Pärchenverhalten

Benutzer150964 

Öfter im Forum
Hallo, liebe Community.

Aus gegebenem Anlass wollte ich hier gerne mal eine kleine Diskussion anheizen.

Gestern war ich auf einer "Hausparty" von Freunden. Vorweg: ich bin quasi mit der gesamten Familie befreundet und würde sie sogar als meine Wunsch-Familie bezeichnen, weil sie einfach total klasse sind. Sie sind alle sehr freundlich und offen, man findet da wirklich keinen mit dem man auch als "Fremder" nicht klar kommen würde.
Es war also zu erwarten, dass alle Gäste sehr nett und offen sein würden.

So nahm die Feier ihren Anfang und alles lief wie ich es erwartet hatte:
Ein Haufen super netter Leute, mit denen man schnell ins Gespräch kam und eine angenehme Atmosphäre.
Etliche hatten natürlich ihren Partner dabei, was aber erst auffiel, wenn sie sich kurz in den Arm nahmen. Nur ein Paar hockte die ganze Zeit etwas abseits kuschelnd auf einer Couch. Da dachte ich mir schön "Hm, das können die doch auch zu Hause machen. Wieso genießen die nicht die Party und knüpfen neue Kontakte oder reden mit dem Gastgeber (Der schließlich seinen Geburtstag feierte)?".

Aber dann!!! und damit komme ich jetzt endlich mal auf den Punkt :rolleyes: traf die Freundin vom Bruder des Gastgebers ein.
Zu seiner Person: Er ist unglaublich locker, offen und witzig und schließt eigentlich jeden sofort in sein Herz. Man kann mit ihm Pferde stehlen.
Sie hatte ich bisher nicht kennengelernt, war also sehr neugierig und hatte natürlich auch so meine Erwartungshaltung, da ich ihn kenne.
Also wollte ich mich mit ihr unterhalten. Sie stellte sich mir aber nicht vor. Stieg nicht auf Smalltalk ein. Auch nicht, als ein anderer Gast sich zu uns gesellte und ebenfalls sein Glück versuchte. :unsure:
Sie...äh... war nicht ganz das, was ich anhand der anderen Leute im Familien-/Freundes-/Bekanntenkreis erwartet hätte. Sie wollte mit niemandem reden. Außer natürlich mit ihrem Freund.:rolleyes:
Sie klebte an ihm wie ein Kaugummi und nahm ihm damit auch die Möglichkeit, wie für ihn üblich wie ein Flummi durch den Raum zu hüpfen und mit jedem zu reden und Spaß zu haben.

Da fragt man sich doch: Wieso schaffen es andere Paare, "menschlich" zu bleiben während andere zusammenwachsen und wie ein Stein auf den Grund des sozialen Verhaltens sinken?
In diesem Fall wohnen sie sogar zusammen, das sollte doch genug sein. :whoot:
Und aus meinen Beobachtungen andere Paare betreffend sehe ich auch einen Zusammenhang zwischen diesem Klebeverhalten und Trennungen:
Paare, die losgelöst voneinander agieren können, bleiben meiner Erfahrung nach eher zusammen, als diese langweiligen Kletten.

Was sagt ihr dazu? Klebt ihr eher aneinander, oder seid ihr trotz Partner noch ein Individuum?
Und nervt das noch jemanden so sehr wie mich?

Dampf ablassen war auf jeden Fall schon sehr hilfreich.:whoot:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich kann mir sowas auch nicht erklären und find sowas auch lächerlich.aber nerven tuts mich nicht,nö-schlicht und einfach weil ich mit solchen paaren nichts zu tun habe.kenns nur von irgendwelchen parties früher.
ich verhalte mich auch als vergebene genauso wie als single;klar bin und bleibe ich ein individuum.und grad auf so einer party käme es für mich niemals in frage,mich so zu verhalten.ich gehöre zu denen,die mal hier hin mal dorthin rennen und mit jedem sympathischen mal quatschen.wenn ich das nicht will,kann ich auch direkt zuhause bleiben ne...ich würd mich vom partner-sollte dem das nicht passen,dass ich auf party dann ständig auf achse bin-auch gar nicht davon abhalten lassen,so wie dein bekannter es getan hat.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
wir "besuchen" uns eher ab und zu, dann gibts auch mal einen kuss, oder wir wechseln nur ein paar Worte. wenn wir in einem lokal oder auf einer party sind, bewegen wir uns meistens unabhängig voneinander. das ist der fall, wenn wir uns beide wohl fühlen, Anschluss finden und gut gelaunt sind.

fühlt sich einer von beiden unwohl, oder kennt keinen - dann bleiben wir zusammen.

wenn uns jemand in einem solchen rahmen kennenlernt, dann kann es gut sein, dass wir als ein langweiliges, aufeinanderpickendes paar wahrgenommen werden. bei ersterer Variante trifft das Gegenteil zu.

ich finde also, dass man das nicht pauschalisieren kann und von einem Abend auf das generelle verhalten oder gar die Beziehung schließen kann.
du weißt ja nicht, ob es vielleicht kurz vorher stress gab, oder irgendeinen anderen Grund, weshalb es gerade ist wie es ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Also mein Partner und ich kleben aneinander. Sind zusammen gewachsen, wie ein Stein.
Wir beide, mein Partner und ich, sind füreinander die spannendsten Individuen auf diesem Planeten und wenn wir gemeinsam irgendwelche Anlässe besuchen, dann nur um über die anderen Gäste abzulästern. :cool: Nein. Aber es ist doch normal, wenn man ein Paar ist, auch zu spiegeln, dass man zusammen gehört. :what: Und wenn uns danach ist, dann kuscheln und knutschen wir auch im sozialen Rahmen. Sonst könnte man sich die Sache mit der Beziehung auch sparen.

Ich kann irgendwie weder dein Problem noch deine Beobachtungen nachvollziehen. :ratlos:

Wen du auf dieser Party alles als super nett empfunden hast, kann von den Pärchen völlig anders wahrgenommen worden sein. Normale Menschen arbeiten z. B. auch und haben wenig Zeit füreinander. Warum man dann nicht auf so einer Party zusammen kleben darf, erschließt sich mir nicht.
 
B

Benutzer

Gast
Das Verhalten der Begleitung würde ich als unhöflich beschreiben. Auf einer Party muss man mit Kontakten rechnen und nicht so eine abgeneigte Stimmung verbreiten. Kann aber sein, dass sie sich nicht wohl gefühlt hat unter den vielen Leuten, die sie nicht kannte und etwas schüchtern war...

Das gilt aber spezifisch für diesen beschriebenen Fall! Generell würde ich nicht nach dem Idealbild suchen gehen. Mir sind Zärtlichkeitsbekundungen in der Öffentlichkeit auch eher unangenehm, aber ich akzeptiere sie bei anderen Menschen. So lange sie noch ansprechbar sind, liegt das Problem bei einem selber, wenn man sich durch ihre Intimität peinlich berührt sieht oder genervt davon ist. Wie gesagt, mit Job und Alltagspflichten sieht man sich entweder nicht genug, oder das gewünschte Mass wurde dennoch nicht erreicht- was sollen da Andere darüber urteilen?

Laut eigener Erfahrung bleiben Paare, die Distanz wahren können wirklich länger zusammen. Vielleicht möchten das die verschmusten Paare aber auch gar nicht, vielleicht möchten sie ja diese innige Strohfeuerliebe. Man muss sich doch vor Dritten nicht für seine Gefühle rechtfertigen...
 

Benutzer150964 

Öfter im Forum
Kann aber sein, dass sie sich nicht wohl gefühlt hat unter den vielen Leuten, die sie nicht kannte und etwas schüchtern war...
Sie ist Anfang 30 und zudem von Beruf Psychologin, da kann man glaube ich davon ausgehen, dass sie reden kann wenn sie will. :zwinker:
 
B

Benutzer

Gast
Sie ist Anfang 30 und zudem von Beruf Psychologin, da kann man glaube ich davon ausgehen, dass sie reden kann wenn sie will. :zwinker:
Würde ich so nicht unterschreiben. Reden unter 4 Augen fällt mir sehr leicht, aber mir schaudert es gewaltig vor Small Talk. Ist aber auch gar nicht der Punkt, da es viele Gründe dafür gibt, weshalb man sich zurück ziehen möchte (ihren Umgang finde ich dennoch nicht okay).

Ich hoffe nur für deinen Kollegen, dass er seine Persönlichkeit nicht aufgibt und Freunde verliert...
 

Benutzer136035 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich versteh nicht, wieso man sich über sowas aufregen kann. Mein Partner und ich bleiben zwar häufig eher individuell, und treffen uns halt nur zwischendurch oder quatschen mal mit der gleichen Gruppe. Aber mir ist doch egal, was die anderen machen! Wenn zwei gern zusammenpicken, red ich halt mit beiden, wenn ich will. Aber das stört mich doch nicht, ist doch ihre Beziehung!
Und wenn sich einer von uns weniger wohl fühlt oder im Gegensatz zum anderen niemand kennt, bleiben wir auch sicher zuerst zusammen und stellen Leute vor, solange, bis der andere halt vielleicht jemanden zum Reden gefunden hat... Ich fände es sogar sehr komisch, in einer Situation, wo einer allen bekannt ist und der andere noch niemand kennt, sich von vornherein alleine zu lassen.
 

Benutzer97282  (39)

Meistens hier zu finden
Bei uns läuft es unterschiedlich ähnlich wie Keenacat beschrieben hat.
Auf normalen Parties wo uns die Leute sympatisch sind agieren wir jeder für sich man trifft sich mal aber man schnackt schon mit ner Menge Leuten.
Da trifft man sich dann kurz und dann gibts auch schon mal ein Kuss aber es wird nicht geklebt. So ähnlich ist es auch wenn wir Parties veranstalten, wir kümmern uns um unsere Gäste.

Wenn wir jedoch auf ner Partie wo einem von uns die Menschen unsympathisch sind sitzen wir schon viel zusammen, nicht rumkuschelnd aber halt zusammen und wir unterhalten uns miteinander. Obwohl das soweit ich mich erinnern kann nicht oft der Fall war. Bei solchen Parties ist man dann auch früh wieder zuhause :smile:.

Wir hatten 1 Klebepärchen im Freundeskreis, die haben immer aneinander geklebt egal welche Party. Die beiden haben auch immer erzählt wie viel toller ihre Beziehung doch ist. Die wurden eigentlich nur geduldet wer er ein alter Schulfreund von mir ist. Mittlerweile sind die beiden aber auch nicht mehr zusammen, er ist wieder ganz der alte und seine neue Freundin passt viel besser in den Freundeskreis. Bei ihm hat mich das schon genervt, weil ich ihn ja anders kannte und das Besserwissertum ging einem schon gegen den Strich. Bei fremden Klebepärchen ist mir das aber relativ egal, geht mich doch nichts an.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wer uns nicht kennt, würde uns nie für ein Paar halten. Zärtlichkeiten oder sonstige beziehungsexklusive Verhaltensweisen gehören für mich nicht in den öffentlichen Raum. Von daher finde ich aneinander klebende Paare affig.

Was nun länger hält... keine Ahnung. Man muss zueinander passen, das kann klebend oder gelöst sein. Ich brauche meine Freiräume, meine Beziehung sehe ich als einen Aspekt zur Zufriedenheit, nicht als den einzigen.
 

Benutzer129455 

Meistens hier zu finden
Sie ist Anfang 30 und zudem von Beruf Psychologin, da kann man glaube ich davon ausgehen, dass sie reden kann wenn sie will.
Grade Psychologen haben oft große Probleme mit sich selbst. Deshalb fangen sie ja überhaupt erst an sowas zu studieren :grin:
Was sagt ihr dazu? Klebt ihr eher aneinander, oder seid ihr trotz Partner noch ein Individuum?
Und nervt das noch jemanden so sehr wie mich?
Ja ich und mein Ex haben auch immer aneinander geklebt. Keiner hat seine Individualität aufgegeben, es war sozusagen eine Ergänzung des anderen. Andere Leute wurden plötzlich uninteressant wenn wir zusammen irgendwo waren und wir haben uns hauptsächlich nur miteinander unterhalten. Deshalb haben unsere Familien den jeweils anderen auch gehasst und Freunde hatten wir auch keine gemeinsamen :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Ich nenne solche Pärchen ja immer liebevoll "Zwombies" :grin:

Ich kann generell nachvollziehen, dass man sich auf Partys an bekannte Gesichter hält - wenn man nur den Partner kennt, ist es legitim, dass man sich da erstmal zu zweit unters Volk mischt. Das stört mich gar nicht.

Anstrengend, bzw. latent albern wird es in dem Moment, da einer der Partner ständig die Aufmerksamkeit des anderen einfordert, weil er es nicht aushält, dass Schatzi mal mit jemand anderem redet. Schöne Geschichte aus meinem eigenen Freundeskreis: Ich unterhalte mich mit einem langjährigen guten Freund und während ich noch spreche, kommt seine Freundin angeflogen, wirft sich "mein Schatzibu, mein Schatzibu, mein Schatzibu"-gurrend zwischen uns und nimmt seine Nase in den Mund. Äh, ja. Das Gespräch war dann an dieser Stelle beendet, weil nicht mehr möglich. Das fand ich dann doch sehr unhöflich. Von ihr. Und von ihm.
 

Benutzer97517 

Meistens hier zu finden
Sie sind alle sehr freundlich und offen, man findet da wirklich keinen mit dem man auch als "Fremder" nicht klar kommen würde.
Es war also zu erwarten, dass alle Gäste sehr nett und offen sein würden.

Ein Haufen super netter Leute, mit denen man schnell ins Gespräch kam und eine angenehme Atmosphäre.

Schon das ist ja schon eine totale Ausnahme... selten so etwas erlebt.
Die meisten Parties die ich besucht habe hatte eine Mischung aus introvertierten und extrovertierten Menschen...

Alle Super, alle locker... schrecklich. Ich wuesste gar nicht mit wem ich zuerst reden sollte... :ROFLMAO:
 

Benutzer151424 

Benutzer gesperrt
Für mich wirkt dieses extreme Kleben am Partner schlicht und einfach sehr unsicher. Manche Leute haben kein eigenständiges Sozialleben und suchen sich dann eine/n Freund/in, um das zu kompensieren. Es kann schon süß sein, wenn man viel Zeit mit seinem Partner verbringen will, vor allem wenn man frisch verliebt ist, aber wenn man dann gar nicht mehr offen für andere Menschen ist, finde ich das schon sehr seltsam.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Na ja... aus eigener Erfahrung und aus vielen, vielen Beispielen aus meinem Freundeskreis kann ich sagen, dass es auch etwas darüber aussagt, wie lange ein Paar schon zusammen ist. Natürlich mag es Ausnahmen geben, Paare, die von Anfang an die Zweisamkeiten auf einen privaten Rahmen verschieben, aber es ist irgendwie schon bemerkbar, dass frisch verliebte Paare auch auf Partys eng zusammenkleben und Paare, die schon den ein oder anderen Jahrestag hinter sich haben, sich losgelöster von einander bewegen.

Eine andere Situation ist dann nochmal das oben beschriebene Verhalten, wenn ein Partner niemanden auf der Party kennt. Auf meiner (!) Geburtstagsfeier im vorletzten Jahr kannte mein Freund noch keinen - also ja, wir haben ziemlich verliebt aneinandergeklebt. Allerdings waren wir da erst knapp einen Monat zusammen. Ganz, ganz frisch also.
Ein Gegenbeispiel: Geburtstagsfeier meiner Nichte, wir feiern mit der gesamten Familie (meinen Brüdern, Schwägerinnen und Kindern). Da kann es schnell mal passieren, dass ich meinen Partner mehrere Stunden gar nicht sehe, weil er mit meinen Brüdern unterwegs ist. Trotzdem gibts selbst dann noch das ein oder andere Küsschen.
Auch bei den Partys im Freundeskreis hat es sich nun schon stark verändert.

Aber ich hab mich nie sonderlich über solche Pärchen aufgeregt - das erledigt sich früher oder später eh. Entweder sie werden lockerer oder sie trennen sich. Wozu also unnötig seine Energie darauf verschwenden?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren