Passiv rauchen

Benutzer76959  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwie gehörts gleichzeitig unter Lifestyle als auch hier rein. Es geht um folgendes: Ein Kollege hat nun 4 Wochen sturmfrei und das wurde an diesem WE natürlich schon ausgenutzt. Ich hab mich tierisch gefreut, da dort auch "neue" Menschen hinkamen, die ich vorher nicht kannte. Bin also Freitag und Samstag dort gewesen. Mit mir ca. 10-15 Leute, die ich auf bis 2-3 Leute alle nicht kannte.

Mein Problem: Im kompletten Haus darf geraucht werden und da mindestens von 15 Leuten bestimmt 12 Leute Raucher sind, haben die auch drinnen geraucht. Selbst mit offenem Fenster fühl ich mich am nächsten Tag wie gerädert. Ich geh so um 4 Uhr von der Party ab nach Hause und leg mich in's Bett. Meistens wach ich nach 2 Stunden schon wieder auf und hab Schwierigkeiten frei zu atmen. Ich hab da so ein Spray was ich dann einsetze, dann kann ich bis morgens einigermaßen durchschlafen. Am nächsten morgen "schmerzt" meine Lunge irgendwie... Also keine richtigen Schmerzen, ich fühl mich mehr beengt, ich kann nicht tief einatmen und bin schon nach kurzer Zeit außer Puste.

Ich weiß nicht was ich dagegen tun soll, ich kann mich schlecht gegen einen Großteil an Rauchern durchsetzen, aber ich will wegen sowas auch nicht absagen oder als spießiger Nichtraucher da stehen.
 

Benutzer76959  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin auch Nichtraucher, aber das brennt vielleicht klein bisschen in den Augen und das wars schon.
5Minuten an der frischen Luft und ich spüre nix mehr vom Rauch.
Klingt etwas komisch bei dir, dass bei Rauch so extrem empfindlich reagierst. Irgendwelche Lungenschäden?

Geh halt jede Stunde für 5 Minuten raus, kannst sagen du würdest aufs Klo gehen oder mal kurz frische Luft schnappen...

Ich war früher Asthmatiker, ich denke das meine Lunge noch ein wenig davon in Mitleidenschaft gezogen wurde. Allerdings hatte ich früher auch einfach so asthmatische Anfälle, nun nicht mehr und ich kann ohne Probleme Sport treiben. Nur bei Zigarettenrauch komm ich nicht klar...
 

Benutzer82421 

Verbringt hier viel Zeit
Manche reagieren darauf leider allergisch. Eine Freundin von mir kann den Zigarattenqualm auch nicht ab.
Nächsten Tag ist ihre Nase dann auch immer total zu. Soweit ich weiß, kann man dagegen aber nichts machen.

Gruß
coastertom
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich wär nach 5 Minuten gegangen bzw. wenn ich vorher gewusst hätte, dass so viel geraucht wird, wär ich gar nicht hingegangen.
Ich vertrag den Qualm absolut nicht, in meinem Bekannten- und Freundeskreis finden sich keine Raucher, weil ich das Gequalme einfach nicht ab kann und es auch nicht toleriere, dass man so viel Kohle für Zigaretten ausgibt.

Ich bin gerne ein spießiger Nichtraucher!
Wenn du den Rauch so schlecht verträgst, hilft nur: Alle Orte, wo geraucht wird, möglichst zu meiden. Deine Lunge wirds dir danken!
 

Benutzer76959  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich wär nach 5 Minuten gegangen bzw. wenn ich vorher gewusst hätte, dass so viel geraucht wird, wär ich gar nicht hingegangen.
Ich vertrag den Qualm absolut nicht, in meinem Bekannten- und Freundeskreis finden sich keine Raucher, weil ich das Gequalme einfach nicht ab kann und es auch nicht toleriere, dass man so viel Kohle für Zigaretten ausgibt.

Ich bin gerne ein spießiger Nichtraucher!
Wenn du den Rauch so schlecht verträgst, hilft nur: Alle Orte, wo geraucht wird, möglichst zu meiden. Deine Lunge wirds dir danken!

Wenn das so einfach wär. Ich finde unter Jugendlichen ist es noch um einiges schwerer in einer rauchfreien Umgebung beisammen zu sitzen. Erstens ist das "soziale" noch nicht so ausgeprägt, fast niemand interessiert sich ob's Nichtraucher vertragen, zweitens rauchen zumindest in meinem Umfeld viele. Ich weiß das es meiner Lunge schadet, aber ich will mich deshalb auch nicht zuhause verkriechen.

Grüße
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn das so einfach wär. Ich finde unter Jugendlichen ist es noch um einiges schwerer in einer rauchfreien Umgebung beisammen zu sitzen. Erstens ist das "soziale" noch nicht so ausgeprägt, fast niemand interessiert sich ob's Nichtraucher vertragen, zweitens rauchen zumindest in meinem Umfeld viele. Ich weiß das es meiner Lunge schadet, aber ich will mich deshalb auch nicht zuhause verkriechen.
Na ja es ist deine Entscheidung, ob du dich dem Qualm aussetzen willst oder nicht.
Wenn ihr euch z.B. in einer Kneipe trefft, erübrigt sich das mit dem Rauchen ja sowieso.
 

Benutzer67156 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn das so einfach wär. Ich finde unter Jugendlichen ist es noch um einiges schwerer in einer rauchfreien Umgebung beisammen zu sitzen. Erstens ist das "soziale" noch nicht so ausgeprägt, fast niemand interessiert sich ob's Nichtraucher vertragen, zweitens rauchen zumindest in meinem Umfeld viele. Ich weiß das es meiner Lunge schadet, aber ich will mich deshalb auch nicht zuhause verkriechen.

Grüße
Oh man Linguist, ich finde du machst dir viel zu viele Gedanken. mach doch einfach mal das, wo nach DIR ist und denk nicht pausenlos dadrüber nach, was andere Leute denken.
Und man kann so viele Sachen machen, wo nicht geraucht wird.
Geh doch einfach mal Tanzen (also jetzt Tanzschule), da darf nicht geraucht werden, da sind alle hinter den Kerlen her (Kerlmangel) und du lernst viele neue tolle Leute kennen.
Versuch neues und denk einfach mal etwas weniger nach.

Ich weiß, dass das jetz ein bisschen OT war, aber das ging mir schon so lange durch den Kopf!
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich weiß nicht was ich dagegen tun soll, ich kann mich schlecht gegen einen Großteil an Rauchern durchsetzen, aber ich will wegen sowas auch nicht absagen oder als spießiger Nichtraucher da stehen.
Nun, sich gegen Raucher durchsetzen ist tatsächlich ein Ding der Unmöglichkeit, ich würde an Deiner Stelle aber dennoch versuchen, mal freundlich zu fragen, ob sie das Rauchen nicht einschränken können. Eventuell wäre auch eine Möglichkeit, dass es ein Raucherzimmer gibt, wo man hingeht, um eben mal eine zu rauchen oder vielleicht gehen sie sogar ganz nach draußen.

Ich gebe zu, dass die Chancen da nicht sehr hoch sind, kommt auch darauf an, wie man zueinander steht. Gegenüber Freunden wäre ich als Raucher aber so fair und würde Rücksicht nehmen.

Und wenn es doch nicht klappt, gibt es nur die Möglichkeit, die Örtlichkeit zu meiden oder es zu ertragen. Wenn Deine Lunge aber derartige Probleme macht, solltest Du auf sie hören.

Off-Topic:
Wobei sich Asthma und Rauchen nicht zwingend ausschließen - zumindest ist das bei mir so. Aber wenn man es nicht verträgt muss man für sich selbst die Konsequenzen ziehen.
 

Benutzer76959  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Oh man Linguist, ich finde du machst dir viel zu viele Gedanken. mach doch einfach mal das, wo nach DIR ist und denk nicht pausenlos dadrüber nach, was andere Leute denken.
Und man kann so viele Sachen machen, wo nicht geraucht wird.
Geh doch einfach mal Tanzen (also jetzt Tanzschule), da darf nicht geraucht werden, da sind alle hinter den Kerlen her (Kerlmangel) und du lernst viele neue tolle Leute kennen.
Versuch neues und denk einfach mal etwas weniger nach.

Ich weiß, dass das jetz ein bisschen OT war, aber das ging mir schon so lange durch den Kopf!

Hab aber gerade neuen Anschluss gefunden und bin von meinen alten "Freunden" weg. Ich will nicht schon wieder versuchen irgendwo Anschluss zu finden und abgesehen vom rauchen fühl ich mich in Gesellschaft der Jungs/Mädels da pudelwohl. Ich weiß, einen Großteil kannt ich noch nichtmal richtig, trotzdem lag ich schon beim ersten Treffen einfach auf gleicher Wellenlänge. Aber Tanzschule wär vllt. nicht schlecht, oder allgemein einen Verein :smile: Auf jeden Fall danke für deinen Tipp...

Ich gebe zu, dass die Chancen da nicht sehr hoch sind, kommt auch darauf an, wie man zueinander steht. Gegenüber Freunden wäre ich als Raucher aber so fair und würde Rücksicht nehmen.

Freunde nicht, eher (noch) Bekannte. Den Großteil kannt ich wie gesagt garnicht...
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Freunde nicht, eher (noch) Bekannte. Den Großteil kannt ich wie gesagt garnicht...
Hmmm, ich würde es trotzdem versuchen.

Ohne, die gesundheitlichen Schäden jetzt relativieren zu wollen: Im Moment reagieren viele Raucher wohl sehr gereizt und ich könnte mir vorstellen, dass die sich bockig stellen, wenn man an die eigenen vier Wände will. Nur zum allgemeinen Verständnis.

Das mit dem sozialen Anschluss ist ein sehr wichtiges Argument, von daher kann ich gut verstehen, dass man nicht einfach sagen kann "Ich gehe dann eben nicht mehr dahin".

Was für ein Spray benutzt Du eigentlich? Enthält es Kortison? Eine Möglichkeit wäre, das Spray vielleicht mal vorher zu benutzen, allerdings raten die Ärzte davon ab. Die genauen Risiken weiß ich aber nicht mehr.
 

Benutzer76959  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Was für ein Spray benutzt Du eigentlich? Enthält es Kortison? Eine Möglichkeit wäre, das Spray vielleicht mal vorher zu benutzen, allerdings raten die Ärzte davon ab. Die genauen Risiken weiß ich aber nicht mehr.

Salbutamol STADA ... Ich meine da ist kein Kortison drin, steht zumindest nicht bei den Inhaltsstoffen.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Salbutamol STADA ... Ich meine da ist kein Kortison drin, steht zumindest nicht bei den Inhaltsstoffen.
Off-Topic:
Habe mich gerade noch einmal informiert. Ist das Gleiche, wie ich auch nehme, ohne Kortison. Das Spray geht aber auf Dauer aufs Herz. Und durch den Gebrauch setzt Du den natürlichen Schutz der Bronchien außer Gefecht, da es entkrampfend wirkt. Demzufolge würdest Du nur noch mehr Rauch inhalieren, wenn Du es vorher nehmen würdest. Sorry, für den falschen Vorschlag.

Bleibt doch nur das drüber reden...
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Ich weiß nicht was ich dagegen tun soll, ich kann mich schlecht gegen einen Großteil an Rauchern durchsetzen, aber ich will wegen sowas auch nicht absagen oder als spießiger Nichtraucher da stehen.
Hmm schwieriges Thema - v.a. da die Raucher in der Überzahl sind... Allerdings würden sie evtl. ein wenig Rücksicht nehmen wenn du ihnen von deinem Asthma erzählst...

Ist halt ein Problem da es
a, nicht dein Haus ist
b, du die Leute nicht kennst
c, die Mehrzahl Raucher ist bzw. das toleriert.

Da ist man(n) eben oft sofort der "Buhmann" wenn man etwas sagt... denke da kommte es wirklich auf die Wortwahl an und auf die anwesenden Leute d.h. was das so für Typen sind.

Vielleicht ist es hilfreich erstmal nur mit deinem Bekannten zu sprechen d.h. dem Hausbesitzer - der kann das sicherlich am ehesten beurteilen und beeinflussen.
 

Benutzer52979 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann dir sehr gut nachempfinden, wie unangenehm solche Situationen sind.
Und ich kann noch hinzufügen, dass sich in ner Kneipe treffen, garnichts zu dem Problem beiträgt. Denn, erstens werden, wenn die Mehrzahl Raucher ist, bestimmt Lokalitäten aufgesucht, wo das Rauchen doch erlaubt ist, oder die Herrschaften sind ständig "eine qualmen". So sitzt man am Ende allein am Tisch.
So ergings mir zumindest schon öfter, wenn ich mit 3 Bekannten weg war, alle drei Raucher >.< einfach frustrierend.

Rotte dich mit den übrigen Nichtrauchern zusammen und bitte den "Veranstaler", dass er das Rauchen im Haus nichtmehr zulässt.
Einzige Chance :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
So ergings mir zumindest schon öfter, wenn ich mit 3 Bekannten weg war, alle drei Raucher >.< einfach frustrierend.
Sorry, aber mit solchen Bekannten würde ich gar nicht weggehen wollen. Wenns den ganzen Abend nur um ihre Suchtbefriedigung geht... Das wäre mir viel zu blöd!
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Sorry, aber mit solchen Bekannten würde ich gar nicht weggehen wollen. Wenns den ganzen Abend nur um ihre Suchtbefriedigung geht... Das wäre mir viel zu blöd!
naja woher sollen die den wissen das es jemanden stört?:ratlos:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Ist doch logisch, dass es den einzigen Nichtraucher stört, wenn er alleine am Tisch sitzt, während die Raucher alle draußen stehen.
so hat er das aber nicht geschrieben und v.a. nicht den anwesenden Rauchern gesagt! Ich glaub nicht das er alleine am Tisch sitzen muss... ihm stört ja eher die Gegenwart der Raucher...

Ich bleib dabei das es niemand von den Rauchern wissen kann das es dem Nichtrauer in diesem Maße stört!
Ich bin auch Nichtraucher d.h. aber noch lange nicht das mich intensiv daran störe wenn in meiner Gegenwart geraucht wird.

Was anderes wäre es wenn ich bspw. wie der Threadstarter Asthma hätte - allerdings kann auch kein Raucher hellsehen - das muss man(n) dann schon selbst mitteilen und auf Verständnis hoffen.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Man mag es nicht glauben, aber es gibt durchaus auch Nichtraucher, die sich nicht am Rauch stören... :engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren