Pause auch nach weniger als 21 Tagen??? Bitte fix antworten ;-)

Benutzer31286 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Bin der Meinung, mein FA hätte gesagt ich kann jetzt (wo ich durchnehme) die Pause auch schon dann machen, wenn ich nicht bei genaus 21 Pillen bin, sondern dann, wenn mein Körper "bluten will".
Das ist nun der fall und ich bin mir nicht sicher, ob ich 21 Pillen am Stück genommen hab. Könnten auch 18-20 sein. Oder doch weniger?

Bin ich geschützt wenn ich jetzt Pause mache?

Hab gestern abend noch mit meinem Freund geschlafen und wäre euch dankbar, wenn ich mich etwas beruhigen könntet... hoffentlich...

lg Majala


Man soll doch, wenn man in der 3. Woche eine Pille vergisst einfach Pause machen, oder? Dann würde das doch gehen...
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Mit ner Mikropille kannst du bis zu sieben Stück am Ende weglassen. Also nach der 14. Pille. Und bist dann auch geschützt. Nur dann wirklich eine durchgängige Pause machen! Kann also nix passieren, wenn du jetzt einfach abbrichst und nach sieben Tagen wieder anfängst, als wäre nix gewesen.
 

Benutzer32811  (34)

...!
Nach mindestens 14 Pille kannst du problemlos Pause machen, ohne dass der Schutz flöten geht. :smile:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
mh? durchgängige Pause? die Pause kannst du auch verkürzen, müssen keine 7 Tage sein. Geschützt bist du - egal wie du es handhabst.
Nein, mit durchgängiger Pause meine ich, dass sie nicht mal eine Pille zwischendurch nehmen darf, sondern genauso, wie man die Pause sonst auch macht ... klar kann man sie etwas verkürzen (aber nicht zuviel).
 
I

Benutzer

Gast
Vom Schutz her schadet verkürzen nie.. nur bekommt man dann eben Schmierblutungen wenn man Pech hat..
Oder warum sonst meinst du!?
 

Benutzer52486 

Verbringt hier viel Zeit
hallo.Ich fahr morgen auf frankreich austausch.Ich muss bis mi meine alte pille noch nehmen.(ich habe nur noch 4 übrig von den alten)Ich hab momentan ab und zu übel .Ist auch wegen aufregung frankreich und weil ich net so wirklich lust hab.Man braucht ja nur 14 pillen nehmen.Wenn ich heute morgen das letzte mal sex hatte bis nächste woche samstag dann kann ich doch theroretisch auch schon mit der neuen anfangen und sicher sein, dass nichts passiert ist oder?Hab angst das irgendwas schief geht.Oder was meint ihr?
 
I

Benutzer

Gast
Kannst direkt mit der neuen anschließen, ohne Pause.
Gar kein Problem! :smile:
 

Benutzer52486 

Verbringt hier viel Zeit
Kannst direkt mit der neuen anschließen, ohne Pause.
Gar kein Problem! :smile:
Oh super fällt mir ein stein vom herzen dann werd ich morgen meine letzte alte nehmen und dann mit der neuen anfangen dumm das ich das net vorher gefragt hab, denn dann bräuchte ich die alte net mitzuschleppen.:zwinker:
 
I

Benutzer

Gast
wieviele von diesem Blister der alten hast du denn genommen? :smile:
 
I

Benutzer

Gast
Haja das geht klar. Dann brauchst du nur deine neue Pille mit in Urlaub nehmen... und die schließt du ohne Pause an. Kannst du auch gleich morgen anfangen. Es ist jetzt im Prinzip egal wann!
Und dann nimmst du den ganzen Blister - danach normal Pause. :smile:
Auf welche wechselst du jetzt überhaupt, hab ich gar nicht mehr mitbekommen?
Und nen neuen FA hast du auch? Wie wars?
 

Benutzer52486 

Verbringt hier viel Zeit
Haja das geht klar. Dann brauchst du nur deine neue Pille mit in Urlaub nehmen... und die schließt du ohne Pause an. Kannst du auch gleich morgen anfangen. Es ist jetzt im Prinzip egal wann!
Und dann nimmst du den ganzen Blister - danach normal Pause. :smile:
Auf welche wechselst du jetzt überhaupt, hab ich gar nicht mehr mitbekommen?
Und nen neuen FA hast du auch? Wie wars?
Ich hab mich von meiner alten nochmal durchcheken lassen und ihr meine probleme mit der pille geschildert.Sie hat mir die Belara vberschrieben und am 12.6 bin ich bei meiner neuen FA:smile2:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Vom Schutz her schadet verkürzen nie.. nur bekommt man dann eben Schmierblutungen wenn man Pech hat..
Oder warum sonst meinst du!?
Na, aber eine MIndestzeit an Tagen muss auch die Pause haben - nur ein oder zwei Tagen reichen nicht, das zählt der Körper nicht als Pause, sondern als vergessene Pillen. Hab hier mehrmals gelesen, dass man schon mindestens vier Tage Pause machen sollte.
 
I

Benutzer

Gast
Na, aber eine MIndestzeit an Tagen muss auch die Pause haben - nur ein oder zwei Tagen reichen nicht, das zählt der Körper nicht als Pause, sondern als vergessene Pillen. Hab hier mehrmals gelesen, dass man schon mindestens vier Tage Pause machen sollte.

Das mit der Mindestzeit stimmt aber nicht - egal wie oft du das schon gelesen hast hier.
Nach 14 Tagen ist der Hormonspiegel hoch genug um die Einnahme geschützt zu unterbrechen - für maximal 7 Tage.

Das ist doch vollkommen egal wenn man verkürzt. Geschützt wär man zwar länger, aber muss nicht sein. Der Körper denkt gar nichts - von dem her kann er es nicht als vergessene Pille oder Pause zählen. Der merkt einfach nur, dass ihm die Hormone entzogen werden. Für wie lange ist dem schnurz.. ob das 2 oder 7 Tage sind macht keinen Unterschied vom Schutz her!! Es kann bloß sein, dass so eine kurze Pause nicht ausreicht um schon eine Blutung auszulösen und hat man Pech bekommt man Schmierblutungen.
Alles andere ist einfach Mist.
Dem Schutz schadet das überhaupt nicht! :smile:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Gib mir mal ne ordentliche Quelle dafür. Könnt ja sonst jeder so was behaupten, nä? :smile:
Aber allein die möglichen Schmierblutungen sind ja ein eindeutiger Grund dafür, es niemals nie nicht zu tun. ;-)
 

Benutzer58608 

Verbringt hier viel Zeit
also auf nem Zettel den ich von meiner FÄ bekommen hab (is von der Valette) steht drauf unter dem Punkt
"Wenn die Blutung einmal nicht erwünscht ist,.."
[...]Um die Blutung auf einen anderen Wochentag vorzuverlegen, kann das einnahmnefreie Intervall einmalig um die gewünschte Zahl von Tagen verkürzt werden.

Wenn man aber mindestens 4 Tage Pause machen müsste dann würde das da doch draufstehen oder?

Hab noch ne Frage, was meint dieses ".. einmalig um die gewünschte Zahl .. ", ich meine man kann doch öfter als einmal die bltuung verschieben in dem man die Tage vekürzt oder?
 
I

Benutzer

Gast
Gib mir mal ne ordentliche Quelle dafür. Könnt ja sonst jeder so was behaupten, nä? :smile:
Aber allein die möglichen Schmierblutungen sind ja ein eindeutiger Grund dafür, es niemals nie nicht zu tun. ;-)

Ähm.. gib mir lieber eine Quelle die etwas gegenteiliges aussagt. Das hab ich noch nie gelesen außer hier - und Ahnung hab ich schon. :zwinker:
Vorallem ist das einfach auf logisches Denken zurückzuführen...?

also auf nem Zettel den ich von meiner FÄ bekommen hab (is von der Valette) steht drauf unter dem Punkt
"Wenn die Blutung einmal nicht erwünscht ist,.."
[...]Um die Blutung auf einen anderen Wochentag vorzuverlegen, kann das einnahmnefreie Intervall einmalig um die gewünschte Zahl von Tagen verkürzt werden.

Wenn man aber mindestens 4 Tage Pause machen müsste dann würde das da doch draufstehen oder?

Hab noch ne Frage, was meint dieses ".. einmalig um die gewünschte Zahl .. ", ich meine man kann doch öfter als einmal die bltuung verschieben in dem man die Tage vekürzt oder?

Jaa.. man muss gar keine Pause machen. Gerade die Valette wird besonders gern für den LZZ verschrieben, weil sie eine hohe Zyklusstabilität bietet.

schau auch mal hier.. Die Valette hat ja eh eine super Homepage.
 

Benutzer11486  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Sehe das genauso wie Ishtar und hatte https://www.planet-liebe.com/threads/pillenpause-wie-kurz-darf-sie-sein.90860/

da die Frage auch schon gestellt, nen plausibles Argument konnte mir keiner geben, wenn es denn wirklich so wäre würde die Valette HP nicht folgendes aussagen:

Beispiel:

Wenn Ihre Blutung normalerweise am Freitag einsetzt und Sie möchten, dass sie am Dienstag (also 3 Tage früher) beginnt, sollten Sie mit der Einnahme aus der neuen Zykluspackung 3 Tage früher als üblich anfangen. Wenn Sie sicher für eine sehr kurze einnahmefreie Pause entscheiden (z.B. 3 Tage oder weniger) kann es sein, dass es während dieser einnahmefreien Pause zu keiner Abbruchblutung kommt. Möglicherweise treten jedoch während der Einnahme aus aus der folgenden Zykluspackung Durchbruch- oder Schmierblutungen auf.

http://www.valette.de/vergessen/vergessen5a.php

da ist ja schließlich auch die Rede von einer kürzeren Pause und wenn eine kürzere Pause als 4 Tage den Schutz beeinträchtigen würde, würden die Hersteller der Valette es wohl kaum auf ihre Homepage schreiben.

Über den Sinn oder Unsinn einer Pause wo die Entzugsblutung nicht eintritt brauchen wir ja nicht diskutieren, es geht mir einfach nur um die Aussage, dass man mindestens 4 Tage Pause machen muss.

Wie Ishtar schon gesagt hat, der Körper denkt nicht, entweder er kriegt Hormone zugeführt oder eben nicht und wenn man eine 7-tägige Pause machen kann und der Eisprung durch die ausreichenden Hormone verhindert wird kann man auch ne 2-tägige Pause machen.
 
I

Benutzer

Gast
*Anrina*;2234294 schrieb:
Sehe das genauso wie Ishtar und hatte https://www.planet-liebe.com/threads/pillenpause-wie-kurz-darf-sie-sein.90860/

da die Frage auch schon gestellt, nen plausibles Argument konnte mir keiner geben.
(Danke übrigens :zwinker:)

Naja darauf hat keiner eine Antwort, weil es einfach keinen Grund gibt, wieso eine Mindestpause erforderlich ist.

Das ist medizinisch nicht nötig und vom Schutz vollkommen unbedenklich, weil doch schon allein von der Logik her verkürzen niemals den Schutz einschränken kann.
Geschützt ist man ja gerade durch den Hormonpegel der sich durch die Einnahme vorher aufgebaut hat. Der hat eine Höhe, die es möglich macht 7 Tage zu pausieren. Die muss man natürlich nicht ausschöpfen.

Schon allein deswegen versteh ich nicht wieso darüber überhaupt eine Diskussion aufkommen kann ... :zwinker:

Sinn macht eine sehr kurze Pause nur deswegen nicht, weil man da gewiss keine Entzugsblutung bekommt.. aber geschützt ist man und darum gings.
Macht halt wie ihr wollt..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren