Papier alt machen?

Benutzer10269 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich weiß ja nicht ob sich damit jemand auskennt, aber hat jemnd eine Ahnung wie ich diesen alt-aussehen-Effekt bei normalem papier hin kriege? Also so das es an den rändern etwas vergilbt und augefranst aussieht und etwas knitterig? So wie es eben vor ein paar hundert Jahren noch war?
Würd mich freun wenn mir da jemand weiter helfen kann.

december
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
Also ich glaub in der Grundschule (oder O-Stufe) haben wir sowas mal gemacht. Da wurde das einfach geknittert bis zum geht nicht mehr, immer und immer wieder und dann heftigst mit Sand eingerieben...
 

Benutzer11806 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube, kalten Kaffee drüber gießen, trocknen lassen und dann sieht's vergilbt aus wie eine Schatzkarte, oder? Irgendso nen Trick gab es da ... hab ich als Kind mal gemacht.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Es gibt so "Urkunds"-Papier im Schreibwarenhandel.
Ganz geil sieht es aus, wenn du die Ränder etwas abbrennst.
Aber VORSICHTIG abbrennen ! :zwinker:
 

Benutzer21970 

Verbringt hier viel Zeit
Ja man kann schon so Papier kaufen dass etwas so vergilbt aussieht und wenn man dann noch dir Ränder abbrennt dann sieht es echt total gut aus.
 

Benutzer10269 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß das es so ein Papier auch zu kaufen gibt, das Problem dabei ist aber das ich es nicht in A4 oder A5 sondern kleiner brauch und das kriegst du zumindest bei uns nicht mehr zu kaufen... :frown:
Aber das mit dem Kaffe könnte man mal probieren...
Sonst noch jemand ne Idee?
 

Benutzer21970 

Verbringt hier viel Zeit
Dann schneid es so groß wie du es brauchst und fackel den Rand ab, dann sieht man doch nicht dass es zugeschnitten ist.? Oder?
Oder versteh ich dich jetzt falsch?
 

Benutzer10269 

Verbringt hier viel Zeit
Okay, stimmt, soweit hatte ich mal wieder nicht gedacht :schuechte
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Das mit dem Kaffee klappt schon, musst du aber mehrmals machen!
Also Kaffee raufklecksen (nicht gießen, schon so kleckerweise, dann siehts besser aus), bis es nass ist und so wie es da nun liegt (auf der Küchenablage zB) trocknen lassen. Wenn du wieder dran denkst und es trocken ist wieder nass usw.
Bis es gut aussieht.

Ich habe dieses Jahr eine Schatzkarte gemacht.
normales Papier genommen, zusammengeknüllt und wieder auseinandergefaltet, dann die Kaffee Methode und Ränder abgefackelt, das ganze zusammengerollt und zerfranste Schnur drumrum. :karate-ki
 

Benutzer24017 

Verbringt hier viel Zeit
Ich nehm Kaffe Kakao und Capuccino. Und von den drei Sorten auch noch das Pulver. Zuerst Kommt der Kaffee gleichmäßig aufs Blatt. Dann mach ich auf die Ränder, dort wo man normalerweise umblättert etwas Kaffeepulver drauf. Dann noch etwas mit Kaffe verwischen. Das kannst du aber auch mit Kakao oder Capuccino machen. So sieht jedes Blatt anders aus.
Ich mach das immer mit Fotoalben. Die sehen dann immer so richtig urig aus.

Ach ja trocknen tu ichs mit einem Föhn.
 

Benutzer6487 

Verbringt hier viel Zeit
Im Backofen verliert das Blatt diesen weichen Charakter. Es wird dann irgendwie spröder und wirkt eher wie Butterbrotpapier. Je nach Temperatur wird es auch schön gelb bis braun. Aber nicht übertreiben!


Ach ja, man kann auchdas Bügeleisen nehmen. Einfach papier so richtig zerknüllen und naß machen, und wieder glatt bügeln.
 

Benutzer17637  (49)

Verbringt hier viel Zeit
Zuerst im Backofen "angilben" lassen, dann eng zusammenrollen und die Ränder anbrennen. Mit etwas Geschick kommt dann was bei raus,das ausschaut wie eine alte Schatzkarte.
 

Benutzer10282 

Verbringt hier viel Zeit
Kurz in leichten Regen legen, trocknen lassen. Oder vielleicht lange und heiß bügeln?
 

Benutzer12685 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab es mal beidseitig mit etwas feuchter (nur leicht feucht!) Erde eingerieben. Also einfach so kleine Klümpchen klamm-feuchte Erde verreiben. Dann eben mal gut verknittern und dazu die Ränder wie andere schon gesagt haben abfackeln.
Lg
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren