Partner auf Geburtstag nicht erwünscht

Benutzer152743 

Verbringt hier viel Zeit
Hab mal eine Frage.

Eine Freundin von mir feiert bald mit einer anderen Freundin zusammen ihren 22. Geburtstag. Beide haben ihren Freundeskreis eingeladen. Jetzt hat eine Freundin, die auch eingeladen ist, gefragt, ob ihr Freund mitkommen kann. Darauf die Antwort, dass sie ihn zwar mitbringen kann, wenn sie es unbedingt möchte, aber da sich die beiden Freundeskreise vermischen sollen, wäre es besser/einfacher ohne Partner. Ich habe dann auch gefragt und bekam nur die knappe Antwort "wenn du unbedingt möchtest".
Ich verstehe das nicht ganz, weil es kein Mädelsabend oder kleiner Kreis ist. Es sind ca. 40 Personen eingeladen, darunter auch Jungs. Mein Partner ist für mich kein Hindernis, ich kann auch Kontakte knüpfen, wenn er dabei ist. Mache ich normalerweise auch.
Könnt ihr das nachvollziehen?
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Nö. Klingt irgendwie wie der Plot einer RTL-Frühabendserie ...
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde einfach garnicht hingehen :smile:
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
"wenn du unbedingt möchtest".
Ich würde drauf antworten: "Ja, ich möchte unbedingt das mein Freund mitkommt.":zwinker:

Wieso sollte das auch nicht gehen? Oder gibt es eine begrenzte Anzahl an Eingeladenen, sodass sie Angst haben, dass jeder jetzt seinen Freund mitbringt und am Ende sind es keine 40, sondern 60 Leute?
 

Benutzer152743 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde drauf antworten: "Ja, ich möchte unbedingt das mein Freund mitkommt.":zwinker:

Wieso sollte das auch nicht gehen? Oder gibt es eine begrenzte Anzahl an Eingeladenen, sodass sie Angst haben, dass jeder jetzt seinen Freund mitbringt und am Ende sind es keine 40, sondern 60 Leute?

Das ist in so einer Halle, die man mieten kann. Ich glaube nicht, dass ein paar Personen mehr etwas ausmachen. Und da jeder Essen/Trinken mitbringt, kann es auch nicht an den Kosten liegen.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Finde ich ziemlich seltsam die Begrüdung, warum du deinen Freund nicht unbedingt mitnehmen solltest.
Allerdings würde ich nach so einer Aussage auch keinen Partner mehr mitbringen, weil ich (und vor allem auch er) nicht das Gefühl haben will, dass er auf der Party unerwünscht ist.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Da wir die TS, ihren Partner usw. nicht kennen, werden wir wohl die wahren Gründe nicht rausfinden können. Folgendes habe ich aber schon einige Male erlebt: Es gibt Leute, die alleine total lustig sind und mit denen man viel Spaß haben kann. Sobald aber Freund/Freundin dabei ist, verfallen sie in einen seltsamen "Pärchen-Modus" und werden laaaaaaaaaaangweilig. Meine küchenpsychologische Vermutung ist da, dass man sich nicht mehr so locker gibt, um keinen "schlechten" Eindruck zu machen. Daher hab ich schon häufiger erlebt, dass ein Überfluss an Pärchen nicht gerade so gut auf Parties ankommt.

Off-Topic:
Für die gibt es ja den Pärchen-Spieleabend :tongue:
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Es gibt Leute, die alleine total lustig sind und mit denen man viel Spaß haben kann. Sobald aber Freund/Freundin dabei ist, verfallen sie in einen seltsamen "Pärchen-Modus" und werden laaaaaaaaaaangweilig.
Okay, kann ich nachvollziehen, hab ich auch schon sehr oft erlebt.:grin:
 

Benutzer152743 

Verbringt hier viel Zeit
Kann ich jetzt schlecht beurteilen, aber ich versuche zumindest immer meinen Partner in die Gruppe einzubeziehen und nicht nur mit ihm alleine rumzuhängen. Da diese Freunde meinen Partner schon öfter gesehen haben, funktioniert das meistens auch. Manche Sachen mache ich aber generell nicht mit, dazu zählen komische Trinkspiele. Dafür bin ich auch alleine nicht zu haben.
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Puh naja, ich weiß aber auch nicht, warum man überall seinen Partner mit hinschleppen muss. Und auf meinen Parties will ich im allgemeinen Leute haben, die ich selbst kenne und selbst eingeladen habe. Und nicht für mich fremde Leute. Und auch keine Menge an knutschenden Paaren. Und wenn man zu einer sagt, sie kann den Freund mitbringen, dann muss mans zu allen andren auch sagen, dann hat man auf einmal viele Paare, die dann vielleicht doch nicht so kontaktfreudig sind und nur aufeinander hängen und viele unbekannte Leute. Mag ja sein, dass du auch mit Freund auf andre zugehen kannst, aber das ist halt nicht bei allen so. Aber wie gesagt, erlaubt man es einer, erlaubt man es allen. :zwinker:
 

Benutzer152743 

Verbringt hier viel Zeit
Puh naja, ich weiß aber auch nicht, warum man überall seinen Partner mit hinschleppen muss. Und auf meinen Parties will ich im allgemeinen Leute haben, die ich selbst kenne und selbst eingeladen habe. Und nicht für mich fremde Leute. Und auch keine Menge an knutschenden Paaren. Und wenn man zu einer sagt, sie kann den Freund mitbringen, dann muss mans zu allen andren auch sagen, dann hat man auf einmal viele Paare, die dann vielleicht doch nicht so kontaktfreudig sind und nur aufeinander hängen und viele unbekannte Leute. Mag ja sein, dass du auch mit Freund auf andre zugehen kannst, aber das ist halt nicht bei allen so. Aber wie gesagt, erlaubt man es einer, erlaubt man es allen. :zwinker:

Grad eine Sache zu dem Kennen. Das Geburtstagskind kennt meinen Freund noch aus dem Tanzkurs. Ich habe sie damals über ihn kennengelernt. Das heißt, die beiden sind zwar nicht direkt befreundet, aber sie kennen sich schon länger.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
was mir zum Thema absagen einfällt: das wirkt doch dann irgendwie so wie "Wenn mein Freund nicht eingeladen ist, dann gehe ich da auch nicht hin." So als würde man nur zusammen kleben und nichts mehr ohne Partner machen.
 
S

Benutzer

Gast
Was ist schlimm daran, wenn der Partner nicht erwünscht ist? Was macht man im Leben, wenn der Partner sich nicht mit dem Freundeskreis versteht? Weil er z. B. kein Blatt vor dem Mund nimmt und sich in null komma nix den Freundeskreis zum Feinde macht?

Geh hin, hab Spass, komm nach Hause, habe Sex mit deinem Partner und schlaft friedlich ein. Mücke und Elefant und so...
 
A

Benutzer

Gast
Might Might : Auf einer Party, auf der mein Mann unerwünscht ist, würde ich mich nicht wirklich wohl fühlen.
 

Benutzer152743 

Verbringt hier viel Zeit
Schlimm ist nichts, nur dass ich keine Lust habe :grin:. Mir ist die Lust auf die Feier vergangen. Es ist am 1. Mai und da könnte ich mit meinem Partner so schöne Dinge unternehmen
[DOUBLEPOST=1429463465,1429463301][/DOUBLEPOST]
Might Might : Auf einer Party, auf der mein Mann unerwünscht ist, würde ich mich nicht wirklich wohl fühlen.
Ja, so geht es mir auch. Ich möchte zumindest die Wahl haben, ob ich ihn mitbringe oder nicht.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ja, so geht es mir auch. Ich möchte zumindest die Wahl haben, ob ich ihn mitbringe oder nicht.
Dann hast du doch deine Antwort.:zwinker:

Du musst dir auch nicht von Anderen einreden lassen, dass du auch alleine hingehen kannst, wenn du aber mehr Lust hättest, dass dein Freund mitkommt. Das ist doch völlig legitim.:smile:
Wichtig ist, wie du dich fühlst und was dein Bauch dir sagt - handle dementsprechend. :zwinker:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde es normal, dass man nich möchte, dass da ggf. 20 Partner mitkommen, mit denen man als Geburtstagskind selbst nichts zu tun hat. Meine Güte, man muss doch nicht nur zusammen hängen.
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht bin ich wieder zu "alt" für sowas, aber ich bin der Meinung dass ab einem gewissen Alter das ganze einfach normal ist, dass es bestimmte Freunde nicht mehr alleine gibt. Wenn derjenige eine Partnerschaft hat, dann gehört der Zweite da einfach mit dazu. Relativ unhöflich wenn dann nur eine Einladung für 1 Person ausgesprochen wird.

Andere in dem Alter sind schon verheiratet und haben Kinder ...
Ich finde das hat wenig mit "ständig zusammenkleben" zu tun.

Vielleicht hinkt der Vergleich MÄCHTIG, aber: Ich bereite gerade eine Hochzeit vor und lade dort ebenfalls Paarweise ein - obwohl ich bei manchen guten Freunden den neuen Partner noch nicht einmal kenne. Sicher ist eine Hochzeit und eine Geburtstagsfeier etwas anderes. Aber der Kern bleibt der selbe. Mein Freund / Freundin hat sich diesen Partner ausgesucht und ist nun mit dem zusammen - das heißt auch für mich dass ich diese zweite Person nicht einfach ignorieren kann. Was wär ich dann für ein Freund?

Mag aber vielleicht auch am unterschiedlichen Alter hängen - für mich gehört sich das einfach so.

Überhaupt in diesem Fall, wo die Leute sogar noch das Futter selbst bringen. Wie locker kanns denn noch werden? Da heißt es normalerweise "Je mehr desto lustiger" - sofern es die Location irgendwie zulässt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer81091 

Verbringt hier viel Zeit
Käme nicht auf die Idee zu fragen ob ich meinen Partner mitbringen kann,wenn der nicht ausdrücklich eingeladen wurde.Das mag bei Familienfeiern normal sein den Partner mitzubringen,aber doch nicht auf der Geburtstagsparty von Freunden,die mit dem Menschen wenig bis gar nichts zu tun haben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren