ONS-schlecht bestückter Mann

Benutzer105798 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also nach landläufiger Meinung hier in divesen Threads, gehöre ich scheinbar zu den "schlecht" bestückten Männern. Aber ich muss sagen, dass ich bislang kein negatives Feedback von den Frauen gekriegt habe! Wenn die Sprache direkt auf die Größe kam waren die Antworten in dem Stil "Groß ist er nicht, aber passt doch!"
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Was ist denn hier schon wieder los, dass ein Penis mal wieder nur auf seine Länge reduziert wird? Wird langsam langweilig. 14 cm ist weder winzig, noch aussagekräftig, da es letztendlich wohl genauso sehr, wenn nicht gar mehr, auf die Dicke ankommt. Da fänd ich 2 cm Durschnitt schon um einiges schlimmer, als einen 10 cm langen Penis.

Wenn ein ONS einen für mich viel zu kleinen Penis hätte, würde ich wohl dennoch weitermachen und mir nichts anmerken lassen. Was soll ich auch sagen? "Hey, Mann...dein Penis ist so winzig, du kannst gleich wieder abhauen?" :ratlos:
Man kann ja auch noch auf andere Arten Spaß haben. Ich würde das Beste draus machen.
 

Benutzer65262 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich mal in diese Situation kommen würde, würde ich mich wahrscheinlich nicht auf den Sex einlassen wollen.

Nur weil ich mit ihm nach Hause gehe, verpflichte ich mich nicht dazu mit ihm zu schlafen. Ich kann gehen wann ich möchte und muss nichts tun, was ich nicht will - und dazu gehört zum Beispiel Sex mit einem Mann, der einen sehr kleinen Penis hat. Macht mich halt nicht an.
Man kann ja auch anders Spaß haben und dem anderen so eine Freude bereiten.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Also nach landläufiger Meinung hier in divesen Threads, gehöre ich scheinbar zu den "schlecht" bestückten Männern. Aber ich muss sagen, dass ich bislang kein negatives Feedback von den Frauen gekriegt habe!
"Schlecht bestückt" ist halt ein sehr unglücklicher Ausdruck, denn er heisst "klein = schlecht". Diese Gleichung kann dann Menschen mit Normal-Penis schon leicht demoralisieren.

Ich bin selber wirklich "klein bestückt" (<<Durchschnitt), aber ich würde dem nie sagen "schlecht bestückt". Denn meine beiden Freundinnen hatten und haben mit mir überhaupt keine technischen Probleme!
Wenn beim Sex keine Liebe im Spiel ist, dann ist "problemlos" vielleicht kein Massstab mehr. So wie man beim Essen im Ausgang mehr will aus "gesund und ausreichend" :grin:
Off-Topic:
Ich habe gehört "bestückt" meine ursprünglich die Kriegsschiffe und die Kanonen. stimmt das?
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
14cm sind ganz bestimmt nicht schlecht bestückt.
Gut bestückt ist es zwar ebenfalls nicht; aber gut bestückt bedeutet, die Bestückung ist erwähnenswert und erwähnenswert ist nur nicht Durchschnittliches.

Übrigens kommt es auf die Größe an, zumindest wenn frau während der Penetration auch etwas fühlen und nicht nur 'den Akt der Vereinigung' ganz ohne Orgasmus genießen will. Wichtiger ist hierbei allerdings eher die Dicke als die Länge, da die meisten Nervenenden sich doch am Eingang der 'Pforte' befinden :zwinker: und die Dicke daher mehr für die Befriedigung bringt als die Länge. Von den Frauen, mit denen ich mich bisher drüber unterhielt, gab es auch eine eindeutige Vorliebe hinsichtlich ausgeprägter Eichel - klar, auch wegen einer gewissen Optik, aber ich wage zu behaupten, dass hier auch die Ergonomie eine Rolle spielt. Man betrachte sich nur die grüne Raupe von FunFactory.

Letztlich ist es eine Frage des SchlüsselSchloßPrinzips, sowohl für den Genuß als auch in punkto Schmerzen. Der 20/6cmLümmel ist mit einem 11/3cm Vaginalgang eher nicht 'genitialkompatibel' - logisch, ne :grin:


Um zur Ausgangsfrage zu kommen:
Ja, ich bin schonmal 'Inkompatiblem' begegnet und ja, ich habe dann den Akt auch abgewendet - es aber nicht so gesagt. Es gibt elegantere Wege, die nicht die Gefahr bergen, den Mann wegen etwas Unabänderlichem, das zudem für eine andere Frau wunderbar sein könnte, in seinem Selbstbild durcheinander zu bringen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren