Organspendeausweis

Benutzer34299 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe einen und ich finde jeder Mensch sollte einen haben, auch wenn er nur ankreuzt, dass er seine Organe nicht spenden will.
 

Benutzer49714 

Kurz vor Sperre
Bei uns in Österreich wird das ein bissl klüger betrieben- wir sind grundsätzlich alle Organspender. Will man keiner sein, muss man das extra widerrufen lassen. Also eigentlich umgekehrt zu Deutschland.
Bloß Blutspender sind bei uns ein bissl laff- nur 5% machen das :kopfschue
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Ich habe einen und ich finde jeder Mensch sollte einen haben, auch wenn er nur ankreuzt, dass er seine Organe nicht spenden will.

find ich gut und teile deine meinung. :zwinker:

nur solltest du wenn du 18 geworden bist einen neuen bei dir tragen, weil der jetzige vor dem gesetz nicht gilt, da du noch nicht volljährig bist.
aber so hast du auf jeden fall schon mal dokumentiert, das du das gerne machen würdest und im falle deines todes kann deine familie sich dann daran halten.
 

Benutzer6033 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, ich hab meinen seit etwa 4 Jahren.. das "Warum" wurde hier imho schon ausreichend geschildert :zwinker:

[Hab mir gerade 2 neue bestellt (Einer für meinen Freund), weil das Ding inzwischen total zerfleddert ist, außerdem stimmt meine Adresse nicht mehr]
 

Benutzer44900 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe auch einen Organspendeausweis, grade erst wieder einen neuen, weil auf dem alten weder Name noch Adresse mehr stimmten.
Bei der DKMS bin ich auch registriert, habe für die Typisierung nichts bezahlt, ist nämlich freiwillig, wer will, kann etwas spenden, wer nicht, lässt es bleiben.

Auch die, die ihre Organe behalten wollen, sollten sich meiner Meinung nach einen Ausweis zulegen. Dort gibt es ja nicht nur die Option "alles spenden", sondern auch "gar nicht spenden", "nur bestimmte Organe spenden" oder "alles bis auf... spenden". Außerdem ist es sinnvoll, sich mit seinen nächsten Angehörigen darüber zu unterhalten, wie man sich das vorstellt, denn wenn kein Ausweis gefunden wird, müssen die für einen entscheiden. Und das stelle ich mir alles andere als einfach vor.
 

Benutzer22949 

Verbringt hier viel Zeit
Einen Organspendeausweis habe ich nicht, weil ich mir unsicher bin ob ich das möchte.
Knochenmarkspenden finde ich gut, allerdings würde ich mich nicht typisieren lassen, solange ich noch mit abi und vielleicht auch studium beschäftigt bin! Denn so eine Spende (haben von der Schule infos darüber bekommen) steckt der Körper nicht mal so eben weg wie eine Blutspende, und das möchte ich mir während der abizeit nicht zumuten.
 
P

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Mh, hab das jetzt angeklickt weil ich Orgasmusspendeausweis gelesen habe:schuechte :grin:


Ja, ich habe einen.
 

Benutzer42107  (36)

kurz vor Sperre
Organspendeausweis: NEIN
Aber ich bin typisiert... :cool1:
 
S

Benutzer

Gast
Ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass die Mehrheit tatsächlich einen Organspendeausweis besitzt!

Habe mir jetzt grade im Internet eine Informationsbroschüre - Ausweis bestellt :smile:

Wirklich gültig ist er allerdings erst ab 18, soweit ich das verstanden habe?
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe keinen Spenderausweis, habe mich mit dem Thema noch nicht auseinandergesetzt. Interessiert mich bisher auch nur wenig. Bei der DKMS bin ich auch nicht registriert, aber ich dürfte wohl ohnehin keine Stammzellen spenden.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
ich hab einen organspendeausweis, seit ich 18 bin, und bin auch seit meinem 18. lebensjahr bei der DKMS registriert. ich habe damals 50 mark gespendet für die typisierung, MUSS aber nicht sein.

danach wurde ich mal angeschrieben, um noch eine differenziertere feintypisierung zu machen, weil ich eventuell in frage kam für einen patienten - die genauere typisierung ergab, dass meine stammzellen doch nicht passen.

blutspenden war ich früher oft, jetzt schon seit jahren nicht mehr - sollte ich mal wieder machen.

hier ist eine FAQ-liste der dkms: http://www.dkms.de/asp/faq/faq.asp
in der rubrik "neuregistrierung" lässt sich folgendes finden:

Neu-Registrierung
Sie sind wichtig: Ihre Stammzellen können vielleicht Leben retten - in ein paar Jahren oder schon in wenigen Wochen. Sie sollten zwischen 18 und 55 Jahre alt sein und an keiner ernsthaften Krankheit leiden (siehe: "Voraussetzungen").
Da die DKMS jede Aufnahme 50,00 Euro kostet die aus Spendengeldern aufgebracht werden müssen, möchten wir Sie fragen, ob Sie bereit wären, diese Kosten oder einen Teil davon zu übernehmen. Bitte klicken Sie in diesem Fall unten "ja" an, dann kommen Sie auf das Geldspende-Formular. In jedem Fall freuen wir uns auf Sie als neue potenzielle Lebensspender: Jeder Einzelne zählt!

--
sooo anstrengend und folgenreich ist im allgemeinen eine stammzellspende nicht, in prüfungszeiten wärs ungünstig, aber ansonsten?

Ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass die Mehrheit tatsächlich einen Organspendeausweis besitzt!


ähm, naja, viele, die keinen haben, interessieren sich wohl auch nicht fürs thema und antworten nicht bzw. machen bei der umfrage nicht mit...

Wirklich gültig ist er allerdings erst ab 18, soweit ich das verstanden habe?

ja. allerdings könnten - falls du noch minderjährig sterben solltest, was aber hoffentlich nicht geschieht - auch deine eltern einwilligen, dass deine organe einem anderen menschen transplantiert werden.

ich habe meine familie und meinen jeweiligen freund drüber informiert, dass ich im fall der fälle meine organe zur verfügung stellen würde, ist schon sinnvoll, dass angehörige das wissen.
 

Benutzer28421  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Seit ca. 5 oder 6 Jahren habe ich einen Organspendeausweis und mache immer mal wieder "Werbung" dafür im Bekanntenkreis, Familie, Freunde etc. Ich finde es ist einfach eine sehr wichtige Sache und man kann so vielen menschen amit helfen!

Blutspenden darf ich als insulinpflichtiger Diabetiker leider nicht :ratlos:
 

Benutzer39619 

Verbringt hier viel Zeit
hab meinen auch schon seit über 10 jahren,bin aber auch der meinung es sollte jeder selbst entscheiden und nicht von irgendwem missioniert werden.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
hab meinen auch schon seit über 10 jahren,bin aber auch der meinung es sollte jeder selbst entscheiden und nicht von irgendwem missioniert werden.

jep das sehe ich auch so.
aber es existieren eben viele missverständisse bezüglich organspende.

wer nun mal absolut nicht spenden will der soll sich halt auch einen zulegen und dann ankreuzen das er nicht spenden will und gut ist.
dann würden später halt nicht die angehörigen vor dem problem stehen wenn sie gefragt würden. :zwinker:
 

Benutzer41465 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin in der Knochenmarkspenderdatei! also wenn ich 18 bin komm ich da automatisch rein!
Eine freundin von mir hat Krebs und für sie war letztens eine Typisierung da habe ich natürlich mit gemacht! Auch wenn ich sie nicht kennen würde hätte ich mir ein bisschen blut abgenommen, schließlich könnte man ein leben retten! Ich verstehe einfach die leute nicht "nee da hab ich keine zeit an diesem tag!" "Blut? Spritzen? Hilfe!!!" Ich persönlich mag auch keine Spritzen und mir wird dabei ein wenig komisch aber das ist einfach eine sache der Einstellung! Ich stell mich da nicht so an! Wenn ich 18 bin möchte ich auch Blutspenden gehen, obwohl ich da wie gesagt auch ein bisschen Angst vor habe. Aber man rettet ja schließlich Leben!!
 

Benutzer34031  (30)

Benutzer gesperrt
also in österreich ist das ja soweit ich weiß so, das man wenn man stirbt immer als organspender verwendet wird, es sei denn man hat vorher festgelegt das man das nicht will..

also weiß nicht ob ich mir so einen ausweis zulege..
 

Benutzer26726  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Das System aus Österreich find ich ja Klasse! Hab seit 10 Jahren den Ausweis...vor 3 Jahren wurde mein Daddy Nierentransplantiert...hat 7 Jahre gewartet....
Es wurde einfach zu wenig Werbung gemacht....WO KRIEG ICH EINEN ORGANSPENDEAUSWEIS ??? Gabs ja nirgends...mittlerweile is die Werbung ja besser....aber diese Horrorstorrys..wo kommen die eigentlich her? Bekacktes Akte Sendung o.ä. warscheins...

Meine Eltern haben sich grade der Uni vermacht......also wenn mal hinüber.....die Vorstellung ist zwar dann doch etwas komisch...aber mach ich denkemal später auch.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Habt ihr einen?
Ich hab schon seit ich 16 bin einen, ist eine Ausnahme mit Bestätigung der Eltern.
Ich wollte ihn schon damals und musste ihn extra irgendwo beantragen.

Gründe dafür?
Ich komme sowieso in die Hölle, so haben wenigstens meine Körperteile die Chance was gut zu Machen :grin:
 

Benutzer34682 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab schon seit ich 16 bin einen, ist eine Ausnahme mit Bestätigung der Eltern.
Ich wollte ihn schon damals und musste ihn extra irgendwo beantragen.
Wieso das denn?

Ich zitiere mal aus dem Transplantationsgesetz:
nachzulesen hier: Link wurde entfernt

Erster Abschnitt | Allgemeine Vorschriften

§ 2 Aufklärung der Bevölkerung, Erklärung zur Organspende, Organspenderegister, Organspendeausweise

(2) Wer eine Erklärung zur Organspende abgibt, kann in eine Organentnahme nach § 3 einwilligen, ihr widersprechen oder die Entscheidung einer namentlich benannten Person seines Vertrauens übertragen (Erklärung zur Organspende). Die Erklärung kann auf bestimmte Organe beschränkt werden. Die Einwilligung und die Übertragung der Entscheidung können vom vollendeten sechzehnten, der Widerspruch kann vom vollendeten vierzehnten Lebensjahr an erklärt werden.


Da brauchst du weder Genehmigung der Eltern, noch eine Sonderbeantragung. Das Ding ausfüllen, fertig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren