Pc spielen = K.O. Kriterium ?!

Benutzer36391  (32)

Verbringt hier viel Zeit
(zuerst einmal; falls ich mich im forum vertan habe, bitte ich um entschuldigung)

Von vielen Leuten (auch von weiblichen Personen) habe ich gehört, dass für sie das Hobby "Pc spielen" häufig nur belächelt wird, manche Mädchen die ich gehört habe reagierten auf dieses Thema sehr abgeneigt, ja fast schon angeekelt.

In häufigen Fällen werden wir Pc-Spieler (ich zähle mich jetzt mal zu dieser Gruppe) als "taugenichste" dargestellt, die im Leben nichts auf die Reihe bekommen und sich NUR für dieses Hobby interessieren.

Aber nun zur eigentlichen Frage:

Wie schaut das bei euch aus, Ist es schlimm, wenn euer potentieller Partner diesem Hobby nachgeht? Ist es vielleicht sogar ein K.O. Kriterium für eine Beziehung mit ihm / ihr ?(gibt ja auch weibliche Pc-Spieler) Oder macht euch das nichts aus?

Weil ICH persönlich habe das Gefühl, dass viele Mädchen / Frauen dieses Hobby bei ihren potentiellen Partnern nicht mögen. Deswegen "verheimliche" ich dieses meist vor Mädchen, in Angst gleich von Anfang an uninteressant zu sein...

Klar gibt es Leute, die sich NUR um den Pc kümmern, keine Freunde mehr haben und auf ihre schulische Laufbahn scheißen... Aber das ist halt nur der extremfall. ich z.b. habe viele soziale Kontakte, mache 3 mal die Woche Sport und bin nun in der Oberstufe, 11. Klasse mit nem guten Durchschnitt im Zeugniss.

So, nun seid ihr gefragt, würde mich über Antworten freuen !

Ich habe die Umfrage jetzt mal nur für weibliche User verfügbar gemacht, da der großteil der Pc-Spieler nun mal Männlich ist. Männliche User dürfen aber trotzdem ihren Senf zu diesem Thema abgeben, sofern sie es möchten

mfg, aZuL

Ps: Rechtschreibfehler bitte ich ebenfalls zu entschuldigen
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
also ich hatte nen freund,der auch in meinem beisein ständig gezockt hat,das hat mich schon tierisch genervt!er sollte also schon noch zeit und augen für mich übrig haben,dann ist das kein thema!
 

Benutzer53548  (34)

Meistens hier zu finden
An sich ist gegen PC-Spiele nichts einzuwenden, solange das nicht überhand nimmt. Ich hätte keine Lust den ganzen Tag bei meinem Freund auf der Couch zu hocken und er sitzt am Rechner. Auf so nen "Extremfall" hätte ich keine Lust. Ich will nicht die zweite Geige spielen müssen. Aber wenns sich im Rahmen hält... grundsätzlich hab ich nichts dagegen. Mein Freund fragt mich immer vorher ob er spielen darf, ganz von sich aus *braver Junge* :tongue:
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
ich mach in meiner freizeit was ich will .. da hat frau sich gar nicht einzumischen.

aber nicht, wenn ich mich mit frauen/freundin treffe .. dann ist meine volle aufmerksamkeit bei ihr. genauso wie ich es auch im gegenzug erwarte.
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Nich zwangsweise ein K.O.-Kriterium, aber dennoch bedenklich. Da hätte ich n bisschen Angst, dass nich viel Zeit für mich bleibt. Und dass derjenige wirklich zu denen zählt, die sonst keine Hobbies haben (was ich bedenklich finde).
Falls jemand ab und zu PC-Spiele spielt, ist das völlig unbedeutend. Dann würde ich das aber nicht gerade als Hobby bezeichnen.
Das Wort Hobby beinhaltet schließlich eine gewisse Leidenschaft (bedeutet es nicht sogar sowas Leidenschaft? *unsicher bin*) und Menschen, die nicht nur gelegentlich spielen sondern sogar eine Leidenschaft dafür haben, klingen für mich schon klischeehaft nach pickeligen kleinen Jungs die bei runtergelassen Rollos CS oder ähnliches zocken. Insbesondere wenn derjenige der mir Computerspielen als sein Hobby vorstellt sonst nix anderes mit seiner Freizeit anfangen zu können scheint.

Allerdings scheint das ja bei dir nicht der Fall zu sein (machst schließlich 3 mal die Woche Sport - also ist daddeln zumindest nicht deine einzige Beschäftigung.

Ich muss dazu sagen, dass ich selber ab und zu gerne mal was spiele bzw im Internet unterwegs bin, also hat der Computer an sich nix abschreckendes. Einzig die Perspektive, dass der Computer ein ständig verfügbares Medium ist und ich evtl. mit ihm konkurrierend müsste, fände ich schon bedenklich.

[edit]Ich war tatsächlich zuletzt mit jemandem zusammen, dem sein Computer scheinbar wichtiger war als ich. Sowas ist wirklich nicht grad erstrebenswert.[/edit]
 
D

Benutzer

Gast
Mein Freund spielt auch PC. Und zwar standardmäßig Montagabend mit einem Kumpel.
Hin und wieder auch unter der Woche, bevor ich von der Arbeit komme (er kommt 2 Stunden früher heim).
Manchmal sitzen wir auch beide vorm Computer. Er zockt und ich chatte im ICQ oder ich bin im Forum. Aber er hört auch auf, wenn ich aufhöre.
Somit stört es mich nicht. Ich hab dadurch auch keine Nachteile, er geht mir mir weg, er hat Freunde, er hat auch noch andere Hobbies, die direkt schlimmer sind (Auto schrauben :ratlos: ) :zwinker:
Ach ja, ca. 1-2 mal im Jahr findet dann noch ne größere LAN statt, wo die eine Nacht durchspielen. Naja... ist eben ein Hobby von ihm.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
ich mach in meiner freizeit was ich will .. da hat frau sich gar nicht einzumischen.

aber nicht, wenn ich mich mit frauen/freundin treffe .. dann ist meine volle aufmerksamkeit bei ihr. genauso wie ich es auch im gegenzug erwarte.
dito!!

Ich verzocke selber ab und zu mal gerne einen ganzen Tag...:grin:
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich würde sagen, es kommt immer auf das Ausmaß an. Solange es das Ausmaß eines "normalen" Hobbys hat, wäre es mir ziemlich egal, ob einer zweimal die Woche abends ins Training geht oder mit Freunden weg oder eben zockt.

Wenn es allerdings solche Ausmaße annimmt, daß das "real life" dafür in den Hintergrund tritt (treten muß), fände ich das doch bedenklich.

Sternschnuppe
 

Benutzer31113  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, gleich beim ersten Date solltest du ihr vielleicht nicht gerade davon erzählen, dass du sehr gerne Computer spielst, aber ansonsten denke ich nicht, dass das zwangsweise ein K.O. Kriterium ist.
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Ich habe damit überhaupt keine Probleme, solange es im normalen Rahmen ist. Zocke ja selbst ab und zu. Aber wie Sternschnuppe_x schon schrieb, das richtige Leben sollte dabei nicht in den Hintergrund rücken.
 

Benutzer23371 

Verbringt hier viel Zeit
es ist bei PC-Spielen nichts anderes wie bei jedem anderen Hobby auch ... wenn es zu extrem wird und der partner deswegen vernachlässigt wird, ist ein ein Beziehungs-K.O.
 
G

Benutzer

Gast
Solange sich das im Rahmen hält, null Problemo. Hätte aber keine Lust auf 'nen blassen NERD als Freund :zwinker:
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Hab ich selbst auch schon gemacht. Zwar nicht in jungen Jahren, aber später holt man seine Jugend wohl mit sowas auf:grin: Ich glaub nur, Mädchen in deinem Alter können damit nicht recht was anfangen. Haben halt andere Interessen.
 

Benutzer23021 

Verbringt hier viel Zeit
Meinen Freund ist auch ein "Zocker" und auch noch sehr gut. Er spielt CSS (sehr erfolgreich), hat aber auch diese Onlinegames gespielt (final fantasy und wie sie alle heißen)


Aber nun zur eigentlichen Frage:

Wie schaut das bei euch aus, Ist es schlimm, wenn euer potentieller Partner diesem Hobby nachgeht? Ist es vielleicht sogar ein K.O. Kriterium für eine Beziehung mit ihm / ihr ?(gibt ja auch weibliche Pc-Spieler) Oder macht euch das nichts aus?

Ich hab damit nix am Hut. Es ist so zeitaufwändig, das unsere Beziehung meist auf der Strecke bleibt. Verbieten kann und will ich es auch nicht, da ich ihn vorher schon jahrelang gekannt habe und ich weiß wie er als Mensch ist. Aus Freundschaft wurde sozusagen Liebe. Hätte ich ihn z. B. (ohne vorherige Freundschaft usw.) kennengelernt, wäre es ein Grund gewesen keinen Kontakt zu knüpfen.


Weil ICH persönlich habe das Gefühl, dass viele Mädchen / Frauen dieses Hobby bei ihren potentiellen Partnern nicht mögen. Deswegen "verheimliche" ich dieses meist vor Mädchen, in Angst gleich von Anfang an uninteressant zu sein...

Eine Beziehung/Freundschaft sollte auf Ehrlichkeit basieren. "verheimlichen" gehört da nicht dazu. Eindeutig der falsche Weg.

Klar gibt es Leute, die sich NUR um den Pc kümmern, keine Freunde mehr haben und auf ihre schulische Laufbahn scheißen... Aber das ist halt nur der extremfall. ich z.b. habe viele soziale Kontakte, mache 3 mal die Woche Sport und bin nun in der Oberstufe, 11. Klasse mit nem guten Durchschnitt im Zeugniss.

Mein Freund geht auch arbeiten, wir gehen am Wochenende weg und er (bzw. wir) hat (haben) einen großen Freundeskreis. Was aber bedeutet das es sehr schwer ist alles unter einen hut zu bringen. gelingt es nicht, artet es als puren streß aus. auch mit mir gibts dann auch streß.

außerdem ist es ja auch eine sucht. (was mein freund auch zugibt).

meine meinung ist einfach, dass real-sport zu treiben sinnvoller ist, als e-sport.

lg
mädi
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
naaja da hat mir meine freundin nix dreinzureden. mal abgesehen davon das ich gar nit mehr zum spielen komme weil ich soviel anderes zu tun habe was mir mehr spaß macht.

aber wenn jetzt zB ein RP event bei star wars ansteht dann geh ich online, wär ja unfair mit realen freunden (ich kenn ja die meisten) keine zeit zu verbringen wenn die extra etwas planen das man halt nur über die gameengine umsetzen kann.
deswegen vernachlässige ich aber sicher nciht das reale leben...
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Es kommt darauf an, ob er ein richtiger Freak ist oder nur ab und zu mal spielt! Wenn ich einen Mann kennenlernen würde, der ständig irgendwelche Termine absagt, weil er "Training" hat und zocken muss, dann wäre ich da schon sehr abgeneigt. Bleibt es allerdings dabei, dass er seine 2 Stunden am Tag zockt und mich deshalb nicht in den Hintergrund stellt, dann ist das schon in Ordnung.
 

Benutzer10110 

Verbringt hier viel Zeit
Hmmm...ich spiele selber gerne PC - Spiele, manchmal mehr, manchmal weniger...Von daher habe ich an sich überhaupt kein Problem damit, vor allem, wenn man zusammen spielt, das fand ich bisher immer sehr lustig :zwinker:
Natürlich ist es etwas anderes, wenn das Spielen beginnt, das Leben zu dominieren und nichts anderes mehr zählt. Zweisamkeit muss dennoch vorhanden sein und ich wünsche mir natürlich Aufmerksamkeit, vor allem wenn ich bei ihm bin...
 

Benutzer46769 

Verbringt hier viel Zeit
Also die Freundin von meinem Freund guckt ihm gerne zu wenn ich zB mit ihm ne Runde spiele. Zocken ist weder mein noch sein Lebensinhalt und von daher bei ihr akzeptiert. Da ich noch nicht im Alter bin mit einer Frau zusammenzuziehen und auch atm solo bin, wäre es denk ich mal überhaupt kein Problem, denn es wäre Zeitverschwendung Zeit mit dem PC anstatt der (zukünftigen) Freundin zu verbringen.

LG
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
er und ich zocken mindestens genauso viel... manchmal zocken wir auch zusammen :cool1:
 

Benutzer52105  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Solang ers damit nicht übertreibt hab ich da kein Problem mit:smile2:

Lg Angel_Hof
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren