Partner will Sex, obwohl es einem schlecht geht?

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Hi, ich hab mal ne Frage.
Und zwar ist es so, dass es mir in letzter Zeit öfter mal schlecht geht, sowohl gesundheitlich als auch psychisch manchmal. Dann hab ich natürlich keine Lust auf Sex und will eigentlich einfach nur mit meinem Freund reden und von ihm in den Arm genommen werden. Das sag ich ihm dann auch ganz konkret.
Trotzdem hat er andauernd einen Ständer und ich frage mich, wieso. Ich mein...er sieht doch, dass es mir nicht gut geht, wieso denkt er dann trotzdem nur an Sex? Oder kann er dagegen nix tun und führt sein Penis sozusagen ein Eigenleben?
Es kommt mir dann halt so vor, als würde ich ihn gar nicht als Person interessieren, wenn ich da immer seine Latte spüre, während ich über ernste Themen rede, die mich beschäftigen...oft macht es mich dann sogar wütend, weil ich ihm halt klipp und klar gesagt hab, was Sache ist.

Wie ist das bei euch?

Ich hab keine Ahnung, was ich davon halten soll, darum frag ich mal :ratlos:
Das "Problem" hatte ich auch mit der vorigen Beziehung. Gibt wohl einige zuviel schwanzgesteuerte Männer die immer nur f.... wollen weil sie anscheinend denken das hilft wenns einem schlecht geht. :kopfschue Das ist das selbe wie mit dem Versöhnungssex. :kopfschue Geht für mich überhaupt nicht, wenn ich wütend bin, habe ich keine Lust auf Sex. Mein Freund versteht das. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren