Ohne direktan bekomme ich keine Erregung

Benutzer154067  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hatte vor ca 41/2 Jahren einen schweren Autounfall, und habe eben verschiedene Probleme und krankheiten davongetragen, unter anderem auch mit meiner Männlichkeit seit einiger zeit probleme. Und zwar ich bekomme zwar einen Hoch aber ich werde nicht wirklich so erregt wie es sein sollte. Wer hat erfahrung mit diversen potenzmittel, wie eben Direktan, die hat mir das LKH Korneuburg gegeben.
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
wozu ein potenzmittel wenn du eine erektion bekommst? das wird dir ja nicht einfach so verschrieben ohne ärztliche untersuchung

und erregung findet im kopf statt..
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Kannst du eine Erektion nicht mehr halten? Oder wirst du nicht steif genug, sodass GV nicht möglich ist? Was erghoffst du dir von anderen Usern?
 

Benutzer154067  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich suche antworten, ob jemand mit Potenzmitteln erfahrung hat, ob da wirklich nichts passieren kann. Denn für mich ist dieser Umstand das ich mit 37 Jahren Probleme habe ein bisschen komplex, und ängstlich. Denn ich habe mit solchen mitteln keine Erfahrung! Es betrifft beides! Es ist so das ich eine Errektion bekomme, aber die nicht ganz so hart ist wie es sein sollte, um den geschlechtsverkehr auszuüben. Der grund ist der das ich bei dem Autounfall eine massive Beckensprengung erlitten habe, und im Bereich der Blase eine Querschnittsymptomatik. Das heisst das ich auch mich katheteriesieren muss, nach jedem WC Gang, mit einmalkathetern.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
ist deine empfindung am penis also auch betroffen?
Der richtige Ansprechpartner in so einem Fall ist sicherlich der Urologe. Alles andere ist nur rätselraten.
 

Benutzer154067  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja so kann man das auch sagen! Die Empfindung ist erheblich gestört! Der Urologe schon richtig, der hat mir ja das direktan im LKH gegeben. Ich würde gerne auch wissen ob jemand mit Viagra oder ähnlichen Erfahrung hat!
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Wenn du überhaput eine Erektion bekommst, ist das schon einmal wirklich super - wenn man die Schwere der Verletzungen betrachtet. Die Funktion ist in ihren Grundzügen nicht vollständig betroffen.

Schämst du dich denn aufgrund der nicht-standhaften Erektion? Kannst du mit deiner Partnerin offen darüber reden? Es ist ja auch möglich, dass die Standhaftigkeit nachlässt, weil der Kopf nicht so recht mitspielt. Wäre es möglich, dass du eher im Kopf/Geiste noch etwas blockiert bist? Gehemmt bist?
 

Benutzer154067  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das mit dem kopf, habe ich schon überlegt. Es wurde mir aber auch gesagt, das meine vielen Medikamenten daran schuld sein können. Was aber eigentlich nicht ist weil nach dem Unfall hat ja ca. 1 Jahr noch alles normal funktioniert. Fixe Partnerin habe ich derzeit eh keine, nur so Art on night stands. Da ist es mir aufgefallen, denn mit meiner Beziehung ist es nach einem halber Jahr nach dem Unfall zu ende gegangen!
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Nimmst du denn derzeit noch viele Medikamente? Dann ist darauf zu achten, dass sich ggf. die Potenzmittel nicht mit denen ins Gehege kommen. Vom Arzt dann abklären lassen.:smile:

Klappt es denn bei der SB?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wird dein Penis denn bei SB auch nur halb-hart, oder kommt das ausschließlich vor, wenn du mit einer Frau aktiv bist?
 

Benutzer154067  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Bei der SB habe ich genau auch das Problem, nur ist es mir da nicht so bewusst vor gekommen, Medikamente nehme ich am Tag noch ca.12 stück. Ich dachte halt okay, dann wird es halt nur klappen, bei einer frau. Aber als ich dabei dasselbe Problem hatte, wurde ich schob leicht frustriert, obwohl die Frau super reagiert hat, und sagte das ist wahrscheinlich nach so einem Unfall normal!frustrieren tut es schon!
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Schau mal nach, was in allen Beipackzetteln zu deinen Medikamenten unter Nebenwirkungen steht. Es gibt einiges, was die Ereketion beeinflussen kann.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Wenn du täglich 12 (verschiedene?) Medis nimmt würde mich das nicht wundern, wenn das eine Nebenwirkung ist.
Klappt es denn mit dem Potenzmittel?
 

Benutzer153850  (66)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaube du suchst hier an der falschen Stelle nach Rat. Nachdem du so viel Medikamente nehmen musst sind die richtige Anlaufstelle die Ärzte die dir die Medikamente verschreiben, dort solltest du fragen, ob ein Potenzmittel auch noch genommen werden kann und wenn ja, welches.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn du nur ONS hast, ist es vermutlich auch doppelt schwierig, da der Leistungsdruck dort ja viel höher ausgeprägt sein dürfte, als in einer Beziehung. Druck ist nie gut, wenn man Erektionsprobleme hat. Vielleicht wäre es besser, dich in einer Art "festen Affäre" an die Sache ranzutasten, als immer wieder mit neuen Frauen?

Ansonsten kann ich mich den anderen anschließen: Ein Urologe wird dir sehr viel umfassender und kompetenter die medikamentöse Bandbreite (mit ihre Vor- und Nachteilen) erklären können.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren