Paranormal

Benutzer131635 

Verbringt hier viel Zeit
So richtig weiß es niemand, aber ich glaube daran. Mann sollte nicht alles im Leben erklären können :zwinker:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Natürlich kann es theoretisch sein, dass Ufos und Geister existieren, und dass jeder Muggel der von der Welt der Zauberei erfährt sofort wieder von Hermine Granger das Gedächtnis gelöscht bekommt. Dass es Wahrsagung gibt und wir aus einem Paralleluniversum beobachtet werden. Und vielleicht ist Doctor Who ja grad in seiner Tardis im Nachbardorf, oder ich hab Zylonenblut in meinen Adern? Usw. usf.

Beweisen, dass es nicht so ist, kann man natürlich nicht. Aber es wurde auch noch nie die Existenz dieser Dinge bewiesen, statt dessen wurden in sehr sehr vielen Fällen paranormale Indizien hinterher widerlegt oder durch etwas anderes erklärt.

Von daher ist die Existenz paranormaler Dinge zwar eine Erklärungsmöglichkeit, die theoretisch für unsere Welt funktionieren würde. Aber nach dem Prinzip von Ockhams Razor sollte man bei mehreren Erklärungsmöglichkeiten, die sich gleichermaßen wenig falsifizieren lassen, diejenige wählen, die am wenigsten weit her geholt ist. D.h. ist bevorzuge es, solche Dinge über Zufall, Geltungsdrang von kreativen Menschen, geschickte Scharlatanerie und psychische Störungen zu erklären, bis weitere Indizien vorliegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Benutzer

Gast
Von daher ist die Existenz paranormaler Dinge zwar eine Erklärungsmöglichkeit, die theoretisch für unsere Welt funktionieren würde. Aber nach dem Prinzip von Ockhams Razor sollte man bei mehreren Erklärungsmöglichkeiten, die sich gleichermaßen wenig falsifizieren lassen, diejenige wählen, die am wenigsten weit her geholt ist. D.h. ist bevorzuge es, solche Dinge über Zufall, Geltungsdrang von kreativen Menschen und psychische Störungen zu erklären, bis weitere Indizien vorliegen.

Tschudligung, wenn ich grinsen muss! :grin:
Was für eine selbstherrlich Aussage!
Das gilt in dem Fall dann auch für alle die Wissenschaftlich bewiesenen Dinge, nach dem sich die meisten richten...und die auch immer wieder mal widerrufen werden...ups jetzt haben wir jahrzehntelang der Welt weisgemacht, dass es so und nicht anders ist, weil 'WIR' es ja wissenschaftlich beweisen konnten...! ^^

Das selbe gilt natürlich auch für irgendwelche verirrten Esoterikfreaks die irgendwelcher Dinge in die Welt

Ich halte es so, dass ich nicht blauäugig alles einfach so alles glaube was andere vorgeben - gesunden Menschenverstand walten lassen und offen sein, das verhindert einen 'Fachidioten' zu werden und den persönlichen Horizont nicht zur Schmalspur verkommen zu lassen...

Der Mensch der behauptet, so und nicht anders funktioniert die Welt oder Menschen die nur das glauben was man anfassen kann, weil es sozusagen 'bewiesen' ist... - sind weit entfernt von meinem Interessenkreis...und ich kann sagen zum Glück, denn es gibt nichts langweiligeres. :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Wenn du mir etwas sagen willst, dann komm bitte auf den Punkt und formuliere vollständige Sätze. Aus dem Geschreibsel kann ich keine Botschaft heraus lesen außer dass du meine Aussage selbstherrlich findest.

Danke für die Blumen! :grin: Bestätigst dich gerade selbst damit. :zwinker:
 

Benutzer132677  (40)

Meistens hier zu finden
Der Mensch der behauptet, so und nicht anders funktioniert die Welt oder Menschen die nur das glauben was man anfassen kann, weil es sozusagen 'bewiesen' ist... - sind weit entfernt von meinem Interessenkreis...und ich kann sagen zum Glück, denn es gibt nichts langweiligeres. :zwinker:

Schöne Aussage. Nur weil man es nicht gesehen hat, heißt es nicht, das es das gibt.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Nur weil man es nicht gesehen hat, heißt es nicht, das es das gibt.

Es heißt nicht, dass es das nicht gibt, aber es heißt für mich, dass ich nicht glauben muss, dass es das gibt. Ich finde den Placebo-Effekt immer ein gutes Beispiel. Den gibt es nur deswegen, weil er auch wirklich stabil messbar ist. Obwohl er ja eigentlich auf nichts messbarem basiert. Super Sache.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Danke für die Blumen! :grin: Bestätigst dich gerade selbst damit. :zwinker:
Bitte schön. :zwinker: Wenn du das Thema diskutieren willst sag mir noch mal was du an mir genau zu kritisieren hast. Aber auf Polemik hab ich keinen Bock.
 

Benutzer132677  (40)

Meistens hier zu finden
Es heißt nicht, dass es das nicht gibt, aber es heißt für mich, dass ich nicht glauben muss, dass es das gibt. Ich finde den Placebo-Effekt immer ein gutes Beispiel. Den gibt es nur deswegen, weil er auch wirklich stabil messbar ist. Obwohl er ja eigentlich auf nichts messbarem basiert. Super Sache.
Es obliegt dir natürlich zu glauben was du willst. Aber gerade in Gebieten, die bisher zumindest, schwer nachvollziehbar oder messbar sind, neigt man schneller dazu es als "schwachsinn" abzustempel. Alles muss immer Messbar sein, nahvollziehbar, greifbar. Alles andere darf/kann nicht sein.

Der Mensch hat das wunderbare Talent, alles was nicht in seine Realität passt, schlicht zu ignorieren. Ich denke selbst dann, wenn ihn das Gegenteil direkt vor Augen geführt wird.
 
S

Benutzer

Gast
Der Mensch wird geboren und lernt im Laufe der Zeit, voller offener Neugierde, was und wie abgeht auf dieser Erde...
Und wenn man im Laufe des Lebens, sei es durch Erziehung oder aber auch Prägung von Aussen o.Ä., diese natürlich angeborenen Instinkte verschüttet werden und Dinge vorwiegend aus dem Kopfverstand als richtig wahrgenommen werden, dann lebt man nicht sein ganzes Potenzial und hält somit seine eigene Welt sehr beschränkt und klein.

Und das ist meine Wahrnehmung von mir, von Menschen denen ich im Laufe meines Lebens vertieft begegnen durfte.

Es ist doch jedem freigestellt, wie er sein Leben gestaltet und ich werte damit nicht.
Ich lasse leben und möchte auch leben gelassen werden...
Wenn mit Menschen zusamenkomme die einen weiten Horizont haben, dann gibt es einen bereichernden, spannenden Austausch, der absolut Hand und Fuss hat.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Es obliegt dir natürlich zu glauben was du willst. Aber gerade in Gebieten, die bisher zumindest, schwer nachvollziehbar oder messbar sind, neigt man schneller dazu es als "schwachsinn" abzustempel. Alles muss immer Messbar sein, nahvollziehbar, greifbar. Alles andere darf/kann nicht sein.

Der Mensch hat das wunderbare Talent, alles was nicht in seine Realität passt, schlicht zu ignorieren. Ich denke selbst dann, wenn ihn das Gegenteil direkt vor Augen geführt wird.

Was meinst du denn z.B.? Es ist einfach so, dass es in diesen Bereichen auch viel Humbug gibt, mit dem Leute große Geschäfte machen und andere ausbeuten. Wenn's jetzt nur um Sachen wie die Kristallkugel geht, ist mir das ziemlich wurscht. Wenn's aber dann um irgendwelche Energietherapien und quantenmechanische Kraftstrahlen geht, mit denen dann Tumore, etc. nur mit Handauflegen geheilt werden sollen... ja sorry, dann hört's bei mir auf. Deswegen ist es wichtig, dass es Leute gibt, die immer wieder drauf hinweisen, dass es nun mal ziemlich viel Schwachsinn in diesen Bereichen gibt, der mit höchster Vorsicht zu genießen ist.
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Bitte schön. :zwinker: Wenn du das Thema diskutieren willst sag mir noch mal was du an mir genau zu kritisieren hast. Aber auf Polemik hab ich keinen Bock.

Denkst du wirklich so?

Von daher ist die Existenz paranormaler Dinge zwar eine Erklärungsmöglichkeit, die theoretisch für unsere Welt funktionieren würde. Aber nach dem Prinzip von Ockhams Razor sollte man bei mehreren Erklärungsmöglichkeiten, die sich gleichermaßen wenig falsifizieren lassen, diejenige wählen, die am wenigsten weit her geholt ist. D.h. ist bevorzuge es, solche Dinge über Zufall, Geltungsdrang von kreativen Menschen, geschickte Scharlatanerie und psychische Störungen zu erklären, bis weitere Indizien vorliegen.
 

Benutzer119262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Frage an dich: könntest Du spüren um welches Geschlecht es sich handelt? Und gab es früher schon Anzeichen?


Ich kann es nicht genau sagen, aber die Beine wirkten sehr männlich.
Sie hätten auch etwa die Größe eines 13-14-Jährigen, da sie ohne irgendwelche Anstalten unter den Schreibtisch passten.
Wenn ich mich richtig erinnere, hatten sie Beine sogar eine Jeans an.

Also in dem Zimmer, wo es auftrat, habe ich schon immer nachts eine Spannung wahrgenommen.
Als würde mich etwas beobachten. Aber gesehen, geschweige denn gehört, habe ich sonst nie etwas.
Mittlerweile haben aber meine Eltern dieses Zimmer.

Klingt jetzt total blöd, aber als ich vorgestern Abend mein T-Shirt auf den Boden warf, sah es aus, wie ein schreiendes, männliches Gesicht.
Man konnte richtige Augenhöhlen und den aufgerissenen Mund erkennen.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wunderheiler haben es gut. :rolleyes:
Sollten sie durch Zufall oder besser den Selbstheilungskräften einen von zehn Menschen "heilen", dann wird das natürlich an die große Glocke gehängt. Sollte ein Arzt einen von zehn kranken Menschen nicht helfen können, wird das ebenfalls oder eben nur das von einigen Menschen wahrgenommen.
Die Wissenschaft muss sich nämlich ständig beweisen, während die ganzen Scharlatane ungehindert ihr Unwesen treiben können.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Denkst du wirklich so?
Wenn sich das auf das untere Zitat bezieht: Ich denke, dass bei verschiedenen Erklärungsansätzen derjenige der wahrscheinlichste ist, der weniger Annahmen benötigt. Je mehr Informationen man erhält, desto genauer kann ich die Wahrscheinlichkeit für verschiedene Erklärungen einschätzen. Wenn ich also z.B. irgendwo zu Besuch bin und der Gastgeber in der Küche geht mit der Begründung, er wolle mir ein Glas holen, und ich höre ein klirren - dann vermute ich zunächst, dass ihm ein Glas runter gefallen ist. Natürlich ist es auch denkbar, dass Nachbarkinder mit Steinen geworfen und die Fensterscheibe getroffen haben, nur erscheint mir das weniger wahrscheinlich. Wenn ich dann allerdings Kinder im Garten sehe, die mit betroffenem Gesichtsausdruck weg rennen, wird zweitere Erklärung dadurch deutlich wahrscheinlicher.

Analog dazu gehe ich davon aus, dass paranormale Vorgänge durch Dinge erklärbar sind, die mir bekannt sind, z.B. dass Leute einfach nur Aufmerksamkeit erhaschen wollten und deshalb irgendwas erfunden haben. Oder dass sie einer Sinnestäuschung unterlagen. Oder oder oder. Was genau es ist kann man im Einzelfall nicht ohne weiteres sagen, aber alle diese Dinge haben gegenüber der Erklärung durch Paranormales einen Vorteil: Sie basieren auf bestehendem Wissen, während eine Erklärung über Ufos oder Geister erstmal die Existenz von etwas postulieren muss, was bislang noch nie bewiesen wurde.

Wissen und Erkenntnis ist dabei nie zu 100% sicher, wie schon Sokrates und Aristoteles erkannt haben. Aber ein Mensch kann nicht leben ohne Annahmen über die Welt und die ihn umgebenden Dinge und Ereignisse zu treffen. Von daher treffe ich die Annahme, dass paranormale Dinge nicht existieren, wo immer eine Annahme benötigt wird, solange es andere stimmige Erklärungsmodelle gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer132677  (40)

Meistens hier zu finden
Was meinst du denn z.B.? Es ist einfach so, dass es in diesen Bereichen auch viel Humbug gibt, mit dem Leute große Geschäfte machen und andere ausbeuten. Wenn's jetzt nur um Sachen wie die Kristallkugel geht, ist mir das ziemlich wurscht. Wenn's aber dann um irgendwelche Energietherapien und quantenmechanische Kraftstrahlen geht, mit denen dann Tumore, etc. nur mit Handauflegen geheilt werden sollen... ja sorry, dann hört's bei mir auf. Deswegen ist es wichtig, dass es Leute gibt, die immer wieder drauf hinweisen, dass es nun mal ziemlich viel Schwachsinn in diesen Bereichen gibt, der mit höchster Vorsicht zu genießen ist.

Du schweifst etwas arg ab. Natürlich gibt es auch viele die den Glauben andere entsprechend ausnutzen, aber da sind wir bei dem Thema glauben angekommen. Solange der Partient GLAUBT, das es Hilft, ist es okay. Du hast selber von placebos gesprochen, selbst in der Medizin wird ihnen eine gewisse Heilungskraft zugestanden.

Ich kann es nicht genau sagen, aber die Beine wirkten sehr männlich.
Sie hätten auch etwa die Größe eines 13-14-Jährigen, da sie ohne irgendwelche Anstalten unter den Schreibtisch passten.
Wenn ich mich richtig erinnere, hatten sie Beine sogar eine Jeans an.

Also in dem Zimmer, wo es auftrat, habe ich schon immer nachts eine Spannung wahrgenommen.
Als würde mich etwas beobachten. Aber gesehen, geschweige denn gehört, habe ich sonst nie etwas.
Mittlerweile haben aber meine Eltern dieses Zimmer.

Klingt jetzt total blöd, aber als ich vorgestern Abend mein T-Shirt auf den Boden warf, sah es aus, wie ein schreiendes, männliches Gesicht.
Man konnte richtige Augenhöhlen und den aufgerissenen Mund erkennen.

Mhm... wer wohnte den da vorher?
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Du schweifst etwas arg ab. Natürlich gibt es auch viele die den Glauben andere entsprechend ausnutzen, aber da sind wir bei dem Thema glauben angekommen. Solange der Partient GLAUBT, das es Hilft, ist es okay. Du hast selber von placebos gesprochen, selbst in der Medizin wird ihnen eine gewisse Heilungskraft zugestanden.

1.) Nein, ich schweife nicht ab. Wir reden hier von Paranormalität, und das gehört alles in die gleiche Schublade.

2.) Placebo-Effekt, schön und gut. Ist unterstützend bei der Heilung, ja. Und von mir aus kann gerne komplementärmedizinisch ein Ergänzungsprogramm betrieben werden. Aber wenn's dann so läuft wie bei diesem Heini, dann hört's einfach auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Ryke_Geerd_Hamer

Und ja, es gibt immer noch Menschen, die an diese Form der "Medizin" glauben und sich einreden lassen, dass es was bringt, anstatt einfach mal zum Arzt zu gehen und sich ordentlich beraten zu lassen. Wer danach googlet, wird sehen, dass es immer noch genügend Angebote zu Behandlungsmethoden gibt, das ist einfach wirklich furchterregend. Genauso, wie es auch Leute gibt, die beschließen mit dem Essen aufzuhören und sich lieber ne Stunde in die Sonne stellen und glauben, dass sie dann genug Lichtnahrung zu sich genommen haben. Achso, und ja, die sterben dann, an Hungertod. Cheers!
 

Benutzer132677  (40)

Meistens hier zu finden
1.) Nein, ich schweife nicht ab. Wir reden hier von Paranormalität, und das gehört alles in die gleiche Schublade.

2.) Placebo-Effekt, schön und gut. Ist unterstützend bei der Heilung, ja. Und von mir aus kann gerne komplementärmedizinisch ein Ergänzungsprogramm betrieben werden. Aber wenn's dann so läuft wie bei diesem Heini, dann hört's einfach auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Ryke_Geerd_Hamer

Und ja, es gibt immer noch Menschen, die an diese Form der "Medizin" glauben und sich einreden lassen, dass es was bringt, anstatt einfach mal zum Arzt zu gehen und sich ordentlich beraten zu lassen. Wer danach googlet, wird sehen, dass es immer noch genügend Angebote zu Behandlungsmethoden gibt, das ist einfach wirklich furchterregend. Genauso, wie es auch Leute gibt, die beschließen mit dem Essen aufzuhören und sich lieber ne Stunde in die Sonne stellen und glauben, dass sie dann genug Lichtnahrung zu sich genommen haben. Achso, und ja, die sterben dann, an Hungertod. Cheers!

Das mag für dich befremdlich sein... ich schüttel auch mit dem Kopf, wenn ich sowas lesen muss. ABER, es sind Erwachsene Menschen. Wir mögen deren Entscheidungen nicht verstehen, aber wir müssen sie akzeptieren. Jeder ist am ende für sich selber Verantwortlich.
 
S

Benutzer

Gast

Damit gehe ich mit dir einig. :smile:
Nur, da stehenzubleiben, wo andere mir sagen, was das existiert und was eben nicht, das ist in meine Augen zu engstirnig und zu 'einfach'.
Ich gehe sogar noch weiter und glaube bei nicht materiellen Dingen vorwiegend das, was ich selber erlebe, in >Erfahrung bringen kann und wahrnehme. Und das passiert bei absolut gesunden Menschenverstand und in nüchternen Zustand! :grin:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Das mag für dich befremdlich sein... ich schüttel auch mit dem Kopf, wenn ich sowas lesen muss. ABER, es sind Erwachsene Menschen. Wir mögen deren Entscheidungen nicht verstehen, aber wir müssen sie akzeptieren. Jeder ist am ende für sich selber Verantwortlich.


:grin:

Ich selbst bin ja dann doch eher für die Aufklärung. Für mich persönlich sind das Entscheidungen aufgrund von Unwissen. Und weil da irgendein Scharlatan gut reden und lügen kann. Und der Scharlatan macht sich in meinen Augen strafbar und ist im schlimmsten Falle für Menschenleben und im harmlosesten Falle für Diebstahl (Menschen Geld aus der Tasche ziehen) verantwortlich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren