Orgasmus vortäuschen

Benutzer167601  (26)

Benutzer gesperrt
Frage 1: Gibt es hier eine Frau, die noch NIE einen orgasmus vorgetäuscht hat?

Frage 2: Wie oft täuscht ihr vor?

Frage 3: Warum tut ihr es?
 

Benutzer138543  (26)

Sehr bekannt hier
Frage 1: Gibt es hier eine Frau, die noch NIE einen orgasmus vorgetäuscht hat?

Habe ich tatsächlich noch nie. Ich habe das einfach nicht nötig :grin: Ich komme relativ einfach und praktisch nie nur einmal.

Frage 2: Wie oft täuscht ihr vor?

Nie. Keine Ahnung ob ich das überhaupt kann. Habe ich noch nie ausprobiert.

Frage 3: Warum tut ihr es?

-
 
O

Benutzer

Gast
Frage 1: Gibt es hier eine Frau, die noch NIE einen orgasmus vorgetäuscht hat?
Nein, noch nie. Ich gebe mich beim Sex wie ich bin, wie ich fühle. Habe es nicht nötig ein Orgasmus vorzutäuschen. Meine Intensität beim Söhnen entspricht meine tatsächlichen Empfindungen und Gefühle!

Frage 2: Wie oft täuscht ihr vor?
Noch nie vorgekommen, wüßte nicht wieso!
Frage 3: Warum tut ihr es?
---
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe noch nie einen vorgetäuscht.
Weder für mich noch für meinen Partner geht die Welt unter, wenn ich mal keinen Orgasmus habe, so dass ich da auch keinen Druck verspüre.
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Frage 1: Gibt es hier eine Frau, die noch NIE einen orgasmus vorgetäuscht hat?
Ob es welche gibt? Bestimmt.
Ich habe allerdings schon Orhasmen vorgetäuscht, aber nur 2 mal


Frage 2: Wie oft täuscht ihr vor?
Eigentlich nie. Das ich mal nicht komme beim Sex ist die absolute Ausnahme. Ich bin bis jetzt fast immer gekommen. Aber wenn das mal nicht so ist, ist das nicht schlimm. Der Sex macht ja trotzden Spaß und ist schön. Ich habe ja nicht nur Sex um zum Orgasmzs zu kommen.

Frage 3: Warum tut ihr es?
Ich habe es zwei mal bei einem ONS getan, weil ich einfach überhaupt keinen Spaß am Sex hatte, es einfach furchtbar schlecht war. Gott sei dank die Ausnahme. Ich habe es vorgetäuscht um es zu beenden und ein bisschen vielleicht damit wenigstens er mit sich zufrieden sein kann.
 
G

Benutzer

Gast
" Ich habe ja nicht nur Sex um zum Orgasmzs zu kommen."


Manchmal ist es mir als Mann auch nicht wichtig, zu kommen. Da ist es mir wichtiger, der Frau was gutes zu tun. Meistens will sie aber wenn sie auf ihre Kosten gekommen ist schon noch dafür sorgen daß sie mich zum Abschluß bringt. Sie will das dann und schafft das auch.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich muss bei dem Thema immer an Jürgen von der Lippe und "Männer, Frauen, Vegetarier"denken :tongue:

Ja, ein einziges Mal, weil ich "raus" war, er aber nicht und ich ihm den Spaß nicht verderben wollte. In einer Beziehung hätte ich gesagt "Komm, das wird heute nix mehr", aber da ging es um Spaß, ich hatte den Faden verloren - war meine Schuld, aber das musste ja nicht heißen, dass er drunter leiden muss.
 

Benutzer167601  (26)

Benutzer gesperrt
Ja, ein einziges Mal, weil ich "raus" war, er aber nicht und ich ihm den Spaß nicht verderben wollte. In einer Beziehung hätte ich gesagt "Komm, das wird heute nix mehr", aber da ging es um Spaß, ich hatte den Faden verloren - war meine Schuld, aber das musste ja nicht heißen, dass er drunter leiden muss.
Woah, in einer Beziehung gönnst du ihm also nicht den Spaß und verdirbst ihm diesen lieber?
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Doch irgendwie schon. Zumindest kann man es definitiv so lesen. Und stimmt doch auch wenn dus in der Beziehung abbrichst.

Ich glaube so war es nicht gemeint.
Es vorzutäuschen ist ja auch ein gewisser Betrug und den Partner betrügt man eben nicht, abgesehen davon, dass er es vielleicht merkt ob der Orgasmus echt war oder nicht. Mein Freund würde es bestimmt wissen.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich muss bei dem Thema immer an Jürgen von der Lippe und "Männer, Frauen, Vegetarier"denken

Ja, ein einziges Mal, weil ich "raus" war, er aber nicht und ich ihm den Spaß nicht verderben wollte. In einer Beziehung hätte ich gesagt "Komm, das wird heute nix mehr", aber da ging es um Spaß, ich hatte den Faden verloren - war meine Schuld, aber das musste ja nicht heißen, dass er drunter leiden muss.
Ich muss da auch immer dran denken.:zwinker: :grin:

Und das ist eben auch das Risiko, es gibt dem Sexpartner die falschen Signale.:zwinker::grin:
Männer halten ja leider Sex immer für gut, wenn die Frau kommt, dass ist aber ein Irrglaube, dass kann sein, muss aber nicht.
Auch sehr mieser Sex führt zu echten, sehr intensiven Orgasmen, zu vorgetäuschten allerdings auch.:grin:

Daher klar, man macht das mal , um die Sache schnell und ohne Diskussionen zu zu beenden.
Mann freut sich wie Hundchen, hat den gabzen Tag gute Laune und man kann endlich aufstehen und Kaffee trinken.:zwinker::grin:
Leider denkt mein Mann jetzt, ich finde es geil, um 7 Uhr aus dem Schlaf gerissen und so aus dem Nichts, Sex zu haben.:grin:
Musste ich ihm irgendwann dann doch erklären.:grin:
"Weck mich und du bist tot!:zwinker::tongue:


Auch wenn man Orgasmusprobleme hat, ist das natürlich super zum üben und das hilft wirklich richtig gut auch nachhaltig , in einem gewissen Rahmen kann man da richtige Orgasmen gezielt freisetzen, einfach weil es den Erwartungsdruck rausnimmt bei ihr und ihm. Frauen können sich damit selber austricksen.

Oftmals sind das ja auch keine vorgetäuschten Orgasmen, man stellt nur innerlich von Sex auf SB zum, lässt das Kopfkino mit der üblichen Wichsvorlage im Kopf ablaufen und macht sozusafen SB am Manne.
Ich möcht nicht wissen wie viel Männer das genau so bei ihren Partnerinnen machen, ich tippe mal auf die Mehrheit.:grin:
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich glaube so war es nicht gemeint.
Es vorzutäuschen ist ja auch ein gewisser Betrug und den Partner betrügt man eben nicht, abgesehen davon, dass er es vielleicht merkt ob der Orgasmus echt war oder nicht. Mein Freund würde es bestimmt wissen.
Ja, zum Einen das.
Und zum Anderen macht es für mich einen Unterschied, ob ich dem Partner, mit dem ich hunderte,vielleicht tausende Male in meinem Leben Sex habe, alle Jubeljahre mal zumute, einen Sex zu beenden, weil es halt doch gerade nicht so toll ist (Stress, Schmerzen, doch mit mehr Lust angefangen als tatsächlich da war...) Das muss eine Beziehung auch mal abkönnen und das traue ich meiner Beziehung auch zu.

Oder ob ich nen One- (oder "a few")Night- Stand habe, mit dem ich so schnell keinen Sex mehr haben werde. Kommt aber natürlich auch da auf die Person an. Da ist es dann egal, ob ich der Person - wie Lollypoppy Lollypoppy erwähnte - die falschen Signale sende. Das wäre bei einem Partner (oder halt jemandem, mit dem ich oft Sex habe) nicht so angebracht, weil auf Dauer kontraproduktiv.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Es gibt übrigens, auch den strategisch unterdrückten Orgasmus, also das Vorspielen, dass man keinen Orgasmus hatte, auch dafür gibt es gute Gründe.:zwinker::grin: Auch nicht selten.:zwinker:

Ich glaube das ist sogar einen eigene Umfrage wert.

[doublepost=1510223923,1510223114][/doublepost]
Ich glaube so war es nicht gemeint.
Es vorzutäuschen ist ja auch ein gewisser Betrug und den Partner betrügt man eben nicht, abgesehen davon, dass er es vielleicht merkt ob der Orgasmus echt war oder nicht. Mein Freund würde es bestimmt wissen.
Dazu muss man aber auch sagen, dass es Männern oft völlig egal ist, ob er nun echt oder nicht echt ist, dass Signal ist für sie ja letztlich das gleiche.
Die lösen den Orgasmus ja eh nicht wirklich selber aus, die bieten ja nur die Rahmenhandlung, die Situationserotik, die eine bestimmte Stimulation in dem Moment orgasmusreif und würdig macht.
Auch einen echter Orgasmus kommt aus der Frau selber, dazu braucht es ja nicht zwingend eine bestimmte Stimulation (einige schon, wäre aber egal wer oder was die Stimulation auslöst) ider Berührung , die letztliche Freischaltung entspringt ausschließlich der Frau.
Viele Frauen schalten nur eben nicht frei, bewusst oder unbewusst.
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Das Signal ist gleiche, aber wenn man sich gut kennt und weiß wie der Orgasmus Ist, merkt man es u.U. wenn es vorgetäuscht ist und dann ist es nicht mehr egal.

Und klar mein Orgasmus wird natürlich durch mich ausgelöst. Meine Lust, mein Verlangen, Mein Gefühl. Stimuliert werden meine erogenen Zonen aber von ihm und viele Männer glauben, wenn die Frau nicht kommt, haben sie es nicht gebracht, was ja nicht stimmen muss. Aber so ist es eben.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ja, habe ich schon mal. Der Sex war ok, ihm gings nicht gut und ich hatte eh nur ihm zu liebe GV, weil er tags drauf eine Prüfung hatte und so besser schlafen kann :grin: . Aus einem eher mini-Orgasmus habe ich es etwas “aufgebauscht“.
 
G

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Hat natürlich noch nie einer vorgetäuscht. Hat man ja nicht nötig....
Ich frage mich bei so Aussagen echt, wo bitte die Zahl von 90% herkommt, die einen Orgasmus vortäuschen.


Ja, habe ich schon gemacht. Wie oft? Ich weiß es nicht.

Warum? Einfach so, war gut, war sau gut, bin aber nicht abschließend gekommen.

Fühlt sich für mich am Ende gut an ihn zu "belohnen", für ihn denke ich auch.
Wenns scheiße war gibts aber auch kein Leckerli.

Ja, ich gehöre zu den wenigen Frauen dieser Welt, die nicht immer kommen. Verrückt...wird man ja ganz klein bei den ganzen Orgasmusmaschinen hier.
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Hat natürlich noch nie einer vorgetäuscht. Hat man ja nicht nötig....
Ich frage mich bei so Aussagen echt, wo bitte die Zahl von 90% herkommt, die einen Orgasmus vortäuschen.


Ja, habe ich schon gemacht. Wie oft? Ich weiß es nicht.

Warum? Einfach so, war gut, war sau gut, bin aber nicht abschließend gekommen.

Fühlt sich für mich am Ende gut an ihn zu "belohnen", für ihn denke ich auch.
Wenns scheiße war gibts aber auch ein Leckerli.

Ja, ich gehöre zu den wenigen Frauen dieser Welt, die nicht immer kommen. Verrückt...wird man ja ganz klein bei den ganzen Orgasmusmaschinen hier.

Ich glaube die wenigsten Frauen kommen immer.
Es gibt halt diejenigen die leicht zum Orgasmus kommen, da ist es halt die Ausnahme, wenn sie keinen haben. Dann gibt es die die zwar meistens einen haben, das aber nicht selbstverszändlich ist und auch nicht ungewöhnlich.
Und es gibt solche die nie oder fast nie zum Höhepunkt kommen.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Das Signal ist gleiche, aber wenn man sich gut kennt und weiß wie der Orgasmus Ist, merkt man es u.U. wenn es vorgetäuscht ist und dann ist es nicht mehr egal.

Und klar mein Orgasmus wird natürlich durch mich ausgelöst. Meine Lust, mein Verlangen, Mein Gefühl. Stimuliert werden meine erogenen Zonen aber von ihm und viele Männer glauben, wenn die Frau nicht kommt, haben sie es nicht gebracht, was ja nicht stimmen muss. Aber so ist es eben.
Und daher ist es Männern auch oft egal.:zwinker::grin: Auch wenn sie wissen das er nicht echt war oder strategisch.
Das ist wie eine Bestätigung dessen, was sie sich erhoffen, ob sie es sagt oder übertrieben zeigt ist vielen wurscht.
Sie sollen sich ja davon befreien, dass sie für den Orgasmus der Frau zuständig sind.
Natürlich muss man die Ahnungslosen nicht noch jnbedkbgt an der Nase herumführen, aber bei Beratungsresistenten hätte ich da keine Hemmung.

Aber ich muss ja eh eher unterdrücken, als Vorspielen.:zwinker:


Richtig gut Ficken sie ja eh erst wenn sie auf so eine Bestätigung nicht warten müssen. Dann sind auch Männer viel freier und offener beim Sex und positiv egoistisch und dann erleben sie auch nehr echte Orgasmen bei der Frau und was für welche.
Das sind ja oft übertragene Ängste.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren