Partnerschaft steht vor - Vaginalkrampf

Benutzer152709  (44)

Ist noch neu hier
Hallo an Alle,

ich bin über 35 Jahre alt und hatte aus religiöser Überzeugung keinen Sex mit einem Mann. Ich wollte gerne dies mit dem Richtigen in der Ehe haben.
Nun ja, meine Gedanken haben sich geändert. Um zu erfahren, wie sich etwas in mir anfühlt, habe ich einen Vibrator gekauft. Jedesmal, wenn ich ihn einführen will, verkrampft sich meine Scheide und ich bekomme ihn schwer rein (nach einer Weile gehts).
Jetzt steht mir eine Partnerschaft mit Intimverkehr bevor und ich habe Angst, dass es genauso sein wird. Ist es ein Unterschied, ob ich einen Vibrator gebrauche, im Gegensatz zu einem Penis oder steht mir das eventuell bei einem Liebesspiel auch bevor UND an wen kann ich mich - falls ich an Vaginismus leide - wenden?

Für ernst gemeinte Ratschläge und Antworten wäre ich sehr dankbar.

Lilly_2015
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Willst du es denn wirklich? Oder sperrt sich dein Kopf vielleicht noch gegen diese Erfahrungen?
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also... ich war früher auch in einer streng religiösen Gemeinschaft und habe bewusst auf Sex vor der Ehe verzichtet. Irgendwann bin ich ausgetreten, aber es hat trotzdem lange gedauert, bis ich mich auf einen Orgasmus einlassen konnte - irgendwie war ich zu verkopft.

Mach dich nicht verrückt und genieß die Zweisamkeit. Du musst es nicht überstürzen, nur weil ihr keine Teenager mehr seid, aber du solltest auch keine "Angst" aufbauen. Sex ist wunderschön und ich bin sicher, du wirst es genießen!
Alles Gute!
 

Benutzer152709  (44)

Ist noch neu hier
Danke erstmal für eure einfühlsamen Antworten. Ich schätze, ich habe einfach Hemmungen und kann das Denken dabei nicht lassen, weil ich a) vielleicht zu sehr religiös indoktriniert bin und b) zu hohe Erwartungen an mich habe und c) nicht weiß, wie ich das Thema mit meinem zukünftigen Partner anschneiden soll, dass ich noch keine intimen Beziehungen hatte. :rolleyes::ashamed: und d) Angst vor soviel intime NÄHE habe :schuettel:

Aber es wundert mich schon, dass ich - auch wenn ich feucht bin - fast gänzlich verschlossen bin.

Zanniah, hattest du auch am Anfang das Gefühl, etwas völlig verkehrtes zu tun?

Liebe Grüße
Lilly
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Ich könnte mir vorstellen, dass es für dich leichter werden würde, wenn du deinen Partner "einweihst". Dann brauchst du dich nicht mehr zu "verstecken" - und ihr könnt euch gemeinsam Zeit lassen und gemeinsam an die ganze Sache rangehen. Denn das wird es sicherlich brauchen: Zeit. Und die solltest du dir auch nehmen um es auf deine Art und Weise bzw. für dich richtig zu machen.:smile:
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Danke erstmal für eure einfühlsamen Antworten. Ich schätze, ich habe einfach Hemmungen und kann das Denken dabei nicht lassen, weil ich a) vielleicht zu sehr religiös indoktriniert bin und b) zu hohe Erwartungen an mich habe und c) nicht weiß, wie ich das Thema mit meinem zukünftigen Partner anschneiden soll, dass ich noch keine intimen Beziehungen hatte. :rolleyes::ashamed: und d) Angst vor soviel intime NÄHE habe :schuettel:

Aber es wundert mich schon, dass ich - auch wenn ich feucht bin - fast gänzlich verschlossen bin.

Zanniah, hattest du auch am Anfang das Gefühl, etwas völlig verkehrtes zu tun?

Liebe Grüße
Lilly

Das Gefühl, etwas Verkehrtes zu tun, hatte ich sogar bei der Selbstbefriedigung... und dank meiner religiösen Verwandtschaft habe ich mich auch schuldig gefühlt, als ich dann mit ihm zusammengezogen bin.
Aber ja, das Denken bleibt noch eine Weile im Kopf. Wichtig ist, dass du dir Zeit gibst.
Wie lange ist dein Umdenken her (ich geh mal davon aus, dass es einen Zeitpunkt gab, an dem du ausgetreten/du dich distanziert hast)?
 

Benutzer152709  (44)

Ist noch neu hier
Zaniah Zaniah : ich schätze, dass ich seit einem Jahr den Vibrator habe. Dabei habe gar keine negativen Gefühle mehr. Aber mit dem Partner zusammenleben ist mir schon arg fremd. Aber vielen Dank, dass du so offen mir gegenüber warst.

Kuska Kuska : Es fällt mir unglaublich schwer überhaupt einem davon zu erzählen, der/die das nicht kennt. Es ist verbunden mit Scham und Angst vor Ablehnung. Heutzutage ist das in Deutschland gang und gebe, dass man mit 18 +/- 2 Jahre Erfahrungen besitzt, da komm ich mit meinem Alter und soll es einem 43 Jährigen Mann erklären, der mich noch nicht wirklich kennt, dass ich noch keine sexuellen Erfahrungen besitze und zudem mich verkrampfe. Aber in der Tat, es würde das Ganze vereinfachen
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Ich konnte das bisher noch nicht herauslesen: Teilt dein Partner diese religiösen Ansichten bzw. hatte er schon viele Freundinnen/Erfahrung?

Ich kann das total verstehen, wirklich! Aber ich denke, man sollte sich in so wichtigen, intimen, partnerschaftlichen Dingen nicht mit anderen vergleichen. Es geht hier nicht darum, was 18jährige schon alles getrieben haben, sondern darum, dass du dich auf deine eigene Sexualität und auch irgendwann auf die Sexualität deines Partners einlassen kannst und v.a. auch wirklich aus tiefster Seele willst.
 

Benutzer152709  (44)

Ist noch neu hier
Er ist nicht-praktizierender Christ und war schon verheiratet. Ich mag ihn sehr aber so lange kenne ich ihn noch nicht. Erst seit kurzem, dennoch würde ich mich gerne auf diese Partnerschaft einlassen, weil ich denke, ich bin soweit.
Na ja, vielleicht schau ich mir das ganze an und wenn ich merke, ich kann keine Nähe zulassen, dann geht wohl kein Weg daran vorbei.
Aber wisst ihr, wer der/die richtige Ansprechpartner/-in für Vaginismus ist? Ich konnte nirgends was finden.
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn du Vaginismus vermutest, ist dein erster Ansprechpartner natürlich dein Frauenarzt. Warte am besten nicht auf deinen alljährlichen Termin, sondern geh' sofort hin.
 

Benutzer152745  (24)

Ist noch neu hier
Ok Du musst die entspannen,wenn du etwas in deine Scheide einführen willst und das kann durch den religiösen Zwang entstehen also entspann dich und denke an was schönes
 

Benutzer152742  (25)

Ist noch neu hier
Entspann dich einfach und lass dir zeit bis du richtig feucht bist
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
verstehe ich das richtig, du bist noch jungfrau? in dem fall könnte es auch einfach ein widerspenstiges häutchen sein, auch das kann sich nach ein wenig "bearbeitung" dehnen.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Hallo an Alle,

ich bin über 35 Jahre alt und hatte aus religiöser Überzeugung keinen Sex mit einem Mann. Ich wollte gerne dies mit dem Richtigen in der Ehe haben.
Nun ja, meine Gedanken haben sich geändert. Um zu erfahren, wie sich etwas in mir anfühlt, habe ich einen Vibrator gekauft. Jedesmal, wenn ich ihn einführen will, verkrampft sich meine Scheide und ich bekomme ihn schwer rein (nach einer Weile gehts).
Jetzt steht mir eine Partnerschaft mit Intimverkehr bevor und ich habe Angst, dass es genauso sein wird. Ist es ein Unterschied, ob ich einen Vibrator gebrauche, im Gegensatz zu einem Penis oder steht mir das eventuell bei einem Liebesspiel auch bevor UND an wen kann ich mich - falls ich an Vaginismus leide - wenden?

Für ernst gemeinte Ratschläge und Antworten wäre ich sehr dankbar.

Lilly_2015
Ich denke da auch an ein Kopfproblem . Ich weiß jetzt gar nicht zu welcher Religion du gehörst . Den beim Christentum könnte ich dir zig Passagen aus der Bibel raussuchen die die These kein Sex vor der Ehe wieder legen . Das könnte dir auch helfen aktiv die Indoktrination durch wieder legen los zu werden.
 

Benutzer87146 

Meistens hier zu finden
Ich muss in diesem Thread auch mal meine Meinung loswerden: Bei dir gibt es mit 99% Wahrscheinlichkeit kein Problem das dein Frauenarzt lösen muss. Du bist verunsichert, weil du mit einem Mann intim werden willst und dir nicht vorstellen kannst wie das nun genau gehen soll. Zudem versuchst du dem Kerl was vorzuspielen was du gar nicht bist.
Kein Wunder, dass du dich dann nicht fallen lassen kannst und alles in deinem Körper verkrampft :ratlos:.

Deshalb meine Meinung:
* Schenk deinem Freund reinen Wein ein und erzähl ihm was dich belastet
* Nimm Tempo raus. Erkunde erst einmal den Körper eines Mannes und finde mal mit deinem Freund zusammen raus, was sich bei dir gut anfühlt.
 

Benutzer152709  (44)

Ist noch neu hier
ich werde ein Termin bei einem Frauenarzt machen, um erst mal zu verstehen, wie man in so einem Fall überhaupt handeln kann. Als nächstes, falls es dazu kommen sollte, werde ich es ihm wohl irgendwie mitteilen müssen.
Fällt mir nur unglaublich schwer aber ich denke, dass es der beste Weg ist, um gemeinsam glücklich zu sein.
Es nur der Scham, dass man so lange gewartet und die Geständnis, dass man so ein asketisches Leben geführt hat.
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
bei einem Frauenarzt

Das klingt für mich irgendwie so als wärst du noch überhaupt nicht bei einem Frauenarzt gewesen. Wenn das stimmt, dann solltest du sowieso am besten erst eine Untersuchung hinter dir haben bevor du mit Sex anfängst. Vielleicht ist es ja auch für die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs noch nicht zu spät. Da kannst du dann auch gleich üben wie es ist jemandem zu sagen, dass du noch keinen Sex hattest, das wird der Arzt nämlich vermutlich auch fragen, weil es für bestimmte Untersuchungen wichtig ist.
 

Benutzer6428 

Doctor How
"Entspann dich einfach" ist immer ein gut gemeinter Rat, der noch nie geklappt hat.
Wenn mir jemand vor einem Bewerbungsgespräch gesagt hat "entspann dich einfach", dann hatte ich das Bedürfnis ihm quer durchs Gesicht zu lecken...weil halt... :grin:

Es ist absolut nix ungewöhnlich, dass wenn der Kopf zu macht, eine Dame auch unten rum zu machen kann...und zwar fast vollständig. Wenn man es dann mit Gewalt versucht tut es verdammt weh.

Ich muss sagen ich bin ziemlich sauer, dass etwas so schönes in vielen vielen Gesellschaften heilig gesprochen und gleichzeitig reglementiert bis zum gehtnichtmehr wird. Einen Mord mit Zerstückelung im Nachmittagsprogramm zu zeigen ist kein Problem, aber 2 Männer die sich küssen, weil sie sich gerne haben geht gar nicht...

Sex ist etwas schönes, aber eben nicht heilig...es ist aber auch gleichzeitig eine eher komplizierte Sache, weil eben anders als man das glaubt, das Meiste im Kopf statt findet. Spielt der nicht mit, dann stellt sich beim Mann nix auf und bei der Frau stellt sich auch keine "funktionierende Situation" ein.

Am Ende geht es tatsächlich um Entspannung. Wie genau du dich wirklich wohl fühlen und entspannen kannst, kann hier keiner wissen. Ich weiß von verschiedenen Frauen, dass sie in einem Vollbad das Gefühl bekommen, dass ihre Knochen aus Gummi sind und die ganze Welt einen leichten Rosastich bekommt.
Wenn das bei dir auch so ist, mach das, trink einen Wein dazu und probiere einfach mal mit 1 - 2 Fingern und deinem (hoffentlich wasserdichten) Vibi. Das muss auch gar nicht klappen..ist ja erstmal ein Versuch. Achtung...unter Wasser geht natürlich die Feuchtigkeit weg..
Ich würds wohl wie eine Reihe spannender Versuche aufziehen und einfach mal gucken was passiert. :zwinker: Gut wäre auch, wenn du irgendwie Spaß daran gewinnen könntest. Sex ist, wenn mans richtig macht, nichts Bierernstes. Was hab ich mich schon weggeeimert dabei..gerade wenn was schief geht..und es WIRD was schief gehen, auch mit 20 Jahren Orgienerfahrung mit 3000 Menschen wird mal was schief gehen..und das ist echt nicht schlimm.
 

Benutzer152709  (44)

Ist noch neu hier
@InLoveIWonder: Ich gehe zum Frauenarzt, nur nicht so regelmäßig und bisher habe ich mich auch nicht an solchen Themen getraut.
Damian Damian : Vielen Dank für die Tipps. Ich denke, ich bin a) zu kopflastig und b) zu sehr mit dem Gefühl von Unzulänglichkeit belastet und c) habe hohe Erwartungen an mich.

Ich nehme mir die Tipps zu Herzen, mal gucken wie sich das entwickelt. Nur dumm, wenn man an die 40 heran kommt und sich fühlt als sei man gerade 15 :geknickt::ashamed:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren