- ohne titel -

Der Ersteller des Themas war schon sehr lange nicht mehr online.
A

Adrian

Gast
Ich höre ihr leises, gleichmäßiges Atmen dicht neben mir. Ich spüre die warme Haut ihres Beines unter meiner Decke. Ich blicke in ihr schmales, friedliches Gesicht. Ein paar kurze Haare hängen wirr in ihre Stirn. Selbst im Schlaf sieht sie ein bisschen keck aus. Die Decke ist über ihre nackte Brust gerutscht und entblößt eine ihrer zarten Knospen. Ihr kleiner Busen hebt und senkt sich langsam im Rhythmus ihres Atems. Ich schaue ihr Gesicht an, und spüre eine überwältigende Sehnsucht nach Liebe und Zuneigung. Ich weiß nicht wie lange ich sie anschaue. Die Zeit vergeht. Einfach so, unaufhaltsam, ohne sich jemals zu fragen, wie schnell oder in welche Richtung sie gehen soll.

Wie seltsam, dass meine innere Verfassung so garnicht zu diesem Szenario passt. Mein Blick verschwimmt. Wirre Gedanken huschen sinnlos durch meinen Kopf und machen klare Entschlüsse unmöglich. Eine innere Stimme schreit mich an, und ruft mir Anweisungen zu, die ich nicht verstehe. Ich spüre ein wildes Hämmern an der Innenseite meiner Schläfen. Fragen tauchen auf wie schemenhafte Gestalten im Nebel, und verschwinden wieder, noch bevor ich sie hören kann. Eine Träne tropft in Zeitlupe auf meine Decke, schlägt lautlos auf, und beginnt langsam zu versickern.

Zurück bleibt nichts außer einem Kobold, der leise kichernd aus dem Fenster hüpft und in der Morgendämmerung verschwindet. Die Sonne geht auf.

(P.S.: Alles, was ich schreibe, ist auch von mir.)
 
E

Ela

Gast
Wenn ich ehrlich sein soll, weiß ich garnicht was ich dazu sagen soll; ich finde es einfach nur wunderschön was du geschreiben hast!!!! :tongue:

------------------
 

Alyson  

Verbringt hier viel Zeit
Adrian: das heißt? :frown: :frown: :frown:
Wieso hatte der kobold recht? :frown:
Zu deiner Geschichte ich find sie auch ganz groß klasse!!!Super!!Würde gerne mehr von dir lesen. :smile:

------------------
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren