Partnerschaftsmarkt: Haben deutsche Männer die Arschkarte gezogen?

Haben es Männer auf dem deutschen Partnerschaftsmarkt schwerer als Frauen?

  • m: Ja, wir Männer haben es schwerer

    Stimmen: 72 43,4%
  • m: Nein, liegt immer nur am Einzelfall

    Stimmen: 24 14,5%
  • w: Ja, wir Frauen habe es leichter

    Stimmen: 19 11,4%
  • w: Nein, alles nur frustriertes Gejammer der Männer

    Stimmen: 51 30,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    166

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
das klingt mir schon sehr nach einer selbsterfüllenden Prophezeihung.
Wer schon so an die Sache rangeht...


Nein...

schau mal, ich bin 26 Jahre alt und in den letzten 12 Jahren hat sich noch keine für mich interessiert. Was soll ich da denn bitte noch großartig hoffen?

Viele Grüße
 

Benutzer54954 

Verbringt hier viel Zeit
Wie schon beim letzten und vorletzten Thread gesagt:

Ihr habt natürlich völlig Recht, Frauen sind alle arrogante Zicken, dass sie nicht jeden Typen, der Bedarf anmeldet über sich drüber lassen. Es sollte ein Gesetz geben, das jeden Mann dazu ermächtigt sich zu nehmen, was er will, weil ja sonst bald kein Mann mehr Sex bekommt.

Ich bin auch völlig schockiert, dass Brad Pitt und Johnny Depp sich noch nicht um mich schlagen.
Deutsche Frauen werden von Hollywood-Größen auch völlig diskriminiert. Dagegen sollte etwas getan werden!

Wer die Ironie nicht findet, ist selbst schuld :kopfschue
 

Benutzer84394 

Verbringt hier viel Zeit
Die "meisten" Frauen können nur deshalb leichter nen Mann kriegen, weil sich die "meisten" Frauen rarer machen als die "meisten" Männer. Würde jetzt sofort jede Frau losziehen um sich einen ONS zu suchen, wären die Männer ja nun in der Lage, verstärkt zu selektieren, und dadurch würden die Frauen an Möglichkeiten einbüßen.

Also Frauen kriegen nur so lange leichter Sex, wie die meisten Frauen auf leichten Sex verzichten.^^

Insgesamt kriegt aber auch jedes Mal wenn eine Frau heterosexuell aktiv ist , ein Mann Sex.

Statistisch gesehen ist es also ausgeglichen, so dass man keinesfalls sagen kann, dass Männer die Verlierer sind.

Und warum sollen ausgerechnet deutsche Männer die Verlierer sein ? Verstehe ich nicht.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Dann frage ich mich, warum sich, rein statistisch gesehen natürlich, keine für mich interessiert.

Viele Grüße

Ah poor guy, ne Runde Mitleid. Wetten dass es hier auch Frauen im Forum gibt (so plus/minus in deinem Alter), die noch keinen Partner hatten? Interessant nur, dass die nie rumheulen.

Es gibt immer welche, die keinen Partner "finden", in jedem Alter und in jedem Geschlecht. Pech nennt man das. Oder selbst schuld. Je nachdem, welche Variante einem lieber ist. Was definitiv herzlich wenig bringt, ist die dauernde Rumheulerei über das böse andere Geschlecht, egal welches es nun ist. Denn wie gesagt wurde: selbsterfüllende Prophezeiung.

nochmal schritt für schritt für alle zum Mitdenken:

1.) Pro Frau, die vergeben ist, ist automatisch gleichzeitig auch ein Mann vergeben.

2.) Die Geschlechterverteilung der BRD zeigt für Menschen unter dem Alter von 60 Jahren einen recht gleichmäßigen, aber minimalen (!) Männerüberschuss. Der Anteil der homosexuellen Männer dürfte den Männerüberschuss deutlich übertreffen.

Daraus folgt: Es ist mit der Realität nicht vereinbar, zu behaupten, dass Frauen öfters in Beziehungen stecken als Männer.
Was ihr in eurem Bekanntenkreis subjektiv erlebt, gilt nicht zwangsläufig auch für die Grundgesamtheit. Was zählt sind Zahlen, Daten, Statistiken. Keine gefühlsduselige Lust am eigenen Gejammer.

Danke!
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Pft.
Nur weil wir 100mal angegraben werden heisst das noch längst nicht, dass wir auch nur einen dieser 100 haben wollen.

Aber ihr habt immerhin die Möglichkeit der Auswahl. Ich bräuchte keine 100. Wenn ich von 10 Frauen "angegraben" werden würde, wäre bestimmt mindestens eine dabei die mir sehr gefällt.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Aber ihr habt immerhin die Möglichkeit der Auswahl. Ich bräuchte keine 100. Wenn ich von 10 Frauen "angegraben" werden würde, wäre bestimmt mindestens eine dabei die mir sehr gefällt.
Also mir fielen jetzt auf Anhieb mehr als zehn Frauen ein, die ich locker von der Bettkante boxen würde :grin:

Natürlich kein passendes Beispiel, aber sagen wir mal so, wenn man in einen Schuppen geht, der wirklich als übelster Abschleppschuppen verschrien ist, kann es durchaus vorkommen, das einen mehrere Weiber angraben, die allesamt wirklich gar nicht gehen.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
1.) Pro Frau, die vergeben ist, ist automatisch gleichzeitig auch ein Mann vergeben.
...
Daraus folgt: Es ist mit der Realität nicht vereinbar, zu behaupten, dass Frauen öfters in Beziehungen stecken als Männer.

Dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung. Eine bestimmte Zahl von Menschen (18-60 Jahre) lebt in Partnerschaft, sagen wir mal 60%. Damit sind die restlichen 40% Singles.
Unter den Singles ist es doch so: Die Frauen interessieren sich nur für bestimmte Männer-Typen. Somit haben zwar die meisten Frauen Beziehungen (kurzzeitige Freunde, ONS usw.), aber auf 10 Frauen kommen 3 makellose Männer, die von vielen Frauen geliebt werden. Die anderen 7 Männer gehen leer aus und jammern hier im Forum (ich auch).
Anmerkung: Die Zahlen sind von mir geschätzt.

Das sind auch immer wieder meine Beobachtungen: Auf Lehrgängen, in Internaten u.ä. hat immer nur ein kleiner Teil der Männer Sexbeziehungen. Wenn eine Beziehung zu Ende ist, hat er bereits die nächste, manchmal sogar parallel dazu. Viele Männer haben dort nie eine Beziehung. Frauen nehmen nur ganz bestimmte Männertypen. Ein Mann nimmt alles, was sich ihm anbietet, und wenn es alle Frauen des Lehrgangs sind.

Natürlich kein passendes Beispiel, aber sagen wir mal so, wenn man in einen Schuppen geht, der wirklich als übelster Abschleppschuppen verschrien ist, kann es durchaus vorkommen, das einen mehrere Weiber angraben, die allesamt wirklich gar nicht gehen.

Vielleicht sollte ich mal in so einen Schuppen gehen. Ich gehe fast nur in Kulturzenten.
 

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
Pft.
Nur weil wir 100mal angegraben werden heisst das noch längst nicht, dass wir auch nur einen dieser 100 haben wollen.
das ist trotzdem ein RIESIGER Unterschied

du kriegst dann 100 mal deine Attraktivität bestätigt, darunter wird sicherlich auch der eine oder andere sein, bei dem man sich dadurch geschmeichelt fühlen könnte

ich kenne beide Seiten (nein nicht Mann und Frau sein :zwinker: sondern vollkommen übersehen und relativ begehrt werden)
und das war ein riesiges Stück Arbeit von der einen in die andere zu wechseln
ich kann mir vorstellen, dass man letztere nicht so zu schätzen weiß, wenn man es einfach nicht anders kennt

einen verhungernden kann man kaum von der Vorzügen einer Diät überzeugen
genauso wenig klappt es mit "hör auf zu jammern und sei froh dass du nicht ständig belästigt wirst"

und zum Thema Männerüberschuss, da muss man sich nur kleinere Gruppen anschauen in denen die Verteilung wesentlich ungleichmäßiger als im Landesdurchschnitt ist
mein Studiengang z.B. mit über 90% Männern, da steigt der Kurs einer Durchschnittsfrau dermaßen hoch, die werden schon eher wie Halbgötter behandelt
es gibt verschiedene Gebiete in denen eine 60 zu 40 Verteilung herrscht mit allen Konsequenzen

Ah poor guy, ne Runde Mitleid. Wetten dass es hier auch Frauen im Forum gibt (so plus/minus in deinem Alter), die noch keinen Partner hatten? Interessant nur, dass die nie rumheulen.
Ich erinner mich an eine und die hat aber auch mindestens genauso viel rumgeheult
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
glaubt denn keiner mehr an töpfe und deckel?

Bei mir glaube ich an einen Wok!
-,-
Zum Thema: Sicherlich haben Männer es schwerer.
Wenn eine Frau Sex will, meldet sie sich auf einer Datingseite an und bekommt noch am selben Abend garantiert eine relativ attraktive Bestellung geliefert. Bei Kerlen funktioniert das nicht :what:

Ich möchte die Sache nicht auf Sex reduzieren, aber es verhält sich bei Beziehungen ähnlich, das mit dem Sex war nur ein anschauliches Beispiel.

mfg
 

Benutzer11947 

Verbringt hier viel Zeit
Unter den Singles ist es doch so: Die Frauen interessieren sich nur für bestimmte Männer-Typen. Somit haben zwar die meisten Frauen Beziehungen (kurzzeitige Freunde, ONS usw.), aber auf 10 Frauen kommen 3 makellose Männer, die von vielen Frauen geliebt werden. Die anderen 7 Männer gehen leer aus und jammern hier im Forum (ich auch).
Anmerkung: Die Zahlen sind von mir geschätzt.

Naja, aber da müssten dann doch theoretisch 7 Frauen übrig bleiben. Nach meiner Erfahrung haben Frauen ziemlich individuelle Vorlieben, die einen wollen einen durchtrainierten Solariengänger, die anderen einen gemütlichen Kuschelbär, andere widerum mögen belesen wirkende Bohnenstangen - viele "Mens' Health"-Leser mußten schon frustriert feststellen, daß sie jahrelang auf das falsche Pferd gesetzt haben :zwinker: .

Frauen nehmen nur ganz bestimmte Männertypen. Ein Mann nimmt alles, was sich ihm anbietet, und wenn es alle Frauen des Lehrgangs sind.

Hm... das ist aber schlecht. Frauen riechen es, wenn Männer wahllos sind und einfach nur "irgendeine Frau" wollen - wer ist schon gern austauschbar?
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
...
mein Studiengang z.B. mit über 90% Männern, da steigt der Kurs einer Durchschnittsfrau dermaßen hoch, die werden schon eher wie Halngötter behandelt
Also ich komme aus dem Bereich Physik, da trifft das mit den 9:1 wohl auch ungefähr zu. Aber wo ist das Problem, ich will eh keine Physikerin als Freundin, gibt doch schließlich genug Germanistinnen und so, wo das Verhältniss dann 2:8 ist und einer von den Männern ist dann noch ein Schwuli.

Ein Mann nimmt alles, was sich ihm anbietet, und wenn es alle Frauen des Lehrgangs sind.
Lol, nun wahrlich nicht, ich nehme garantiert nicht jede und ich kenne auch genug Männer die wählerisch sind, OBWOHL es eher schlecht mit den Frauen läuft. So ein bißchen Selbstwertgefühl sollte sich auch Mann bewahren :zwinker:
Ich denke mal eh die ganz großen Verlierer sind die, die keine Abkriegen und dann gezwungen eine finden wollen, egal was für eine, entweder läuft das dann völlig ins Leere oder man geht Beziehungen ein, die einfach mal überhaupt nicht klargehen. Ein bißchen locker an die Sache rangehen hat noch immer geholfen.
 

Benutzer64811  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ich denke, die durchschnittliche frau hat mehr anspruch als der durchschnittliche mann.
in unserer gesellschaft laufen die männer den frauen nach wie kleine dumme dackel.
damit verfrachten sich die männer selbst ins abseits.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
du kriegst dann 100 mal deine Attraktivität bestätigt, darunter wird sicherlich auch der eine oder andere sein, bei dem man sich dadurch geschmeichelt fühlen könnte

Ach bitte, und was hab ich davon? Wie toll, 100 Vollidioten, die mich blöd anlabern. Super. Ich HASSE es, dauernd angelabert zu werden und irgendwelche schleimisch-hirnrissigen Kommentare brauche ich echt nicht. Mich haben Anmachen noch nie darin bestätigt, wie toll ich doch angeblich bin. Darüber definiere ich mich nicht einmal annähernd, aber das scheint ihr ja nicht zu kapieren.

dav421 schrieb:
Ich erinner mich an eine und die hat aber auch mindestens genauso viel rumgeheult

Meinetwegen, dann gibts halt eine. Spontan fallen mir allerdings 6 Typen ein, die hier NUR rumheulen und rumjammern. Und ja, da liegt ein Kommentar nahe: kein Wunder finden die keine.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Hier werden doch zum Teil völlig unsinnige Annahmen verbreitet.

Es kann schlich nicht sein, dass allein die Frauen entscheiden ob eine Beziehung zustande kommt oder nicht.

Da immer noch jeder in Deutschland eine Beziehung freiwillig eingeht und nicht dazu gezwungen werden kann, entscheiden nach den Regeln der Logik immer beide ob sie eine Beziehung oder Sex wollen oder eben nicht.

Wenn einzelne Männer scheinbar fast jede Frau wollen, ist das ja ihr persönliches Ding, das können sie ja niemandem vorwerfen. Ich persönlich will auch nicht jede Frau haben sondern bin da durchaus wählerisch. Ich kann auch nicht erkennen, inwiefern ich etwas schlechtes und ungerechtes gemacht haben soll, nur weil ich auch schon Frauen "abgelehnt" habe. Damit habe ich nur von meiner freien Entfaltungs- und Entscheidungsmöglichkeit gebrauch gemacht.

An die "völlige" wahllosigkeit bei manchen Männern glaube ich allerdings auch nicht wirklich. Es werden doch meistens die selben Mädels angequatscht, die vom Durchschnitt als hübsch empfunden werden. In den persönlichen Statistiken die behaupten das es quasi null weibliche Singles gibt, werfen wahrscheinlich auch nur die hübschen Mädels hinter denen alle her sind einbezogen. :tongue:

Die statistischen Rechnerei bezüglich der Singles finde ich ja höchst interessant. Ich persönlich muss allerdings zugeben, dass keine der Frauen mit denen ich eine Beziehung hatte, beim Zeitpunkt des Kennenlernens Single war. :engel:
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Moin...

mag ja sein, dass es auch FRauen in meinem Alter ohne Erfahrung gibt. Ich habe jedenfalls noch keine getroffen.


Viele Grüße
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Moin...

mag ja sein, dass es auch FRauen in meinem Alter ohne Erfahrung gibt. Ich habe jedenfalls noch keine getroffen.


Viele Grüße

Wo sollst du so eine denn auch treffen?

Sicher nicht in einem thread in dem nur über Frauen gemeckert wird und die Männer als arme Opfer hingestellt werden.

Dazu ist sich wohl auch eine "Frau ohne Erfahrungen" zu schade :zwinker:
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Wo sollst du so eine denn auch treffen?

Sicher nicht in einem thread in dem nur über Frauen gemeckert wird und die Männer als arme Opfer hingestellt werden.

Dazu ist sich wohl auch eine "Frau ohne Erfahrungen" zu schade :zwinker:

Ich habe nie den Frauen die Schuld gegeben. Ich meinte das auch eher generell. ICh habe solche Frauen weder im wahren Leben noch heir getroffen. UNd mal ganz ehrlich: Welche gutaussehende, intelligente Frau ist denn in meinem ALter noch unerfahren, wenn nicht aus religiösen GRünden.

Viele Grüße
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Moin...

mag ja sein, dass es auch FRauen in meinem Alter ohne Erfahrung gibt. Ich habe jedenfalls noch keine getroffen.


Viele Grüße

Sicher gibt es ab einem bestimmten Alter kaum noch unerfahrene Frauen, aber im Allgemeinen steht es ihnen ja nicht ins Gesicht geschrieben... Man sieht sowas den Leuten doch nicht an! Ich kenne ne sehr hübsche 25jährige, die noch Jungfrau ist bspw..
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Sicher gibt es ab einem bestimmten Alter kaum noch unerfahrene Frauen, aber im Allgemeinen steht es ihnen ja nicht ins Gesicht geschrieben... Man sieht sowas den Leuten doch nicht an! Ich kenne ne sehr hübsche 25jährige, die noch Jungfrau ist bspw..

Ich glaub da liegt auch ein recht großer Unterschied. Den Frauen sieht man es nicht an, weil sie sich nicht durch ihre "Erfolglosigkeit" definieren. Aber was man hier so von den Männern kennen lernt, wirkt es jedenfalls auf mich so, als würden sie ihren Charakter und ihre Lebenseinstellung abhängig machen von der Erfolglosigkeit bei Frauen. Denn dann steht es einem wirklich ins Gesicht geschrieben.
 

Benutzer84394 

Verbringt hier viel Zeit
Ich verstehe die Theorie nicht ?!

Es sind mehr Frauen in Beziehungen als Männer ?
Also führt ein Großteil der vergebenen Männer ständig mehrere Beziehungen auf einmal ??

Meinst du das ernst ??
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren