dem Fall ein.
Ich hatte mit 17 auch eine vorübergehende Amenorrhoe und meine Ärztin hat mich damals kurzerhand an die Frauenklinik überwiesen, als sie mit ihrem Latein am Ende war.
Letztendlich haben die zwar auch nicht wirklich was gefunden und meine Periode kam nach gut zwei Jahren von selbst wieder (zwei Monate nach dem ich angefangen hatte, einen Zyklustee aus Schafgarbe und Mönchspfeffer und was weiß ich noch alles zu trinken :zwinker:), aber immerhin hat sie mir nicht kommentarlos die Pille in die Hand gedrückt.
 

Benutzer70813 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke auch ... ich habe nun sehr viel darüber gelesen, aber überall lese ich ja das gleiche .. Stress, Magersucht, extrem Sport etc. trifft rein garnichts auf mich zu ... und nein keine lust auf ein böses erwachen am ende.

LG :zwinker:
 

Benutzer35546 

Meistens hier zu finden
Naja, ich denke nicht, dass es einfach so passiert, dasss man keien Tage bekommt. Da wird schon was hinterstecken! Aber das sollte der Fa abklären lassen! Um die Hormone zu testen würde ich dir raten gleich zu nem Endokrinologen zu gehen. Die haben da meist mehr Ahnung davon. Bei mir kam es zum Beispiel durch ne Schilddrüsenstörung!

Ansonsten kann, wie hier schon geschrieben, viel dahinter stecken. An deiner Stelle würde ich es aber jetzt abkklären lassen und nicht erst, wenn du dann wirklich nen Kinderwunsch hast. Da könnte dann wertvolle Zeit verloren gehen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren