Ohne Punkt & Komma

Benutzer103901 

Öfters im Forum
Ich rede nicht gern, ich bin eher sparsam mit meinen Wörtern, für Gelegenheiten, wo es wirklich wichtig ist .... eine Kollegin, mit der ich tageweise das Büro teile, ist das genaue Gegenteil davon. Ich glaube, sie ist nur auf die Welt gekommen um zu reden, und die Momente, wo sie einmal wenig zu sagen hat, haben oft damit etwas zu tun, dass ihr Mund gerade mit Essen gefüllt ist oder dass sie schläft.

Kennt Ihr Menschen, die eher "talkative" gestrickt sind ?
Ist das fur Euch jetzt unterhaltsam, anstrengend, nervig, beneidenswert oder .. ?
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich kenne Leute, die gerne und viel reden. Und ich finde es immer interessant, wenn sie mich auf einmal was fragen und mir dann tatsächlich zuhören können, während ich antworte. Ich will dann immer gerne wissen, ob sie nicht total das Bedürfnis haben, mir ins Wort zu fallen, aber einfach zu höflich dafür sind :grin:

Achja, und ich finde das nur dann etwas anstrengend, wenn ich grad Kopfweh habe oder sowas. Ansonsten stört mich das nicht, wenn sie auch etwas zu sagen haben. Wenn sie nur Blödsinn reden, dann hör ich eh nicht zu. Kann da recht gut abschalten.
 
M

Benutzer

Gast
Ich kann manchmal so sein. Aber definitiv nicht immer. In einer illusteren Runde mit passendem Thema rede ich aber gern und viel. Allerdings merkt man im Idealfall wenn zu viel wird.

Eine Bekannte von mir redet wirklich ununterbrochen und realisiert überhaupt nicht, wann es auch mal angebracht wäre, wenig bis gar nichts zu sagen.

Menschen die viel reden können, wobei man ihnen allerdings aufgrund von Inhalt und Ausdruck immernoch gerne zuhört, finde ich spannend. Wenn es nur dummes Gewäsch ist und die Person keine Empathie aufweist, dann ist es einfach nur anstrengend.
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Ich finds immer ganz gut, wenn ich jemanden habe, der bei Unterhaltungen den aktiveren Part übernimmt. Da mir selbst meist nichts einfällt über das man reden kann, würde das Gespräch sehr oft ins Stocken geraten. Darum finde ich es gut, wenn ich jemanden habe, der immer etwas zu erzählen weiss...
 

Benutzer13408 

Meistens hier zu finden
Die Freundin meines Bruder ist so eine: sie quatscht in einem durch, erzählt immer weiter, obwohl das Gegenüber merkbar kein Interesse daran hat. Auch wenn man einsilbig antwortet, "schreckt" sie das nicht ab. In manchen Situationen (zB. bei Großeltern-Geburtstagsfeiern) ist das sehr praktisch, da sie die anderen Leute unterhält. Ich persönlich finde es manchmal ziemlich anstrengend.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
ICh habe in meiner Ausbildung jetzt im Kurs eine kennen gelernt die sehr sehr sehr viel redet. Sie ist keine Trainerin (sonst würd ichs verstehen) sondern in der Gruppe (wie wir). Sie redet ständig, hat ständig was zu sagen, ständig fällt ihr ne neue Story ein die sie uns unbedingt mitteilen möchte und aus Prinzip weiß sie alles besser. :wuerg: Die Frau nervt mich schon richtig und ich habe schon richtige Hassgefühle entwickelt gegen sie.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Also, die Oma meines Freundes labert mir jede Woche ohne Punkt und Komma eine Klinke ans Ohr :tongue: Die merkt allerdings auch nicht mehr, wenn sie jede Woche das Gleiche fragt. Manchmal erzählt sie allerdings auch sehr spannende Geschichten, dann macht es mir nichts aus, aber manche Sachen hört man sich zum xten Mal an und macht immer die gleichen "appreciative noises"...

Ich persönlich rede auch viel und gerne, aber nicht ohne Unterlass, das finde ich nervig. Und ich kann auch mal schweigen. Generell bin ich aber tatsächlich eher 'talkative' :ashamed:

Off-Topic:
Ein Mann, ein Wort - eine Frau, ein Wörterbuch.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Off-Topic:
Off-Topic:
Ein Mann, ein Wort - eine Frau, ein Wörterbuch.

Laut einer Studie, die ich mal gelesen hab, stimmt das tatsächlich. Allerdings anders, als man denkt, nämlich geht es nicht um die Wortanzahl, sondern um die Wortvielfalt. Frauen und Männer sprechen quantitativ betrachtet ähnliche Mengen an Wörtern, allerdings ist die Anzahl der gleichen Wörter bei den Männern höher als bei den Frauen, was bedeutet, die Eloquenz der Damen scheint ein wenig elaborierter zu sein als die der Männer :grin:
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:


Laut einer Studie, die ich mal gelesen hab, stimmt das tatsächlich. Allerdings anders, als man denkt, nämlich geht es nicht um die Wortanzahl, sondern um die Wortvielfalt. Frauen und Männer sprechen quantitativ betrachtet ähnliche Mengen an Wörtern, allerdings ist die Anzahl der gleichen Wörter bei den Männern höher als bei den Frauen, was bedeutet, die Eloquenz der Damen scheint ein wenig elaborierter zu sein als die der Männer :grin:

Off-Topic:
Genau, das meine ich ja - allerdings geht mit dem Gebrauch verschiedener Wörter subjektiv betrachtet auch eine höhere Wortanzahl einher :grin:
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Quasselstrippen können auch recht unkompliziert sein. Da braucht man sich nicht irgendwie ein interessantes Gesprächsthema einfallen lassen oder so. Die brauchen nur ein Stichwort und schon läuft die Lok :grin:. Finde ich manchmal recht entspannend, v.a. in einer Runde, wo Leute meinen, es müsse was geredet werden weil sonst etwas nicht stimmt.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hatte mal so eine Quasselstrippe im Büro, direkt mir gegenüber. Es war aber nicht so, dass man ein interessantes Thema ansprechen konnte und er dann darüber erzählt hat. Nein, er hatte so seine 3 oder 4 Themen und über die hat er gesprochen, immer, jeden Tag...

... ich hab immer die Quasselpausen abgewartet, kurz zugestimmt und dann Kopfhörer aufgesetzt. :smile:
 
D

Benutzer

Gast
Ich rede nicht gern, ich bin eher sparsam mit meinen Wörtern, für Gelegenheiten, wo es wirklich wichtig ist .... eine Kollegin, mit der ich tageweise das Büro teile, ist das genaue Gegenteil davon. Ich glaube, sie ist nur auf die Welt gekommen um zu reden, und die Momente, wo sie einmal wenig zu sagen hat, haben oft damit etwas zu tun, dass ihr Mund gerade mit Essen gefüllt ist oder dass sie schläft.

Kennt Ihr Menschen, die eher "talkative" gestrickt sind ?
Ist das fur Euch jetzt unterhaltsam, anstrengend, nervig, beneidenswert oder .. ?

:flennen: Mein eigen Fleisch und Blut......

Früher schon, Augen auf und innerhalb von 0,3 Sec war die Klappe auf und das Neue Testament runtergebrabbelt......

Das kann einen ganz schön auf die Eier gehen.

Es gibt auch hier die eine oder andere Kollegin, die nur quatscht.
Die müssen doch mal Muskelkater in den Wangen oder der Zunge bekommen....

Ich kenn da aber nix und sage auch, wenn mir jemand zu viel redet.......:smile:
Man muss ja unterscheiden, zwischen Menschen die viel reden und nix sagen, und denen, die viel reden und auch viel zu sagen haben.

Ein Partner der nur Quasselt? Ne.....wär nix für mich. War nie was für mich. Grade nicht morgens, da brauche ich Zeit...viel Zeit und Ruhe, wer mich da schon gleich anlullt hat verloren....
:zwinker:
 

Benutzer104982  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Zwei meiner Freundinnen (Zwillinge) sind echte Laberbacken. Das kann ziemlich süß und unterhaltsam sein, denn die beiden finden immer ein Thema von dem sie erzählen können und wenn es das uninteressantes der Welt, à la ihre Oma hätte neue Wäscheklammern gekauft, ist. Sie erzählen das dann auch noch mit so einer Freude, dass man nur staunen kann. Sie haben auch keinerlei Probleme neue Leute kennen zu lernen, sondern fangen einfach ohne Punkt und Komma an zu labern. Es kann aber auch wirklich anstregend mit ihnen sein, wenn sie einfach mal wieder nicht den Mund halten können und phasenweise müssen wir sie auch etwas direkter bremsen. Aber würden die zwei nicht mehr so viel reden, würde ich das in unseren Weiberrunden vermissen.
 
S

Benutzer

Gast
Ich würde von mir selbst sagen, ich bin nicht so.
Ich wette aber, mein Freund würde an dieser Stelle etwas anderes über mich behaupten. :grin:

Hm... an sich kann ich auch viel reden, aber dazu müssen die Themen stimmen und auch mein Gegenüber. Wenn ich merke, der andere hat kein Interesse, höre ich auf zu reden. Außer bei meinem Freund... der muss da durch :grin: Aber der sagt dann auch manchmal, dass ich doch mit dem Geschnatter mal aufhören soll :ashamed:

Im Büro kenne ich das auch. Ich saß damals als Azubi im ersten Lehrjahr mit zwei solcher Quasselstrippen zusammen. Lästern, tratschen etc. gehörte zum Alltag. Das war sehr nervig. Ich war froh, als ich im zweiten Jahr wechseln durfte und mit einer Kollegin zusammen war, die meinem Charakter ähnlich war. Wenn gearbeitet wurde, war Ruhe... wenn aber jemand was auf dem Herzen hatte, wurde erzählt... oder wenn etwas Spannendes in der Weltgeschichte passierte. Das war angenehm :jaa:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Jemand, der die ganze Zeit ohne Punkt und Komma labert, geht mir ziemlich schnell gehörig auf die Nerven.

Aber auch wenn jemand so schweigsam ist, dass man ihm jedes Wort aus der Nase ziehen muss und sich dauernd anstrengen muss, ein Gespräch zustande zu bekommen oder aufrecht zu erhalten, ist das auf Dauer ziemlich nervig.
So ist es z.B. bei einem Freund von mir: Eine Weile kommen wir wunderbar miteinander zurecht. Aber wenn wir z.B. mal zusammen für längere Zeit im Urlaub sind und uns nach ein paar Tagen nur noch anschweigen, geht mir das auch extrem auf die Nerven.

Am Besten ist eben immer noch etwas zwischen den Extremen - also, dass man sich gut mit Anderen unterhalten, aber auch gut zuhören oder einfach mal still sein kann.

Und was mir unabhängig von der Geschwätzigkeit wahnsinnig auf die Nerven geht, ist, wenn jemand ewig um den heißen Brei herumredet anstatt, die Sache auf dem Punkt zu bringen.
 

Benutzer103901 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Mir ist das besonders aufgefallen bei der TV-Serie "Gilmore girls", auch wenn sich manche jetzt vielleicht wurndern, warum ausgerechnet ein Kerl sich so etwas anguckt ... :smile: ich mag es, neue Fremdsprachen zu lernen indem ich TV-Serien in Deutsch und dann in der Zielsprache gucke bzw. umgekehrt - mir fiel nicht nur auf, dass anders als viele andere Serien die "Gilmore girls" oft keine exakte Übersetzung haben, weil viele Andeutungen an amerikanische Sternchen und lokale Politik- / Show-Leute drin vorkommen, sondern dass der Umfang der Dialoge auch andere Serien um Längen schlägt. Wenn die Akteure loslegen dann peitschen die Dialoge hin und her in einem Tempo und einem Format .... wowie. Im RL wäre das vermutlich zuerst beeindruckend und irgendwann dann ganz furchtbar anstrengend
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Off-Topic:
Mir ist das besonders aufgefallen bei der TV-Serie "Gilmore girls", auch wenn sich manche jetzt vielleicht wurndern, warum ausgerechnet ein Kerl sich so etwas anguckt ... :smile: ich mag es, neue Fremdsprachen zu lernen indem ich TV-Serien in Deutsch und dann in der Zielsprache gucke bzw. umgekehrt - mir fiel nicht nur auf, dass anders als viele andere Serien die "Gilmore girls" oft keine exakte Übersetzung haben, weil viele Andeutungen an amerikanische Sternchen und lokale Politik- / Show-Leute drin vorkommen, sondern dass der Umfang der Dialoge auch andere Serien um Längen schlägt. Wenn die Akteure loslegen dann peitschen die Dialoge hin und her in einem Tempo und einem Format .... wowie. Im RL wäre das vermutlich zuerst beeindruckend und irgendwann dann ganz furchtbar anstrengend
Gerade weil sie soviel reden, reden sie auch so schnell. Die Dialoge dieser Serie sind viel, viel umfangreicher als es im Durchschnitt bei Serien mit einstündigen Folgen der Fall ist.
Und als Kerl bist du damit auch nicht allein. Mein Ex wollte sich das so oft anschauen, dass sogar ich (die ihn erst auf die Serie gebracht hat) irgendwann davon genervt war. :grin:


EDIT:
Thema verfehlt.
Korrektur: Kommt drauf an, welche Art von Quasselstrippe man vor sich hat. Mir ist zumindest noch niemand über den Weg gelaufen, der wirklich nur am Labern ist und Anderen nicht zuhört.
 
G

Benutzer

Gast
Ich finde sowas megaanstrengend und bin auch das absolute Gegenteil. Also klar habe ich auch mal einen Laberflash, aber nicht dauernd.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
ich glaube, manchmal bin ich recht anstrengend für meine umgebung. :ashamed:

ich selbst finde solche leute manchmal schon anstrengend. mir ist das aber lieber, als jemand der den mund gar nicht aufbekommt. wenn man sich ordentlich mit dem gegenüber unterhalten ist es ok.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren