Panik vor Vollnarkose....

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey Maeuschen,
Ich gehe wie gesagt morgen zum KH und zum anderen Arzt.
Alternativ habe ich in zwei Wochen nochmal einen Termin bei einem Chirurgen.
Das man Gespräche mit dem Anästhesisten telefonisch macht scheint mittlerweile oft so zu sein.
Denn gerade Chirurgen haben oft nur einen "Leihanästhesisten". Da scheint das leichter zu sein.

Das mit dem Einlauf werde ich auch mal schön sein lassen.
Wie gesagt, wenn alles klappt gehe ich zu dem Chirurgen nicht mehr hin.
Er mag zwar super viel Plan in Bezug auf Gelenke, Sehnen und Muskeln haben.
Aber ein Steißbein ist all das nicht.

Das mit der Vertrauensperson wäre mir unsympathisch eben weil man da wirres Zeug erzählt.
Und wer weiß, wie die Leute damit umgehen können....
Dann lieber Schwestern die es einfach mit einem Grinsen vergessen.

@ Bull_Testdriver
Viel Erfolg, ich drück dir natürlich die Daumen.


Gruß
 

Benutzer117152 

Öfters im Forum
Hast du ne Ahnung, was in Schwesternzimmern gequatscht wird :grin:.
Ne, im Ernst, wenn jemand dazu ja sagt weiß er ja im Normalfall, auf was er sich einlässt. Und das Pflegepersonal ist einfach nicht immer gleich da, wenn du jemanden brauchst, und hat auch nicht viel Zeit. Und grad nach einer Vollnarkose kann es sehr angenehm sein, jemanden bei dir zu haben der dir einfach in dem Moment Sicherheit und Orientierung gibt, und ggf. dafür sorgt, dass du Medikamente oder noch ne Decke oder wwi bekommst. Ist meine Erfahrung. Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden.
Wenn du magst kannst du ja posten, was sich mit dem neuen Arzt ergeben hat :smile:.

Off-Topic:

@Bull: Ich drück Dir natürlich auch die Daumen! Und wenn du die Möglichkeit hast, gib vorher nochmal dem Anästhesisten Bescheid, dass du dich nach Vollnarkosen immer übergeben musst, dann kann er dir schon gleich beim Narkose ausleiten mehr Medikamente gegen Übelkeit geben, vielleicht gehts dann dieses Mal ohne :smile:.
 
B

Benutzer

Gast
Off-Topic:

@Bull: Ich drück Dir natürlich auch die Daumen! Und wenn du die Möglichkeit hast, gib vorher nochmal dem Anästhesisten Bescheid, dass du dich nach Vollnarkosen immer übergeben musst, dann kann er dir schon gleich beim Narkose ausleiten mehr Medikamente gegen Übelkeit geben, vielleicht gehts dann dieses Mal ohne :smile:.


danke ♥ okii mach ich :tongue:
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey Maeuschen.
Die Schwestern können meinetwegen gerne den ganzen Tag über mich lachen.
Denn erstens sehe ich sie im Idealfall nie wieder und zweitens werden in der nächsten Zeit noch viele schräge Vögel kommen :smile:
Ich denke mal, beim Aufwachen wird es sicher genug Überwachung geben.
Aber erstmal abwarten, so weit sind wir zum Glück noch nicht.


Gruß
 

Benutzer117152 

Öfters im Forum
Jup, wenn die Maschinen anfangen wild zu piepsen ist jemand bei Dir, das definitiv :zwinker:. Aber ich habs auch schon erlebt, dass ein Pfleger für 3 Frischoperierte im Aufwachraum zuständig ist. Und der kann nicht überall gleichzeitig sein. Ich kenne es von mir so, dass ich nach einer OP ziemlich desorientiert und vor allem psychisch gestresst bin, und da tut es wahnsinnig gut, wenn jemand den du kennst bei dir ist und dir sagen kann, dass alles gut gelaufen ist und dich einfach ein bisschen beruhigen kann. Aber das ist Geschmackssache :smile:.

Off-Topic:
@ Bull: Gerne, kein Problem. Auch im Aufwachraum kannst du oder dein Freund immer fragen, ob du noch was gegen die Übelkeit haben kannst wenn dir schlecht ist, die wissen da wie viel sie Dir geben können :smile:. Und fragen kostet nix, mehr als nein sagen können sie nicht :zwinker:.
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Also in meinem Fall hat sich das Drücken euer Daumen echt gelohnt.
Der vorherige Arzt hat lt. KH total falsch behandelt und massive unnötige Schmerzen verursacht.
Nun hat man da gestern eine Studie mit Laser durchgeführt und konnte dies einmalig kostenlos jedem anbieten.
Sprich ich habe somit eine Privatbehandlung bekommen, aber durch die Krankenkasse und das Krankenhaus wurde gezahlt.
Nun heißt es Daumen drücken ob das auch wirkt, die Chance steht lt. KH bei mind. 80 %....
Aber alles in allem habe ich enorm wenig Schmerzen und bin um die Vollnarkose erstmal drum herum.

Also nochmal mehr als Glück gehabt.


Gruß
 
B

Benutzer

Gast
Meld mich dann auchma zu Wort:

OP gestern überstanden.... gekotzt hab ich trotzdem^^
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Hast du dem Anästhesisten die Unverträglichkeit mitgeteilt?
Das tut mir leid.
Aber immerhin hast du es überstanden, ich hoffe gut?


Gruß
 
B

Benutzer

Gast
klar hab ichs dem gesagt. er meinte wir schaffen das^^

Nja, hat halt net geklappt :tongue:
joar war ok. Tut halt noch weh. Aber ich bin froh das es vorbei ist ! :smile:
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Naja, doof....
Ich kann mir vorstellen dass du froh bist.
Geht mir derzeit nicht anders, auch wenn mein Eingriff vermutlich um ein vielfaches kleiner war als deiner....


Gruß
 
B

Benutzer

Gast
ja :frown:

Nja das "gute" war, das keine neue Narbe dazugekommen ist. Die alte wurd wieder aufgeschnitten^^
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Naja, wird wohl trotzdem weh tun und macht es nicht besser.
Ich hoffe, dass bei dir nun alles besser wird.


Gruß
 
B

Benutzer

Gast
ja. Die Schmerzen sind gerad so ertragbar^^ Ohne Tabletten würd ich durchdrehen :frown:

hoffe bei dir wirds auch besser :knuddel::jaa:
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Ich habe zwar auch Schmerzen, aber sehr gut erträgliche zum Glück.
Also es ist unangenehm, gibt aber schlimmeres.
Und das alles ohne Schmerzmittel.
Immerhin hat mir dies eine Ausfallzeit von einem Tag statt 8 Wochen eingebracht und massiv weniger Schmerzen.
Da kann man eigentlich nur glücklich sein.

Gruß
 
3 Woche(n) später

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Hier mal ein kurzes Update:
Bei 20 % der Betroffenen kommt das Thema wieder.
Und dazu gehöre ich wohl leider..... Es ist nun genau so schlimm und nervig wie vorher.
Ich habe in drei Wochen einen Termin zur Nachkontrolle, da wird es vermutlich direkt wieder zur OP kommen.
Ich werde das im Vorfeld klären und den Termin entsprechend anpassen lassen.
Das Thema nervt mich gerade wirklich, denn eigentlich wollte ich den Spaß los sein und nicht schon wieder vonvorne beginnen.
Ich hoffe, dass es wieder so leicht wie beim ersten Mal lösbar ist und im Idealfall sogar dann endgültig bleibt bzw. endgültig weg geht.....



Gruß
 

Benutzer89584 

Meistens hier zu finden
Vollnarkose ist doch kein Problem, du pennst innerhalb von ein paar Sekunden weg und wachst wieder auf und alles ist vorbei. Hatte ich vor gut einer Woche auch erst wieder. War voll krass, er spritzte das Mittelchen und ich merkte sofort, wie es leicht kribbelt und ZACK, weg. :grin:
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey cubedriver.
Derzeit ist Vollnarkose zum Glück noch kein Thema.
Noch geht alles ambulant mit örtlicher Betäubung.


Gruß
 

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
390
Gelöschtes Mitglied 180856
G
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren