ONS der etwas anderen Art

Benutzer131398 

Ist noch neu hier
Stichwort: Respekt und alle Achtung :zwinker:
Fällt sowas auch eher darunter, was du lieber mit Frauen bei einem ONS machst?
 

Benutzer131398 

Ist noch neu hier
Bei den Pollenflug momentan auch kein Wunder :zwinker:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Wer Einzelfragen stellt, kriegt eben Einzelantworten. :grin: Ansonsten erachte ich es für sinnvoll, die Unterhaltung per PN fortzusetzen, da es doch langsam mehr zum Dialog hier wird.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Ich bin da eh direkt und rede im Vorfeld drüber, was ich beim Sex mag, was passieren muss, was kann und was tabu ist. Da ich mit 08/15-Sex relativ wenig anfangen kann und vor allem bei ONS das aussergewöhnliche schätze, ist das im Endeffekt auch einfach wichtig.

Die meisten Männer haben damit aber lustigerweise ein grosses Problem und bekommen den Mund kaum auf.

ich denke das liegt aber nicht nur am Geschlecht, sondern auch an der persönlichen komfortzone. ich könnte mir schon vorstellen, dass Männer IM SCHNITT ein WENIG versauter sind als Frauen. diese Männer, die bisher um jeden blowjob betteln mussten sind sicher froh wenn mal eine frau ein wenig mehr rangeht.

nur ist Harley halt jenseits von gut und böse:tongue: und deshalb auch außerhalb der komfortzone der meisten Männer. ein aufgeschlossener mann wird auch oft auf solche Reaktionen stoßen.

ich würde mal vermuten, dass die sexuelle Aufgeschlossenheit von menschen beider Geschlechter etwa normalverteilt ist. einige sind sehr prüde oder wilde sexmonster wie Harley oder lolli, aber die meisten irgendwo dazwischen. liegt man in den randbereichen ist man immer noch "normal", aber die anzahl passender Partner wird eben geringer.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hab die Erfahrung genauso in sexuell offenen Kreisen gemacht, dass Frauen da in der Tendenz viel direkter sind. :zwinker:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Um welche seltsamen Vorlieben und hohe Grunderwartungen redest du hier genau? :zwinker:
Mein Vorlieben tun hier nichts zur Sache, aber alles was du im Einganspost erwähnt hast ist da auf jeden Fall mindestens dabei. Ganzkörpersex auf beiden Seiten, ich hasse Tabuzonen beim Sex, ich ficke mit allem was ich habe oder gar nicht, zumindest theoretisch sollte das alles mit meinem potentiellen Sexpartner möglich sein und natürlich auch nicht nach einer Anstands-Beschnupperungszeit.

Grunderwartung ist da schon interessanter. Bleiben wir bei dem schönen Beispiel Natursekt.
Das kann man aus Leidenschaft betreiben und eben auch als lustvollen ganz normaler Teil seines Sexlebens ausleben, aber ich erwarte eben das mein Sexpartner diese Leidenschaft teilt (und nicht erst von mir dazu gebracht werden muss).
Einen Mann einfach ungefragt in den Mund zu pissen oder das das jemand bei mir macht (wobei ich wie gesagt ja Natursekt liebe) fänd ich reichlich "verklemmt" und einseitig, da mir ja ein Teil meines Reizes bei der Sache fehlen würde, ich will ja das er das bewusst will und sich danach sehnt udn damit was anfangen kann, das ihn das erregt (viele spritzen ja allein davon ab), das mich das erregt (übrigens auch bis zum Orgasmus) das es ein besonderes intimes Spiel ist und das ich gemeinsam auskosten möchte, das man es sich evt. zuküsst und eben in allen Formen auslebt. Das kann man bei ausreichend Zeit und der entsprechenden Location und Situationserotik selbstverständlich auch beim ersten Sex, wenn ich mit jemanden Sex will, dann will ich automatisch auch alles oder eben nix (siehe oben).
Ich muss nicht Vorpreschen um des Vorpreeschenswillen odr Missionieren (das find ich ätzend) ich will das meine Sxpartne rwissen was SIE wollen, nicht da sich es ihnen nahelegen oder mir erschleichen muss.

Selbst als Dominanzspielchen (und ja auch da kenne ich mich aktiv wie passiv aus) erwart ich ein Bewusstsein dafür, damit der Schluckzwang und die Atemkontrolle umfassend lustvoll ausgenutzt werden kann.

Zu deiner Spermaspielfrage. Auch nix aussergewöhnliches bei ONS.:rolleyes:

Spermasspiele halt ich da auch für völlig natürlich, allein schon der Safersexgedanke verbietet ja das Aufnehmen des Spermas, es landet im Gummi oder eben außerhalb der Körperöffnungen, daher bleibt ja nahezu nur Anspritzen, verschmieren und von ihm weglecken lassen, wenn man es dennoch genußvoll ausleben will.
Innerhalb einer Frau abspritzen, auch MIT Gummi ist natürlich vielfach intimer als außerhalb und finde ich bei ONS oder Erstkontakten, ja sogar bei Affären eh unpassend, das ist so eine Beziehungssexsache, weil es eben den Zeugungsakt imitiert und sehr viel mehr bedeutet.

Als Mann würde ich sowas sehr argwöhnisch beobachten wenn eine Frau beim ersten Sexkontakt internes Abspritzn erwarten würde, DAS ist alles andere als zurückhaltend und distanziert.

Wenn Frauen sich nicht ins Gesicht oder sonstwohin spritzen lassen hat das aber auch ganz oft einfach praktische Gründe und nichts mit sexueller Offenheit zu tun. Wir versuchen schließlich in allen Situationen unser prfektes Make-up, Frisur, Kleidung oder geilen Schuh zu retten, das gilt vorallem wenn der Abend noch nicht zu Ende ist und der ONS nur eine Episode des Abends, die Frau hat vielleicht einfach noch was anderes vor.:zwinker:

Ass to Mouth ist ne schöne Sache und ja klar auch das betreibe ich und sehr viele meiner Geschlechtsgenossinen ganz bewusst (nicht wie du in einem anderen Thread vermutetst aus Verwirrung) und sehr lustvoll, genau wie ich es genieß von einem mann danach da "saubergeleckt" (mist ist da ja nix) zu werden.

Du hast also bisher fast nur die Erfahrungen gemacht, dass die Männer eher verstört sind, als sich auf deine etwas spezielleren Wünsche einzulassen?
Ja fast nur, wobei es wenige löbliche Ausnahmen gab.
Männer sind eben nicht immer generell sexuell aufgeschlossener als Frauen.
Wenn ich allein die Männer abziehe, die anal egal in welcher Form nicht aufgeschlossen sind, sind ja schonmal 60% weg.

Wenn zwei attraktive aufgeschlossene Frauen Sex anbieten, rennen die sogar noch schneller.:grin:
In der Fantasie platzen ihnen zwar dabei fast die Eier bei dem Gedanken, in der Realität aber ganz schnell die Seifenblasen.:zwinker::grin:[DOUBLEPOST=1368179387,1368178094][/DOUBLEPOST]
ich würde mal vermuten, dass die sexuelle Aufgeschlossenheit von menschen beider Geschlechter etwa normalverteilt ist. einige sind sehr prüde oder wilde sexmonster wie Harley oder lolli, aber die meisten irgendwo dazwischen. liegt man in den randbereichen ist man immer noch "normal", aber die anzahl passender Partner wird eben geringer.
:jaa:
Sehr schön zusammen gefasst, wobei man sich ja bei der Sexpartnersuche zumindest Mühe geben kann (online ist das eh kein Problem), jemanden aus der gleichen Liga zu finden oder, wenn doch darunter, dann eben fair mit der zweiten oder dritten Mannschaft (Erwartung) in das Freundschaftspiel zu ziehen.
Etwas was der TS eben nicht tut, der ja eher sein Sexpartnerinnen provozieren, beeindrucken oder schockieren möchte und sich eben gezielt unerfahrene Partnrinnen in dieser Richtung sucht und das "Testen" ihm den Kick gibt, nicht das "Ausleben" (das tut er ja sehr eingeschränkt und einseitig, mag aber eben auch ein Fetisch sein).


Off-Topic:
Ich muss ja immer wieder darüber lächeln, wie du mich immernoch wahrnimmts, insbesondere da du mich ja schon persönlich erlebt hast und ich über Stunden sogar direkt brav plaudernd neben dir saß und dich das böse "Sexmonster" nicht gepackt und vernascht hat.:zwinker::grin:
Aber ich verstehe schon, auch ein schlechter Ruf will gepflegt sein.:zwinker::grin: Nett, dass du den Usern hier nicht die Illusion zerstörst.:grin::tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren