TV Olympia nicht mehr in ARD/ZDF

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Die Olympischen Spiele ab 2018 werden aus Kostengründen nur noch bei Eurosport (teilweise im Bezahl-TV), nicht mehr in ARD/ZDF übertragen. Was ist eure Meinung dazu?
 
A

Benutzer

Gast
Super. Wenn ich viel Fernsehen schauen würde, hätten mich die dauernden Olympiaübertragungen echt genervt...
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Statt Olympia werden immer mehr Spiele der 4. Liga (Fußball) live übertragen. Da ist dann mehr Geld da für 5. Liga live. Gähn! :gähn:
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ich finde es richtig und konsequent. Und so ziemlich die erste vernünftige Entscheidung seit Einführung der ZwangsabgabeGEZ-Gebühren. 180 Millionen Euro sollte es wohl für ARD und ZDF kosten. Das ist einfach viel zu viel "Steuer"-Geld, um stunden- und tagelang völlig uninteressante Randsportarten und komplett Doping-verseuchte "Athleten" zu zeigen. Unterhaltungswert ist für alle, die nicht zufällig eine der Randsportarten ausführen oder freiwillig darüber hinweg sehen, dass nicht die besten Athleten, sondern die skrupellosesten Mediziner gewinnen, irgendwo nahe bei Null.

Ich habe die ganzen letzten Olympischen Spiele schon gedacht, was dieser Wahnsinn soll. Wieso man nicht genauso die Übertragung einstellt, wie bei der Tour. Warum man unbedingt die Kosten (= unser Geld) verdoppeln muss, weil unbedingt beide ÖR-Sender der Meinung sind, ihre Teams dorthin schicken zu müssen.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Interessiert uns nicht, da uns Olympia nicht interessiert ... und ARD/ZDF gucken wir auch kaum.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Wenn schon, dann schaue ich Randsportarten. Wasserball zum Beispiel. Dafür bin ich eh auf das kroatische oder das ungarische Fernsehen angewiesen.
Aber ich kann verstehen wenn die TV-Gesellschaften nicht beliebig Geld in diesen eigentlich ewig gleichen Zirkus hinein pumpen wollen.

Off-Topic:
Nach meiner Meinung besteht für ARD/ZDF auch keine Informationspflicht, denn die Olympiaden sind nicht echte Ereignisse, sondern Medienveranstaltungen, und die kann man bringen oder nicht, wie eine Samstagabend-Show, und da haben die TV-Anstalten das Recht auszusteigen wenn es zu teuer wird
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Prinzipiell halte ich es sicherlich nicht für eine Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, seine per Zwangsabgabe erhaltenen Gelder für die Übertragungsrechte an einem solchen durchkommerzialisierten Sportereignis zu verpulvern. - Und schon garnicht für die völlig unnötige, abwechselnde Berichterstattung von ARD und ZDF.
(Ginge es nach mir, würde sich der ÖR auf Nachrichten und sonstige Informationsangebote beschränken und den Rest den privaten Sendern überlassen.)

Und darüber hinaus könnte ich mir durchaus vorstellen, dass ein auf Sport spezialisierter Sender bessere Kommentare und Übertragungen dieses Sportereignisses zustande bringt, als ARD und ZDF.
(Ich finde z.B. die Snooker-Übertragungen mit ihren Kommentatoren auf Eurosport ziemlich gut.)

Allerdings befürchte ich, dass evtl. so manche mäßig quotenbringende Sportart, die ich bisher gerne angeschaut habe, wenn sie alle 4 Jahre mal übertragen wurde (wie z.B. Kanuslalom), nicht mehr übertragen wird, weil es sich für Eurosport schlicht und einfach nicht lohnt.
Und es würde mich auch interessieren, was aus der Übertragung der Paralympics wird, die ich teilweise deutlich spannender fand, als die olympischen Spiele.
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Der Sportjournalist in mir hat größte Sorgen. Dabei geht es nicht unbedingt um die Qualitäten von Berichterstattungen, sondern um etwas anderes: Hier geht es eben real um den deutschen Sport und nicht um das Wirtschaftsunternehmen "Die Mannschaft". Ein Blick auf Fechten und Olympischen Boxen lassen die Folgen der fußballerischen Omnipräsenz erkennen.
Erfolge jenseits des Fußballs werden meist nur in Fachkreisen oder Regionalmedien wahrgenommen, oder wer hat außerhalb der Hauptstadtregion vom internationalen Auftrumpfen der BR Volleys erfahren?
Sportarten, wie Schützen oder Reiten werden existenzielle Probleme bekommen. Hier ist Präsenz mit Sportförderung und Sponsoring verbunden. Wer keine Fläche in den Medien bekommt, ist eben nicht existent.
Hier geht es schlussendlich um Vereine, die meist als Halbprofessionell arbeiten. Der Effekt wird sich schlussendlich aber auch auf den Jugend- und Breitensport durchschlagen, weil die Vorbilder für Sportarten fehlen.
Im paralympischen Sport wird es sehr dunkel. Nachdem er zumindest etwas oberhalb der Grasnarbe präsent war, wird er nun in Nöte geraten. Dabei ist er nicht nur Inspiration für Körperbehinderte, beispielsweise nach Umfällen oder Krankheiten, sondern auch Innovationsmotor im Bereich der Prothesen und andere Dinge.
Die Vielfältigkeit in der Berichterstattung wird nun vollends wegfallen, weil der Grund für die Übertragung von Testspielen, Qualifikationen und anderen Dingen wegfällt.

Jetzt hat der Fußball den Olympischen Sport ganz offiziell weggefressen und die Namen "Sportschau" und "Sport-Reportage" sind die letzte Referenz, dass es dort früher durchaus auch um Reiten, Schwimmen und andere Dinge gegangen ist.

Wer Olympia unmoralisch findet, sollte sich eine Frage stellen: Wie hält er es mit den großen Fußballturnieren 2017, 2018 und 2022 in Russland und Katar
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Ich finds irgendwie schade. Andererseits war die Berichterstattung dieses Jahr auch teilweise unterirdisch. Da wurde z.B. bei einem Tennisspiel von einer Deutschen (weiß nicht mehr, ob das Kerber oder Petkovic war) aus der Endphase rausgegangen um irgendwas völlig nebensächliches zu zeigen und den Ausgang das Matches hat man dann ne halbe Stunde später in ner Randnotiz mitbekommen.
Ja, Olympia ist teuer, aber das wäre noch etwas, wo ich die GEZ Gebühren vernünftig angelegt gesehen hätte. Lieber da als in der Fußball Bundesliga :zwinker:
Das ist nämlich Breitensport und wäre gerechtfertigt mMn.
 

Benutzer131834 

Meistens hier zu finden
Ich interessiere mich eh nicht für diese ganzen Sportarten, deswegen ist es mir egal. Vielleicht kommt dafür der ein oder andere spannende Film.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Einerseits denke ich mir: ein guter Anfang! Denn das IOC hat ja nun nicht gerade den besten Ruf. Und wer seine TV-Rechte danach verkauft, wo er die meiste Kohle kriegt statt danach, wo er die meisten Zuschauer erreicht, hat mehr als nur einen Dämpfer verdient - das wird mancher Sponsor gar nicht gut finden...

Andererseits wäre es mir wichtiger, wenn der Profifußball auf die Privat- und Zahlkanäle verschwinden würde. Ist OK, wenn Leute Spaß dran haben - aber das muß ich nicht mit meinen Rundfunksteuern finanzieren.

Wenn die bei ARD und ZDF schlau sind: Es gibt Dutzende spannende (und auch telegene) Sportarten, die bislang praktisch unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattfinden - die wollen kein Geld haben und sind schon froh, wenn das Fernsehen überhaupt an ihnen Interesse hat.

Aber endgültig ist die Entscheidung ohnehin nicht: Wenn sich die Herrschaften beim Preis noch einig werden, bleibt alles wie gehabt.
 

Benutzer24152 

Verbringt hier viel Zeit
Finde ich gut. Jetzt sollten ARD/ZDF allerdings auch konsequent sein und fuer die Fussball Uebertragungen weniger bezahlen (am besten nichts).
Was die "Praesenz" der Randsportarten im Fernsehen angeht - jetzt sind ja ne Menge Journalisten und Kamerateams frei um diese Randsportarten zu dokumentieren:rolleyes:.
 

Benutzer161466  (48)

Sorgt für Gesprächsstoff
Finde ich gut.
Es wird Zeit das den mit Zwangsgebühren finanzierten Sendern und Politsprachrohren langsam aber sicher die Felle wegschwimmen und wirklich von der Bildfläch verschwinden.

Olympia ist da schon mal ein guter Anfang.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Bei Olympia muss man hier auch sehen, dass alleine die Rechte die beim Olympischen Komitee zu erhalten sind immer teurer werden .

Es ist ja schon jetzt ein großer Kritikpunkt, dass es die ausrichtenden Länder Millionen bis Milliarden kostet und man sagt : Der Tourismus während der Spiele muss reichen . Alles andere heimst dieses ominöse Komitee ein .

Und dass irgendwann wer sagt : Ich mach das nicht mehr mit ist klar .
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Ich begrüße die Entwicklung sehr.

Die unerträglich überhebliche und missgünstige Berichterstattung des öffentliche-rechtlichen Fernsehen über die Großevents anderer Länder hat hoffentlich damit ein Ende.

Ich erinnere mich noch mit Schrecken an Olymipa aus Peking, wo die deutschen Fernsehmacher und Kommentatoren nichts besseres zu tun hatten, als eigentlich alles, was die Chinesen vorbereitet hatten nieder zu machen und arrogant abzuwerten.
Ein Tiefpunkt deutscher Medienkultur.

In Rio war es auch nur einen Tick besser.

Wenn man die Berichte im Fernsehn anderer Nationen verfolgt hat (zB. Im französischen) dann bekam man einen Eindruck von der unsäglichen und peinlichen Fehlleistung des deutschen Fernshns voll zu spüren.
Hier wurde sich auch mal für andere Sportler oder für die Initiatoren des Events empathisch und wohlwollend mitgefreut.

Missgunst, Neid und moralische Überhöhung sind bei Sportevents fehl am Platze und nerven mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Benutzer

Gast
Ich finde es richtig und konsequent. Und so ziemlich die erste vernünftige Entscheidung seit Einführung der ZwangsabgabeGEZ-Gebühren. 180 Millionen Euro sollte es wohl für ARD und ZDF kosten. Das ist einfach viel zu viel "Steuer"-Geld, um stunden- und tagelang völlig uninteressante Randsportarten und komplett Doping-verseuchte "Athleten" zu zeigen. Unterhaltungswert ist für alle, die nicht zufällig eine der Randsportarten ausführen oder freiwillig darüber hinweg sehen, dass nicht die besten Athleten, sondern die skrupellosesten Mediziner gewinnen, irgendwo nahe bei Null.

Ich habe die ganzen letzten Olympischen Spiele schon gedacht, was dieser Wahnsinn soll. Wieso man nicht genauso die Übertragung einstellt, wie bei der Tour. Warum man unbedingt die Kosten (= unser Geld) verdoppeln muss, weil unbedingt beide ÖR-Sender der Meinung sind, ihre Teams dorthin schicken zu müssen.

Danke Mark11 Mark11 :jaa:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren