Partnerschaftsmarkt: Haben deutsche Männer die Arschkarte gezogen?

Haben es Männer auf dem deutschen Partnerschaftsmarkt schwerer als Frauen?

  • m: Ja, wir Männer haben es schwerer

    Stimmen: 72 43,4%
  • m: Nein, liegt immer nur am Einzelfall

    Stimmen: 24 14,5%
  • w: Ja, wir Frauen habe es leichter

    Stimmen: 19 11,4%
  • w: Nein, alles nur frustriertes Gejammer der Männer

    Stimmen: 51 30,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    166

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
@zickzackbum: du wirst lachen, ich habe mir grade den Kopf darüber zerbrochen, wieviele Frauen mein schöner, beliebter Freund neben mir eigentlich noch so hat und wie er das mit dem Zweigleisigfahren so hinkriegt wenn ich doch die ganzen Ferien über bei ihm wohne.
 
B

Benutzer

Gast
Dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung. Eine bestimmte Zahl von Menschen (18-60 Jahre) lebt in Partnerschaft, sagen wir mal 60%. Damit sind die restlichen 40% Singles.
Unter den Singles ist es doch so: Die Frauen interessieren sich nur für bestimmte Männer-Typen. Somit haben zwar die meisten Frauen Beziehungen (kurzzeitige Freunde, ONS usw.), aber auf 10 Frauen kommen 3 makellose Männer, die von vielen Frauen geliebt werden. Die anderen 7 Männer gehen leer aus und jammern hier im Forum (ich auch).
Anmerkung: Die Zahlen sind von mir geschätzt.
[...]Frauen nehmen nur ganz bestimmte Männertypen. Ein Mann nimmt alles, was sich ihm anbietet, und wenn es alle Frauen des Lehrgangs sind.

Das ist so ein Stuss was du redest. Fasse das jetzt nicht als Beleidigung auf, sondern als Hilfe. Du musst von diesem bescheuerten Selbstmitleids-Trip runterkommen, bevor er endgültig zum Selbstläufer wird.

Natürlich gibt es einzelne Männer, die von vielen Frauen angehimmelt werden. Aber das ist doch nicht einseitig so. Es gibt exakt im selben Maße auch einzelne Frauen, die einfach so hammergeil sind, dass die Männer sprichwörtlich bei ihnen "schlange stehen", während es andere Frauen gibt, nach denen (böse gesprochen) kein Hahn kräht. Dass sich die verschiedenen Menschen sehr stark in ihrer Attraktivität unterscheiden ist kein geschlechtsspezifisches Phänomen. Und ich bin mir 100% sicher, dass es zu jedem unattraktiveren Mann auch Frauen auf genau seinem "Attraktivitätslevel" gibt.

Der einzige Unterschied ist der, dass der gesellschaftliche Kanon es den Männern abverlangt, die Initiative zu ergreifen. Das macht die Situation für Männer anstrengender, aber in der Sache nicht schwerer, denn das passende "Angebot" an Frauen ist für jeden auf seinem Level vorhanden.
"Hört endlich auf, die Muschis auf ein Podest zu stellen" ist ein passendes Filmzitat dass ich allen jammernden Männern zurufen möchte.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Mh. Ich hab nur eine Freundin, ganz ehrlich. :smile:

Den ganzen Rest an Frauen, den ich offenbar laut einzelnen Statistiken auch noch haben könnte, "spende" ich an frustrierte Singlemänner. An welche Adresse soll ich sie zuschicken? :engel:

Mal im Ernst, selbst wenn einzelne Männer etwas mit überdurchschnittlich vielen Frauen haben, leben die im gleichen Zeitsystem wie wir anderen Männer auch. Das heißt, dass sie eben kürzere Affären/Beziehungen haben oder ONS, aber nur in den allerseltensten Fällen mehr als eine Frau gleichzeitig "besetzen".

An der Summe der Singles ändert sich also nichts, ob jemand in der Zeit X zwanzig Affären oder eine Beziehung hat. :grin:
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
Mal im Ernst, selbst wenn einzelne Männer etwas mit überdurchschnittlich vielen Frauen haben, leben die im gleichen Zeitsystem wie wir anderen Männer auch. Das heißt, dass sie eben kürzere Affären/Beziehungen haben oder ONS, aber nur in den allerseltensten Fällen mehr als eine Frau gleichzeitig "besetzen".

Meta, es geht hier doch nicht um logische Argumente, sondern darum, vor sich selbst zu rechtfertigen, warum man noch Single ist.:tongue:

Mal im Ernst: Klar kann der einzelne mal Pech haben, einfach nicht die richtge treffen, oder sich einfach in die falsche Frau verlieben. Es ist sicherlich nicht richtig, die Ursache des eigenen Singleseins immer nur bei sich selbst zu suchen.

Genau so wenig zielführend ist es aber, die Ursachen nur in der Umwelt zu suchen, und irgendwelche Statistiken, die sich wer anders ausgedacht hat, ranzieht, um seine Situation zu erklären.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Noch ein Beispiel.

Vor einigen Jahren war ich auf einer Single-Reise 14 Tage in Irland. In der Reisegruppe waren im Verhältnis 50:50 Männer und Frauen zwischen 18 und 30 J. In der Gruppe waren 2 attraktive Schönlinge und ich bemerkte sehr schnell, wie die von den meisten Frauen angehimmelt wurden. Die beiden hatten kein Problem, nach und nach viele der Reiseteilnehmerinnen ins Bett zu kriegen, während bei mir (und anderen) alle Versuche fehlschlugen. "Ich schlaf doch nicht mit jedem" sagten genau die zu mir, die mit den beiden Kerlen (oder wenigstens einem davon) gepennt hatten. Dabei ging es mir nicht nur um Sex.
Fazit der Reise: Während die meisten weiblichen Singles in den 14 Tagen Sex hatten, hatten von den männlichen Singles nur 2 Kerle Sex. Ihr wisst schon welche.
Die anderen Männer (u.a. ich) hatten dann abends wenigstens noch den Genuß an Whisky und Guinness.

Spätestens seit dieser Reise weiß ich, warum so viele Männer bei den Frauen zu kurz kommen.
 
B

Benutzer

Gast
Noch ein Beispiel.

Vor einigen Jahren war ich auf einer Single-Reise 14 Tage in Irland. In der Reisegruppe waren im Verhältnis 50:50 Männer und Frauen zwischen 18 und 30 J. In der Gruppe waren 2 attraktive Schönlinge und ich bemerkte sehr schnell, wie die von den meisten Frauen angehimmelt wurden. Die beiden hatten kein Problem, nach und nach viele der Reiseteilnehmerinnen ins Bett zu kriegen, während bei mir (und anderen) alle Versuche fehlschlugen. "Ich schlaf doch nicht mit jedem" sagten genau die zu mir, die mit den beiden Kerlen (oder wenigstens einem davon) gepennt hatten. Dabei ging es mir nicht nur um Sex.
Fazit der Reise: Während die meisten weiblichen Singles in den 14 Tagen Sex hatten, hatten von den männlichen Singles nur 2 Kerle Sex. Ihr wisst schon welche.
Die anderen Männer (u.a. ich) hatten dann abends wenigstens noch den Genuß an Whisky und Guinness.

Spätestens seit dieser Reise weiß ich, warum so viele Männer bei den Frauen zu kurz kommen.

Ich verstehe diese Logik einfach nicht. Ich meine, ihr hattet ein 50:50 Geschlechterverhältnis und du erzählst dass alle Männer bis auf zwei nur bei Whiskey zusammensaßen, während die beiden anderen beim fröhlichen Poppen waren. Was war mit den ganzen anderen Frauen in der Zeit? Standen die in Schlangen bei den zwei Typen vor der Tür und haben gewartet, bis sie dran sind, während ihr Kerle euch unbeteiligt einen angesoffen habt:grin:? Das ist doch Unsinn.

Und wie zur Hölle kam es zu der Situation, dass du ein "ich schlaf doch nicht mit jedem" an den Kopf geknallt bekommen hast???:eek: :ratlos: Es darf gar nicht erst zum Anlass kommen, dass so eine Äußerung fallen könnte. Du wirst doch nicht am Ende zu ihr gesagt haben "bitte komm und schlaf mit mir, ich war noch gar nicht dran":eek:
 
S

Benutzer

Gast
Und wie zur Hölle kam es zu der Situation, dass du ein "ich schlaf doch nicht mit jedem" an den Kopf geknallt bekommen hast???:eek: :ratlos: Es darf gar nicht erst zum Anlass kommen, dass so eine Äußerung fallen könnte. Du wirst doch nicht am Ende zu ihr gesagt haben "bitte komm und schlaf mit mir, ich war noch gar nicht dran":eek:

Das frage ich mich allerdings auch. Klingt ja eher nach Rudelbumskreuzfahrt als nach seriösem Herzpochencruising :wuerg:

Du suchst eine Freundin, eine ernsthafte Beziehung mit ganz viel Liebe, ja? Frauen, die sich SO benehmen, sind eh nicht auf der Suche nach der großen Liebe.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich verstehe diese Logik einfach nicht. Ich meine, ihr hattet ein 50:50 Geschlechterverhältnis und du erzählst dass alle Männer bis auf zwei nur bei Whiskey zusammensaßen, während die beiden anderen beim fröhlichen Poppen waren. Was war mit den ganzen anderen Frauen in der Zeit? Standen die in Schlangen bei den zwei Typen vor der Tür und haben gewartet, bis sie dran sind, während ihr Kerle euch unbeteiligt einen angesoffen habt:grin:? Das ist doch Unsinn.

Und wie zur Hölle kam es zu der Situation, dass du ein "ich schlaf doch nicht mit jedem" an den Kopf geknallt bekommen hast???:eek: :ratlos: Es darf gar nicht erst zum Anlass kommen, dass so eine Äußerung fallen könnte. Du wirst doch nicht am Ende zu ihr gesagt haben "bitte komm und schlaf mit mir, ich war noch gar nicht dran":eek:

1. Wir haben ja mit dem Whisky erst an dem Tag angefangen, als uns klar war, dass es keinen Sinn mehr hat, eine anzubaggern - die standen doch sowieso nur auf die beiden Kerle.
2. Was die "anderen Frauen" gemacht haben weiß ich nicht. Vermutlich haben sie auf ne Gelegenheit gewartet bis die 2 Kerle wieder frei sind. Mit anderen Männern wollten sie nichts zu tun haben. Es waren auch Frauen in der Reisegruppe, die keine Affäre wollten, weil sie "zu Hause einen Freund" hatten. Warum die dann bei einer Single-Reise mitfuhren blieb mir ein Rätsel.
3. Natürlich habe ich NICHT gefragt, ob sie mit mir schlafen will. Aber nach längerem Anbaggern merkt Frau doch was Mann wirklich will.
Zusatz: Wenn man Erfolg bei Frauen hat, ist es einfach, sich über Erfolglose lustig zu machen, indem man ihnen nicht glaubt was sie erlebt haben. Ein paar Tipps, was man in dieser Situation tun könnte, wäre hilfreicher.
 
B

Benutzer

Gast
Zusatz: Wenn man Erfolg bei Frauen hat, ist es einfach, sich über Erfolglose lustig zu machen, indem man ihnen nicht glaubt was sie erlebt haben. Ein paar Tipps, was man in dieser Situation tun könnte, wäre hilfreicher.

Weder bin ich der übelste Aufreißer, noch will ich mich lustig machen. Es ist nur so, dass aus diesen ganzen Schilderungen hier im Thread eine völlig falsche (also "erfolgverhindernde") Mentalität zu Tage tritt, nämlich die der Resignation.
Sich selbst irgendwelche unwissenschaftlichen (da völlig subjektiven) Welterklärungsmodelle über Männer und Frauen zu schaffen, die in Wirklichkeit nur dazu dienen sollen, sich bequem ins Tal des Jammerns einzunisten bringt rein gar nichts!
Diese Singlereise solltest du als unsinniges Kapitel deines Lebens abhaken und vergessen. Man konnte ja vorher nicht wissen, was für ne seltsame Swinger-Veranstaltung das dort werden würde. Nun war es so und aus. Fertig. Eine wichtige Erfahrung des Mannes ist es, dass es unbestreitbar Frauen gibt, die nichts weiter als dumme Fo**en sind (sorry). Aber mach doch bloß nicht den Fehler und projiziere diese Erfahrung auf die Gesamtheit aller Frauen. Dann beginnt es nämlich absurd zu werden. Wie auf der Autobahn, wenn du dich über die hunderten von Geisterfahrern beschwerst, die dir ständig entgegen kommen.
Ein Aufreißer, der ständig am abschleppen ist, wirst du nie sein. Aber wer ist das schon? Eine winzige Minderheit. Ich akzeptiere es einfach nicht, wenn jemand behauptet, er hätte keine Chance bei "den Frauen". Wer will schon "die Frauen". Wie wär es, erstmal mit einer Frau zu beginnen. Eine die genau zu dir passt. Dass es das theoretisch geben muss, steht außer Frage.
 
C

Benutzer

Gast
Diese Theorie ist ein völliger Schwachsinn. "Die armen Männer die es ja in der Moderne so schwer haben und so arm sind..."
Ich zb oute mich mal als Aufreißer und Abschlepper... lerne viele Frauen kennen, nach näheren kennenlernen wollen doch einige Frauen mehr, also sprich eine Beziehung mit mir, ich muss aber gestehen dass gerade bei mir das Gefühl meistens ausbleibt und es somit dann von meine Seite nur ums Eine geht.

Und ich denke es gibt viele Männer die da ähnlich sind, denn meistens sinds ja Männer die nur das Eine wollen und nichts fixes...also könnte es sogar sein dass sich sogar Frauen schwerer tun eine Beziehung zu finden, aber das will ich nun auch nicht behaupten...habe es nur mal in den Raum gestellt...

Natürlich mag es den einen oder anderen Mann geben der schwer eine Partnerin findet, das liegt dann aber zumeist am unattraktiven Aussehen oder an der Art oder bzw. auch an dem schlechten Charisma. Da gibt es aber genauso auch Frauen denen es gleich ergeht. Bei Frauen können auch noch etwaige Kinder aus der vorigen Beziehung sehr erschwerend sein...da dies nicht jeder Mann will...ich zb nicht...
 

Benutzer85114 

Benutzer gesperrt
Diskussionsstil

Eine ernsthafte Diskussion zu diesem Thema scheint zumindest in diesem Forum nicht möglich zu sein.

Mein Eindruck: Es geht eigentlich nur darum, den "Diskussionsfeind" durch persönliche Angriffe lächerlich und damit unglaubwürdig zu machen und seine Meinung gleich mit. Das ist zwar eine Methode, "den Meinungskampf zu gewinnen". Aber es ändert nichts am Wahrheitsgehalt der Aussagen.

Ich frage mich, warum ausgerechnet dieses Thema soviel Emotionen weckt, daß hier mit allen Mitteln gekämpft wird.
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
Dabei ging es mir nicht nur um Sex.
Und das war das Problem. Das haben die Frauen gemerkt, haben sich überlegt, lieber was unverfängliches haben zu wollen.
Ist eine Sache der Erwartung mit der man(n) da ran geht. Wenn man was unverfängliches will, und dann wartet, was dabei passiert, ist man mit so einer Single Reise definitiv besser dran, als wenn man wirklich glaub, da die Liebe des Lebens finden zu wollen und zu können.
 
B

Benutzer

Gast
Mein Eindruck: Es geht eigentlich nur darum, den "Diskussionsfeind" durch persönliche Angriffe lächerlich und damit unglaubwürdig zu machen und seine Meinung gleich mit. Das ist zwar eine Methode, "den Meinungskampf zu gewinnen". Aber es ändert nichts am Wahrheitsgehalt der Aussagen.

Es wird hier nicht "gekämpft". Die einen sind am Jammern und beweinen die böse ungerechte Welt. Die anderen dagegen halten diese Weltsicht für wenig zielführend und äußern das auch. Was dagegen?
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
Weder bin ich der übelste Aufreißer, noch will ich mich lustig machen. Es ist nur so, dass aus diesen ganzen Schilderungen hier im Thread eine völlig falsche (also "erfolgverhindernde") Mentalität zu Tage tritt, nämlich die der Resignation.
Sich selbst irgendwelche unwissenschaftlichen (da völlig subjektiven) Welterklärungsmodelle über Männer und Frauen zu schaffen, die in Wirklichkeit nur dazu dienen sollen, sich bequem ins Tal des Jammerns einzunisten bringt rein gar nichts!
Diese Singlereise solltest du als unsinniges Kapitel deines Lebens abhaken und vergessen. Man konnte ja vorher nicht wissen, was für ne seltsame Swinger-Veranstaltung das dort werden würde. Nun war es so und aus. Fertig. Eine wichtige Erfahrung des Mannes ist es, dass es unbestreitbar Frauen gibt, die nichts weiter als dumme Fo**en sind (sorry). Aber mach doch bloß nicht den Fehler und projiziere diese Erfahrung auf die Gesamtheit aller Frauen. Dann beginnt es nämlich absurd zu werden. Wie auf der Autobahn, wenn du dich über die hunderten von Geisterfahrern beschwerst, die dir ständig entgegen kommen.
Ein Aufreißer, der ständig am abschleppen ist, wirst du nie sein. Aber wer ist das schon? Eine winzige Minderheit. Ich akzeptiere es einfach nicht, wenn jemand behauptet, er hätte keine Chance bei "den Frauen". Wer will schon "die Frauen". Wie wär es, erstmal mit einer Frau zu beginnen. Eine die genau zu dir passt. Dass es das theoretisch geben muss, steht außer Frage.

danke für dieses post.

ich finde es einfach schlimm, als nicht attraktive frau solche selbstmitleidigen aussagen zu lesen wie von vielen hier. da wird sozusagen die natur der frauen dafür verantwortlich gemacht, dass man keine abkriegt. natürlich will man nur das intelligenteste, bestausehendste, ist ja klar. mit weniger gibt man sich nicht zufrieden. genau wie auch die frauen alle einen gutaussehenden, gut verdienenden typen wollen.

das kann auch anders sein. ich habe noch immer typen bekommen, und dies nicht allzu knapp und es waren keine loser darunter. wie kommt das wohl? nur weil die typen nichts zu ficken hatten? ich denke nicht. die wollten mit mir nämlich eine beziehung, die meisten zumindest. und es hat sich herausgestellt, dass es ganz tolle männer sind, mit einigen ausnahmen.

man kann nicht alles schubladisieren. grundstein für ein zufriedenes leben ist zufriedenheit mit sich selber, dann zufriedenheit in einer beziehung. viele von euch sind frustriert, da ihr euch selber steine in den weg legt. macht weiter so, nur kommt ihr so nicht weiter. das finde ich sehr schade. wir drehen uns im kreis, immer wieder werden argumente fürs versagen gefunden. aber ja keine, welche einen selbst schuldig machen, nein, es sind die frauen schuld. die wollen ja nichts anderes als den tollen, oben beschriebenen typen.

ich kann nur immer wieder wiederholen: seitdem ich positiv eingestellt durchs leben gehe, laufen viele sachen reibungsloser. aber das scheint für viele leute ein sehr schwieriges unterfangen zu sein.
 

Benutzer85114 

Benutzer gesperrt
Es wird hier nicht "gekämpft". Die einen sind am Jammern und beweinen die böse ungerechte Welt.

Siehste, genau das meine ich! Unsachliche persönliche Angriffe: "Du jammerst, hihi igitt, Dich muß niemand ernstnehmen!"



Ja, ich habe was dagegen. Solche rethorischen Scharmützel und Grabenkämpfe vergiften das Klima, schüren persönliche Feindschaften und haben schon so manches Forum beschädigt.
 
S

Benutzer

Gast
Siehste, genau das meine ich! Unsachliche persönliche Angriffe: "Du jammerst, hihi igitt, Dich muß niemand ernstnehmen!"

Och, hier haben schon viele sinnvolle Beiträge geschrieben (besonders Metamorphosen) und es wird doch genauso belächelt. Man kann sagen und schreiben, was man will, immer stimmt es angeblich nicht und man weiß es ja sowieso alles besser.

Da bleibt einem nichts anderes übrig, zu glauben, hier ginge es nur darum, sich mal unproduktiv auszujammern. Wenn dem so ist, okay, das braucht man mal.

Aber gleichzeitig zu bejammern, dass einem ja niemand hilft, während man über die Beitrage der "anderen" noch nicht mal richtig nachdenkt, sondern sofort unreflektiert abschmettert, das kann dazu führen, dass man ungehalten wird.
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
Och, hier haben schon viele sinnvolle Beiträge geschrieben (besonders Metamorphosen) und es wird doch genauso belächelt. Man kann sagen und schreiben, was man will, immer stimmt es angeblich nicht und man weiß es ja sowieso alles besser.

Da bleibt einem nichts anderes übrig, zu glauben, hier ginge es nur darum, sich mal unproduktiv auszujammern. Wenn dem so ist, okay, das braucht man mal.

Aber gleichzeitig zu bejammern, dass einem ja niemand hilft, während man über die Beitrage der "anderen" noch nicht mal richtig nachdenkt, sondern sofort unreflektiert abschmettert, das kann dazu führen, dass man ungehalten wird.

das trifft es.
 
B

Benutzer

Gast
Siehste, genau das meine ich! Unsachliche persönliche Angriffe: "Du jammerst, hihi igitt, Dich muß niemand ernstnehmen!"

was soll denn diese Anschuldigung???
Woher nimmst du selbst denn diese Aggressivität, dass du hier Dinge verdrehst??
Würde ich die betreffenden Personen nicht ernst nehmen, hätte ich mir nicht die Zeit genommen auf ihre Äußerungen eingehend zu antworten.
Wenn jemand in einer misslichen Lage ist und deswegen nicht gerade am sprühen von bester Laune ist, dann ist das eine Sache. Wenn aber jemand die Welt, die Frauen und die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit pauschal und grundsätzlich als böse und gemein hinstellt und diese Behauptung mit subjektiven Einzelerfahrungen zu stützen versucht, dann werde ich hellhörig. In einem öffentlichen Diskussionsforum sehe ich mich im Recht, solchen Leuten zu antworten: Du musst von diesem Weltbild loskommen, dann wird es dir besser gehen.

Ja, ich habe was dagegen. Solche rethorischen Scharmützel und Grabenkämpfe vergiften das Klima, schüren persönliche Feindschaften und haben schon so manches Forum beschädigt.

ach was! Du willst überhaupt nicht erkennen, dass es der "Anti-Jammer"-Fraktion hier im Forum darum geht, Leute von ihrem Negativdenken zu befreien. Und das ist der wichtige erste Schritt, dass sie aus ihrer unangenehmen Situation loskommen.
Würde man ihnen stattdessen antworten: "ja, ihr habt Recht. Frauen sind böse, die Welt ist schlecht", dann wäre die selbstzerstörerische Haltung der betreffenden nur noch bestärkt und niemand hätte etwas gewonnen. Dafür würde dann aber hier im Thread blumige Eintracht herrschen. Möglicherweise wäre das dann ein Diskussionsforum nach deinem Geschmack.
 

Benutzer79395 

Verbringt hier viel Zeit
Och, hier haben schon viele sinnvolle Beiträge geschrieben (besonders Metamorphosen) und es wird doch genauso belächelt. Man kann sagen und schreiben, was man will, immer stimmt es angeblich nicht und man weiß es ja sowieso alles besser.

Da bleibt einem nichts anderes übrig, zu glauben, hier ginge es nur darum, sich mal unproduktiv auszujammern. Wenn dem so ist, okay, das braucht man mal.

Aber gleichzeitig zu bejammern, dass einem ja niemand hilft, während man über die Beitrage der "anderen" noch nicht mal richtig nachdenkt, sondern sofort unreflektiert abschmettert, das kann dazu führen, dass man ungehalten wird.


Moin...

na ja, man muss die ganze Sache immer aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Da gibt es Leute wie mich, die aufgrund von was auch immer noch nie eine Freundin hatten und die Leute, die schon einmal dieses Glück erleben durften. Wie ich auch schon in anderen Threads geschrieben habe, gibt es meiner Meinung nach halt Leute, die besondes talentiert dazu sind, Frauen anzusprechen ect. pp.. Die anderen haben halt andere Talente und wurden halt nicht für eine Beziehung erschaffen.

Meiner Meinung nach bringt es überhaupt nichts, die Schuld den Frauen zu geben, wobei ich sagen muss, dass schon recht viele eher auf Machos stehen (eigene Beobachtung) und es bringt erst recht nichts, die Schuld bei sich selbst zu suchen.

Seht mal, hätte ich keine Hobbies, würde der Ratschlag heißen: "Such dir ein Hobby". Ich habe Hobbies, nur sind es für die holde Weiblichkeit scheinbar die falschen. Aber das ist mir relativ egal, denn ich muss ja damit leben und mir müssen diese Aktivitäten Spaß machen. Und bezüglich meines Äußeren: Na ja...noch fehlt mir das Geld, um mich unters Messer zu legen. Aber dazu habe ich ja auch schonmal etwas geschrieben.

Richtig helfen kann zumindet mir überhaupt niemand. Gut, die Leute hier im Forum kennen mich auch gar nicht, aber auch meine eine weibliche Bekannte fühlt sich dazu nicht in der Lage.

Ich jammere übrigens nicht, sondern ich stelle nur fest. Das sind alles meine eigenen Erfahrungen, die ich sammeln durfte. Es tut mir ja auch sehr leid, dass ich keine positiveren Erfahrungen sammeln konnte, aber das Rad der Zeit zurrückdrehen, geht wohl nicht.

Viele Grüße
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren