On/Off Beziehung

Benutzer149471 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,

mein Freund (21) und ich (22) sind nun 1 Jahr und 3 Monate zusammen. Seit einem halben Jahr führen wir eine Fernbeziehung, sehen uns alle 2 Wochen am Wochenende und jetzt im März komme ich wieder zurück in die Heimat.
Probleme gab es immer mal wieder, aber im normalen Bereich, es hat sich immer wieder schnell geklärt.
Allerdings streiten wir seit Januar nur noch. Vorher war eine superschöne, nahezu perfekte Zeit (Weihnachtsurlaub), ich hab mir vorstellen können mit ihm zusammen zu ziehen etc.
Doch seit Januar ist der Wurm drin. Wir schaffen es kaum 24 Stunden ohne Streit zu verbringen. Dabei sieht es immer so aus, dass ich etwas sage, er anderer Meinung ist und dann verbal auf mich losgeht. Er lässt verletzende Sätze los wie "Du kennst mich doch eh nicht, nicht mal 2 Jahre kennen wir uns." oder "Bist du Psychologin oder was?" oder z.B. hat er sich letztens ein neues Handy gekauft (Android) und aus Spaß hab ich gesagt "Du weißt aber schon, dass es kein Iphone ist" und hab gelacht, daraufhin ist er ausgerastet und hat gemeint, er sei nicht dumm und er braucht kein scheiß Iphone. Dann will ich ihm erklären, dass es doch gar nicht so gemeint war, aber das interessiert ihn dann gar nicht und der Streit geht los und es wird zum Monster. Dann behauptet er, er braucht mehr Freiheit - die er aber zu genüge hat, immerhin sehen wir uns nur alle 2 Wochen? Wenn wir uns dann wieder vertragen, meint er er hätte das nicht so gemeint. Aber wenn es dann wieder von vorne los geht, kommt das immer wieder...

Er wird so dermaßen abfällig und ich mittlerweile mit dem Nerven am Ende. Ich bin ein emotionaler, sensibler Mensch und sowas geht mir immer sehr nah. Deswegen halte ich das auch nicht mehr lange aus. Die letzten Wochen war so oft Schluss, weil ich wie ein Häufchen Elend in der Ecke saß, tränenüberströmt und meinte "Ich kann nicht mehr".
Er ist dann immer derjenige, der meint, er möchte die Beziehung nicht aufgeben, auch wenn ich sage "Es ist Schluss", nimmt er es nicht wahr und tut so, als wäre es nicht ernst. Und ich bin zu schwach um es dann doch durchzuziehen, wenn er es nicht akzeptiert. Das ist dumm, ich weiß. So nimmt er mich noch weniger ernst...

Ich suche immer noch nach einer Lösung für die Beziehung, nur weiß ich, dass die Zeit knapp wird.
Das Problem ist, dass ich merke, wie mehr und mehr er mich anekelt mit seiner Art. Ich möchte momentan auch nicht mehr mit ihm schlafen, weil ich ihn nicht mehr so attraktiv finde. Nicht weil er es nicht ist, einfach die Art macht ihn für mich nicht mehr so schön, so wie vorher.
Dinge, die mir wichtig sind, spielt er runter und wenn ich mich dann darüber beschwere, bekomme ich eins auf den Deckel und werde so richtig schön rund gemacht. Er bemüht sich auch nicht um mich. Wenn ich etwas auf dem Herzen habe und ihn anrufe, weil es mir nicht gut geht wegen Stress auf der Arbeit oder ähnlichem, sagt er fast nichts mehr dazu außer "mhm, ja, nein". Im Gegenzug erzählt er mir selbst auch nur wenig aus seinem Leben, er meint immer "Es ist alles so wie immer". Dabei will ich einfach nur auch Teil haben an seinem Leben. Es ist frustrierend....

Ich fühle mich momentan nicht mehr wie in einer Beziehung, aber auch nicht als Single. Sowas zwischendrin irgendwie. Mein Kopf sagt mir "Verlass den Vollpfosten", aber mein Bauch und mein Herz denken an die ganzen schönen Momente zurück, die wir hatten und an den Freund, in den ich mich verliebt habe. Ich möchte ihn nicht verlieren, aber auf der anderen Seite vergieße ich fast täglich Tränen wegen der Beziehung.

Wie kann ich mit ihm reden, ohne dass er ausrastet? Was mache ich falsch? Wie kann ich die Beziehung retten?

Ich hoffe doch sehr, dass mir jemand helfen kann oder eventuell etwas ähnliches erlebt hat...

Liebe Grüße
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die letzten Wochen war so oft Schluss, weil ich wie ein Häufchen Elend in der Ecke saß, tränenüberströmt und meinte "Ich kann nicht mehr".
Na, willst du denn schluss machen? Was macht er dann, wenn du sagst "es ist schluss"?

Ich halte von so on-off-Sachen garnichts!
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
Ganz ehrlich, dass was Du schreibst erweckt in mir nur die Meinung das eure Beziehung ein sinkendes Schiff ist und auch nicht mehr repariert werden kann. Was dein Freund da macht, ist Dich zu beherrschen. Er beleidigt Dich, macht Dich und deine Interessen/Dinge die Dir wichtig sind runter, interessiert sich nicht mehr für dein Leben und deine Probleme und übt Pschoterror auf Dich aus.

Das ist keine Beziehung mehr und die Tatsache, dass er dein "Beenden der Beziehung" nicht akzeptiert, ist meiner Meinung nach krank. Egal was dein Bauch und Herz sagen, mach Schluß das ist nicht mehr die Person in die Du dich verliebt hast. Wenn das immer noch die Person wäre würde er sich nicht so respektlos Dir gegenüber verhalten.

Mal so als Frage, hat er Dich jemals geschlagen in dieser schlimmen Zeit?

Wenn ich Du wäre sprich mit ner Vertrauensperson (Eltern/Mutter/beste Freundin) und hol die mit ins Boot. Triff Dich mit deinen Freund an nem neutralen Ort in der Öffentlichkeit, begrüß ihn distanziert, sag ihm das die Beziehung vorbei ist und dann gehst Du wieder. Deine Vertrauensperson sollte in Reichweite sein und dann mit Dir den Ort verlassen. Nichts mehr diskiutieren, keine Gespräche mehr und dann den Kontakt abbrechen. Emails, SMS, Whatsapp, Anrufe etc... alles ignorieren und ihn auch. Du hast laut deinem Text es oft genug versucht normal mit ihm zu sprechen und nichts hat es gebracht. Dann ein Ende mit Schrecken als nen Schrecken ohne Ende.

Das wichtigste daran ist, dass Du die harte Schiene fährst und Dich nicht mehr weich kochen lässt. Lässt Du dich einmal weichkochen glaubt er, dass er Dich immer rum bekommen kann und deine Aussagen wird er dann überhaupt nicht mehr ernst nehmen. Egal wie sehr er heult, behauptet Dich zu lieben, das ihr euch wieder zusammen raufen werdet etc..., ignorier es, Du hast Chancen gegeben und versucht mit ihm drüber zu sprechen, aber das wollte er nicht.

So seh ich das leider
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Hast du ihn mal gefragt, warum er auf einmal so oft so drauf ist?
 

Benutzer144211 

Verbringt hier viel Zeit
Also zunächst mal finde iches normal, dass es in einer Beziehung Phasen gibt in denen jedes bisschen Streit auslöst. Das ist halt so, und es ist normal dass so eine Phase auch mal länger dauert und das nicht nach 3-4 Tagen wieder gegessen ist.
Ich hab während der Bachelorarbeitsphase meines Freundes auch ein paar Mal Schluss machen wollen weil er dauernd genervt war, ich war zu stolz um das einfach in den letzten Zügen seiner Arbeit hinzunehmen und Ehe man sich versieht steckt man in einem Riesen Streit...das ist wie eine Abwärtsspirale. Immer wenn ich angesprochen habe, dass ich so nicht will gar mein Freund es auch nicht vollkommen ernst genommen, es akzeptiert und war dann weg. Weil er wusste, dass es nur eine Phase ist es besser wird (darum hat er sich aber auch ernsthaft bemüht! Das waren keine leeren Versprechungen) und ich mich da jetzt einfach zu sehr reinsteigere als dass ich noch klar darüber nachdenken könnte.

Allerdings sind bei uns nie so sehr die Fetzen geflogen, dass er mich runtergeputzt und mich und meine Interessen nicht ernst genommen hat. Die Äußerungen deines Freundes finde ich viel, viel bedenklicher als die Tatsache dass ihr gerade eine Krise habt.

Wie hat er denn reagiert, als du das erste Mal Schluss machen wolltest? Hat er das auch nicht ernst genommen/war schockiert,enttäuscht etc.? Was genau tut und sagt er, wenn du ihm das sagst?

Ich weiß nicht, ob eure Beziehung noch Bestand hat. Ich weiß auch nicht, was das Problem bei deinem Freund ist...hast du ihn mal gefragt, warum er sich so verhält? Es muss ja irgendwas dahinter stecken...
Wie kam es zur Fernbeziehung? Mir fehlen da noch ein paar Infos um eure Situation einschätzen zu können.

Aber wenn du fest davon überzeugt bist Schluss zu machen, dann Triff dich mit ihm auf neutralem Boden, erkläre ihm ruhig und sachlich warum es nicht mehr geht und beende alles. Wenn du wie ein Höufchen Elend in der Ecke sitzt, heulend, und dann Schluss machst denkt er womöglich dass du das jetzt nur im Affekt sagst und nicht so meinst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren