Partnerin will, dass ich sie schlage

Benutzer104031 

Benutzer gesperrt
Hallo!

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich z. Zt. ein echtes Problem habe.
Der Sex mit meiner Partnerin läuft super. Trotzdem möchte sie auf einmal, dass ich sie beim Ficken schlage . Ich kann das aber nicht. Ich konnte sie zunächst noch herunterhandeln, so dass sie sich damit zufrieden gab, dass ich ihr nur den Hintern versohlte. Aber das war ihr zu wenig.
Jetzt provoziert sie mich ständig, wenn sie beim Sex auf mir sitzt. Zuerst nur mit Worten, als sie merkte, dass ich darauf nicht reagierte, haute sie mir mehrfach eine rein.
Ich bin im Moment echt verzweifelt. Ich will sie nicht schlagen, weil ich sie liebe. Andererseits habe ich Angst, doch zu reagieren, wenn sie mich provoziert und sie dabei veilleicht zu verletzen.
Habt ihr einen Tip für mich, wie ich mich verhalten könnte?
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Spontan würde ich sagen: sie verlassen. Und zwar nicht aufgrund ihres Wunschs, sondern weil SIE DICH geschlagen hat, weil du es nicht machen willst. Du schreibst das nur so nebenbei, aber ich finde das extrem erschreckend, erniedrigend und widerlich. (Für mich macht es keinen Unterschied, ob ein Mann eine Frau schlägt oder umgekehrt.)
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Spontan würde ich sagen: sie verlassen. Und zwar nicht aufgrund ihres Wunschs, sondern weil SIE DICH geschlagen hat, weil du es nicht machen willst. Du schreibst das nur so nebenbei, aber ich finde das extrem erschreckend, erniedrigend und widerlich. (Für mich macht es keinen Unterschied, ob ein Mann eine Frau schlägt oder umgekehrt.)

sehe ich ähnlich!
würde mich die frau die ich liebe auf mir reitend hocken und mir dann eine knallen ... ähm .... dann würde sie sicherlich erstmal von mir runterfliegen, das thema sex wäre in diesem moment und abend für mich erledigt und ich wäre ÄUSSERST angepisst ... was soviel bedeutet, das man mich erstmal besser mindestens 30 minuten in ruhe lässt.

ich kann nicht meine (sexuellen) wünsche erzwingen indem ich provoziere.
schon gar nicht dem menschen gegenüber von dem ich behaupte ich liebe ihn.

klar kann ich wünsche äussern ... versuchen kompromisse zu finden ... muss aber immer zuhören, ob ich die grenzen des anderen überschreite und darf nicht versuchen zu "helfen" indem ich einfach so mein ding durchziehe.
 

Benutzer61044 

Verbringt hier viel Zeit
hast Du Dich schonmal mit dem Thema BDSM auseinandergesetzt? Klingt stark danach, dass sie dahin tendiert.

Wenn man's mag, ne schöne Sache :eek:
 

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Ich stimme Nina21 da vollkommen zu. Ihr habt darüber gesprochen und du hast gesagt, dass du es nicht möchtest. Sie hat diese Grenzen mehr als weit überschritten. Sex soll beiden Spaß machen!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sie kann ihre VOrlieben haben und sie kann sie dir auch gerne mitteilen. Prinzipiell schön, wenn sie so offen mit dir darüber spricht. Aber du hast gesagt, dass du dich damit nicht anfreunden kannst. Das muss sie akzeptieren!
Es kann sicherlich sein, dass du deine Meinung noch änderst, aber mit der Holzhammermethode erreicht sie sicherlich nichts. Und hier gehts ja doch um eine klare Gewalteinwirkung, wenn vielleicht auch nicht mit böswilligem Hintergrund.
Trotzdem ist das ein klares No-Go, wenn es nicht abgesprochen ist!

Bei mir wäre da jegliches Vertrauen dahin.
 

Benutzer104031 

Benutzer gesperrt
Gut, die Ohrfeigen, die sie mir gegeben hat, waren nicht besonders fest. Es folgten danach auch wieder Küsse. Und sonst ist die so lieb wie immer.
Das mit dem verlassen ist so eine Sache. Ich liebe sie zu sehr, als das zu tun. Ich weiss halt nicht, ob ich tatsächlich zuschlagen soll. Ich habe einfach bedenken ihr richtig weh zu tun!
Oder meint ihr, ich soll es einfach mal machen. Evtl. gefällt es ihr dann gar nicht!?
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Sie haut Dir eine rein und das nimmst Du hin?!
Ich würde sie deswegen vermutlich anzeigen, aber nicht weiter mit ihr Sex haben.

Wenn Du Dich nicht traust, sie anzuzeigen, weil Du fürchtest, bei der Polizei nicht ernstgenommen zu werden, dann zunächst ein wichtiger Rat: Sex verweigern und überlegen, wie Du Dich von ihr fernhalten kannst. Wohnt Ihr zusammen?
Seit wann seid Ihr ein Paar? War BDSM bislang je ein Thema?

Sie kann und darf Dich nicht zwingen, ihrer Vorliebe zu folgen. Und wer mit Gewalt einfordert, dass der Partner BDSM mitmacht, dem wiese ich ganz klar die Tür. Wer selbst zuschlägt, um den Partner zu provozieren, damit er wunschgemäß aggressiv wird, den würde ich sicher nicht mehr in mein Bett lassen.
 

Benutzer104031 

Benutzer gesperrt
Ja, wir wohnen seit 5 Jahren zusammen und sind seit fast 9 Jahren ein Paar. Der Sex war immer gut. Sie sagte, dass ihr absolut nichts fehlt. Wir haben es auch mal "härter" gemacht, auch Fesselspiele haben wir durch. Allerdings dabei eher Eiswürfel als z. B. heisses Wachs benutzt. Dass ich ihr mal einen Klaps auf den Hintern gegeben hab kam schon vor (eher mehr zum Spass).
Wie sie plötzlich darauf kommt, geschlagen zu werden, ist mir rätselhaft. Ich habe sie gefragt und sie meinte, sie will es einfach ausprobieren.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Deine Freundin denkt an SM-Fantasien. Wenn du sie nicht schlagen kannst und willst, was ich einen nachvollziehbaren Standpunkt finde, dann lass sie doch in einen SM-Club gehen, da kann sie in bisschen herumexperimentieren (ohne Sex mit einem anderen zu haben).
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Für mich ist Sex Leidenschaft und Zärtlichkeit, aber keine Gewalt.
Wenn es beide wollen, bitte.
Einer geht nicht, ich küsse einen Po und schlage nicht drauf. :zwinker:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Sie meint, sie will es mal ausprobieren.
Du willst sie nicht schlagen.
Und weil Du nicht mitmachst, verpasst sie Dir Ohrfeigen - und Du überlegst nun weiter, ob Du ihrem Wunsch entsprechen sollst?!

Man kann Sexwünsche äußern und besprechen. Und klar kann man auch mal was probieren, worauf man allein nicht gekommen wäre. Aber den Partner zu schlagen, weil der nicht gleich spurt und mitmacht, das ist ein Verhalten, das ich schockierend finde

Nimmt sie sich immer mit Gewalt, was sie will? Gehts oft nach ihrer Nase?
Ich frage auch wegen Deines Nicks, der vermuten lässt, dass Du eher fügsam bist und sie die Hosen anhat.

Bevor geklärt ist, dass sie nicht einfach zu bestimmen hat, was Du im Bett mit ihr zu tun hast, hätte ich keinen Sex mehr mit ihr.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Also erstmal kannst du sie sehr wohl schlagen und trotzdem lieben. Das nennt sich (BD)sm und ist nichts so gaanz ungewöhnliches und auch nichts schlimmes - aber wenn es nicht dein Ding ist, dann ist es halt nicht dein Ding.
Das muss deine Freundin akzeptieren, und auf einmal auf dich einzuschlagen geht mal gar nicht! Ich würde mit ihr ein ernstes Wörtchen reden.

An deiner Stelle würde ich erstmal in dich gehen, und dir überlegen, ob du es nicht doch einmal ausprobieren willst - wenn nicht, dann hat deine Freundin das zu akzeptieren, oder Schluss zu machen.
Fürs erste würde ich dir empfehlen, dich etwas mit dem Thema BDSM zu befassen (was deine Freundin im Übrigen auch tun sollte!).
 

Benutzer66914 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde nicht, dass Du Dich nach diesem Vorfall von ihr trennen solltest.

Sie hat Dir einen ihrer geheimen Wünsche offenbart. Dazu gehört viel Mut und Vertrauen. Denn es besteht immer die Gefahr, dass der Partner abweisend oder verunsichert reagiert.

Dass sie Dir spielerisch eine geknallt hat - okay, mich hätts auch gestört. Aber solche Dinge können (!) in der Hitze des Gefechts passieren.

Red mal in ner romantischen Atmosphäre (Abendessen etc.) über ihre Vorliebe. Nicht nach dem Motto "Wir müssen reden..", sondern lieber augenzwinkernd.

Dann kannst Du ihr ja sagen, dass Du Dich etwas überfordert fühlst, aber trotzdem willst, dass ihr der Sex Spaß macht.

Im Übrigen glaube ich, dass man sich auch an solche Spiele heran tasten kann. Also erst mal nen ganz vorsichtigen Klaps, eher ein Streicheln, und dann so lange die Intensität erhöhen, bis einer von Euch (Du ODER sie) sagt, es ist genug. Dann kennt Ihr Eure Grenze vorläufig.

Nich verzweifeln! :smile:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Jetzt provoziert sie mich ständig, wenn sie beim Sex auf mir sitzt. Zuerst nur mit Worten, als sie merkte, dass ich darauf nicht reagierte, haute sie mir mehrfach eine rein.
Nachträglich relativierst du dann und meinst, die Ohrfeigen seien ja nicht so fest gewesen. Alles nicht so schlimm?
Das sehe ich anders. Und dass Du ihre Ohrfeigen nun verharmlost, ist ein recht typisches Verhalten von Opfern häuslicher Gewalt.

Sie provoziert Dich. Damit Du sie schlägst.
Sie verpasst Dir Ohrfeigen. Damit Du sie dann schlägst.
So ein Verhalten ist unter aller Sau.

Wie machste jetzt weiter?
Hattest Du seit den Ohrfeigen wieder Sex mit ihr?

Ich habe selbst BDSM-Neigungen und mags härter. Aber eine Befriedigung der eigenen Wünsche vom Partner zu FORDERN und da zu Beleidigung, Provokation, Gewalt zu greifen, damit er seine Hemmungen verliert und wunschgemäß reagiert: das ist ein widerwärtiges Verhalten, so behandle ich meinen Partner nicht.
 

Benutzer104031 

Benutzer gesperrt
Also erstmal vielen Dank für die vielen Meinungen und Ratschläge! Ich hab gestern Abend nochmal mit ihr gesprochen und ihr gesagt, dass ich sie nicht schlagen möchte, weil ich Angst habe sie zu verletzen und das ich sie Liebe. (Deswegen kommt auch eine Trennung für mich nicht in Frage!). Ich hab ihr gesagt, dass ich ihr gern den Hintern versohle, aber mehr nicht. Das hat sie verstanden.
Es ist nicht so, wie hier schon vermutet wird, dass sie das Kommando hat! Es ist einfach so, dass ich sie halt gerne verwöhne und meine Bedürfnisse auch gerne zurückstelle.
Nun, wir hatten letzte Nacht dann etwas härteren Sex > Fesselspiele und ich hab an ihr "geknabbert" und isie wieder "verhauen" (am Po). Es hat ihr extrem gut gefallen! Und ich bin zufrieden, sie so "glücklich gemacht" zu haben.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
sie steht halt auf bdsm. ich auch. und wenn ein mann zu mir sagt "ich will dich nicht schlagen, weil ich dich liebe", dann gehe ich davon aus, dass er garnicht richtig verstanden hat was ich will. dasselbe beim satz "ich will dir nicht wehtun". man kann ja ein codewort abmachen, für den fall, dass es zu heftig wird.

wenn jemand sagt "ich habs probiert und es macht mir keinen spaß, turnt mich nicht an,....(usw)" dann kann ich das verstehen. aber wenn frau um härteren sex bittet und der mann es "ihretwegen" nicht will, finde ich das seltsam.

wenn du sie gern verwöhnst ist das ja schön und gut. wenn sie aber nicht aufs verwöhnt werden steht, sondern die härtere variante ihr lieber ist, dann arbeitet ihr aneinander vorbei. denn in wirklichkeit stellt sie dann ja ihre bedürfnisse zurück und nicht ungekehrt.

ich hoffe man versteht was ich sagen will!
 

Benutzer104031 

Benutzer gesperrt
Das komische ist halt, dass sie erst seit kurzem so drauf ist! Vorher ging es auch ohne! Aber ich denke, dass wir das jetzt im Griff haben!
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Ich habe sie gefragt und sie meinte, sie will es einfach ausprobieren.

tu ihr doch den gefallen.
und "schlagen" ist nicht gleich "schlagen". deine freundin ist halt sehr devot veranlagt... vielleicht gehts ihr um den schmerz, der ja mit lust verbunden ist, vielleicht gehts ihr aber einfach darum von dir dominiert zu werden.

wusstest du, dass man sich einen SM-keller mieten kann?
ich hab übrigns einfach ein paar stichworte auf amazon eingegeben, herausgekommen ist das hier: LINK
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren