PC zu heiß? Kühler kaputt? HILFE

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Warum schreist du so? Hab ich _je_ gesagt dass ich das getan habe? NEIN!

Ich stell die Fotos gleich rein.. Moment
 
M

Benutzer

Gast
Also... auch wenn ich seit dem ich nen Laptop hab, mich fast gar nicht mehr mit Desktops auseinander gesetzt habe und nichts über aktuelle Mainboards mit zwei Grafikkarten und sowas auskenne, versuche ich mal mein veraltetes Wissen einzubringen...^^

Also um den Kühler von einer Grafikkarte abzubekommen, baut man die Grafikkarte am besten aus (ach nee...) und packt sie (über Nacht oder so) in die Gefriertruhe (***), danach braucht man zwar immer noch etwas Kraft um den Kühlkörper von der Graka zu lösen, aber sollte machbar sein.
Und von dem Gegenteiligen mit dem Fön und erwärmen hab ich noch nie was gehört...

Edit: Ach ja, ganz wichtig: Wenn du den Kühler wechselt verlierst du die Garantieansprüche und ganz abgesehen davon, wenn du was kaputt machst, kann ich nichts dafür. Du handelst auf eigene Gefahr...!

Noch mal Edit:
Lange gesucht und war schon am verzweifeln, war mir aber sicher, das schon mal gelesen zu haben... Und dann endlich doch was gefunden:

"Natürlich musste ich erstmal den alten Kühler von dem Grafikchip entfernen. Dieser ist mit einem Kleber befestigt, der sich nicht ohne weiteres so lösen lässt. Dazu gibt es jedoch einen Trick: Man packt die Grafikkarte in einen dichten Gefrierbeutel und legt sie dann für ca. 1h in die die Gefriertruhe. Dies hat die Wirkung, dass der Kleber spröde wird und man den Kühlkörper einfach abhebeln kann. Dazu legt man eine Kreditkarte o.ä. auf die Platine und hebelt mit einem großen Kreuz-Schlitz Schraubendreher den Kühler ab. Mit einem "Klack" wieder der Kühler dann von dem Chip springen. Wenn sich etwas Kondenswasser im Nachhinein bildet, kann man das einfach mit einem geeigneten Tuch abwischen." (Link wurde entfernt)

Ok..., das mit über Nacht in die Gefriertruhe war wohl übertrieben..., aber immerhin besser als mitm Fön^^
Und das mit dem dichten Gefrierbeutel ist auch nicht schlecht.. Wie gesagt, hab mich Jahre lang nicht mehr mit sowas beschäftigt...

Ach ja und außerdem steht da noch
"Nun sollte man alle Rückstände mit Nagellackentferner vom Chip entfernen, sodass der Chips völlig sauber ist. Auf keinen sollte man noch mal auf den Chip "draufpatschen", da Fett an den Fingern die Klebeleistung des Wärmeleitklebers reduziert."
Edit Teil 3: Hab mal rumgefragt... Die Fön-Methode solls auch geben^^ Aber ich bleib bei der Gefriertruhe-Methode... :-P
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer10697 

Verbringt hier viel Zeit
Hiiilfe.
Das kann man sich ja hier nicht mit ansehen/lesen :grrr:

Die Lüfter auf den Standartkarten sind ja nicht mit der Karte verschraubt, sondern gesteckt.
Dazu sind auf der Rückseite der Karte die beiden Halterungen leicht mit ner Flachzange (oder ähnlichem) einzudrücken, so dass sie durch die Löcher nach vorne gezogen werden können.

Kühlschrank und Elektronik ?
Würde ich wegen der Kondensfeuchtigkeit sehr vorsichtig sein.

Zumal mein Lüfterhersteller (Artic) in seiner Anleitung schreibt, dass wenn der alte Kühler mit Wärmeleitpad (nicht Paste) montiert wurde, es mit Fön am besten lösbar wäre !

Also : Die beiden Haken auf der Rückseite zusammendrücken, so dass sie nach vorne rausgehen, und wenn der Lüfter dann immer noch nicht will, mitm Fön 30 Sekunden bis 2 Minuten (oder so) erwärmen ...

Wenn du den Kühler wechselt verlierst du die Garantieansprüche und ganz abgesehen davon, wenn du was kaputt machst, kann ich nichts dafür. Du handelst auf eigene Gefahr...!
Der PC ist über 2 Jahre alt :rolleyes2
 

Benutzer11714 

Benutzer gesperrt
emotion schrieb:
Die Lüfter auf den Standartkarten sind ja nicht mit der Karte verschraubt, sondern gesteckt.
Dazu sind auf der Rückseite der Karte die beiden Halterungen leicht mit ner Flachzange (oder ähnlichem) einzudrücken, so dass sie durch die Löcher nach vorne gezogen werden können.
Jo, aber bei vielen befindet sich zwischen Chip und Kühler Wärmeleitkleber. Der hält meist fester als einem lieb ist.
emotion schrieb:
Kühlschrank und Elektronik ?
Würde ich wegen der Kondensfeuchtigkeit sehr vorsichtig sein.
Das macht man aber so. Einfach die Karte in eine Antistatiktüte stecken :zwinker:
Kondensfeuchtigkeit ist scheissegal, solange die Karte im Betrieb nicht feucht wird. Das Anfrieren wird durch die Tüte verhindert. Danach kann man meist den Kühler vorsichtig (!) abdrehen oder abhebeln.
Mit nem Fön kann mans aber auch probieren. Man sollte es nur nicht übertreiben sodaß sich die Grafikkarte verflüssigt...

Ach ja, den Lüfter hättet ihr doch gar nicht abbauen müssen... :grin:
 

Benutzer10697 

Verbringt hier viel Zeit
Jo, aber vielen ist zwischen Chip und Kühler mit Wärmeleitkleber befestigt.
Ist das oft so ?
Gut, auf ihren Bildern sieht man auch hinten keine Befestigungen oder Löcher (was aber auch am Bild liegen könnte :grin:

Dann würde ich persönlich (bevor ich mit Brachialgewalt darangehe) einen kleinen Standartlüfter auf den Kühlkörper befestigen, wie hier schon erwähnt wurde.

Aber nun hat sie ja ihren Ersatzlüfter, den will se sicher nun auch verbauen :grin:

Das passive Speicherkühler geklebt werden war/ist mir bekannt, aber z.B. CPU Kühler klebt man ja auch nicht ?
Das ist ja schon fast ein Verbrechen, einen aktiven Kühler zu kleben, und dann noch eine 9600 Karte von Ati ?
Sollte nicht wirklich so sein ...
 

Benutzer11714 

Benutzer gesperrt
Ja, auf Grafikkarten werden Kühler häufig geklebt. Da kann man ja nicht die GPU wechseln.
Un bitte nicht Kühler und Lüfter verwechseln :zwinker:
 
M

Benutzer

Gast
emotion schrieb:
[...]
Der PC ist über 2 Jahre alt :rolleyes2

1. Hatte ich keinen Bock die ersten 6 Seiten eben schnell durchzulesen...
2. Was hat das Alter des PCs mit den evtl. Schadensersatzforderungen an mich zu tun? Ist doch egal, wie alt der ist. Sie macht es, wie ich es beschrieben hab, die Karte geht kaputt und was dann? Ich wollte mich nur etwas von der Durchführung und vor allem von den damit verbundenen möglichen Gefahren distanzieren.

Schlumpf Hefti schrieb:
Ja, auf Grafikkarten werden Kühler häufig geklebt. Da kann man ja nicht die GPU wechseln.
Un bitte nicht Kühler und Lüfter verwechseln :zwinker:
Also meistens kommt es darauf an (zumindest war das früher so), von welcher Marke die Graka kommt. Bei guten Herstellern ist da auch mal Wärmeleitpaste statt -kleber bzw. -pad.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ok also ihr seid euch sicher, dass ich damit nix an der Grafikkarte zerstöre wenn ich das Ding ne Std. in die Gefrierttruhe lege?
Dann werd ich das nämlich mal machen..

Oder würde es mehr bringen, morgen nochmal zu PC Spezialist zu fahren, und die zu fragen?
Ich meine,haben die überhaupt ne Möglichkeit, das schnell vor Ort zu mmachen? (Bin auf den PC angewiesen)
Und wäre das nicht teuer, wenn die das machen?

@ Schlumpf: ja, wir dachten bloß, da drunter wäre vll. noch eine Schraube, die diesen Kühlerkörper da an der Grafikkarte hält oder so..

Und sorry, dass ich das verwechselt habe, kann mich eben nicht so sehr aus mit dem Innenleben eines Rechners.
 

Benutzer11714 

Benutzer gesperrt
Diotima schrieb:
Ok also ihr seid euch sicher, dass ich damit nix an der Grafikkarte zerstöre wenn ich das Ding ne Std. in die Gefrierttruhe lege?
Dann werd ich das nämlich mal machen..
Vergiß aber nicht die Karte einzupacken, also in eine Antistatiktüte oder so, damit nix anfriert!
Durch die Kälte wird der Wärmeleitkleber brüchig und der Kühler sollte sich einfach entfernen lassen. Wenn nicht, dann versuch es nicht mit Gewalt!
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
Also nochmal:

Entweder der Kühlkörper ist geschraubt/geclipsed, dann siehst du das auf der Rückseite (auf den sumäßig unscharfen Fotos kann ich da leider nichts erkennen).

Oder aber das Ding ist (wie leider recht häufig) geklebt, dann dürfte die Wahrscheinlichkeit dass du den runterkriegst ohne den Chip zu beschädigen bei < 50% liegen.
In dem Fall würde ich mir für 2 1/2 Eier einen 08/15-Lüfter holen und den einfach obendraufschrauben.

Oder du findest heraus was genau für ein Lüfter da original verbaut worden ist (meist steht da irgendeine mehr oder weniger kryptische Bezeichnung drauf) und versuchst dafür eine Bezugsquelle aufzutreiben.

Oder (stressärmste, absolut zuverlässige aber auch teuerste Methode): neue Grafikkarte.
 

Benutzer10697 

Verbringt hier viel Zeit
Und falls bastlerisch nicht soo begabt (Lüfter an Kühlkörper befestigen), täts auch ein Slotlüfter im Slot unter der Graka, der die warme Luft vom Kühlkörper der Graka direkt nach draußen saugt/bläst.
Ein Lüfter muß nicht immer auf den Kühlkörper blasen, die Effektivität lässt sich (im Normalfall) ja dann auch erfühlen ... :flennen: :grin:
 
M

Benutzer

Gast
Machs einfach nach der Kühltruhe-Methode, wird schon nicht viel schief gehen. Von wegen <50% ... depends wohl on wie man es macht...^^

Und sonst frag einfach mal Felix Wenk. Der müsste das wissen. Hab auch schon mal von dem gehört, dass man die Graka vorher in die Kühltruhe packt. Aber kein Bock ihn zu fragen, ist irgendwie unter meiner Würde...
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
also wir haben ja so nen lüfter geholt is auchn recht guter und ich hatte den ja hier schon ma gepostet

wir hatten auch schon überlegt nur den reinen lüfter ohne das gehäuse zu ersetzen
allerdings bräuchte man da nen kleber der die wärme aushält.. nich das der lüfter sich irgendwann löst

hat da jemand ne idee, was fürn kleber etc.!?

es müsste zwischen alten kühlkörper und dem neuen "reinen" lüfter auch nochn abstandshalter dazwischen machen... weil da die waben vom alten kühlkörper etwas hochstehen und der lüfter net in die abstände passt

wenns jemand net versteht, dann sagen dann setz ich nomma bilder hier rein :tongue:

danke schon ma :grin:

PS: die kühltruhen methode hat NICHT geklappt
 
M

Benutzer

Gast
Hm, solltest du doch ne andere Grafikkarte nehmen...

Nen Kleber zwischen Lüfter und Kühlkörper? Vielleicht nimmst du dann besser den Slotlüfter von Emotion wenn du noch genügend Platz hast.
Oder halt nen Lüfter besorgen, der so ist wie der alte und zu dem Kühlkörper passt.
 

Benutzer6068 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du zum Fachmann gehst, kannst du fragen. Aber so ne "Reperatur" wird sicher teurer sein, als ne neue Grafikkarte zu besorgen...

Ich hab jetzt hier nich alle Seiten durchgelesen, aber ich geh mal davon aus das es die Graka is, die überhitzt.

Mich würd noch interessieren, was für eine das is.. dann könnt man n vergleichsmodel raussuchen...


zu der Tiefkühlmethode: Nein :what:. Meine 9800 wäre mir zu heilig, als das ich das mach ^^. Versuchs zuerst mit nem Fön... ooodeerrr, du zockst wieder NFSU o.ä. bis der rechner abkackt... dann schnell die Graka ausbauen und versuchen den Kühler abzukriegen. Wenn du zu langsam bist, probiers mim Fön... logischerweise aufn Kühlkörper richten :zwinker:. Aber machs nit zu lange... weiß jetzt zwar nich wie warm n Fön is, aber sicher warm genug um n Chip zu bruzzeln...


Desweiteren siehts so aus, als hätte dein Freund keine Ahnung... nur weil sein Lüfter 3000 rpm hat, heist das nich das deiner das auch haben muss - gibt ja, wie beschrieben, auch Thermal Controled-Lüfter.

Ahja, 50-55 ° find ich nich unbedingt "ok"? Meiner hat unter Last 50 - aber nich im Idle. Das wäre mir dann auch zuviel, weil dann würde er unter last auf locker 70 hochgehen ^^.

Jaja, immer diese 1700+ @ 2,4 ghz... ^^
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich weiß ja nicht ob ihr alle nen Geldscheißer habt aber ich kann mir beim Besten Willen keine neue Grafikkarte oder aufwändige Reperaturen leisten.

Außerdem hat sogar der von PC Spezialist gesagt dass man da nichts machen kann.
Und einen passenden Ersatzlüfter gibts nicht.

Radeon 9600 TX <-- das ist meine Grafikkarte.
 

Benutzer13139  (34)

Verbringt hier viel Zeit
sum.sum.sum schrieb:
Ich hab jetzt hier nich alle Seiten durchgelesen, aber ich geh mal davon aus das es die Graka is, die überhitzt.

zu der Tiefkühlmethode: Nein :what:. Meine 9800 wäre mir zu heilig, als das ich das mach ^^. Versuchs zuerst mit nem Fön... ooodeerrr, du zockst wieder NFSU o.ä. bis der rechner abkackt... dann schnell die Graka ausbauen und versuchen den Kühler abzukriegen. Wenn du zu langsam bist, probiers mim Fön... logischerweise aufn Kühlkörper richten :zwinker:. Aber machs nit zu lange... weiß jetzt zwar nich wie warm n Fön is, aber sicher warm genug um n Chip zu bruzzeln...


Desweiteren siehts so aus, als hätte dein Freund keine Ahnung... nur weil sein Lüfter 3000 rpm hat, heist das nich das deiner das auch haben muss - gibt ja, wie beschrieben, auch Thermal Controled-Lüfter.

Ahja, 50-55 ° find ich nich unbedingt "ok"? Meiner hat unter Last 50 - aber nich im Idle. Das wäre mir dann auch zuviel, weil dann würde er unter last auf locker 70 hochgehen ^^.

Jaja, immer diese 1700+ @ 2,4 ghz... ^^

1. ja es ist die grafikkarte... son zufall reden ja auch erst 2 tage drüber..
2. zum 1237120487234 mal, ja die tiefkühlmethode haben wir ausprobiert und NEIN es hat nicht geklappt und auf die idee mit dem überhitzen sind wir auch schon gekommen und NEIN es hat auch nich geklappt... sonst hätte sich das problem ja schon gelöst
3. es war ne vermutung die ich aufgestellt hab weil unsere rechner in dem fakt fast baugleich sind und wir haben ja schon laaaang herausgefunden dasses an dem lüfter nicht liegt, weil es ja um die graka geht :tongue:
4. genau! deswegen hatte ich die vermutung aufgestellt das er vll. zu langsam ist, weil ja die temperatur um einiges höher war als bei mir :tongue:
5. ne P4 2,6Ghz @ 2,6Ghz

ich hoffe jetz sind die ungereimtheiten beseitigt:zwinker:
 

Benutzer29024 

Verbringt hier viel Zeit
Der Lüfter muss doch garnicht zwingend exakt draufpassen. Ich hab an meiner GraKa einen alten CPU-Lüfter. Der ist zwar eigentlich etwas zu groß, aber dafür hab ich mir aus Alu-Blech kleine Adapterstücke gemacht, die an einen Ende mit den Befestigungspunkten auf der Karte verschraubt sind und am anderen Ende Löcher mit Gewinde haben, wo dann der Lüfter draufgeschraubt ist.
Ich hab auch schonmal auf eine GraKa einen Lüfter mit Kabelbindern draufgepackt. Hat auch wunderbar funktioniert.
Sowas in der Art sollte eigentlich immer gehen.

Und den Kühlkörper gleich mit abzulösen halte ich nicht gerade für sinnvoll. Es reicht wirklich den Lüfter zu tauschen.
 
M

Benutzer

Gast
www.spotlight.de <- da werden sie in sachen pc-problemen geholfen. vllt wissen die noch ne andere lösung - meine wäre rohe gewalt dem kühlkörper gegenüber ^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren