Pannendienst umsonst angerufen...

Benutzer150273  (28)

Benutzer gesperrt
hey ich hab ein kleines Problem, bei dem ich nicht weiß, ob es jetzt schon vorbei ist. Es ist so:
Am Freitag musste ich meinen Halbbruder aus Österreich holen, hab ich auch gemacht, ist auch nicht weit von da wo ich wohne per Autobahn. Als ich bei ihm ankam hab ich schon gemerkt, dass es im Auto etwas verbrannt gestunken hat. Kurz darauf sind wir dann wieder zu mir gefahren, aber als ich dann so auf der Autobahn gefahren bin ist nach ca. 10 Minuten das Auto immer langsamer geworden und es hat angefangen aus der Motorhaube zu rauchen, woraufhin ich sofort an den Seitenstreifen gefahren bin zu ner Notrufsäule.

Als Nächstes hab ich meinen Vater angerufen und es ihm genau so erzählt, woraufhin er meinte, er würde mich zurückrufen. Ich hab fast ne Viertelstunde gewartet und es kam nix, dann hab ich mich entschlossen die SOS-Säule zu benutzen und hab dort den Pannendienst kontaktiert, welcher meinte, er kommt in ca. 45 Minuten. Wir haben gewartet, gewartet, bis mich endlich mein Vater angerufen hat und sagte, er hat jemanden dabei, der mein Auto abschleppen kann (es konnte noch fahren, nur eben langsam), jedoch müsste ich dafür von der Autobahn runter auf die Bundesstraße. Unter dem ganzen Stress hatte ich dann keine Zeit, den Pannendienst zurückzurufen... Und ich wusste ja auch bis dahin nicht, dass mein Vater gleich jemanden zum Abschleppen mitnehmen würde. Trotzdem hab ich sie dann (wenn auch verspätet) angerufen und erklärt, dass ich schon jemand anderen zum Helfen gefunden habe und sie nicht mehr kommen müssen, doch sie sagten sie wären nun schon auf dem Weg und klangen leicht verärgert, was ich natürlich verstehen kann.

Das Problem ist jetzt, dass ich befürchte, dass das irgendein Nachspiel haben wird. Immerhin sind sie wegen nix losgefahren, haben sich vorbereitet und alles... sie haben mir auch gestern auf meine Handynummer geschrieben, dass ich ihnen das Kennzeichen des betroffenen Autos sagen soll, doch ich wusste es nicht auswendig (es war das Auto meines Vaters, mit dem ich fast nie fahre).


Jetzt frage ich mich: Wird da noch was kommen von ihnen? Muss ich ihnen wirklich noch die restlichen Daten geben? Oder werden die es gut sein lassen? Ich hab ihnen ja die Situation auch mehrmals erklärt, dass es ein bisschen hektisch und durcheinander war alles...
Mein Bruder meinte halt, dass die bei sowas nicht so einfach nachgeben.

Bitte klärt mich irgendjemand auf, was da so alles passieren kann und ob ich etwas zu befürchten habe :frown:
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
warum meldest du das ganze dann an der notrufsäule nicht wieder ab?
 

Benutzer150273  (28)

Benutzer gesperrt
ja eben weil alles so schnell gehen musste, plötzlich rief mich mein Vater an dass ich auf die Bundesstraße kommen sollte und da hab ich das irgendwie verschwitzt, ich hab mich ja eh kurz darauf gemeldet, aber da wars schon zu spät.
Und jetzt bitte meine Fragen beantworten ich weiß dass ich es anders hätte tun sollen, das ändert jetzt auch nix mehr.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bitte klärt mich irgendjemand auf, was da so alles passieren kann und ob ich etwas zu befürchten habe :frown:
Ein ehrlicher Mensch steht zu dem Fehler, den er macht, und wenn er dann aufgefordert wird, zumindest die Anfahrtkosten zu bezahlen, dann macht er das auch...
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
S Sun_Tzu was war das für ein Pannendienst? Ist es einer, für den du regelmäßig bezahlst, zB der ADAC?
[DOUBLEPOST=1425846812,1425846752][/DOUBLEPOST]Wenn nicht, was soll denn da groß passieren?
Wenn du den Pannendienst normalerweise bezahlen müsstest, dann gibst du denen deine restlichen Daten und sie schicken dir eine Rechnung für die Anfahrts/Vorbereitungskosten und gut ist.
Oder was befürchtest du?
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn du den Pannendienst normalerweise bezahlen müsstest, dann gibst du denen deine restlichen Daten und sie schicken dir eine Rechnung für die Anfahrts/Vorbereitungskosten und gut ist.
Selbst wenn das über eine Clubmitgliedschaft geht, werden derart sinnlose Anfahrten (aus Sicht des Pannendienstes) wahrscheinlich nicht vom Mitgliedsbeitrag gedeckt sein, von daher dürfte auch dann eine Rechnung zu erwarten sein. Dann kostet das halt 90 - 130 Euro Lehrgeld, und dafür wird S Sun_Tzu nie wieder vergessen, einen Abschlepper rechtzeitig abzubestellen... :zwinker:
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Bitte klärt mich irgendjemand auf, was da so alles passieren kann und ob ich etwas zu befürchten habe :frown:
Wenn es sich bei Notufsaeulen auch um den ADAC handelt, halte ich es fuer sehr unwahrscheinlich, dass Du irgendwas bezahlen musst. Auch wenn Du kein Mitglied bist. Die Hilfe des gemeinuezigen Vereins ist kostenlos (bezahlen muss man nur gegebenenfalls Material (zB eine neue Batterie). Ich hatte frueher einen Problemwagen, der oft einfach so ansprang (die Ursache wurde nie gefunden). Wie auch immer habe ich viele Male den ADAC angerufen und kaumen sie, sprang das Auto von selbst wieder an. Weder musste ich etwas bezahlen, noch war da jemand veraergert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren