pen&paper rollenspiele

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
also mich würd interessieren wer ein pen and paper spielt und welches system.

also ich spiel noch nicht weil ich keine gruppe habe, habe aber mit freunden ein paar sehr offene spiele in planung, nach abgewandelten vampire regeln, also sehr erzählerisch und frei.

und von den weltern her ein cyber/nano punk szenario mit endzeit elementen allerdings auf der erde also eher weiterentwicklung unserer technik ohne phantasy einflüsse (mit wenigen ausnahmen)

und das andere eine eher düstere phantasy mit ner vom krieg bedrohten eher düsteren welt. im stil von herr der ringe oder diablo nur weniger auf reines hack & slay
 

Benutzer41838  (42)

Verbringt hier viel Zeit
äh - klär mich auf - zählt dazu auch sowas wie Das Schwarze Auge oder Shadowrun ?
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
ja sind beides rp systeme

shadowrun ist ne klassische cyberpunk welt allerdings als weiterentwicklung einer phantasy welt.

und DSA ist das deutsche rollenspiel schlechthin. klassische phantasy welt und sehr genaue regeln.
 

Benutzer41838  (42)

Verbringt hier viel Zeit
gut :smile:

DSA vor ca 13 Jahren gespielt, SR bis vor gut 3 Jahren
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
sind feine welten aber ich find das system ist zu würfelig, oder? also man muss wirklich ne probe auf alles machen.
 

Benutzer30565  (43)

Verbringt hier viel Zeit
bin auch damals .....aehm ....vor vllt. 15 Jahren von DAS auf SR umgestiegen ... aber ja - es war beides sehr wuerfellastig bzw. bei SR sehr ballerlastig. Aber Rollenspiele allgemein sind meiner Meinung nach doch eher eine Altersfrage ...

z.B. :zwinker:
 

Benutzer41838  (42)

Verbringt hier viel Zeit
DSA fand ich da schon extrem. Bei SR hatten wir nen Spielleiter der das ziemlich gut verarbeitet hat, so dass manche Würfelproben ausfielen.

Außerdem sahsen wir zu 3. mit Palm und Würfelprogramm drauf da - da geht das ziemlich flott :bandit:
 

Benutzer11034  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Hab Shadowrun und DSA gespielt ne ganze Weile lang, bis sich die Rp Gruppe so ziemlich vertreute in der Gegend :frown:
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Hab früher viel gespielt.. Hauptsächlich Vampire bzw. Vampire: The dark ages (auch in einer Livechronik), Midgard, AD&D, D&D, Cthulu (da hab ich hinterher unters Bett geguckt, ob da auch bestimmt keiner ist :grin: ) und einige von Freunden entworfene Systeme. Am besten gefallen hat mir als fertiges System "Mage", ist wesentlich flexibler als Vampire. Mein absoluter Favourit bisher war ein freien Rollenspiel - du hast als normaler Mensch angefangen und musstest dann selbst herausfinden wer oder was du eigentlich bist - kein Charakterblatt, kein würfeln und ein super Spielleiter, der sich allein die ganze Story incl. Charaktere ausgedacht hat. Das war super spannend..

Viele "ernste" Runden, viele Spaßrunden, ich erinnere mich da an unsere Antiheldengruppe, wo alle außer dem Paladin keine Lust auf Held sein hatten. "Die Prinzessin wird entführt!" Windling 1 schaut sich das ganze von oben an, Windling 2 schnappt sich die Geburtstagstorte der Prinzessin (immerhin haben wir später Flugbomber gemacht :grin: ) und der Troll hockt seelig mit seinem Bier im Eck. Oder meine Lhiannan (Dark Ages Charakter), die am Ende mehr Humanity hatte als der durchschnittliche Mensch :zwinker:

Da hätte ich mal Zitate sammeln sollen.. Aber die Charakterblätter hab ich noch.
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Reliant schrieb:
und DSA ist das deutsche rollenspiel schlechthin. klassische phantasy welt und sehr genaue regeln.

Tu mir bitte einen Gefallen, und entscheid dich, ob du Phantasie deutsch schreiben willst, oder englisch. Dann wäre es "Fantasy".

Aber "Phantasy" sieht absolut bekloppt aus :grin:

Im Übrigen schließ ich mich Serenity an: Als Teenager probiert man halt so durch... DSA, D&D, Shadowrun, Aliens, GURPS, Sturmbringer, Pendragon, Plüsch, Power & Plunder, MERS, Rolmaster, Midgard, etc. pp.

Letztlich kommt es nie auf das System an, sondern immer auf die Gruppe und den Spielleiter. Mit guten Leuten werden selbst "technische" Systeme wie Rolemaster spaßig, spannend und dicht.

DSA hatte und hat immerhin den Vorteil, dass da ne Menge Redakteure sich verdammt gute Gedanken zu Hintergründen und Spielwelt machen. Auch wenn man immer ein Schweinegeld ausgeben hätte müssen, weswegen ich es nur bis Anfang der 90er gespielt habe.
 

Benutzer23616  (38)

Verbringt hier viel Zeit
wir zocken momentan Shadowrun. Die Gruppe ist so plusminus unsere politische aktiventruppe...das is schon sehr lustich.

sporadisch spielen wir auch starwars und ich hab mal für nen halbes semester oder so ne adnd 3rd runde gemeistert. meistern macht spaß :smile2:
 

Benutzer13521  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Früher hab ich mal mit ein paar Freunden AD&D gespielt. Inzwischen fehlt mir leider die Gruppe...
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
ruhepuls schrieb:
bin auch damals .....aehm ....vor vllt. 15 Jahren von DAS auf SR umgestiegen ... aber ja - es war beides sehr wuerfellastig bzw. bei SR sehr ballerlastig. Aber Rollenspiele allgemein sind meiner Meinung nach doch eher eine Altersfrage ...

z.B. :zwinker:


also altersabhängig kann ich spiele im allgemeinen nicht sehen. wir haben auch ne siedeler von cathan runde wo alle so um die 25 sind und ich kenne wesentlich ältere rollenspiel gruppen wo die leute zwischen 30 und 40 sind. kommt halt auf die lust an.

LouisKL du hast vollkommen recht, meine rechtschreibung...
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
Leider fehlt mir inzwischen die Zeit aber früher hab ich eigentlich alles an Systemen gespielt und gemeistert die es gab und war auf etlichen Treffen.

Achja und die Gruppe fehlt mir inzwischen auch
 

Benutzer7645 

Verbringt hier viel Zeit
hab bis vor kurzem Deadlands gezockt, davor SR... und davor natürlich, wie könnte es anders, DSA (wer nicht)...
 

Benutzer27602  (45)

Verbringt hier viel Zeit
Vor 13 Jahren mal...
hauptsächlich DSA und Midgard, bißle Plüsch, Power&Plunder und Buck Rogers (gabs seinerzeit nur in englisch).
Wobei mir vom System her Midgard immer am besten gefallen hat.
War scho immer cool irgendwie :cool1:
Spielt man sowas heutzutage in Zeiten von Multiplayer-Computergames wie Neverwinter Nights oder Online-RPGs eigentlich noch?
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
naja ich spiel online ja auch ein rollenspiel (bei star wars galaxies ein kleines twi'lek mädel)

aber pen & paper hat schon was besonderes, wenn man zusammensitzt ein paar biere trinkt und daneben nen netten spieleabend hat. also sobald ich wieder ne gruppe zusammen habe werd ich trotz online rp mehr p&p spielen.

wie gesagt es gibt nix besseres als p&p oder brettspiele um einen netten abend mit freunden billig zu verbringen. magic haben wir auch immer bis 4 in der früh gespielt
 

Benutzer37  (37)

im Ruhestand
MERS hab ich früher mal gespielt... aber, hach ja, hier hab ich ja keine Gruppe... *seufz*
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich spiele!hab aber aus irgendeinem grund keinen bock ausgrechnet mit reliant drüber zu reden,....
 

Benutzer27602  (45)

Verbringt hier viel Zeit
~beatsteak~ schrieb:
ich spiele!hab aber aus irgendeinem grund keinen bock ausgrechnet mit reliant drüber zu reden,....

Huch! Mädelz und pen&paper-Rollenspiele??? *wunder*

Ich dachte immer daß pen&paper-RPGs nur was für asexuelle pubertierende Pickelfressen-Buben is, die beim heimlichen Onanieren das Licht ausmachen... *g*

Naja man wird älter, inzwischen lasse ich das Licht an :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren