paracetamol

P

Benutzer

Gast
beeinflusst paracetamol die wirkung der pille?ich hab in der apotheke nachgefragt,aber ich glaub die hat das selber nicht so richtig durchgeblickt.sie hat dann nach 10 minuten überlegen gemeint,2 stunden nach der pille einnehmen! aber ich wollt euch jetzt noch mal fragen!
 

Benutzer1229 

Verbringt hier viel Zeit
Also jetzt wo du so fragst...ich weiß es nicht genau, denke aber eher nein. Ich habe die auch schon oft genommen und nehme auch die Pille. Bis jetzt ist nix passiert. :zwinker:
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Nö, beeinflusst die Pille in keinem Fall (es sei denn du verträgst Paracetamol nicht und kotzt sie samt Pille wieder aus :grin: ). Schau doch mal in die Packungsbeilage deiner Pille, da sollte genau das auch drinstehen..
 

Benutzer5347  (39)

Verbringt hier viel Zeit
ich weiß nicht genau aus welchen gründen du paracetamol nehmen sollst, aber ich kann davon nur grundsätzlich abraten, es ist zwar in amerika ein weit verbreitetes schmerzmittel, aber in deutschland aus gutem grund nur ein randprodukt. es wird in der leber abgebaut und vorallem nach alkoholkomsum kann das schädlich sein, aber auch ohne alkohol ist es ein für den organismus sehr belastendes schmerzmittel. es gibt verträglicherer und mindestens genau so wirksame alternativen.
 

Benutzer1539 

Sehr bekannt hier
Kann mich den anderen nur anschließen ... beeinflußt die Pille net :zwinker:

Juvia
 
S

Benutzer

Gast
also mal zur Packungsbeilage! ich hatte des Problem auch erst vor kurzen weil ich hatte Schmerzen und wollte die nehmen und hab nachgeschaut und in KEINER von beiden Beilagen stand drin obs nun für die Pille schädlich ist bzw den Schutz somit unterbindet bzw...
Hab dann aber meine Freundin gefragt und die meinte das man sie nehmen kann ohne sich Sorgen machen zu müssen, die hat nämlich schonmal ihren FA gefragt, und der meinte eben, nein macht die Pille nicht unwirksam,nur wenn man davon Durchfall bekommt oder eben alles wieder rausspuckt!
 

Benutzer6873 

Verbringt hier viel Zeit
Also bei der Pille, die ich damals genommen habe, stand drauf, dass die Wirkung sich leicht vermindern kann, wenn man Schmerzmittel nimmt. Musste auf die Packungsbeilage gucken. Paracetamol? Wegen Regelschmerzen? Wenn ja, dann kann ich dir sagen, dass die dort ganz wenig anschlagenl. Da musst du dir schon welche von deinem Arzt geben lassen, die auch wirklich anschlagen.
 

Benutzer4382 

Verbringt hier viel Zeit
In Bezug auf die Pille brauchst Du dir bei Paracetamol keine Sorgen zu machen, aber Samael hat völlig recht:

Paracetamol ist Lebertoxisch, also die Dinger sollte man nicht wie Lutschbonbons nehmen. Meine Freundin hatte da mal ne Dame auf Station liegen, die das gemacht hat und dann ne neue Leber brauchte...
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
Also ich weiss nur, dass meine hausärztin mir bei antibiotikum geraten hat n kondom zu verwenden..

Aber parcentamol is doch nur n schmerzmittel.. mit einigen Nebenwirkungen..also ich hab noch nix davon gehört, dass Paracentamol die Pille beeinflusst..

vana
 
F

Benutzer

Gast
Paracetamol ist ein weit verbreitetes Mittel ob jetzt als Ben-u-ron Kinderzäpfchen gegen Fieber und Schmerzen oder als Tablette..

Leberwerte können sich verändern ja, aber das die Leber geschädigt wird..das passiert doch nur wenn man die auf Dauer einnimmt und zusätzlich sich nicht an Dosierung hält (frühestens alle 4-6 h kann es gegeben werden, nach 3 h das nächste wäre erheblich zu früh), selbst in der Packungsbeilage steht geschrieben, dass Patienten mit Leberschwäche oder vorhandener Schädigung lieber drauf verzichten sollten.
ansonsten ist die Einnahme eigentlich unbedenklich bei Fieber und Schmerzen.
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Meines Wissens ist Paracetamol in mancher Hinsicht sogar sinnvoller als Aspirin, d.h. ASS an sich, weil magenverträglicher etc. Als 'Randmittel' würde ich es definitiv nicht bezeichnen.

Und es beeinflusst die Pillenwirkung nicht, wie auch in den jeweiligen Packungsbeilagen drinsteht.. (bzw nicht *g*)
 
L

Benutzer

Gast
Also Paracetamol würd ich net nehmen, wenn ich Regelschmerzen hab. Acethylsalicsäure ist stark blutverdünnend und eben diese Säure ist in den Paracetamol auch drinnen. Das heisst, im Extremfall machen diese Tabletten die Regel noch stärker und somit schlimmer. Ich weiß net, ob es diese Tabletten in D gibt, aber ich nehme bei Menstruationsbeschwerden Buscopan, die sind rein krampflösend und beeinflussen weder Pille noch Blutgerinnung.
 

Benutzer9117  (41)

Verbringt hier viel Zeit
hallo,
also die beinflusst die pille nicht-ist ja auch keine antibiotika.kannst ruhig nehmen

cui sagt sexy_hexi
 

Benutzer5347  (39)

Verbringt hier viel Zeit
http://home.t-online.de/home/uwe.biesen/tox1.htm
http://www.gifte.de/paracetamol.htm
http://www.m-ww.de/pharmakologie/arzneimittel/schmerzmittel/paracetamol.html

klar kann man es nehmen ohne die nebenwirkungen zu bekommen, es gibt nur erstens bessere alternativen, und zweitens ist es wirklich auch schon ab dem ersten tag schädlich wenn du es gegen katerkopfschmerzen nimmst weil das schmerzmittel die nötigen enzyme zum alhoholabbau hemmt, und der alkohol somit nicht abgebaut werden kann, was wiederum der leber nicht gut tut.
 

Benutzer5347  (39)

Verbringt hier viel Zeit
@ luckyinthesky

in paracetamol ist paracetamol drinnen, so heißt der wirkstoff und nicht unbedingt das medikament. es wird zwar in manchen medikamenten mit Acethylsalicsäure kombiniert aber das ist eher die seltenheit (kann man ja auch auf der packung nachschauen).
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Acethylsalicsäure ist stark blutverdünnend und eben diese Säure ist in den Paracetamol auch drinnen.

Wie bitte? Das fänd ich aber sehr komisch.. meines Wissens nach sind das 2 völlig verschiedene Stoffe.. gegen Schmerzen, beide.
Wenns das gleiche wär, würd es ja nicht beides geben. Gerade Paracetamol ist nämlich nicht blutverdünnend.

Generell wird im übrigen ASS gegen Regelschmerzen auch empfohlen, zumindest hab ich das gelesen, da es die Bildung von Prostaglandin hemmt, was die Krämpfe verursacht.. allerdings hab ich jetzt grad nen Krampf im Kopf, da das gleiche auch bei Netdoktor über Paracetamol steht.. *hiiilfe*
Ok, ich hab jetzt grad gemerkt, dass Prostaglandine generell wohl Schmerzen hervorrufen..
Ok, lassen wir das :zwinker:

Mich würd mal interessieren, was es denn noch so an Schmerzmitteln gibt, die sinnvoll sind.. Ich kenn sonst nur Ibuprofen.. und das ist auch eher gegen entzündliche und rheumatische Sachen..
 

Benutzer5347  (39)

Verbringt hier viel Zeit
fast alle schmerzmittel wirken auch enzündungshemmend bis auf paracetamol und einige morphinverwandte stoffe
es gibt im großen und ganzen bestimmt über hundert kombinationen von schmerzmitteln in deutschland oder noch viel mehr, und es kommt immer drauf an gegen welche schmerzen man sie nehmen muss

als wirkstoffe sind allgemein gut verträglich:
ass (Aspirin.....)
propyphenazon / phenazon (Migränin, Optalidon.....)
ibuprofen (Dolormin....)

sind auch die weit verbreitetsten, wirken unterschiedlich schnell, und intensiv. am besten immer nochmal mit dem arzt sprechen bevor man irgendwas schluckt

grundsätzlich kann man sagen dass aspirin am verträglichsten ist aber auch mit abstand am wenigsten bringt.
das sind halt alles relativ leichte und ohne rezept erhältliche schmerzmittel, wer stärkere sachen braucht hat meißt eh nicht nur leichte kopfschmerzen, und hält sowieso rücksprache mit dem arzt. aus meiner eigenen erfahrung sollte man aber auch nicht blind darauf vertrauen was einem der arzt mitgibt, hab selber schon medikamente gegen migräne verschrieben bekommen die auf dauer den rahmen von schaden nutzen vollkommen gesprängt hätten (piritramid; da kann man sich gleich morphin oder dopamin verschreiben lassen).

richtig starke schmerzmittel wären dann noch
Morphium
Dilaudid
Pan- topon
Eukodal
Paracodin
Dionin
Kodein
Demerol

im zweifelsfall gilt immer schmerzen sind nicht gesundheitsschädlich, schmerzmittel schon
 
F

Benutzer

Gast
deshalb bekommen kinder auch eher Paracetamol und nicht aspririn/ ASS wegen der Blutgerinnung, das Blut wird ausserdem nicht dünner, die Blutplättchen werden verlangsamt/gehemmt, diese sind wichtig für die Gerinnung.
Ich hatte noch nichts davon gehört das Paracetamol mit Acetylsalecylsäure kombiniert wird.

Es gibt ja noch jede Menge andere Schmermittel wie Ibuprofen, Diclac, Nurofen, Tramal.. ob diese jedoch die Pille beeinlfussen kann ich nicht genau sagen ich denke aber eher weniger.
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
fast alle schmerzmittel wirken auch enzündungshemmend bis auf paracetamol

Laut Netdoktor tut sogar das es auch..

Naja, aber danke erstmal.. Weil mir wie gesagt als die 'typischen' Haushaltsüblichen Schmerzmittel nur ASS, Paracetamol und eben weiter noch Ibuprofen bekannt sind..
Von den 'stärkeren' wollte ich ja gar nix wissen..
 
1

Benutzer

Gast
Kann mich dem allgemeinen Tenor nur anschließen. Acetylsalicylsäure ("Aspirin") ist im allgemeinen verträglicher als Paracetamol. Allerdings sind bei ASS allergische Reaktionen häufiger zu beobachten. Da aber vermutlich jeder hier im Forum mit den gängigen Schmerzmitteln schonmal zu tun hatte und immer noch lebt kann man eigentlich alle rezeptfreien Analgetika (ggf Rücksprache mit dem Hausarzt) bedenkenlos nehmen.

Der Vollständigkeit halber sollte noch Diclofenac angeführt werden, enthalten beispielsweise in "Voltaren". Gerne benutzt bei Rücken- und Gelenkbeschwerden, da stark entzündungshemmend. Bei den Hämmern fehlt vielleicht noch Tramadolhydrochlorid; Morpium in Reinform wird so gut wie nie angewandt, meist Morphinsulfid.

@freyja: hab den Namen vergessen, aber es gibt ein Präparat, welches ASS, Paracetamol und Kodein kombiniert enthält. Ist in Verbindung mit Kaffee NICHT zu empfehlen, wie ich aus eigere Erfahrung weiß:grin:

Gruß
123hefeweiz
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren