pöbelnde kinder einschüchtern

Benutzer45709  (33)

Verbringt hier viel Zeit
bei uns im bus gibt es kinder die ständig pöbeln, die haben letztens meine freundin dumm angemacht.

meine frage ist wie ich die kinder am besten einschüchtern kann. ich mein ich kann sie windelweich prügeln, nur das bringt mir nix.

habt ihr tipps

danke für antworten.
 
K

Benutzer

Gast
Wie wär's mit ignorieren & sich davon null beeindrucken zu lassen?
Sonst erreichen sie ja gerade das was sie wollen...
:rolleyes2
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Die Wut sich ansammeln lassen und die kleinen Pißflitschen dann nach allen Regeln der Kunst zusammenbrüllen. Dann haben die meist schon Respekt vor einem.
 

Benutzer30954  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Oh Gott, das kenn ich...boaa, Albtraum.
Ich sitz lieber mit Saddam Hussein im Bus als mit solchen frechen Biestern, ich hab mich früher täglich mit denen gestritten (Schlecker in mein Haar gegeben ect) und war echt ratlos, denn Schlagen würd ich nie und Worte bringen bei denen nichts..Jetzt meide ich meistens die Zeit, wo die schulfrei haben und in Massen in Bussen sitzen.
Was habens denn alles gesagt?
 
K

Benutzer

Gast
Was gebt ihr denn so viel auf das was irgendwelche dummen leinen Blagen labern? :ratlos:
Bei mir geht das durchs eine Ohr rein und durch das andere wieder raus.
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
dich vor ihn stellen, die klamotten von ihm mit einer hand festhalten, und ihm langsam und bestimmt sagen, dass er dich in ruhe lassen soll. dabei noch nen bißchen den psycho blick draufhaben.
klappt wunderbar.
 

Benutzer45709  (33)

Verbringt hier viel Zeit
die meinen das sie mich verarschen können, mir ist das egal aber wenn wer meine kleine verarscht da platzt mein kragen.

ich war kurz davor das ich mir einen packe und ihn bei der nächsten haltestelle rausschmeiße.
 

Benutzer27300  (45)

Meistens hier zu finden
Abwarten, bis sie das nächste mal was sagen (egal ob zu dir oder deiner Freundin) und sich dann den "Anführer" rauspicken. Den am Kragen packen und mit leisen, ruhigen, aber unheilverkündenden Worten darauf vorbereiten, was alles mit ihm passieren könnte, wenn er das nächste mal nur in deine Richtung schaut, geschweige den, dich anspricht. Wenn du den Eindruck hast, dass er's verstanden hat, nochmal leicht (!) auf die Backe tätscheln und irgendwas loslassen von wegen "Siehste, ist doch gar nicht so schwer zu begreifen...!"

Danach sollte der eigentlich beschämt im Boden versinken und wahrscheinlich wird seine Clique erstmal heftig über ihn lachen...

edit:
Du kannst deine Ansprache auch noch dadurch unterstreichen, dass du ihm während deinem "Vortrag" langsam aber bestimmt eine 0.5l Flasche Wasser in die Hosentasche schüttest (kannst du dir vorsorglich ja in den Rucksack packen). Er wird dann auf dem weiteren Heimweg noch eine Menge netter Kommentare ernten, ob er den schon stubenrein ist...

Hallo, wo leben wir den heute? Seit wann werden auf dem Schulweg die Älteren von den Jüngeren dumm angemacht....???
 

Benutzer46335 

Verbringt hier viel Zeit
emir1 schrieb:
ich war kurz davor das ich mir einen packe und ihn bei der nächsten haltestelle rausschmeiße.
mach das doch einfach! bei uns in münchen haben mal 5 kleine pisser einen alten
mann grundlos angemacht. bei der nächsten station lagen sie dann alle draußen.
du musst ihnen ja nicht gleich weh tun, einfach packen und raus damit.
ansonsten pack dir mal einen und drück ihn gegen die wand. dann sagst du ihm
noch dass er sich mit seiner art ganz leicht ärger einhandeln kann und lässt ihn
wieder los.


kLio schrieb:
Was gebt ihr denn so viel auf das was irgendwelche dummen leinen Blagen labern? :ratlos:
Bei mir geht das durchs eine Ohr rein und durch das andere wieder raus.
dass man auf das gelaber nicht viel gibt ist, denke ich mal, jedem klar. es ist
aber nunmal so dass wir in unserer gesellschaft versuchen friedlich miteinander
umzugehen. wenn die kleinen pisser das nicht können muss man es ihnen eben
beibringen. so gesehen ist es nur ein nett gemeintes integrationsprogramm :grin:.
 
M

Benutzer

Gast
ich stimme blackmind vollkommen zu!!!!


das mit d3r wass3rflasch3 gefällt mir sehr gut
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
blackinmind schrieb:
Hallo, wo leben wir den heute? Seit wann werden auf dem Schulweg die Älteren von den Jüngeren dumm angemacht....???

seitdem die älteren sich alles gefallen lassen, weil sie ja unbedingt politisch korrekt sein wollen ..
"ach die armen kinder darf man ja nicht anpacken .."
gut, dass ich nichts von political correctness halte ..
 
K

Benutzer

Gast
Guardian schrieb:
dass man auf das gelaber nicht viel gibt ist, denke ich mal, jedem klar. es ist
aber nunmal so dass wir in unserer gesellschaft versuchen friedlich miteinander
umzugehen. wenn die kleinen pisser das nicht können muss man es ihnen eben
beibringen. so gesehen ist es nur ein nett gemeintes integrationsprogramm :grin:.
Ah ja - sie dann anzubrüllen und ggf. aus dem Bus zu schmeißen, ihnen Wasser in die Hose zu kippen o.ä. ist der friedlicheund pädaogisch beste Weg... :rolleyes2
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
kLio schrieb:
Ah ja - sie dann anzubrüllen und ggf. aus dem Bus zu schmeißen, ihnen Wasser in die Hose zu kippen o.ä. ist der friedlicheund pädaogisch beste Weg... :rolleyes2

friedlich nicht ..
aber pädagogisch .. wenn das jeder machen würde ..
überleg mal wie lange die das noch machen würden ..
richtig .. nciht sehr lange ..
kinder können nur so lange pöbeln, wie es sich andere gefallen lassen.
 
K

Benutzer

Gast
Ich denke eher der Fehler liegt im Elternhaus, wo die Kinde rheutzutage nicht richtig erzogen werden und wo man ihnen alels durchgehen lässt.
Die Eltern gehörten stramm gesetzt, nicht die Kinder - klar ist ihr Verhalten falsch aber sie anzubrüllen bringt's nicht, denn daheim werden die dnan nur bestätigt, von den Eltern bemitleidet und bemuttert. Also fühlen sie sich im Recht und ggf. gehen die Eltern gegen einen vor, weil man das arme Kindchen ja bedroht hat. Da sollte man eher den Eltern die Pistole auf die Brust setzen, statt Kinder anzubrüllen oder sich andere kranke Aktionen zu bringen.
 

Benutzer46335 

Verbringt hier viel Zeit
kLio schrieb:
Ah ja - sie dann anzubrüllen und ggf. aus dem Bus zu schmeißen, ihnen Wasser in die Hose zu kippen o.ä. ist der friedlicheund pädaogisch beste Weg... :rolleyes2
nunja, was ich dir mit sicherheit sagen kann ist dass sie es nicht verstehen
werden wenn du es ihnen bei einer tasse tee versuchst zu erklären.
wenn wir früher einen älteren dumm angemacht haben wurden wir auch erstmal
zurechtgewiesen und ich denke nicht dass es jemandem geschadet hat. wobei
die heutige "jugend" sich wesentlich mehr erlaubt als es zu "meiner zeit" üblich
war. ehrlich gesagt nervt es mich immer mehr dass sich jeder gleich darüber
aufregt wenn eine art konflikte zu lösen nicht zu 100% der heutigen pädaogischen
"richtigkeit" entspricht. klar bin auch ich gegen gewalt aber rangeleien o.ä. sind
unter jugendlichen imho etwas ganz normales.


kLio schrieb:
Die Eltern gehörten stramm gesetzt, nicht die Kinder - klar ist ihr Verhalten falsch aber sie anzubrüllen bringt's nicht, denn daheim werden die dnan nur bestätigt, von den Eltern bemitleidet und bemuttert. Also fühlen sie sich im Recht und ggf. gehen die Eltern gegen einen vor, weil man das arme Kindchen ja bedroht hat. Da sollte man eher den Eltern die Pistole auf die Brust setzen, statt Kinder anzubrüllen oder sich andere kranke Aktionen zu bringen.
auf einen teil trifft das mit sicherheit zu aber wie von mir oben bereits
geschrieben war es wohl in jeder generation üblilch dass man als jugendlicher
seine grenzen ausgetestet hat. wenn man dann zurechtgewiesen wurde war
die sache für einen in der regel gegessen.
 

Benutzer39288  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Guardian schrieb:
auf einen teil trifft das mit sicherheit zu aber wie von mir oben bereits
geschrieben war es wohl in jeder generation üblilch dass man als jugendlicher
seine grenzen ausgetestet hat. wenn man dann zurechtgewiesen wurde war
die sache für einen in der regel gegessen.

dem kann ich nur zustimmen.
die gesellschaft hat mit ihrer ignoranz und mangelndem erzieherischen verhalten diese jugendkultur erst geschaffen und entzieht sich mit dieser "political correctness" nur ihrer verantwortung
als ob es keine ghettos mehr geben würde, wenn man den begriff nicht mehr verwendet
oder es keine gewalt von jugendlichen gibt, wenn man sie dauernd ignoriert bzw nicht angemessen darauf reagiert
usw.
dieses wegschauen, ignorieren, bzw. "pädagogisch wertvolle diskuttieren" ist einfach eine ausrede, weil niemand die drecksarbeit machen will, es ist sogar fahrlässig und verantwortungslos
denn was passiert, wenn jugendliche durch dieses wegschauen nicht in ihre schranken gewiesen werden, wenn dies noch einfach möglich ist?
sie testen die grenzen weiter aus und manche kommen zu dem punkt, an dem andere menschen verletzt werden, die sich nicht wehren können

dieses fahrlässige "gutmenschentum" ist nicht akzeptabel :madgo:
 
§

Benutzer

Gast
was am besten wirkt ist seine überlegenheit zeigen und sie bloßzustellen.
ironisch sagen:"woooow du bist sooo coool, deine kumpels bewundern dich sicher" wirkt auch ganz gut :grin:
 

Benutzer26974 

Verbringt hier viel Zeit
hehe, so Problemen muss ich mich paradoxerweise nicht stellen mit 1.92 Körpergröße und 95 Kilogramm. Die spuren da irgendwie immer alle und sind ganz brav :grin:

Irgendiwe bezweifel ich aber, das man solchen Personen (Kindern ??) mit bloßen Worten beikommen kann. Da hilft wohl meistens nur ignorieren oder eskalieren :zwinker:
 

Benutzer37  (37)

im Ruhestand
Am besten wirkt meiner Erfahrung nach, den größten Pöbler vor allen anderen lächerlich zu machen. Dafür muss man ihn nichtmal bedrohen - für gewöhnlich reicht es schon, ihn herzhaft auszulachen oder ein paar Kommentare á la "Wie niedlich, der Kleine kommt in die Pubertät..." vom Stapel zu lassen. Bei mir sind die dann immer ganz schnell ganz still geworden...
Und ganz ehrlich: Wenn sich jemand so beschissen verhält, hat er einen Dämpfer verdient.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren