Onanieren "richtig"?

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Sukramus schrieb:
Genesis, 38; 1-10

"1 Es begab sich um jene Zeit, dass Juda von seinen Brüdern hinabzog und sich zu einem Adullamiter wandte, der Hira hieß.

2 Und Juda sah daselbst die Tochter eines Kanaaniters, der Schua hieß, und er nahm sie und kam zu ihr.

3 Und sie empfing und gebar einen Sohn, den hieß sie Er.

4 Und sie empfing abermal und gebar einen Sohn, den hieß sie Onan.

5 Sie fuhr fort und gebar einen Sohn, den hieß sie Sela. Er war aber zu Kesib, als sie denselben gebar.

6 Und Juda gab seinem erstgebornen Sohn Er ein Weib, die hieß Tamar.

7 Aber Er, der Erstgeborne Judas, war böse vor dem HERRN, darum tötete ihn der HERR.

8 Da sprach Juda zu Onan: Komm zu deines Bruders Weib und vollziehe mit ihr die Pflichtehe, dass du deinem Bruder Samen erweckest!

9 Da aber Onan wusste, dass der Same nicht sein eigen sein sollte, ließ er es, wenn er zu seines Bruders Weib ging, auf die Erde fallen und verderbte es, um seinem Bruder keinen Samen zu geben.

10 Es gefiel aber dem HERRN übel, was er tat; da tötete er ihn auch."

Exakt.

Und die Moral von der Geschichte ?

Der "Herr" strafte Onan nicht, weil er sich einen runterholte, sondern weil er dem Willen des "Herrn" nicht gehorchte.
Sonst hätte der "Herr" ja wohl alle "Onanierer" strafen müssen ....
(dann gäbe es heute die Menschheit nicht) ...
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
waschbär2 schrieb:
Der "Herr" strafte Onan nicht, weil er sich einen runterholte, sondern weil er dem Willen des "Herrn" nicht gehorchte.
Sonst hätte der "Herr" ja wohl alle "Onanierer" strafen müssen ....
(dann gäbe es heute die Menschheit nicht) ...
GENAU SO interpretiere ich das auch.
 

Benutzer29195  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Kann meinen beiden Vorschreibern nur zustimmen?

Und welchen Drogen versteht man aus der Geschichte bitte, dass man nicht ornanieren darf???


Naja, auf das ich auch gleich tot umfalle *wink*
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
And so it is... schrieb:
Kann meinen beiden Vorschreibern nur zustimmen?

Und welchen Drogen versteht man aus der Geschichte bitte, dass man nicht ornanieren darf???


Naja, auf das ich auch gleich tot umfalle *wink*

Ich hoffe nicht, dass du jetzt gleich tot umfallst :tongue:
Aber ich hoffe, dass dein "?" ein "!" sein sollte, dein "Und" ein "Unter" und du hoffentlich nicht "ornanierst", sondern onanierst :zwinker:

Textinterpretation.
(ok, da muss man manchmal unter Drogen stehen ... :bier: )
 
S

Benutzer

Gast
ganz unabhaengig davon, _wie_ die vorstellung in deinem kopf herangereift ist: sie erfuellt meiner meinung nach alle voraussetzungen einer netten psychose bzw. zwangshandlung oder auch harmlos "tick". ob jemand nun immer nur jede zweite treppenstufe gehen "darf", weil sonst in der welt was schlimmes passiert oder nicht onanieren darf ist qualitativ das gleiche. denk mal drueber nach.
 
L

Benutzer

Gast
Sukramus schrieb:
Genesis, 38; 1-10

"1 Es begab sich um jene Zeit, dass Juda von seinen Brüdern hinabzog und sich zu einem Adullamiter wandte, der Hira hieß.

2 Und Juda sah daselbst die Tochter eines Kanaaniters, der Schua hieß, und er nahm sie und kam zu ihr.

3 Und sie empfing und gebar einen Sohn, den hieß sie Er.

4 Und sie empfing abermal und gebar einen Sohn, den hieß sie Onan.

5 Sie fuhr fort und gebar einen Sohn, den hieß sie Sela. Er war aber zu Kesib, als sie denselben gebar.

6 Und Juda gab seinem erstgebornen Sohn Er ein Weib, die hieß Tamar.

7 Aber Er, der Erstgeborne Judas, war böse vor dem HERRN, darum tötete ihn der HERR.

8 Da sprach Juda zu Onan: Komm zu deines Bruders Weib und vollziehe mit ihr die Pflichtehe, dass du deinem Bruder Samen erweckest!

9 Da aber Onan wusste, dass der Same nicht sein eigen sein sollte, ließ er es, wenn er zu seines Bruders Weib ging, auf die Erde fallen und verderbte es, um seinem Bruder keinen Samen zu geben.

10 Es gefiel aber dem HERRN übel, was er tat; da tötete er ihn auch."

Und wo wird hier von Selbstbefriedigung gesprochen !? Hier handelt es sich doch eher um Coitus Interruptus (und das der nicht gut ist, wissen wir doch alle *g*) ! :zwinker: Tsts, wieso kommt da eigentlich nie ein Gläubiger mal drauf !?

L.C.
 

Benutzer19552  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Touchdown schrieb:
@TobiHeidi: Echt toller Text, der bestimmt den einen oder anderen zum Grübeln bringt. Allerdings möchte ich doch erwähnen, dass es bei Religion im Allgemeinen nicht darum geht, für seinen Glauben eine Gegenleistung zu erhalten.

Natürlich! Sogut wie jede Religion verspricht dass ewige Leben im Himmel für die Gläubigen (in der Geschichte die 1Million) und die Hölle für die nicht Gläubigen oder falsch Gläubigen (dito das die scheisse herausprügeln)
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
@L.C.: Dreimal darfst du raten, wo bei dem, was Onan gemacht hat von onanieren die rede ist...

Off-Topic:
@TobiHeidi: Mit der Vereinfachung gläubig<->Himmel, ungläubig<->Hölle machst du es dir zeimlich leicht. Es ist eben nicht so, dass jeder, der glaubt automatisch in den Himmel kommt und jeder der nicht glaubt, am Spieß gegrillt wird.
Viele Religionen akzeptieren andere Religionen und auch Atheismus wird nicht mit Fegefeuer bestraft. Ein Vergleich von Judentum, Christentum (hierbei protestantisch und katholisch), Hinduismus (mti den unterschiedlichen Gottheiten), Buddismus und dem Islam würde hier wohl aber zu weit führen.
 

Benutzer38297 

Verbringt hier viel Zeit
das ist ja eben das große mißverständnis.
das wort "onanieren" müßte eigentlich koitus interruptus beschreiben.
aufgrund der vielen verwechslungen / falschen auslegungen ist es aber heutzutage synonym mit masturbieren.
 

Benutzer18965  (31)

Verbringt hier viel Zeit
also ich bin au sehr gläubig,allerdings evangelisch,nru ich geh nich so oft in d' kirche,wiel es mri persönlich nixh so viel bringt...un in der geschichet mit onan steht ja au nix devon,dass man sich keinen runterholen darf,ich glaub ich würd verrecken, wenn ich nich würde xDDalso mahc dir mal keine sorgen,es is medizinsich gesehen gesund und nirgends in der bibel direkt verboten,also hab dein spaß^^ un ich bin ziemlich bibelfest^^

stef
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
@cooky: Also ich les das eher so, als hätte er sich auf dem Weg zur Frau einen von der Palme gewedelt, aber da sieht man mal, wie unterschiedlich man ein und denselben Text interpretieren kann.
Auf jeden Fall sollte man an so einen Text mit dem eigenen Verstnad rangehen und sich das nicht von irgendwelchen religiösen Führern vorkauen lassen. Glaube schön und gut, aber es soll bitteschön MEIN Glaube sein und nicht die kopierten Ideale von irgendwelchen Hoschis.
 

Benutzer29195  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Also jetzt auch mal ne ernstgemeinte und längere Aussage von mir.

Wenn man Religion mal nüchtern betrachtet, wird man feststellen, dass eine Grundlage für deren Gebote und Weisungen das Wohlbefinden aller ist.
Religion regelte früher einfach ein Teil des Zusammenlebens vieler Menschen.

Diese Betrachtung hat nichts mit Atheismus oder ähnlichem zu tun. Nur weil man an Gott glaubt muss man nicht an ein von Priestern erdachtes System glauben.

Der Islam zum Beispiel ist in vielen seiner Punkte eine ideale "Kriegsreligion", für antike Verhältnisse natürlich. Und weil es das zusammenleben in der Zeit so effektive regeln und vllt. vereinfachen konnte wurde er zu einer der meist praktizierten Religionen weltweit.
Das Christentum profitierte stark von der übernommenen stoischen Weltsicht, also von dem Gedanken der Gleichheit und Freiheit.
Aber das ist hier nicht Thema...

Nun muss man aber auch sagen, dass die christliche Kirche in den letzten 2000 Jahren nicht übermäßig innovativ war, sonder vielmehr über lange Zeit ihre Macht missbrauchte um Reichtümer zu vergrößern, das Feudalsystem zu zementieren und sich noch mehr Macht zu verschaffen....

Zu Zeiten des Alten Testaments mögen also die Weisungen der Thora, in diesem Fall die Geschichte von Onan, ihren Sinn gehabt haben, welcher auch immer das sei (egal wie man es interpretiert).
D.h. aber nicht zwangsweise das sie es heute auch haben.
Denn der Sinn hinter diesen Geschichten ist nicht Gottes Wort "Wenn du onanierst, dann kommst du in die Hölle", sonder vielmehr einer, der auf prakmatischeren Gründen basieren wird, wie z.B. das viele Kinder nötig waren um überhaupt eine Lebensgrundlage schaffen zu können.

Wenn du heute für dich, rein objektive betrachtest, überprüfst welche negativen Konsequenzen (rein prakmatisch) die Selbstbefriedigung für dich hat, wirst du nicht allzu viele finden.

Und das ist es worum es meiner Meinung nach geht. Das ist der Weg, so denke ich, seinen EIGENEN Glauben zu finden, seinen eigenen Glauben an Gott.
Es geht darum gültige Normen zu prüfen und anschließend für sich selber festzulegen welche Normen man annimmt und welche nicht.
SELBER betrachten, nicht von anderen betrachten lasssen.

Ich denke wenn du selbiges mit deinem Problem anstellst, solltest du zu einer Lösung finden. Und wenn die heißt "nein ich will nicht onanieren", dann ist es deine Entscheidung, heißt sie "doch ich will onanieren" dann ebenfalls.

Denk dran:
Der Schuh muss DIR passen, nicht dem örtlichen Priester, denn DU musst ihn auch tragen!



Langer Text, danke fürs lesen!
n8
 
L

Benutzer

Gast
Touchdown schrieb:
@cooky: Also ich les das eher so, als hätte er sich auf dem Weg zur Frau einen von der Palme gewedelt, aber da sieht man mal, wie unterschiedlich man ein und denselben Text interpretieren kann.

Das ist doch aber unlogisch ! Warum sollte er denn soetwas tun ? Das nach dem Palmewedeln erstmal nix mehr geht im Normalfall, weiss doch jeder. Also bräuchte er doch gar nimmer zu der Frau gehen, geht ja eh nix mehr ^^ D.h. Onan hätte auch im Bettchen vorm Einschlafen die Palme wedeln können, und dafür bestraft werden. Wieso gerade aber in SOLCH einer Situation, wo er Sex haben wird !?

Und ich glaube kaum, dass der Trick mit dem vorher einen Runterholen, damit man länger kann in der zweiten Runde, schon zu Zeiten der Bibelentstehung bekannt war. Wenn doch, ist die Bibel ja eigentlich ein ausgefuchstes Sexuallexikon, das uns Frauen nix gönnt ! :zwinker:

Falls jetzt jemand meint, Fall zwei sei doch gar nicht relevant für die Bibel: Nun, ich finde, es gibt nur zwei vernünftige Gründe, sich vor dem Sex mit einer Frau einen runterzuholen. Eben um Sex zu vermeiden oder um länger zu können.

Ach, und da fällt mir nochwas ein: Laut der Bibelstelle gab es ja aber Sex zwischen Onan und der Frau. Und wie solle er da verhindern, den Samen in die Frau zu kleckern ? Richtig, nur mit Coitus Interruptus ! :zwinker:

Und vom onanieren ist wirklich nirgends die Rede in der Bibel. Das ist, wie cooky schon meinte, ein fälschliches Wort fürs selbstbefriedigen.

L.C.
 

Benutzer29984 

Verbringt hier viel Zeit
Sukramus schrieb:
Das heißt, ich habe zwar das Verlangen danach, aber zwinge mich selbst dazu, es zu lassen, was zeitweise sehr blockierend und hemmend wirkt

Bilde ich mir da großartig etwas ein?


ja ..nur mal so kurz angemerkt.. du merkst du hast verlangen danach.. du ZWINGST dich dazu es zu lassen.. und es BLOCKIERT dich...

sollte der normale Menschenverstand da nicht sagen "hallo hier ist vielleicht was verkehrt an meiner einstellung" ...
 

Benutzer26499 

Verbringt hier viel Zeit
Munchkin schrieb:
ja ..nur mal so kurz angemerkt.. du merkst du hast verlangen danach.. du ZWINGST dich dazu es zu lassen.. und es BLOCKIERT dich...

sollte der normale Menschenverstand da nicht sagen "hallo hier ist vielleicht was verkehrt an meiner einstellung" ...


dito ^^ :eek4:
 

Benutzer40680  (32)

kurz vor Sperre
Also diese geschichte ist ja wohl einen totalen quatsch! das stellt alles in frage...! das kann es ja auch nicht sein oder? und wenn er es nicht ok findet dann ist das seine entscheidung! wiso versucht ihr ihm ständig einzureden dass es nicht ok ist es nicht zu tun???
 
E

Benutzer

Gast
US-Girl schrieb:
Also diese geschichte ist ja wohl einen totalen quatsch! das stellt alles in frage...! das kann es ja auch nicht sein oder? und wenn er es nicht ok findet dann ist das seine entscheidung! wiso versucht ihr ihm ständig einzureden dass es nicht ok ist es nicht zu tun???
Seh ich auch so, sollte man selber wissen...
 

Benutzer33876  (50)

Verbringt hier viel Zeit
US-Girl schrieb:
Also diese geschichte ist ja wohl einen totalen quatsch! das stellt alles in frage...! das kann es ja auch nicht sein oder? und wenn er es nicht ok findet dann ist das seine entscheidung! wiso versucht ihr ihm ständig einzureden dass es nicht ok ist es nicht zu tun???


Weil er es eh tut nur ein schlechtes Gewissen dabei hat. Was völlig unnötig ist, denn SB gehört zur normalen Sexualität eines Menschen...

Selbstbefriedigung kann menschliche Gemeinschaft und Erfolgserlebnisse auf anderen Gebieten nicht ersetzen. Dieser Satz von der Kirchenseite is ja auch der Hammer.... und ich dachte immer wixen bringt mir nen Erfolgserlebniss..... Herr laß Hirn vom Himmel fallen, die Gläubigen habens nötig...
 

Benutzer40680  (32)

kurz vor Sperre
Herr lass hirn vom himmel fallen! sehe ich genau so! und zwar für dich! du verurteilst einen glauben! wenn du nicht daran glaubst dann lass es einfach! genau so leute wie du bringen hass und krieg auf die welt!

und das mit dem onanieren! wenn er ein schlechtes gewissen hat dann soll er einfach aufhören! dann hat er kein schlechtes gewissen mehr! so einfach...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren