Partnerschaftsmarkt: Haben deutsche Männer die Arschkarte gezogen?

Haben es Männer auf dem deutschen Partnerschaftsmarkt schwerer als Frauen?

  • m: Ja, wir Männer haben es schwerer

    Stimmen: 72 43,4%
  • m: Nein, liegt immer nur am Einzelfall

    Stimmen: 24 14,5%
  • w: Ja, wir Frauen habe es leichter

    Stimmen: 19 11,4%
  • w: Nein, alles nur frustriertes Gejammer der Männer

    Stimmen: 51 30,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    166

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich bin aber einer der Betroffenen und du verallgemeinerst, also bin auch ich angesprochen.

Mir geht es um die Männer, die sich selbst für absolut fehlerfrei halten und nur bei anderen die Schuld suchen. Wenn das bei dir nicht so ist, dann spreche ich dich damit nicht an.

Bowlen schrieb:
Der einzige Punkt bzgl. der "Frauen haben es einfacher"-These, den ich persönlich ebenfalls vertrete, ist weil sie nach wie vor der eher passive Part in der Partnersuche sein dürfen. Und sorry, aber das kannst du nicht abstreiten. Die Männer müssen immer noch mehrheitlich die Frauen ansprechen. Ist ja auch nichts Verkehrtes, nur macht es die Sache für das weibliche Geschlecht doch erheblich einfacher, wenn du ehrlich bist.

Was heißt sein dürfen? Viele Frauen lassen sich gerne ansprechen und es ist in der Tat so, dass oftmals die Männer den aktiven Teil dabei spielen aber was ist daran denn falsch? Ich fände es sogar besser wenn ich den aktiven Part habe, und zwar aus dem Grund, dass ich dann nicht von Männern angemacht werde, die mir nicht gefallen (was meistens der Fall ist), sondern das ich es mir heraussuchen kann...

In meinem Freundeskreis war es sogar meist so, dass SIE ihn angesprochen hat.
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Mir geht es um die Männer, die sich selbst für absolut fehlerfrei halten und nur bei anderen die Schuld suchen. Wenn das bei dir nicht so ist, dann spreche ich dich damit nicht an.

Dann habe ich eine gute Überleitung bzgl. des anderen Threads, in dem du dich ja auch austobst (glaube ich zumindest). Dort haben die meisten (nicht alle!) doch ordentliche Gründe angeführt, die sie selber zu verantworten haben und nicht die Frauen... So seh ich das zumindest. Ich gebe dir ja recht, dass einige hier die frauenfeindliche Schiene fahren oder zumindest anschneiden, aber das machen doch nicht alle Männer, die keine abbekommen. Wenn das ab und zu aus deinen Postings rauszulesen ist, also dass du nicht alle über einen Kamm scherst, dann bin ich doch zufrieden und wir können diesen Teil der Diskussion einstellen. :bier:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Dann habe ich eine gute Überleitung bzgl. des anderen Threads, in dem du dich ja auch austobst (glaube ich zumindest). Dort haben die meisten (nicht alle!) doch ordentliche Gründe angeführt, die sie selber zu verantworten haben und nicht die Frauen... So seh ich das zumindest. Ich gebe dir ja recht, dass einige hier die frauenfeindliche Schiene fahren oder zumindest anschneiden, aber das machen doch nicht alle Männer, die keine abbekommen. Wenn das ab und zu aus deinen Postings rauszulesen ist, also dass du nicht alle über einen Kamm scherst, dann bin ich doch zufrieden und wir können diesen Teil der Diskussion einstellen. :bier:

na klar, können wir einstellen :zwinker: aber den Link von dem anderen Thread, von dem du redest, möchte ich noch haben :grin:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
*Arghhh*

Ich war schon längere Zeit Single, als manche hier geschlechtsreif sind.

Aber deswegen habe ich trotzdem kein kein negatives Frauenbild entwickelt.

Entweder es passt, oder nicht.

Und das hat auch nichts mit einer "Quote" zu tun.

*rumjammerei hasse*
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Jetzt mal ganz ehrlich: Du jammerst doch nur hier rum und stellst schwachsinnige Thesen auf.
Erklär doch jetzt einfach mal, was du willst: Nur Sex oder eine Beziehung? Falls Ersteres, wieso gehst du nicht in den Puff und falls zweiteres: Was hast du dafür schon getan?


Obwohl die Frage nicht an mich gerichtet ist, beantworte ich sie jetzt einfach mal. Ich möchte schon ganz gerne eine Beziehung haben. Denn dann ist der Sex ja auch nicht mehr weit ;-).

Was ich dafür getan habe? Nun, fangen wir mal chronologisch an:

- Die ersten beiden Mädchen in der Schule habe ich nur angehimmelt. Ich habe sie aufgrund meiner Schüchternheit nie zu etwas eingeladen oder so.

- Die dritte Frau, mittlerweile einige Jahre später auf der Uni, habe ich dann schon gefragt, ob wir nicht mal zusammen etwas unternehmen wollen. Sie war übrigens auch keine von denen, die mich als Kummerkasten missbraucht hat. Dennoch hat es nicht geklappt, da sie nur die Uni im Kopf hat und nebenbei einem Kirchenchor angehört und ich mit Kirche nicht wirklich etwas zu tun habe.

- Die vierte Frau hat schon gemerkt, dass ich mich für sie interessiere. Sie war aber vielmehr nach einem "Seelenverwandten" auf der Suche als nach einem Partner. Dazu muss ich sagen, dass sie unter einer autistischen Störung leidet, wie sie selbst sagt, was man ihr aber nicht anmerkt. Sie hatte auch erst mit 24 ihren ersten Freund, da sie sehr unnahbar wirkt. Mittlerweile ist sie wieder solo. Wir unternehmen zwar noch einiges ab und zu aber viel mehr wird da auch nicht laufen.

- Für die 5. Frau hatte ich bislang die stärksten Gefühle. Wir haben uns hier im Forum vor fast 3 Jahren kennengelernt. Dann ist der Mailkontakt nach einiger Zeit abgebrochen, doch letztes Jahr im Mai haben wir uns dann wieder geschrieben. Die Mails wurden intensiver und letzten Dezember haben wir uns das erste Mal getroffen. Ich fand sowohl ihren Charakter als auch ihr Äußeres sehr ansprechend. Es folgte ein Besuch bei mir (wir wohnen ca. 120 km auseinander) und seitdem war es um mich geschehen. Nach unserem 3. Treffen Ende Juni gestand ich ihr dann meine Gefühle. Sie meinte, ich hätte sie etwas überrumpelt und zu sehr unter Druck gesetzt. Eigentlich hatten wir vor, uns jetzt, während ihres Urlaubes, noch einaml zu treffen, jedoch sagte, sie mir, dass sie dazu auf einmal keine Lust mehr habe.
Die eigentliche Abfuhr habe ich dann vor ein paar Tagen bekommen.


Ihr seht, auch wenn man sich um eine Beziehung bemüht, bekommt man aus unerfindlichen Gründen, Abfuhren. Das ist zwar an sich nicht schlimm, sogar normal, aber wenn man nur noch Abfuhren bekommt, dann fragt man sich schon, woran es denn wohl liegen mag. Leider kann mir das niemand sagen. Auch nicht die letzte Frau, für die ich etwas empfunden habe.

Viele Grüße
 

Benutzer25654 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Durch einen quasi Beziehungsstreik müssen die Frauen solange mürbe gemacht werden, bis sie wieder froh sind, überhaupt irgendeinen Mann zu bekommen.

glaubst du etwa ernsthaft dass ein streik des maennlichen beziehungsproletariats auch nur die geringste chance hat gegen die macht der nietzscheschen uebermaenner?
so haben die arschloecher nur noch maher auswahl... das ganze ist in etwa so beeindruckend wie ein philosophenstreik

da muss ein strukturwandel her nimm doch mal als beispiel die skandinavischen laender...
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
nur sind wir hier nicht im Kummerkasten :zwinker:
Findest du es nicht interessant, dass sich einerseits darüber beschwert wird, dass man keine Frau abbekommt und andererseits dann immer die Schuld anderen gibt? Es gibt zu wenig weibliche Wesen etc.?
Es ist nunmal NICHT so! Man sollte auch mal aktiv etwas tun, anstatt zu Hause rumzusitzen, rumzuheulen und sich dann hinterher zu beschweren.


Ich habe nie anderen die Schuld an meiner Misere gegeben, denn ich bin auch der Ansicht, man solle sich zunächst an seine eigene Nase fassen. Und ich werde auch garantiert nie so etwas sagen, wie Es gibt zu wenig Frauen oder sowas.

Ich weiß, dass ich an allem Schuld bin.

Viele Grüße
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Moin ... aber wenn keine Frau den Männern diesen Lernprozess gewährt??
Es braucht dazu keine Frau, die dem Mann irgendetwas gewährt. Es braucht nur einen Mann der bereit ist zu flirten, zu lernen wie man Augenkontakt herstellt, wie man eine Frau anspricht, wie man einen Korb wegsteckt und wie man nicht aufgibt. Das meine ich mit Lernprozess. Übung macht den Meister.
 

Benutzer72912  (34)

Meistens hier zu finden
Ich habe angekreuzt, dass wir Männer es schwer haben (ich bin kein Deutscher :grin:)

Das aus dem Grund, weil Frauen eigentlich fast nur durch ihr Wesen die Köpfe der Männer verdrehen können.

Männer müssen zuerst noch über zu flirten, beweisen, dass sie es Wert sind, überhaupt einen engeren Kontakt aufzubauen. Da müssen Männerbewegungen wie Pick Up entstehen. :grin:
 

Benutzer37  (36)

im Ruhestand
Off-Topic:
Ich hätte da, von y-Chromosom-Ausrottung und Männerbewegung mal abgesehen, noch einen Vorschlag zur Behebung des Problems: Ein Weltkrieg. Hat, wenn man sich die demographische Entwicklung bisher so anschaut, ja sonst auch immer funktioniert - der Männerüberschuss wird durch so etwas rapide gesenkt. Wenn man das Ganze dann noch mit ein paar Vokabeln wie "Alphamann" und "Untermann" garniert, hat man auch gleich schöne ideologische Hintergrundvoraussetzungen für solch einen Krieg geschaffen...


Ich kann verstehen, dass es nicht besonders angenehm ist, wenn man auf dem "Partnermarkt" nicht besonders begehrt ist. Wie war das schöne Beispiel, was hier im Thread gebracht wurde: Such mal in einer Stadt eine Wohnung, in der 100 Bewerber auf 80 Wohnungen kommen... wie gesagt, die beste Situation ist das nicht. Wer sich allerdings nicht als Mieter attraktiver macht, sondern stattdessen lieber "dem Vermieter an sich" die Schuld an der Lage gibt, macht die Situation nicht besser und sich selbst unsympathisch.

Dass es jemanden traurig macht, keine Freundin zu finden - verständlich. Wer lieber "der Frau an sich" die Schuld an dieser Lage gibt, statt dort anzusetzen, wo man ansetzen kann, nämlich bei sich selbst, der macht es nicht besser - und ja, zusätzlich macht er auch hier sich selbst unglaublich unsympathisch.
 

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
um mal auf das Beispiel zurück zu kommen:
du darfst dich da 24 oder mehr draußen vor die Agentur in ne Schlange setzen um die Chance zu bekommen dich auf eine schimmliges 12 m² Zimmer zu bewerben was dann so 275€ kalt kostet
Zimmer die relativ leicht zu haben (weil teuer) sind gehen so ab 500€ für 18m² los
 

Benutzer9704  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Warum wird das hier gleich als Jammerthread gesehen? Für mich ist das hier lediglich eine Feststellung der Fakten.
Wenn ich jammern will gehe ich ins "Kummerkasten-Forum"...:drool:

Die Cousine meiner Freundin würde es nicht Jammerthreat sondern Loserthreat nennen.

Wer keine abkriegt sollte mal darüber nachdenken obd nicht an ihm liegt.
 

Benutzer84951 

Benutzer gesperrt
wenn sich die männer mal unterstehen würden, alles angraben zu müssen, ständig sexuelle gedanken mit sich herumzutragen, alles daraufhin zu deuten und abzuleiten und nicht so große opfer für dieses eine ziel aufwenden würden, dann gäbe es nicht diesen großen zugzwang unter denen, die bisher leer ausgingen und frauen würden ihre "ich bin der funkelnde nugget und du bist der gierige goldgräber"-attitüde verlieren.

ich glaube, dann gäbe es ein gesünderes, ausgewogeneres partnerverhältnis. die jagd würde vielmehr in den hintergrund geschoben, so dass etliche, teils lächerliche, gebärden und verhaltensmuster verschwinden könnten mitsamt den auswirkungen, die diese bringen.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Die Cousine meiner Freundin würde es nicht Jammerthreat sondern Loserthreat nennen.

Wer keine abkriegt sollte mal darüber nachdenken obd nicht an ihm liegt.
Zwei Sätze, aber damit wurde eigentlich wirklich alles gesagt, was gesagt werden muss ;-) Man hätte nach Seite 1 aufhören müssen :grin:
 

Benutzer11947 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe hier noch keinen dieser vielbeschworenen "Jammerlappen" entdecken können.

Lediglich jede Menge Frauen, die Männer als Jammerlappen bezeichnen, um sie nicht ernstnehmen zu müssen. :tongue:

Die Frauen bezeichnen ja nicht alle Männer als Jammerlappen. Außerdem teilen ja auch nicht alle Männer Deine Meinung.
Die Sache mit dem "Männerüberschuß" wurde ja schon auseinandergenommen. Falls ein Mann wirklich einen "schlechten" Jahrgang abbekommen haben sollte, kann er sich ja auch ein paar Jahre mehr nach unten orientieren (oder nach oben? Ältere Frauen beißen nicht). Ich bin selbst Jahrgang '78, der war eigentlich recht geburtenstark.
Ansonsten seid froh, daß Ihr nicht in einem der bekannten Drittwelt-Länder lebt, in denen tatsächlich wesentlich mehr Jungs als Mädchen geboren werden. Laut Statistik jedenfalls...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren