Pädagogik/Psychologie Integration

Benutzer152763  (25)

Ist noch neu hier
Hallo :smile:,

ich schreib morgen einne Klausur im Fach Pädagogoik/Psychologie. Jetzt lerne ich hier schon den ganzen Tag und da fällt mir da ein Wort auf mit dem ich mein Thema noch nicht in Verbindung bringen konnte:
"Integration" Definition:
Integration bezeichnet den Vorgang,isoliert erlebte Einzelteile und Funktionen zueinander in Beziehung, in einen Zusammenhang zu setzen und als Einheit – als Ganzes – wahrzunehmen.
In meiner Klausur geht es darum, dass ich die Entwicklung des Denkens/ Intelligenz auf verschiedene Bereiche anwenden soll. Nur zu diesem Thema fällt mir leider nichts ein. Kann mir das Thema vielleicht jemand einfacher erklären, wäre wirklich wichtig.

Liebe Grüße Maxi
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich kenne das Thema aus einem gänzlich anderem Blickwinkel, vielleicht hilft dir das ja was. Bei uns Ingenieuren gibt es häufig die Rolle des "Systemintegrators". Der ist dafür verantwortlich, dass das eigene (Teil-)System in das Gesamtsystem integriert wird.

Stellen wir uns ne Firma vor, die Glühbirnen herstellt. Die muss das Ganze aber so machen, dass die Birnen am Ende in die Lampe passen, die ein ganz anderer Hersteller baut.
Dazu muss der Integrator sicher stellen, dass das Gewinde, die Hitzeentwicklung, der Strom und die Spannung passt. Er muss absprechen, dass gewisse Parameter eingehalten werden.

Wenn man das jetzt auf das Thema Intelligenz anwendet, dann, so denke ich, erlebt man etwas und später etwas anderes. Irgendwo gibt es Schnittmengen oder Schnittstellen, die man dann zusammen bringt.

Z.B. lerne ich den Namen eines Ladens kennen, der Wolle verkauft "Woolworld". Später lerne ich Englisch und das Wort "wool" und verbinde das mit dem Laden. Also integriere ich die neue Erfahrung in das bereits bekannte.

Vielleicht stimmt das alles auch nicht und ich hab das falsch verstanden :zwinker:
 
D

Benutzer

Gast
Hey,
der Begriff der Integration ist in der Momentanen Debatte sehr eng mit dem der Inklusion verbunden.
Der Wikipedia Artikel dazu ist auch ganz gut: http://de.wikipedia.org/wiki/Inklusive_Pädagogik

Letztlich geht es bei Integration darum, Menschen, welche unterschiedlich sind, vorher ausgeschlossen wurden (Behinderte zum Beispiel) wieder in ein System einzugliedern und bei der Inklusion geht es darum, diese Unterschiedlichkeit mehr als Individualität zu deuten und gar nicht erst als Unterschiedlichkeit (negativ konnotiert) wahrzunehmen.
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Hey,
der Begriff der Integration ist in der Momentanen Debatte sehr eng mit dem der Inklusion verbunden.
Der Wikipedia Artikel dazu ist auch ganz gut: http://de.wikipedia.org/wiki/Inklusive_Pädagogik

Letztlich geht es bei Integration darum, Menschen, welche unterschiedlich sind, vorher ausgeschlossen wurden (Behinderte zum Beispiel) wieder in ein System einzugliedern und bei der Inklusion geht es darum, diese Unterschiedlichkeit mehr als Individualität zu deuten und gar nicht erst als Unterschiedlichkeit (negativ konnotiert) wahrzunehmen.
Das ist zwar soziologisch gesehen richtig, wenn es aber um die psychologische Definition von "Integration" geht, was beim Themenblock "Entwicklungspychologie" naheliegend ist, dann hilft das eher weniger. :zwinker:

M mxblnn Ist deine Definition aus dem Hobmair? Dann schau dir doch mal das Beispiel darunter an (S. 242 in meiner Ausgabe), da wird ja anhand des Beispiels eines Bildes, das vom Kind betrachtet wird, recht anschaulich erklärt, was man unter Integration versteht. Dazu vergleichend als Gegensatz auch die Ausführungen zur Differenzierung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren